194.030 Configuration Management
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022S, VU, 2.0h, 3.0EC
Lecture TubeTUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • LectureTube Lehrveranstaltung
  • Format der Abhaltung: Distance Learning

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

Fachliche und methodische Kenntnisse

  • Configuration Management bei Programmerstellung zu unterstützen,
  • systematisches Configuration Management sowie beispielhaft ausgewählte Werkzeuge für Configuration Management zu beschreiben.

Kognitive und praktische Fertigkeiten

  • Konfigurationsspezifikationssprachen zu benützen,
  • die darin beschriebene Variabilität bei der Programmerstellung umzusetzen,
  • Techniken zur Qualitätssicherung für konfigurierbare Programmen anzuwenden.

Soziale und persönliche Kompetenzen

  • Variabiltät in Programmen mit System Administratoren zu kommunizieren.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Configuration Management ist ein querschnittlicher technischer Aspekt der den gesamten Lebenszyklus von Software begleitet. In der Vorlesung besprechen wir:

  1. Architektur von Konfigurationszugriff
  2. Konfigurationsspezifikationssprachen
  3. Konfigurationsintegration
  4. Konfigurationsdateiformate, Kommandozeilenparameter, Umgebungsvariablen
  5. Configuration Management Tools
  6. Validierungsstrategien und Modularisierung
  7. Vermeidungsstrategien von Fehlkonfigurationen
  8. Frühzeitige Erkennung von Fehlkonfigurationen
  9. Konfiguration als Benutzerschnittstelle
  10. Design von Konfiguration

Methoden

Die VU wird im Distance Learning Format abgehalten:  

  • synchrones online Treffen pro Woche
  • asynchrone Video-Vorlesungen und Lesetexte
  • Hausübungen
  • Team-Aufgaben
  • Projekt
  • Präsentation
  • TUWEL als fixer Kommunikationskanal

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Wir treffen uns fast jeden Mittwoch 9h c.t.-11h online in https://bbb.libelektra.org/b/mar-mfi-56f-mty. Die Vorbesprechung findet am Mittwoch 9.3.2022 9h c.t. statt.

ECTS-Breakdown

  • 2h Vorbesprechung
  • 13h Team-Aufgabe
  • 13h Hausübungen
  • 23h Vorbereitung und Teilnahme an Vorlesungen
  • 24h Projekt und Präsentation

= 75 Stunden Arbeitsaufwand (3 ECTS)

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mi.09:00 - 11:0009.03.2022 - 29.06.2022 Vorlesung
Configuration Management - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Mi.09.03.202209:00 - 11:00 Vorlesung
Mi.16.03.202209:00 - 11:00 Vorlesung
Mi.23.03.202209:00 - 11:00 Vorlesung
Mi.30.03.202209:00 - 11:00 Vorlesung
Mi.06.04.202209:00 - 11:00 Vorlesung
Mi.27.04.202209:00 - 11:00 Vorlesung
Mi.04.05.202209:00 - 11:00 Vorlesung
Mi.11.05.202209:00 - 11:00 Vorlesung
Mi.18.05.202209:00 - 11:00 Vorlesung
Mi.25.05.202209:00 - 11:00 Vorlesung
Mi.01.06.202209:00 - 11:00 Vorlesung
Mi.08.06.202209:00 - 11:00 Vorlesung
Mi.15.06.202209:00 - 11:00 Vorlesung
Mi.22.06.202209:00 - 11:00 Vorlesung
Mi.29.06.202209:00 - 11:00 Vorlesung

Leistungsnachweis

Die Note ergibt sich aus den Beurteilungen von Teilleistungen in folgenden Gewichtungen:

30%: Hausübungen
30%: Team-Aufgaben
30%: Projekt
10%: Präsentation

Eine positive Gesamtbeurteilung setzt das positive Erbringen aller Teilleistungen vorraus. Ausgestellt wird die Note genügend bei mindestens 50%, befriedigend bei mindestens 62,5%, gut bei mindestens 75% und sehr gut bei mindestens 87,5% der erreichbaren Leistungen.

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
08.02.2022 00:00 16.03.2022 23:59 16.03.2022 23:59

Anmeldemodalitäten

Sollte die Anmeldung nicht funktionieren, schreiben Sie bitte eine Email mit Ihrer Matrikelnummer an markus.raab@complang.tuwien.ac.at.

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 937 Software Engineering & Internet Computing

Literatur

Wird in TUWEL veröffentlicht.

Vom vorigen Semester: Folien und Buch (für Vertiefung).

Vorkenntnisse

Es wird vorausgesetzt, dass Studierende bereits vor der Teilnahme...

Fachliche und methodische Kenntnisse

  • Vorgehen bei Free/Libre and Open Source Software (FLOSS) Softwareentwicklung beschreiben können,
  • häufige Fehlerquellen in nicht-konfigurierbaren Programmen beschreiben können.

Kognitive und praktische Fertigkeiten

  • in Java, C, C++, Python, Go, Lua, Rust oder Ruby Programme erstellen können,
  • Schnittstellen zwischen Programme und Betriebsystem verwenden können.

Soziale und persönliche Kompetenzen

  • in einer Free/Libre and Open Source Software (FLOSS) Community interagieren können,
  • technische Inhalte präsentieren können.

Verpflichtende Voraussetzungen: Keine

Vorausgehende Lehrveranstaltungen

Sprache

bei Bedarf in Englisch