University Gazette - 5/2019


  • Links to some documents or web-sites do not work due to technical changes outside of TISS.

PDF view PDF-View

JSON-Export

Older version of PDF (V1) PDF-View

Older version of PDF (V2) PDF-View

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2019
5. Stück
February 21, 2019

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

42. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/fpl/project-announcements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

43. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

44. Sicherheitsvertrauenspersonen der TU Wien

Eine Aufstellung der Sicherheitsvertrauenspersonen der TU Wien finden Sie unter

http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/gut/Formulare/SVPuBSW.pdf

 

 

45. Bevollmächtigung durch die Rektorin

Die Rektorin, O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Sabine Seidler bevollmächtigt namens der Technischen Universität Wien, Frau Mag. Diana Tsenova, Fachbereich Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme, (Bevollmächtigte) im Namen und auf Rechnung der Technischen Universität Wien
das Budget zur Freigabe von Reiseanträgen zu prüfen und die entsprechenden Reiseanträge mit den Innenaufträgen GEV063010PAR, GEV063010FAU, die gemäß der RL des Rektorats zu Vollmachten und Forschungsprojekten [§§ 26. 27 und 28 Universitätsgesetz 2002 (UG)] im Einzelfall EUR 10.000 (excl. Ust) nicht überschreiten, zu genehmigen. 
Dies gilt auch dann, wenn die oben genannte Wertgrenze durch eine Vertragsverlängerung  oder  -ergänzung  überschritten wird.
Im  Übrigen sind für die Errechnung der Wertgrenze die Bestimmungen  der Richtlinie des Rektorats zu Vollmachten und Forschungsprojekten  [§§ 26. 27 und 28 Universitätsgesetz 2002 (UG)] einzuhalten.
Der Bevollmächtigte ist weder berechtigt diese Spezialvollmacht ganz oder zum Teil an Dritte zu übertragen noch selbst Vollmachten zu erteilen, auch nicht für den Vertretungsfall (keine Subvollmachten).

Für das Rektorat:
Die Rektorin:
Dr.  S.  S e i d l e r

 

46. Verordnung des Rektorats über das Verfahren zur Eignungsüberprüfung für die Zulassung zum Bachelorstudium Technische Chemie

Die Verordnung wurde in der Sitzung des Rektorates am 14. Februar 2019 beschlossen.
Sie finden diese auf der Homepage der Abteilung Datenschutz und Dokumentenmanagement unter https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Studien-VoR-Phase_Technische_Chemie.pdf bzw. im Anhang.


Für das Rektorat:
Die Rektorin:
Dr.  S.  S e i d l e r


Anhänge:
Studien-VoR-PhaseTechnischeChemie.pdf

 

47. Einsetzung einer Habilitationskommission - Assistant Prof. Dott.ric. Alberto Viglione, Fachgebiet: Hydrologie (Hydrology)

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 7. Mai 2018 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Habilitationskommission gem. § 103 Abs. 7 UG idgF beschlossen.

Von den Vertreterinnen und Vertretern der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Habilitationskommission entsendet:

Universitätsprofessor_innen:

Mitglieder:

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Günter BLÖSCHL
E222 - Institut für Wasserbau und Ingenieurhydrologie
E222-02 - Forschungsbereich Ingenieurhydrologie
Univ.Prof. Dipl.-Ing.  Dr.techn. Thomas BEDNAR
E206-Institut für Hochbau und Technologie
E206-02 - Forschungsbereich Bauphysik und Schallschutz
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Jörg KRAMPE
E226 - Institut für Wassergüte und Ressourcenmanagement
E226-01 - Forschungsbereich Wassergütewirtschaft
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut RECHBERGER
E226 - Institut für Wassergüte und Ressourcenmanagement
E226-02 - Forschungsbereich Abfallwirtschaft und Ressourcenmanagement
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Norbert OSTERMANN
E230 - Institut für Verkehrswissenschaften
E230-02 - Forschungsbereich Eisenbahnwesen, Verkehrswirtschaft und Seilbahnen

Ersatzmitglied:

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dietmar ADAM
E220 - Institut für Geotechnik  
E220-02 - Forschungsbereich Grundbau, Boden- und Felsmechanik
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Andreas KOLBITSCH
E206-04 - Forschungsbereich Hochbaukonstruktionen und Bauwerkserhaltung
E206 - Institut für Hochbau und Technologie

Universitätsdozenten_innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter_innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Mitglieder:

Projektass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Heidemarie SCHAAR
E226-01 - Forschungsbereich Wassergütewirtschaft
Assistant Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Josef FÜSSL
E202-02 - Forschungsbereich Werkstoff- und Struktursimulation

Ersatzmitglieder:

Univ.Ass. Dipl.-Ing. Melanie PISKERNIK, BSc
E234-01 - Forschungsbereich Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Tobias HUBER, BSc
E212-02 - Forschungsbereich Stahlbeton- und Massivbau

Studierende:

Mitglieder:

Florian FÖRSTER
Sonja KRACANOVIC (Nachfolge von: Andrea ZALUSKY)
 
Ersatzmitglieder:

Alexander SCHMIDT
Katrin ZIERLER
Doris HAVLIK

Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.

