185.A64 Übersetzer für Parallele Systeme
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019S, VU, 2.0h, 3.0EC, wird geblockt abgehalten

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung

Ziele der Lehrveranstaltung

Parallelismus kann in einem Programm implizit enthalten sein - z. B. in einer Schleife mit unabhängigen Iterationen - oder durch parallele Sprachkonstrukte explizit spezifiziert sein. Die Lehrveranstaltung zeigt, wie ein Übersetzer impliziten Parallelismus erkennt, und wie er Parallelismus für eine bestimmte parallele Architektur umsetzen kann. Sie vermittelt Übersetzungstechniken, die effizienten Code für Parallelrechner liefern.
Absolventinnen und Absolventen verstehen das Konzept der Datenabhängigkeit und dessen Bedeutung für die Parallelisierung von Programmen. Sie können vorbereitende Programmtransformationen angeben, sowie Vektorisierungs- und Parallelisierungsmethoden beschreiben und anwenden.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Überblick über Parallele Systeme, Datenabhängigkeit, Kontrollabhängigkeit, Programmtransformationen, Vektorisierung, Parallelisierung für Systeme mit gemeinsamem und verteiltem Speicher, Lokalitätsoptimierungen, Polyhedrales Modell, Zwischendarstellungen, Programmanalysen, Übersetzung von parallelen Sprachen; Ausblick: Autotuning, Laufzeitparallelisierung. Im Übungsteil wird u.a. ein gegebener source-to-source Compiler um Programmtransformationen und parallele Übersetzungstechniken erweitert.

Weitere Informationen

ECTS Breakdown (3.0 ECTS <=> 75 Std.):
** Vorlesung inkl. Nachbereitung: 20 Std.
** Übungs-/Programmieraufgaben: 30 Std.
** Ausarbeitung Präsentation: 15 Std.
** Prüfungsvorbereitung und Prüfung: 10 Std.

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

Übungsbeispiele, Programmieraufgaben, Präsentation zu einem ausgewählten Thema, schriftl. Prüfung

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
18.02.2019 23:59 18.03.2019 23:59

Curricula

Literatur

Randy Allen, Ken Kennedy. Optimizing compilers for modern architectures. Kaufmann, 2002.
Alfred V. Aho, Monica S. Lam, Ravi Sethi, Jeffrey D. Ullman, Compilers: Principles, Techniques, & Tools (2nd Edition). Pearson Addison Wesley, 2007.
Michael J. Wolfe. High-Performance Compilers for Parallel Computing. Addison-Wesley, 1996.
Hans Zima, Barbara Chapman. Supercompilers for Parallel and Vector Computers. ACM Press, 1990.

Vorkenntnisse

Grundbegriffe aus Übersetzerbau, Parallele Programmierung.

Vorausgehende Lehrveranstaltungen

Begleitende Lehrveranstaltungen

Weitere Informationen

Sprache

bei Bedarf in Englisch