280.139 Boden- und Raumordnungsrecht
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, UE, 1.5h, 2.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 1.5
  • ECTS: 2.0
  • Typ: UE Übung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage 

- Rechtskonflikte im Boden- und Planungsrecht in ihren vielfältigen Dimensionen zu analysieren; 

- juristischen Argumentationen der Höchstgerichte zu folgen; 

- rechtlich nachvollziehbare und schlüssige Begründungen bei Planungsentscheidungen zu verfassen und

- aktuelle Rechtsprobleme bei Planungsmaßnahmen einzuschätzen und Lösungsvorschläge zu beurteilen. 

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung ist die Übung zu den Vorlesungen Boden- und Raumordnungsrecht I und II und trägt den Untertitel "Raumordnung vor Gericht". Anhand ausgewählter Erkenntnisse der Höchstgerichte werden einerseits typische Rechtskonflikte im Berich des Planungsrechts auf kommunaler und regionaler Ebene behandelt und deren Lösungen durch die Höchstgerichte aufgezeigt. Dabei werden insbesondere verfassungrechtliche Probleme bei Planungsmaßnahmen, wie komptenzrechtliche Aspekte, Gleichheitssatz, Grundrecht auf Eigentum oder Legalitätsprinzip, besprochen. Andererseits werden besonders aktuelle planungsrechtliche Fragestellungen, wie Vertragsraumordnung oder zulässige Regelungen für Einkaufszetren, diskutiert. Die Studierenden bereiten sich auf die einzelnen Übungeinheiten durch ein intensives Bearbeiten der jeweiligen Erkenntnisse vor und diskutieren in der Übung ihre Überlegungen.

Methoden

Den Studierenden werden unterschiedliche - raumplanungrechltich relevante - Entscheidungen der Höchstgerichte (VfGH, VwGH) zu Verfügung gestellt, die sie als Vorbereitung zu den jeweiligen Übungseinheiten eigeständig anhand gestellter Fragen bearbeiten müssen. In den Übungseinheiten werden die Erkenntnisse besprochen und umfangreich diskutiert.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Die Lehrveranstaltung gehört zum Wahlmodul 10: Rechtliche Aspekte in Planungsprozessen (Bachelorstudium Raumplanung und Raumordnung).

__________________________________________________

Sehr geehrte Studierende,

nachdem Univ.-Ass. Dr. Karin Hiltgartner im kommenden Wintersemester ihre Lehrveranstaltung "Verwaltungsverfahrensrecht", die eine von drei Lehrveranstaltungen des vorgesehenen Wahlmoduls 10 bildet, nicht anbietet, wird für die vollständige Absolvierung des Wahldmouls 10 die VO 280.589 Raumrelevantes Recht - Grundlagen der guten wissenschaftlichen Praxis als gleichwertig angerechnet.

Mit besten Grüßen

Arthur Kanonier
(19.09.2019) 
__________________________________________________ 

 

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.11:00 - 12:3015.10.2019 - 21.01.2020Seminarraum 4/2 UE Einheiten
Boden- und Raumordnungsrecht - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Di.15.10.201911:00 - 12:30Seminarraum 4/2 Vorbesprechung
Di.22.10.201911:00 - 12:30Seminarraum 4/2 Einleitung, Kompetenzfeststellungserkenntnis
Di.29.10.201911:00 - 12:30Seminarraum 4/2 Antragslegitimation, Rechtsschutz
Di.05.11.201911:00 - 12:30Seminarraum 4/2 Planungsermessen
Di.12.11.201911:00 - 12:30Seminarraum 4/2 Baulandeignung, Rückwidmung
Di.19.11.201911:00 - 12:30Seminarraum 4/2 Gleichheitssatz, Bebauungsplan
Di.26.11.201911:00 - 12:30Seminarraum 4/2 Grundlagenforschung - Interessensabwägung
Di.10.12.201911:00 - 12:30Seminarraum 4/2 Einkaufszentren
Di.17.12.201911:00 - 12:30Seminarraum 4/2 Anlasswidmung, Gleichheitssatz
Di.07.01.202011:00 - 12:30Seminarraum 4/2 Nachbarn - Rechtschutz
Di.14.01.202011:00 - 12:30Seminarraum 4/2 UE Einheiten
Di.21.01.202011:00 - 12:30Seminarraum 4/2 UE Einheiten

Leistungsnachweis

Die Lehrveranstaltung hat immanenten Prüfungscharakter, es besteht Anwesenheitspflicht.

Es zählen:

  • Vorbereitung
  • Mitarbeit
  • Anwesenheit

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
11.09.2019 12:00 14.10.2019 12:00 14.10.2019 12:00

Anmeldemodalitäten:

Aus organisatorischen Gründen kann die Übung nur mit einer beschränkten TeilnehmerInnenzahl abgehalten werden. Als Kriterium zur Aufnahme in die LVA wird grundsätzlich die zeitliche Reihung der Anmeldungen herangezogen, wobei Studierende die im letzten Sommersemester angemeldet waren und die Übung nicht absolvieren konnten jedenfalls vorgereiht werden und mit einem fixen Platz in der Übung rechnen können.

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 240 Raumplanung und Raumordnung

Literatur

Notwendige Unterlagen für jede Seminareinheit sind: Erkenntnissammlung. 
Die Arbeitsunterlagen werden für einen Unkostenbeitrag von € 4,00 zur Verfügung gestellt.

Die Unterlagen sind ab dem 08.10. am Fachbereich Bodenpolitik abzuholen.

 

Begleitende Lehrveranstaltungen

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch