University Gazette - 2/2007


PDF view PDF-View

JSON-Export

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2007
2. Stück
January 17, 2007

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

9. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG 2002

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs.2 UG 2002 erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgenden Links verfügbar

Gesamtliste aller jemals erteilten Bevollmächtigungen (Projektleiter/innen)
https://tuwis.tuwien.ac.at/ora/tuwis/bokudok/projekt_vollmachten.vollmachtliste

Liste aller aktuellen Bevollmächtigungen (Projekt noch nicht abgeschlossen)
https://tuwis.tuwien.ac.at/ora/tuwis/bokudok/projekt_vollmachten.vollmachtliste?v_filter=aktiv


Der Rektor:
Dr. P.   S k a l i c k y  e.h.

 

10. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG 2002

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG 2002 ist unter http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/rechtsabt/downloads/Vollmachten_28.pdf
verfügbar.


Der Rektor:
Dr. P.   S k a l i c k y  e.h.

 

11. Richtlinien des Rektorats betreffend die Antragstellung und Abrechnung von Gast- und Berufungsvortragenden sowie auswärtigen Kommissionsmitgliedern; - ergänzender Hinweis

Ergänzender Hinweis zu Nr. 154-2006 vom 19. Juli 2006:
Wie es bereits für Gast- und Berufungsvortragende gehandhabt wird, ist auch bei auswärtigen Kommissions¬mitgliedern dem Abrechnungsformular bei Vorlage in der Universitätsverwaltung zwecks Beurteilung der Be¬steuerung eine Ansässigkeitsbescheinigung (wie für Gastvortragende; siehe Mitteilung VIM 1/06) beizulegen. (Formular ZS-QU1; https://www.bmf.gv.at/service/formulare/steuern/auswahl/_start.htm?FNR=ZS-QU1)

Für das Rektorat:
Der Rektor:
Dr. P.   S k a l i c k y  e.h.

 

12. Mitteilungen des Vizerektors für Forschung

betreffend Einreichfrist zum TGB-Wissenschaftspreis

Die Einreichfrist zum TGB-Wissenschaftspreis wurde auf 31. Jänner 2007 verlängert.
Ziel des seit 2004 jährlich ausgeschriebenen und mit 5.000 Euro dotierten TGB-Wissenschaftspreises ist die Förderung innovativer Ansätze mit unmittelbarem Anwendungspotential im Umweltschutz.
Eine interdisziplinäre Jury sichtet und bewertet die eingelangten Arbeiten und stellt die Preisträgerinnen und Preisträger sowie die wissenschaftlichen Betreuerinnen und Betreuer im Rahmen eines Festaktes den Medien vor.
Nähere Infos, die Ausschreibungsdetails und die Einreichadresse unter:
http://www.tgb-international.com/deutsch/preis.html
Ein A4-formatiges Plakat zum Ausdrucken befindet sich unter:
http://www.tgb-international.com/deutsch/TGB_Wissenschaftspreis07_A4.p

Der Vizerektor für Forschung:
Dr. F.   R a m m e r s t o r f e r


betreffend Anbahnungsfinanzierung – Wissenschaft für EU-Projekte im 7. Rahmenprogramm für FTE

