270.096 Planungs- und Bauökonomisches Design

2019S, VU, 2.0h, 2.5EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.5
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung

Ziele der Lehrveranstaltung

Das planungs- und bauökonomische Design möchte das Erfassen der ökonomischen und -logischen Zusammenhänge in der Architektur schärfen. Die Vermittlung der Leistungsfähigkeit von Architekturkonzepten basiert im Bilden von Varianten und Bewerten derselben. Das Hinterfragen üblicher Stadt-, Wohn- und Architekturkonzepte ist Kern der Anschauungsbeispiele, wobei hohe Lebensqualität und praktischer Zweck im Vordergrund der Überlegungen stehen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Architektur wird üblicherweise an einer definierten Stelle und für eine gewisse Nutzung in einer bestimmten Zeit geplant und gebaut. Ein umwelt-, wirtschafts- und sozialverträgliches Planen und Bauen muss in diesem Punkt weiterdenken. Was wäre, wenn Tatsachen sich ändern: wie Betreiber, Nutzer, -Verhalten, Umwelt, Politik...? Welchen Einfluss hat eine Veränderung auf formale, funktionale, materialtechnische Aspekte in der Architektur?

Weitere Informationen

Angabe  |  Vorstellung  |  Ablauf  |  Termine  |   Layout  | Arbeitsproben  |  Upload

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

Ausarbeitung zweier Projekte (vgl. Punkt A & B) als Flächennachweis in 2D und 3D Darstellung (vgl. Punkt 1 & 2):
A. Das primäre Projekt ist jenes, welches im Rahmen des Moduls Experimentellen Hochbau selbst entwickeltet wurde.
B. Das sekundäre Projekt ist ein Vergleichsprojekt aus der Fachwelt, welches dasselbe Thema der Aufgabenstellung des Moduls berührt.
1. Flächennachweis in 2D - unter Verwendung der PlanB Musterzeichnung im AutoCAD. Dabei soll die eigene Zeichnung in der AutoCAD-Datei eingefügt und im Reiter Papierbereich gelayoutet dargestellt werden.
2. Flächennachweis in 3D - in axonometrischer Darstellung unter Zugrundelegung der Vorlage in Farblichen Darstellung.

Prüfungen

TagZeitDatumOrtPrüfungsmodusAnmeldefristAnmeldungPrüfung
Fr. - 24.01.2020schriftlichKeine Anmeldung-PBD 3. Abgabetermin
Fr. - 03.07.2020schriftlichKeine Anmeldung-PBD 1. Abgabetermin

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
05.03.2014 12:00 04.04.2014 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
No records found.

Literatur


Architektur kostet Raum  |  Architektonisches Entwerfen bei Ressourcenknappheit 
Manfred Berthold

Gebundene Ausgabe: 380 Seiten, 462 Abbildungen in Farbe. Verlag: Springer Wien New York; Sprache: Deutsch, Ladenpreis: € 58,32, ISBN-10: 3709102251, ISBN-13: 978-3709102251, Größe: 30,6 x 23,8 x 3,5 cm 

 Buchcover "Architektur kostet Raum", Autor: Manfred Berthold, SpringerVerlag Wien-NewYork

Architektur kostet Raum


versteht sich als Auseinandersetzung mit dem vom Menschen geschaffenen und beanspruchten Raum. Raum ist das primäre Medium der Architektur. Seine Definition, Bemessung, Gliederung, Fügung und formale Gestaltung ist die wichtigste Aufgabe der Architektur. Der Autor Manfred Berthold, Architekt und Professor für Planungs- und Bauökonomie, demonstriert und analysiert raumökonomisch relevante Aspekte anhand neutraler Fallbeispiele sowie eigener Entwürfe. Auf der Basis dieser Erkenntnisse entwickelt er Konzepte, die sich auf das Wesentliche der Raumökonomie konzentrieren. Das Hinterfragen üblicher Stadt-, Wohn- und Architekturkonzepte ist Kern seiner Anschauungsbeispiele, wobei hohe Lebensqualität und praktischer Zweck im Vordergrund seiner Überlegungen stehen. Das Buch, ein neuer Typus des Handbuches, setzt sich kritisch mit einem der klassischen Themen der Architektur auseinander, der Planungs- und Raumökonomie, wobei der Autor vom Typus des Rezeptbuches abweicht und stattdessen offene Fragen formuliert.

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch