188.923 Model Engineering
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2018W, VU, 4.0h, 6.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 4.0
  • ECTS: 6.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung

Ziele der Lehrveranstaltung

Ziel des Vorlesungsteils ist es, die grundlegenden Konzepte der modell-getriebenen Softwareentwicklung (Model Driven Software Development, MDSD)  zu erläutern, um dieses neue Paradigma der Softwareentwicklung einsetzen zu können.

Ziel des Übungsteils ist es, einige MDSD-Frameworks kennen zu lernen und mit diesen ein durchgängiges Beispiel zu entwickeln. Ergebnis der Übung ist eine vollständig modellgetriebene Entwicklungsumgebung.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Model Engineering ist ein Sammelbegriff für unterschiedliche Ansätze modellbasierter Softwareentwicklung, etwa Model Driven Architecture (MDA), Domain-Specific Languages, Software Factories, etc. Diese unterschiedlichen Ansätze haben gemeinsam, dass Modelle in das Zentrum der Softwareentwicklung treten und nicht, wie bisher, der programmierte Code.

In dieser Lehrveranstaltung werden Konzepte, Werkzeuge, und praktische Erfahrungen im Umgang mit den Technologien des Model Engineerings vermittelt. Dazu gibt es Vorlesungseinheiten und Übungsaufgaben, die in 3er-Gruppen realisiert werden, zu den Themen Metamodellierung, textuelle und graphische Modellierungssprachen, Modelltransformationen, und Codegenerierung

Module:

  • Vorbesprechung und Einführung
  • Metamodellierung
  • Object Constraint Language (OCL) 
  • Textuelle Modellierungssprachen
  • Graphische Modellierungssprachen
  • Modelltransformationen
  • ATLAS Transformation Language (ATL)
  • Codegenerierung
  • Gastvorträge
  • Zusammenfassung, Ausblick und Diskussion

Weitere Informationen

Aufwand für Studierende:

13 x 2 h = 26 h Vorlesung
2 x 20 h = 40 h Vorbereitung Übung 1 + 2
25 h Vorbereitung Übung 3
26 h Vorbereitung Übung 4
4 x 30 min = 2 h Abgabegespräche
2 x 15 h =  30 h Vorbereitung auf Test 1 und Test 2
2 x 30 min =  1 h Anwesenheit bei den Tests
---------------------------------------------------
150 h = 6 ECTS

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mo.13:00 - 15:0001.10.2018 - 28.01.2019HS 13 Ernst Melan Vorlesung
Model Engineering - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Mo.01.10.201813:00 - 15:00HS 13 Ernst Melan Vorlesung
Mo.08.10.201813:00 - 15:00HS 13 Ernst Melan Vorlesung
Mo.22.10.201813:00 - 15:00HS 13 Ernst Melan Vorlesung
Mo.29.10.201813:00 - 15:00HS 13 Ernst Melan Vorlesung
Mo.05.11.201813:00 - 15:00HS 13 Ernst Melan Vorlesung
Mo.12.11.201813:00 - 15:00HS 13 Ernst Melan Vorlesung
Mo.19.11.201813:00 - 15:00HS 13 Ernst Melan Vorlesung
Mo.26.11.201813:00 - 15:00HS 13 Ernst Melan Vorlesung
Mo.03.12.201813:00 - 15:00HS 13 Ernst Melan Vorlesung
Mo.10.12.201813:00 - 15:00HS 13 Ernst Melan Vorlesung
Mo.17.12.201813:00 - 15:00HS 13 Ernst Melan Vorlesung
Mo.07.01.201913:00 - 15:00HS 13 Ernst Melan Vorlesung
Mo.14.01.201913:00 - 15:00HS 13 Ernst Melan Vorlesung
Mo.21.01.201913:00 - 15:00HS 13 Ernst Melan Vorlesung
Mo.28.01.201913:00 - 15:00HS 13 Ernst Melan Vorlesung

Leistungsnachweis

Die Beurteilung der LVA setzt sich aus dem theoretischen und dem praktischen Teil im Verhältnis 1:1 zusammen.

Praktischer Teil:
Es gibt vier Übungsbeispiele, welche in Gruppen von drei Studierenden ausgearbeitet und bei Abgabegesprächen präsentiert werden. Bewertet wird sowohl die Funktionalität der Lösung, als auch das konzeptionelle und technische Verständnis jedes einzelnen Gruppenmitglieds individuell.
Für einen positiven Abschluss müssen mindestens 30 % der Punkte je Übungsbeispiel erreicht werden. Insgesamt müssen 50 % der Übungspunkte erreicht werden.

Theoretischer Teil:
Es gibt über das Semester verteilt zwei schriftliche Tests zu den Themen der Vorlesung und der Übung. Diese sind verpflichtend und jeder Test muss positiv sein (mindestens 50 % der Punkte). Einer der beiden Tests (xor) kann bei dem Wiederholungstermin im März nachgeholt bzw. wiederholt werden.

Prüfungen

TagZeitDatumOrtPrüfungsmodusAnmeldefristAnmeldungPrüfung
Mi.08:00 - 18:0004.12.2019 Besprechungsraum 2. Stock Favoritenstraße 9-11, HD 0215, Leibniz Lounge HG 0212, andere BIG RäumemündlichKeine Anmeldung-Assignment Review 1
Mo.13:00 - 15:0009.12.2019 HS 13 Ernst MelanschriftlichKeine Anmeldung-Test 1
Mo.13:00 - 15:0009.12.2019HS 17 Friedrich Hartmann schriftlichKeine Anmeldung-Test 1
Mi.08:00 - 16:0015.01.2020 Besprechungsraum 2. Stock, Favoritenstraße 9-11 HD 0215, Leibniz Lounge HG 0212, andere BIG RäumemündlichKeine Anmeldung-Assignment Review 2
Mo.13:00 - 15:0020.01.2020HS 13 Ernst Melan schriftlichKeine Anmeldung-Test 2
Mo.13:00 - 15:0020.01.2020Hörsaal 6 schriftlichKeine Anmeldung-Test 2
Mo.18:00 - 20:0002.03.2020HS 13 Ernst Melan schriftlich23.01.2020 00:00 - 01.03.2020 23:55in TISSAlternative Test 1
Mo.18:00 - 20:0002.03.2020HS 13 Ernst Melan schriftlich23.01.2020 00:00 - 01.03.2020 23:55in TISSAlternative Test 2

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
17.09.2018 00:00 01.10.2018 23:55 01.10.2018 23:55

Curricula

Literatur

Marco Brambilla, Jordi Cabot, Manuel Wimmer: Model-Driven Software Engineering in Practice, 2. AuflageMorgan&Claypool Publishers, 2017 (erste Auflage wird in der Lehrbuchsammlung zur Verfügung gestellt)

Thomas Stahl, Markus Völter, Sven Efftinge, Arno Haase: Modellgetriebene Softwareentwicklung, 2. Auflage, dpunkt.verlag, 2007 (wird in der Lehrbuchsammlung zur Verfügung gestellt)

Dave Steinberg, Frank Budinsky, Marcelo Paternostro, Ed Merks: Eclipse Modeling Framework, 2. Auflage, Addison-Wesley, 2009 (wird in der Lehrbuchsammlung zur Verfügung gestellt)

Markus Voelter: DSL Engineering, dslbook.org, 2013

Anneke G. Kleppe: Software language engineering, Addison-Wesley, 2008 (online verfügbar über Bibliothek)

Benoit Combemale, Robert France, Jean-Marc Jézéquel, Bernhard Rumpe, James Steel, Didier Vojtisek: Engineering Modeling Languages, CRC Press Inc., 2016

Vorausgehende Lehrveranstaltungen

Weitere Informationen

Sprache

Englisch