Das bm:bwk unterstützt im Rahmen seiner Zuständigkeiten und der finanziellen Möglichkeiten seine Klientel (Universitäten, Fachhochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen der wissenschaftlichen Forschung, Einzelforscher/innen) bei ihrer Teilnahme am 7. EU-Rahmenprogramm für Forschung und technologische Entwicklung.
Die Unterstützung erfolgt im Rahmen der Anbahnungsfinanzierung – Wissenschaft für das 7. Rahmenpro¬gramm, die von der FFG – Forschungsförderungsgesellschaft abgewickelt wird, sowie der Zusatzfinanzierung des bm:bwk für EU-Projekte in den Rahmenprogrammen. Ziel der Anbahnungsfinanzierung ist di Unterstützung der Vorbereitung von EU-Projekten und die Schaffung eines Anreizes zur Beteiligung österreichischer Institutionen am 7. Rahmenprogramm für FTE (EU-Projekte außerhalb des 7. Rahmenprogramms für FTE können im Rahmen der Fördermaßnahme Anbahnungsfinanzierung – Wissenschaft nicht unterstützt werden).
Die Fördermaßnahme Anbahnungsfinanzierung – Wissenschaft für das 7. Rahmenprogramm wird im Auftrag des bm:bwk von der FFG – Forschungsförderungsgesellschaft abgewickelt.
Alle Informationen zu Antragstellung, Förderschienen, Förderhöhe etc sowie alle erforderlichen Dokumente zum Download auf den Webseiten der FFG unter
http://rp7.ffg.at/anbahnungsfinanzierung
Für Einrichtungen, die nicht zur Klientel des bm:bwk gehören (Einrichtungen der angewandten Forschung, Unternehmen) steht bei der FFG im Bereich Basisprogramme die Förderschiene Anbahnungsfinanzierung – Wirtschaft zur Verfügung.

Anträge auf Anbahnungsfinanzierung – Wissenschaft sind bis spätestens drei Wochen vor der Deadline des jeweiligen EU-Calls (es gilt das Einlagen bei der FFG) mittels des Antragsformulars der FFG für die Anbahnungsfinanzierung – Wissenschaft unter folgender Adresse einzureichen:
FFG – Forschungsförderungsgesellschaft
Bereich EIP – Europäische und Internationale Programme
z.H. Frau Ingrid Bauer
Sensengasse 1
1090 Wien

Den Antragstellenden wird empfohlen, vor dem Einreichen des Antrags auf Anbahnungsfinanzierung mit dem/der jeweils in der FFG zuständigen Mitarbeiter/in (siehe http://rp7.ffg.at) Kontakt aufzunehmen, der/die auch die sachliche und inhaltliche Prüfung des Antrags vornimmt.
Kontakt für Allgemeine Informationen zur Anbahnungsfinanzierung in der FFG
Ingrid Bauer
FFG – Forschungsförderungsgesellschaft
Sensengasse 1
1090 Wien
Tel. +43 (0)5 7755 – 4003
Fax: +43 (0)5 7755 – 94401
e-mail: ingrid.bauer@ffg.at

Der Vizerektor für Forschung:
Dr. F.   R a m m e r s t o r f e r

betreffend Ausschreibung für transnationale Projekte im Bereich Mikro- und Nano-Technologien (MNT)

Das europäische Netzwerk MNT ERA-Net öffnet am 1.1.2007 eine weitere Auschreibung für transnationale Projekte im Bereich Mikro- und Nano-Technologien (MNT). 19 europäische Länder und Regionen beteiligen sich wieder mit nationalen Förderprogrammen an dieser koordinierten Ausschreibung.
Förderkriterien:
Projekttyp:  innovative, angewandte F&E-Projekte im Bereich MNT (nationale thematische Prioritäten sind zu beachten !)
Konsortien:  min. 2 Partner aus min. 2 teilnehmenden Ländern/Regionen; eine detaillierte Liste der beteiligten Regionen und Förderprogramme sowie alle Details unter http://mnt-era.net
Förderprogramm: für österreichische Partner in einer Kooperation gelten die Richtlinien der FFG-Basisprogramme
Deadline für pre-proposals ist der 15.März 2007.

