251.910 Modul Cultural Spaces
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022S, VU, 8.0h, 10.0EC
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 8.0
  • ECTS: 10.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...:

  • ein Forschungsprojekt in der Architektur zu planen
  • die dazu notwendigen Recherchen und Feldforschungen durchzuführen
  • Forschungsfragen zu definieren,
  • geeignete/anwendungskonforme Methodik zu beschreiben,
  • ein notwendiges Konsortium zu organisieren,
  • einen Arbeitsplan zu skizzieren
  • einen groben Budgets abzuschätzen
  • Finanzierungsmöglichkeiten zu skizzieren
  • Ein Projekt zu „pitchen“ (in einer Kurzpräsentation für potentielle Partner/Fördergeber/Stakeholder zu präsentieren)
  • Forschungsergebnisse in wissenschaftlichen Artikeln zusammenzufassen
  • Forschungsinhalte zu präsentieren
  • verschiedene kulturelle Einflüsse auf die Architektur zu verstehen und zu kategorisieren.
  • verschiedene Aspekte der Architektur in einem anderen kulturellen Umfeld abzuleiten.
  • in interdisziplinären und internationalen Teams zu arbeiten.
  • Rahmenbedingungen für das Planen und Bauen unter herausfordernden Bedingungen zu analysieren.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Architektur ist eine Reflexion der Kultur und der Identität der Menschen. Sie wird sowohl von ihrer Umgebung als auch von der Geschichte, der Kultur und den Bedürfnissen der Menschen beeinflusst, die sie entwerfen, umsetzen und nutzen. Eine der Auswirkungen der Globalisierung ist, dass es zu einer Art Einheitlichkeit in der gebauten Umwelt kam, die die Menschen die Vergangenheit und die soziokulturelle Einbettung vergessen ließ.

Die historische Wurzeln in modernen Architektur zu transformieren und wiederzugeben, waren und sind immer wieder eine Inspirationsquelle für Architekten. Dazu ist eine fundierte Auseinandersetzung mit der bestehenden gebauten Umwelt und dem entsprechenden kulturellem Umfeld und seiner Geschichte unerlässlich.

Das Modul Cultural Spaces bietet Studierenden die ein breit gefächertes Angebot sich mit der Forschung in der Architektur und den soziokulturellen Rahmenbedingungen auseinanderzusetzten.

In einem Seminar wird der Zugang zur Untersuchung von Objekten gegeben und angeregt diese mit anderen zu vergleichen, um die Unterschiede oder Parallelen zwischen der Herangehensweise in verschiedenen Kulturräumen zu verstehen. (251.908 SE Vergleichende Architekturforschung: Kulturraum - Identität - Architektur). In einer Vorlesungsübung werden an Hand von praktischen Feldforschungen eine Einführung in das interdisziplinäre Arbeiten geboten. Dazu wird nach Möglichkeit ein Thema in einem Land mit einem für die meisten Studierenden nicht vertrauten Kulturraum geboten, um sich mit dem Einfluss der soziokulturellen Aspekt auf die Architektur im Detail auseinanderzusetzen. (251.907 VU Einführung in die interdisziplinäre Forschung in der Architektur)

Begleitet werden die thematischen Lehrveranstaltungen durch Vorlesungen, die sich mit der Forschung in der Architektur beschäftigen. Fokussiert die eine auf die Präsentation von anschauliche Beispiele aus abgeschlossenen und laufenden Projekten werden in der anderen die methodischen Herangehensweisen an das Thema Forschung erläutert.( 251.906 VO Anwendungsorientierte Methoden der Architekturforschung) Dabei wird auf die Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten eingegangen, die Entwicklung von Ideen zu konkreten Projekten veranschaulicht und durch Repräsentant*innen aus der Praxis ein Einblick in die Forschungsförderungslandschaft geboten. (251.909 VO Rahmenbedingungen für die Architekturforschung).

Ein neues Ortsbildschutzkonzept für Bad Aussee

In Zusammenarbeit mit VertreterInnen der Gemeinde Bad Aussee wird die Geschichte des Ortes, das bestehende Ortsbildschutzkonzept und die Notwendigkeit der Überarbeitung diskutiert und eine intensive Dokumentation des Bestandes durchgeführt. Auf Basis dieser Untersuchungen werden Ideen für neue Impulse zum Schutz des Ortsbildes bei gleichzeitig möglicher Weiterentwicklung des Ortes erarbeitet.

Methoden


Vortragsreihen zu Forschungsprojekten | Forschungsmethodik | wissenschaftlichem Arbeiten

Praktische Übungen zur Forschung

Betreuung bei der Gebäudeaufnahme, der Stadtanalyse und der Erstellung von Referaten und Forschungsskizzen

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Einführung:

14.03.2022, 09:00 via Zoom:

Join URL: https://tuwien.zoom.us/j/95572275616?pwd=ZlB3Wjk1emd2dXNRVXhnVVNjWk84dz09

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mo.09:00 - 11:0014.03.2022 Join URL: https://tuwien.zoom.us/j/95572275616?pwd=ZlB3Wjk1emd2dXNRVXhnVVNjWk84dz09 (LIVE)Einführung
Mo.09:00 - 18:0027.06.2022Seminarraum AE U1 - 4 Abschlusspräsentationen Modul Cultural Spaces und Cervo Filme

Leistungsnachweis

Referate, mündliche Prüfungen, Ergebnisse der Feldforschung in (digitalen) Mappen (Pläne, Berichte, Fotodokumentationen)

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Theoriemodule Master14.02.2022 09:0021.02.2022 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Begleitende Lehrveranstaltungen

Vertiefende Lehrveranstaltungen

Sprache

Deutsch