Methodenentwicklung zur Lebensdauervorhersage von Wasserturbinen mittels Maschinendiagnoseverfahren

01.10.2017 - 30.09.2019
Forschungsförderungsprojekt
Der fortschreitende Ausbau von Wind und Photovoltaik erhöht den Bedarf an Regelenergie und damit die Bedeutung von Pumpspeicheranlagen, führt aber auch zu einer zunehmenden Beanspruchung der betroffenen Maschinenkomponenten. Eine Bewertung der geändertenBetriebsweise auf die Restlebensdauer ist mit den Daten, die derzeit am Maschinensatz permanent erfasst werden, nicht möglich. Das Ziel des beantragten Projektes MDREST ist es, eine Korrelation zwischen temporären Messdaten und permanenten Betriebsdaten zu finden.
Dies soll zur Verbesserung bestehender Maschinendiagnoseverfahren beitragen. Dadurch will man, neben einer Gewährleistung der Sicherheit, den geänderten Anforderungen der erneuerbaren Strommärkte durch Flexibilisierung der Betriebsweise entgegenkommen.
Dies begünstigt eine zunehmende Integration neuer, erneuerbarer Energieträger in die bestehenden elektrischen Netze.

Personen

Projektleiter_in

Projektmitarbeiter_innen

Institut

Auftrag/Kooperation

  • Brüel & Kjaer GmbH

Förderungsmittel

  • Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) (Nationale Förderung) Förderschiene Basisprogramm Förderprogramm Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) Fördergeber Forschungsförderungsgesellschaft Reichweite Nationale Förderung Projekttyp Forschungsförderungsprojekt Ausschreibungskennung 861560

Forschungsschwerpunkte

  • Energy and Environment

Schlagwörter

DeutschEnglisch
LebensdaueranalyseLifetime Assessment
Francis TurbinenFrancis turbines
MaschinendiagnoseMachine diagnosis

Externe Partner_innen

  • Brüel & Kjaer Vibro GmbH