Der Vizerektor für Forschung:
Dr. F.   R a m m e r s t o r f e r


betreffend Veröffentlichung der Ausschreibung im 7. EU-Rahmenprogramm

Mit 22. Dezember 2006 wurden die ersten Ausschreibungen zum 7. EU-Forschungsrahmenprogramm veröffentlicht.
Damit startet das größte, internationale kooperative Forschungsprogramm, welches bis zum Jahr 2013 rund 54 Milliarden Euro (inkl. EURATOM) für Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration zur Verfügung stellen wird.
Alle Unterlagen zu den ersten Ausschreibungen im 7. EU-Rahmenprogramm unter: http://rp7.ffg.at/ausschreibungen
Offen ist auch die Anbahnungsfinanzierung für die Einreichungen im 7. EU-Rahmenprogramm. Alle Unterlagen und erläuternden Informationen finden Sie unter
http://rp7.ffg.at/anbahnungsfinanzierung
Eintragung als EvaluatorIn in die ExpertInnendatenbank der Europaeischen Kommission unter folgender Adresse zugänglich:
https://cordis.europa.eu/emmfp7/index.cfm?fuseaction=wel.welcome
Sämtliche Informationen zu allgemeinen Themen, Veranstaltungen sowie Kontaktdetails für das 7. EU-Rahmenprogramm unter
http://rp7.ffg.at

Der Vizerektor für Forschung:
Dr. F.   R a m m e r s t o r f e r

 

13. Ausschreibung des "Ressel-Preises" der Technischen Universität Wien

An der Technischen Universität Wien vergibt der Rektor jährlich einen Forschungspreis ("Ressel-Preis") in der Höhe von € 13.000, der aus den Kostenersätzen gemäß § 27 Abs. 3 UG 2002 gespeist wird. Durch diesen Preis werden Forschungsleistungen im Rahmen von Dissertationsprojekten ausgezeichnet, die in einem direkten Zusammenhang mit interdisziplinärer Drittmittelforschung stehen.

Jede Fakultät kann jedes Jahr nur einen Bewerber oder eine Bewerberin nominieren; falls mehr als eine Bewer¬bung vorliegt, obliegt die Auswahl dem Dekan aufgrund eines gereihten Vorschlages des Fakultätsrates. Nach der Entscheidung über den Bewerber / die Bewerberin der Fakultät sind die Unterlagen mit einem Schreiben des Dekans dem Vizerektor für Forschung zur Ermittlung des Preisträgers / der Preisträgerin vorzulegen.

Widmung des Preisgeldes: Das Preisgeld wird an jenes Institut, das für das Zustandekommen des Forschungs¬gegenstandes (Forschungsauftrag im Drittmittelbereich) und für die Betreuung der Dissertation des Preisträgers / der Preisträgerin hauptverantwortlich war in der zweckgebundenen Gebarung zur Verfügung gestellt, und ist für die Förderung der Forschungstätigkeit des Preisträgers / der Preisträgerin (Auslandsaufenthalte, Kongress¬teilnahme, Geräteausstattung, etc.) zu verwenden.

Weitere Informationen und Einreichung zur Nominierung an den Dekanaten.

Anträge müssen bis zum 30. März 2007 im Büro des Vizerektors für Forschung eingelangt sein. Für allfällige Anfragen steht die Referentin des Vizerektors für Forschung, Frau Prentinger, Durchwahl 40135, oder eprentinger@zv.tuwien.ac.at, zur Verfügung.

Der Rektor:
Dr. P.   S k a l i c k y

 

14. Ausschreibung des „Siemens Dissertationsstipendiums der Fakultät für Informatik“ in der Höhe von insgesamt 10.000 € im Studienjahr 2006/07

Die Förderung universitärer Exzellenz und die Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses sind ein zentrales Anliegen der Fakultät für Informatik.
Die Firma Siemens unterstützt und fördert durch die Ausschreibung des „Siemens Dissertationsstipendiums“ die Fakultät für Informatik bei dieser Aufgabe und stärkt damit auch die Achse Wissenschaft und Wirtschaft.

Insbesondere sollen durch Forschungsaufenthalte die Internationalisierung der Forschung gefördert und hervorragend ausgewiesene berufstätige Dissertantinnen und Dissertanten bei der Fertigstellung ihrer Dissertation unterstützt werden.

ART DER STIPENDIEN
Im Rahmen der Ausschreibung des „Siemens Dissertationsstipendiums der Fakultät für Informatik“ können zwei Arten von Stipendien beantragt werden.

Forschungsstipendien werden an besonders herausragende Dissertantinnen und Dissertanten zum Zweck eines mindestens einmonatigen Forschungsaufenthalts an einer internationalen Top-Universität beziehungsweise Top-Forschungseinrichtung im jeweiligen Fachbereich vergeben.

Überbrückungsstipendien werden an besonders herausragende berufstätige DissertantInnen als Überbrückungshilfe zur Fertigstellung Ihrer Dissertation vergeben.

BEWERBUNGSFRIST
Bis zum 28.02.2007 an das Dekanat der Fakultät für Informatik, Getreidemarkt 9, 1060 Wien.

Detaillierte Ausschreibungsbedingungen siehe:
http://www.informatik.tuwien.ac.at/dissertationsstipendium

Der Dekan:
Dr. G.   S t e i n h a r d t

 

15. Bestellung zum Universitätsprofessor

Der Rektor hat Herrn Dipl.Phys. Dr.med. Hans-Ulrich DODT mit Wirksamkeit vom 1. Jänner 2007 zum Universitätsprofessor für Bioelektronik an der Technischen Universität Wien bestellt.
Gleichzeitig wurde festgestellt, dass Herr Univ.Prof. Dr. Hans-Ulrich DODT dem Institut für Festkörperelektronik der Technischen Universität Wien angehört.

Der Rektor:
Dr. P.   S k a l i c k y

 

16. Fakultätsrat der Fakultät für Mathematik und Geoinformation; Wahl des Vorsitzenden

In der Sitzung des Fakultätsrates der Fakultät für Mathematik und Geoinformation am 14. Dezember 2006 wurde Herr Univ.Prof. Dr. Harald SCHUH für die Funktionsperiode bis 31. Dezember 2007 zum Vorsitzenden gewählt.

Der Einberufer:
Dr. M.   K a l t e n b ä c k

 

17. Mitteilungen der Universitätsverwaltung

Für Auskünfte in Angelegenheiten von Stipendien- und Preisausschreibungen stehen an den Dekanaten und bei der HTU zur Verfügung:

Dekanatszentrum der Fakultäten für Informatik, Mathematik und Geoinformation, Physik und Technische Chemie, Herr Heinz-Dieter HUEMAYER, Tel.: 58801-10002
Dekanat für Architektur und Raumplanung, Frau Tamara HORWATH, Tel.: 58801-25005
Dekanat für Bauingenieurwesen, Frau Ramona SCHNEIDER, Tel.: 58801-20010
Dekanat für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften, Frau Elfriede TITZER, Tel.: 58801-30012
Dekanat für Elektrotechnik und Informationstechnik, Frau Dietlinde EGGER, Tel.: 58801-35001
Ansprechpersonen an der HTU, Frau Helga BAUER, Tel.: 58801-49501


 

17.1. betreffend Stipendienstiftung der Republik Österreich

Auf Grund des Beschlusses des Österreichischen Versöhnungsfonds über die weitere Verwendung von nicht verbrauchten Finanzmitteln wurde vom Österreichischen Nationalrat die Stipendienstiftung der Republik Österreich errichtet.
Die Stipendienstiftung der Republik Österreich vergibt in einem ersten Schritt im Studienjahr 2007/208 insgesamt maximal 100 Stipendien auf Dauer von
4 Monaten an Doktorand/inn/en oder Post Doc, die Nachkommen von Zwangsarbeiter/innen sind oder aus jenen Staaten kommen, die besonders unter dem NS-Regime gelitten haben, insbesondere unter der Rekrutierung von Zwangsarbeiter/innen.
Bewerben können sich Studierende, die ein Doktoratsstudium außerhalb Österreichs absolvieren oder Personen, die bereits ein Doktorat (bzw. einen vergleichbaren Abschluss) erworben haben und an einer Universität / gleichwertigen wissenschaftlichen Forschungseinrichtung außerhalb Österreichs tätig sind.
Die Einreichung ist ausschließlich online ab 15. Jänner 2007 unter http://www.grants.at möglich. Die Bewerbung für das Studienjahr 2007/2008 endet am 1. April 2007, 23.59.59 Uhr mitteleuropäischer Zeit.
Weitere Informationen unter der angegebenen Internet-Adresse.

Die Universitätsdirektorin:
Mag. E.   U r b a n

 

17.2. betreffend The Royal Society and Academie des Sciences Microsoft European Science Award 2007

Der Preis wird für hervorragende Beiträge auf dem Gebiet der Physik inklusive Mathematik und Ingenieurwissenschaften ausgeschrieben.
Deadline: 21. Februar 2007
Informationen und Formulare für die Online-Bewerbung unter www.royalsoc.ac.uk/microsoft

Die Universitätsdirektorin:
Mag. E.   U r b a n

 

17.3. betreffend Christian-Doppler-Preis 2007 für wissenschaftliche Arbeiten bzw. Erfindungen auf dem Gebiete der Naturwissenschaften

Die Salzburger Landesregierung vergibt den Christian-Doppler-Preis 2007 zur Förderung naturwissenschaftlicher Arbeiten bzw. Erfindungen in folgenden Sparten: Anwendungen des Doppler Prinzips, Technische Wissenschaften einschließlich Umweltschutz, Chemie, Mathematik und Physik, Geowissenschaften, Biowissenschaften, mit einer Dotierung zu je € 2.500,--
Deadline: 31. Juli 2007
Informationen unter Tel.Nr. 0662/8042-4334 (Landesbaudirektion, Hr. Weber).
(Bewerber/innen müssen im Bundesland Salzburg geboren sein oder seit mindestens zwei Jahren dort ihren Hauptwohnsitz haben, ihren Universitätsabschluss an der Universität Salzburg abgelegt haben oder eine Arbeit einreichen, die einen Bezug zum Bundesland Salzburg hat.)

Die Universitätsdirektorin:
Mag. E.   U r b a n

 

17.4. betreffend Stellenausschreibungen an der Akademie der bildenden Künste in Wien

Es gelangen zur Besetzung:
Zwei künstlerisch-wissenschaftliche MitarbeiterInnen gemäß § 100 UG 2002 im Bereich konzeptuelle Kunst am Institut für Bildende Kunst (bei Prof. Dr. Marina Grzinic) ab 1. März 2007 bzw. 1. Oktober 2007 jeweils befristet bis 30. Juni 2008 im Ausmaß von je 30 Stunden
Bewerbungen bis 1. Februar 2007 unter der Kennzahl Nr. 02/2007
Kontaktadresse, Informationen über Voraussetzungen und erwünschte Qualifikation:
Akademie der bildenden Künste Wien, Personalabteilung
Schillerplatz 3, 1010 Wien, http://www.akbild.ac.at
Tel.: 01 588 16 – 276, Fax: 01 588 16 – 275, e-mail: a.greiner@akbild.ac.at

Die Universitätsdirektorin:
Mag. E.   U r b a n

 

18. Verleihungen der Lehrbefugnis als Privatdozent

Der Vizerektor für Lehre hat auf Grund des Beschlusses der gemäß § 103 Abs. 7 UG 2002 eingesetzten Habilitationskommission vom 31. Oktober 2006 Herrn Dipl.-Ing. Dr.techn. Christoph LEMELL die Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach „Theoretische Physik“ verliehen.
Gemäß § 22 Abs. 1 Z 7 UG 2002 i.V.m. der Geschäftsordnung des Rektorats hat der Rektor die Zuordnung von Herrn Privatdozent Dr. Christoph LEMELL zu dem Institut für Theoretische Physik verfügt.

Der Vizerektor für Lehre:
Dr. H.   K a i s e r

 

19. Todesfälle

Am 4. Jänner 2007 verstarb Herr Em.O.Univ.Prof. Architekt Dr. Robert WEINLICH, Inhaber der Prechtl-Medaille der Technischen Universität Wien.

Am 19. Dezember 2006 verstarb Herr Stadtbaumeister Ing. Hans ZEHETHOFER, Ehrensenator an der Technischen Universität Wien.

