251.831 Kleines Entwerfen "Design/Build: Lehm-Sitz-Skulptur im Neu Marx Garten"
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019S, UE, 4.0h, 5.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 4.0
  • ECTS: 5.0
  • Typ: UE Übung

Ziele der Lehrveranstaltung

Design/Build: Lehm-Sitz-Skulptur im Neu Marx Garten

251.831 Kleines Entwerfen gekoppelt mit dem Softskill 251.730 VU Architekturdokumentation und Präsentation/Transdisziplinäre Interaktionen

Achtung: Das Entwerfen kann nur in Kombination mit der VU Architekturdokumentation und Präsentation absolviert werden!

Die Grundlage des Entwerfens bildet die Beschäftigung mit dem Material Lehm. Ziel ist es, die materialspezifischen Eigenschaften von Lehm sowie die haptischen und dynamischen Qualitäten dieses Baustoffs in einem skulpturalen Entwurf zusammenzuführen und diesen im Anschluss baulich umzusetzen. Die Studierenden werden bereits parallel zu den Entwurfsarbeiten das praktische Arbeiten mit dem Baustoff Lehm erfahren, um ein Gefühl für die Besonderheiten und die haptischen Qualitäten dieses Baustoffs zu entwickeln und im Entwurf direkt auf diese Erfahrungen reagieren zu können.

Der Bauplatz befindet sich im Neu Marx Garten (www.neumarx.at/neu-marx-garten/2090) auf dem Areal OPENmarx (www.futurelab.tuwien.ac.at/openmarx). Hierbei handelt es sich um ein längerfristiges Zwischennutzungsareal, auf dem vom Verein Gartenpolylog Urban Gardening praktiziert wird. Ziel des Entwerfens ist die Schaffung eines geschützten Rückzugsortes, an dem sich die HobbygärtnerInnen zusammensetzen, ausruhen und sich austauschen können. 

 

Inhalt der Lehrveranstaltung

Entwurfsaufgabe: Es wird eine (Sitz)Skulptur entworfen, die in ihrer gesamten Dreidimensionalität bespielbar ist und zelluläre räumliche Qualitäten aufweist, die Schutz bietet und zum Verweilen einlädt. Die funktionalen Zwänge werden dabei auf ein Minimum reduziert. Entwurf und Material sind von Beginn an unmittelbar miteinander verknüpft, d.h. der Entwurf entsteht aus den Möglichkeiten und Einschränkungen heraus, welchen das Material Lehm unterliegt. Die Umsetzung als partizipativer Prozess (Einbeziehung der `GärtnerInnen´, Flüchtlingen, Nachbarn) wird von Beginn an im Entwurf mitgedacht. Da das Thema Re/Upcycling ein wichtiger Teil des bestehenden Urban Gardening Konzepts im Neu Marx Garten darstellt, soll diese Philosophie auch im Entwurf weitergeführt werden, indem z. B. gebrauchte bzw. nicht-mehr-gebrauchte Materialien und Gegenstände einer neuen Funktion zugeführt werden.

Der Entwurf wird anhand von Modellen aus Lehm entwickelt, erst in zweiter Linie kommen Skizzen und Zeichnungen zum Einsatz. 

Anforderungen:

-        Auseinandersetzung mit künstlerisch-ästhetische Anforderungen im Sinne eines skulpturalen Entwurfs

-        Sinnvolle Funktionszuweisung: Sitz-, Spiel- bzw. Aufenthaltsmöglichkeiten

-        Schaffung von RAUM - funktional, ästhetisch, sinnlich, inspirierend

-        Baulicher Feuchteschutz des Materials: Spritzwasserschutz, horizontale Mauerabdeckungen etc.

-        Kreative Integration weiterer Baustoffe (z. B. Holz, Upcycling-Stoffe)

-        Zeitplan: Berücksichtigung der zeitlichen Abfolge, der erforderlichen Trocknungsprozesse etc., bzw. der Machbarkeit des Projekts innerhalb des zur Verfügung stehenden zeitlichen Rahmens

-        Kostenkalkulation

 

Weitere Informationen

Das Kleine Entwerfen ist gekoppelt mit dem Softskill 251.730 VU Architekturdokumentation und Präsentation / Transdisziplinäre Interaktionen.

Achtung: Das Entwerfen kann nur in Kombination mit der VU Architekturdokumentation und Präsentation absolviert werden!

TERMINE:

Achtung: Anwesenheit bei allen unterstrichenen Terminen! 

Alle Termine finden im Mobilen Stadtlabor/future.lab statt: Karl-Farkas-Gasse 1, 1030 Wien (Lageplan: www.futurelab.tuwien.ac.at/openmarx/kontakt).

Es besteht die Möglichkeit, den gesamten Freitag bzw. auch Samstag und Sonntag direkt im Stadtlabor am Entwurf zu arbeiten. Der Entwurf wird vorwiegend anhand von Lehmmodellen erarbeitet.

08.3., 11:00 - 14:00        Vorbesprechung: Organisatorischer Ablauf, Bauplatzbesichtigung

15.3., 10:00 - 18:00        Vortrag: Lehmbautechniken/Lehmgestaltung / Lehmbaupraxis: Testung von Lehmqualitäten / Gemeinschaftliche Erarbeitung eines Zeitplans für die Umsetzung des Projektes / 15:00 Diskussion mit den GärtnerInnen vom NeuMarxGarten / 16:30 Vortrag: „Umsetzung von Lehmbauten in einem rumänischen Dorf“ (Flavia Matei)

22.3., 09:00 – 18:00       Vortrag: „Lehmbau weltweit und in Österreich“ (Andrea Rieger-Jandl) / Lehmbaupraxis: Erstellung von Musterbauteilen in div. Bautechniken

29.3., 09:00 – 12:00       Betreuungstermin (optional)

12.4., 09:00 – 12:00       Konzeptpräsentation

03.5., 09:00 – 12:00       Betreuungstermin (optional)

10.5., 09:00 – 12:00       Zwischenpräsentation

17.5., 09:00 – 12:00       Betreuungstermin (optional)

24.5., 15:00 – 19:00       Endpräsentation, Auswahlverfahrung des Umsetzungsprojekts

Weitere Betreuungstermine (optional): Di 9.4., Di 7.5., Di 14.5., Mi 22.5. jeweils von 11:00 – 13:00 Uhr. Achtung! Diese Betreuungstermine finden im Sem. 251-1, baugeschichte::baurforschung, Stg. 1, 1. Stk., statt.

27.5. bis 16.6.   UMSETZUNG des ENTWURFS (Anwesenheit: Mind. 1 Woche/StudentIn)

 

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

Entwurf: Abgabe des Entwurfs: Pläne und Modell

Ausführung: Die Qualität der Umsetzung sowie das Engagement auf der Baustelle (die TeilnehmerInnen übernehmen bei der Ausführung einzelne Aufgabengebiete, die in die Beurteilung mit einfließen)

 

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Master Kl. Entwerfen SoSe1918.02.2019 09:0025.02.2019 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Begleitende Lehrveranstaltungen

Vertiefende Lehrveranstaltungen

Sprache

bei Bedarf in Englisch