251.667 Seminar zur architekturhistorischen Praxis
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019S, SE, 3.0h, 4.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: SE Seminar

Ziele der Lehrveranstaltung

Das Seminar richtet sich an architektur- und kunsthistorisch interessierte Studierende, die praktische Erfahrungen in der Archivarbeit sammeln wollen. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnerinstitutionen (Architekturzentrum Wien, Staatsarchiv, diverse Bau-, Stadt- und Landesarchive) sollen bislang unbekannte Archivbestände wie Architektennachlässe oder objektbezogene bauhistorische Pläne gesichtet, dokumentiert, fotografiert und inventarisiert werden.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Neben der praxisbezogenen Archivarbeit vor Ort (Sichten, Ordnen, Scannen, Fotografien) wird von den Studierenden erwartet, dass sie ein Inventarverzeichnis und eine Kurzbeschreibung der einzelnen erfassten Pläne oder Archivalien erstellen. Auf Basis der erfassten Archivmaterialien kann im darauffolgenden Semester eine Wahlseminararbeit oder Bachelorarbeit verfasst werden.

Weitere Informationen

Thema

Beginn: Montag, 11. März 2019, 9 Uhr, Seminarraum 251

Architekturführer des 20. Jahrhunderts Niederösterreich - Aufarbeitung der Achleitner Kartei

Der Schriftsteller und Architekturkritiker Friedrich Achleitner publizierte 1980 den ersten Band seine Architekturführers „Österreichische Architektur im 20. Jahrhundert“ zum Architekturbestand Oberösterreichs, Salzburgs, Tirols und Vorarlbergs. 1983 folgte der zweite Band über Kärnten, Steiermark und das Burgenland. Geplant war, die noch ausstehenden Bundesländer Wien und Niederösterreich in einem dritten Band zu veröffentlichen. Doch das Material wächst und wächst an. 1990 und 1995 erscheinen die ersten beiden Bände, 2010 der dritte und letzte Teil zu Wien, bereits gemeinsam mit dem Architekturzentrum Wien (AzW) als Herausgeber. Friedrich Achleitner überlässt letztendlich dem AzW seine Karteikarten. Nun hat das Land Niederösterreich sein Interesse signalisiert, die Publikation des noch ausstehenden Teils von Achleitners Architekturführer zur Österreichischen Architektur im 20. Jahrhundert über Niederösterreich im Rahmen eines Forschungsprojektes finanzieren zu wollen. Das Projekt soll über die TU-Wien als forschungsgeleitete Lehre unter Projektleitung von Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Caroline Jäger-Klein abgewickelt werden. Die wissenschaftliche Leitung des Projektes und die Hauptautorenschaft übernimmt Dietmar Steiner, langjähriger Assistent von Friedrich Achleitner an der Angewandten und später zwei Jahrzehnte lang Direktor des AzW.

Als Vorbereitung ist es notwendig, Materialien, die Friedrich Achleitner ua. als Grundlagen zusammengetragen haben, unter Anleitung von Mitarbeitern des Architekturzentrum Wien (AzW) professionell zu inventarisieren und anschließend zu digitalisieren.

Physisch befindet sich die Achleitner-Kartei und das dazu bereits gesammelte originale Planmaterial im Büro von Dietmar Steiner. Dort werden sie unter Anleitung von Steiner und eines vom AzW erstellten Manuals zur Eingabe der Daten, sowie unter Begleitung durch die Lehrveranstaltungsleitung der Professorinnen Caroline Jäger-Klein und Sabine Plakolm-Forsthuber, sowie unsere langjährige Tutorin Magister Theresa Knosp das Material inventarisieren und digital erfassen. Die Arbeit wird blockweise und in kleinen Teams erfolgen. .

 


Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf


Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

Excel Listen und/oder Datenbank über das vorgefundene und zugeordnete Material

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorausgehende Lehrveranstaltungen

Vertiefende Lehrveranstaltungen

Sprache

Deutsch