Der Rektor:
Dr. P.   S k a l i c k y

 

20. Ausschreibung der Stelle der Rektorin / des Rektors an der Akademie der bildenden Künste Wien

An der Akademie der bildenden Künste Wien ist die Stelle der Rektorin / des Rektors ab 1. Oktober 2007 zu besetzen.
Der vollständige Text der Ausschreibung ist unter dem Link http://www.akbild.ac.at/?1=de&a=1625 verfügbar.

Die Vorsitzende des Senats
an der Akademie der bildenden Künste Wien:
Mag. B.   H e n k e l

 

21. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

21.1. Außeninstitut – Technologietransfer

1 Stelle für eine/n ProjektmanagerIn Patentverwertung (ErfinderInnenbetreuung), Arbeitsplatzwertigkeit AkademikerIn
Erfordernisse:
- abgeschlossenes Studium (Technik / Naturwissenschaft), möglichst Berufserfahrung
- von Vorteil: Erfahrung in Patentierung bzw. Patentverwertung, Verhandlungserfahrung
Kommunikationsstärke, gutes Englisch
- eigenverantwortliche Arbeitsweise, Freude an Teamarbeit
Bewerbungsfrist:   21. Februar 2007
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für allgemeines Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n ProjektmanagerIn Patentverwertung / ErfinderInnenbetreuung (Karenzvertretung), Arbeitsplatzwertigkeit AkademikerIn
Erfordernisse:
- abgeschlossenes Studium (Technik / Naturwissenschaft), vorzugsweise Chemie
- technisch-wirtschaftliches Grundverständnis, Lernbereitschaft
- Kommunikationsstärke, gutes Englisch
- eigenverantwortliche Arbeitsweise, Freude an Teamarbeit
Bewerbungsfrist:   21. Februar 2007
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für allgemeines Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Für den Rektor:
Mag. E.   U r b a n

 

21.2. Fakultät für Architektur und Raumplanung

1 Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in am Institut für Architektur und Entwerfen, Fachbereich Hochbau II, zum 1. März 2007 auf die Dauer von 4 Jahren
Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Universitätsstudium bzw. eine gleichwertige wissenschaftliche Befähigung
Sonstige Voraussetzungen:
praktische Erfahrung auf dem Gebiet des Hochbaus, Organisationstalent in administrativen Angelegenheiten, Teamgeist, EDV-Kenntnisse, Fremdsprechenkenntnisse
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das wissenschaftliche Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Der Rektor:
Dr. P.   S k a l i c k y

 

21.3. Fakultät für Bauingenieurwesen

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Hochbau und Technologie, Fachbereich Zentrum für Allgemeine Mechanik und Baudynamik, ehestmöglich bis 30. September 2008
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Voraussetzungen:
Kenntnisse in Baudynamik
Bewerbungsfrist:   3 W o c h e n
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das wissenschaftliche Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Tragkonstruktionen, Fachbereich Betonbau, ab
1. Mai 2007 auf die Dauer von 4 Jahren
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Vertiefung im Konstruktiven Ingenieurbau, Bauteilversuche, Nichtlineare FE-Berechnungen
Bewerbungsfrist:   3 W o c h e n
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das wissenschaftliche Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Der Rektor:
Dr. P.   S k a l i c k y

 

21.4. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

1 Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in am Institut für Konstruktionswissenschaften und Technische Logistik, Fachbereich Konstruktionslehre und Fördertechnik, ab 10. März 2007 auf die Dauer von 4 Jahren
Aufnahmebedingungen:
einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Maschinenbau bzw. Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau bzw. eine gleichwertige wissenschaftliche Befähigung
Sonstige Voraussetzungen:
spezielle Kenntnisse in Materialflusssimulation, insbesondere des Softwareprogramms Arena, CAD-Kenntnisse (OneSpaceDesigner und CATIA), sowie messtechnische Kenntnisse sind unbedingt erforderlich
Bewerbungsfrist:   3 W o c h e n
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das wissenschaftliche Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Fertigungstechnik, Fachbereich Maschinenwesen und Betriebswissenschaften, ab sofort auf die Dauer von 4 Jahren
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau, Informatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Voraussetzungen:
gute EDV-Kenntnisse, Programmiererfahrung (.NET)
Bewerbungsfrist:   3 W o c h e n
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das wissenschaftliche Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Der Rektor:
Dr. P.   S k a l i c k y

 

21.5. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Computertechnik Fachbereich ETIT, ab sofort auf die Dauer von 4 Jahren
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung Elektrotechnik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Modellierung und Simulation, VHDL, SystemC
Bewerbungsfrist:   3 W o c h e n
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das wissenschaftliche Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Breitbandkommunikation, Fachbereich Elektrotechnik und Informatik, ehestmöglich auf die Dauer von 4 Jahren
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung Elektrotechnik oder Informatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Voraussetzungen:
Sehr gute Kenntnisse in Netzen und Protokollen, in numerischer und analytischer Mathematik sowie in Perfomance Modellierung. Beherrschung der objektorientierten Programmierung.
Engagement in Lehre und Forschung im Bereich mathematische Modellierung von Netzsystemen und Netzen.
Bewerbungsfrist:   3 W o c h e n
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das wissenschaftliche Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Der Rektor:
Dr. P.   S k a l i c k y

 

21.6. Fakultät für Informatik

1 Stelle für eine/n Techniker/in am Institut für Computergraphik und Algorithmen, Arbeitsplatzwertigkeit v2/3
Erfordernisse:
Matura, gutes Englisch, gute Programmierkenntnisse, Erfahrung in Unix und Windows Systemadministration, Security und Netzwerkadministration, Hardwarekenntnisse, Teamfähigkeit, organisatorische Qualitäten
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n Sekretär/in (40 Wochenstunden) am Institut für Gestaltungs- und Wirkungsforschung, Arbeitsplatzwertigkeit v2/1
Erfordernisse:
Matura, gute Englisch- und EDV-Kenntnisse (Office), Buchhaltungskenntnisse, Eigeninitiative, Erfahrungen mit Bibliotheksverwaltung und SAP-Kenntnisse wünschenswert
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (20 Wochenstunden) am Zentrum für Koordination und Kommunikation der Fakultät für Informatik, ab 1. März 2007 bis 31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
Kenntnisse im Bereich Web Programmierung und Layout, Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen, Teamfähigkeit.
Erforderliche Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (10 Wochenstunden) am Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme, ab
1. März 2007 bis 31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
UML, Web-Anwendungsentwicklung, Java, Moodle
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (9 Wochenstunden) am Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme, ab
1. März 2007 bis 31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
UML, Web-Anwendungsentwicklung, Java, Moodle
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (4 Wochenstunden) am Institut für Gestaltungs- und Wirkungsforschung, ab 1. März 2007 bis 31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
Absolvierung der Prüfungsfächer „Informatik und Gesellschaft 2“ oder „Gesellschaftswissenschaftliche Grundlagen der Informatik“; Erfahrung mit unterstützenden Tätigkeiten bei der organisatorischen und administrativen Abwicklung von Lehrveranstaltungen; Erfahrung bei der Erstellung von Lehrunterlagen; Erfahrung mit wissenschaftlichen Recherche-Tätigkeiten; Interesse an Social Informatics
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
 
1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (4 Wochenstunden) am Institut für Gestaltungs- und Wirkungsforschung, ab 1. März 2007 bis 31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
Kenntnisse und Erfahrungen in Qualitativen Methoden sowie Erfahrungen mit unterstützenden Tätigkeiten bei organisatorischer und administrativer Abwicklung von Lehrveranstaltungen
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (6 Wochenstunden) am Institut für Gestaltungs- und Wirkungsforschung, ab 1. März 2007 bis 31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
Kenntnisse und Erfahrungen in social informatics, Interesse an gesellschaftswissenschaftlichen Grundlagen der Informatik sowie Erfahrungen mit unterstützenden Tätigkeiten bei organisatorischer und administrativer Abwicklung von Lehrveranstaltungen
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (8 Wochenstunden) am Institut für Computergraphik und Algorithmen, ab 1. März 2007 bis 31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
Überdurchschnittliche Kenntnisse aus Computergraphik
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (26 Wochenstunden) am Institut für Computersprachen, ab 1. März 2007 bis
31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
Vertiefte Kenntnisse im Bereich Programmiersprachen
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (15 Wochenstunden) am Institut für Informationssysteme, ab 1. März 2007 bis
31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
Guter Erfolg bei den Lehrveranstaltungen Logikorientierte Programmierung und Wissensbasierte Systeme, Programmiererfahrung mit Prolog und DLV, Fähigkeit zu selbständigem Denken und Arbeiten, Bereitschaft zur intensiven Einarbeitung in das Aufgabengebiet
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

2 Stellen für je eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (16,5 Wochenstunden) am Institut für Informationssysteme, ab 1. März 2007 bis
31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
Guter Erfolg bei Lehrveranstaltungen Datenmodellierung VU, Datenbanksysteme VO+LU,
Fähigkeit zu selbständigem Denken und Arbeiten, Bereitschaft zur intensiven Einarbeitung in das Aufgabengebiet
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (8 Wochenstunden) am Institut für Informationssysteme, ab 1. März 2007 bis
31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
Sehr gute Programmierkenntnisse und Erfahrungen im Bereich Verteilte Systeme und Enterprise Applications (J2EE, Hibernate, Message Queuing), Aspect-orientierte Programmierung, Design Patterns
Erfahrungen mit der Microsoft .NET Platform sind ein Bonus
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (5 Wochenstunden) am Institut für Rechnergestützte Automation, ab 1. März 2007 bis 31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
gute Kenntnisse in digitaler Bildverarbeitung und Mustererkennung und Erfahrung als Tutor/in
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (7 Wochenstunden) am Institut für Rechnergestützte Automation, ab 1. März 2007 bis 31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
Ausgezeichnete Kenntnisse über Java, Linux. Gute Oraclekenntnisse, insbesondere PL/SQL - Programmierung und Erfahrung als Tutor/in
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (9 Wochenstunden) am Institut für Rechnergestützte Automation, ab 1. März 2007 bis 31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
Software Engineering und Organisation
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (4 Wochenstunden) am Institut für Rechnergestützte Automation, ab 1. März 2007 bis 31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet Software Engineering
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (20 Wochenstunden) am Institut für Rechnergestützte Automation, ab 1. März 2007 bis 31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
Erweiterte Kenntnisse auf dem Gebiet der technischen Informatik
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (18 Wochenstunden) am Institut für Technische Informatik, ab 1. März 2007 bis
31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
Positiver Abschluss der LVA´s „Microcontroller VL“ und „Grundlagen Microcontroller VO“, bevorzugt auch „Embedded Systems Programming VL“; grundlegende Elektronikkenntnisse und SMD-Löterfahrung; Erfahrung im Leiterplattendesign (EAGLE), gute Englischkenntnisse; zeitliche Flexibilität
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Studienassistent/in (8 Wochenstunden) am Institut für Technische Informatik, ab 1. März 2007 bis
31. August 2007
Aufnahmebedingungen:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums
Erwünschte Kenntnisse und Erfahrungen:
C Programmieren – Kenntnisse; Linux/Unix Kenntnisse, Absolvierung der Prüfungsfächer „Systemprogrammierung“ und „Betriebssysteme“, Erfahrung in der Betreuung von Studierenden auf dem Gebiet der Systemprogrammierung
Bewerbungsfrist:   3 Wochen
Bewerbungen schriftlich an die Personalabteilung für das allgemeine Personal und Lehrbeauftragte der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.

Der Rektor:
Dr. P.   S k a l i c k y


 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Irene Stimmer
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Montag vor dem 1. und 3. Mittwoch jeden Monats um 14.00 Uhr

Back to overview for the year