In der konstituierenden Sitzung am 13.2.2019 wurde Herr Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Günter Blöschl zum Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

48. Studienkommission Lehramt Mathematik, Darstellende Geometrie, Physik und Chemie - Umnominierung / Nachnominierung von Mitgliedern

Von der Personengruppe „Universitätsprofessor_innen“ im Senat der TU Wien wird eine Umnominierung / Nachnominierung von Mitgliedern in die Studienkommission „Lehramt Mathematik, Darstellende Geometrie, Physik und Chemie“ für die Funktionsperiode Oktober 2016 - September 2019 wie folgt vorgenommen:

neues Mitglied:

Univ.Prof. Dipl.-Math. Dr.rer.nat. Uwe SCHMOCK
Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik
E105-01 - Forschungsbereich Risikomanagement in Finanz- und Versicherungsmathematik
an Stelle von 
O.Univ.Prof. Gastprof. Mag.rer.nat. Dr.techn.Helmut POTTMANN
(aus der Studienkommission ausgeschieden)


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

 

49. Studienkommission „Architektur“ - Umnominierung von Mitgliedern

Von der Personengruppe „Studierende“ im Senat der TU Wien wurde eine Umnominierung der Mitglieder in die Studienkommission „Architektur“ für die Funktionsperiode Oktober 2016 - September 2019 wie folgt vorgenommen:

Mitglieder:

Hannah Luca KÖGLER
Thomas HELMLINGER
Fedora HERZOG
Lauren JANKO

Ersatzmitglieder:

Zlatina Maria BEKYAROVA
Veronika WLADYGA
Florian Lukas WEGMANN 
Alexandra PINCA
Viktoria EDLER
Cosima SIMA
Leon SCHEUFLER
Valerie GLASER


Der Vorsitzende des Senates:
Dr. E. B e r t a g n o l l i

 

 

50. Bestellung zum Universitätsprofessor

Die Rektorin hat Herrn Dipl.-Ing. Mag.Art. Christoph Meier mit Wirksamkeit vom 15.2.2019 zum Universitätsprofessor für Dreidimensionales Gestalten und Modellbau an der Technischen Universität Wien bestellt. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass Herr Univ.Prof. Dipl.-Ing. Mag.Art. Christoph Meier dem Institut für Kunst und Gestaltung (E264) der Technischen Universität Wien angehört.

Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

 

51. Ausschreibung von Preisen / Stipendien

Die TU Wien steht für Diversität, Gleichbehandlung und Chancengleichheit. Die nachfolgende Ausschreibung entspricht möglicherweise nicht in allen Punkten diesem Bekenntnis, worauf die TU Wien jedoch keinen Einfluss nehmen kann. Potentielle Interessenten und/oder Interessentinnen sollen trotzdem informiert werden und die Möglichkeit zur Bewerbung bekommen.

 

51.1. AK - Wissenschaftspreis 2020

Die Kammer für Arbeit und Angestellte für Oberösterreich schreibt den AK-Wissenschaftspreis zum Thema "Öffentliches Gesundheitswesen und Langzeitpflege vor großen Herausforderungen" aus.
Der Preis ist mit Euro 9.000.- dotiert.
Bewerbungsfrist: bis 30. Juni 2020
Informationen unter http://ooe.arbeiterkammer.at/wissenschaftspreis/


Anhänge:
AK-Wissenschaftspreis.pdf

 

52. Todesfall

Am 3. Februar 2019 verstarb Herr Univ. Prof. i. R. Dr. phil. Wolfgang Fallmann.

Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

53. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at.

 

 

53.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

53.1.1 Das Teaching Support Center - für die Weiterentwicklung und Instandhaltung vieler Services und Systeme an der TU Wien verantwortlich - sucht im Rahmen der Services eine_n DevOps Engineer (m_w) mit Schwerpunkt System Administration (Vollzeit, unbefristet) für folgendes Aufgabengebiet: 
Ihre Aufgaben:
- Konzeptionierung, Administration und Implementierung heterogener Serverarchitekturen mit Schwerpunkt Linux
- Operativer Betrieb von Server- und Storagesystemen auf bereitgestellter virtualisierter Hardware auf Basis von CentOS und Ubuntu sowie Betreuung und Systemadministration bestehender Services und Infrastruktur und Sicherstellung des laufenden Betriebes
- Serverseitige Unterstützung (in Kooperation mit TU.it) bei Betrieb und Problembehebung sowie Unterstützung bei der technischen Betreuung und Weiterentwicklung von Applikationen wie Webservern (Apache), Datenbanken (MySQL) und Applikationen (Moodle (PHP), Opencast, Java Eigenentwicklungen)
- Internes und externes Monitoring zur Analyse und Fehlerbehebung inkl. 2nd und 3rd Level Support für betriebene Systeme sowie Verbesserung der vorhandenen Serverstrukturen
- Selbständige Erstellung und laufende Abwicklung von Projekten der Evaluation und Einführung neuer Technologien (z.B. im Bereich der Server- und Storageinfrastruktur)
- Erarbeiten und Verbessern von Build und Deploy Prozessen (Continuous Integration, Continuous Deployment) in Zusammenarbeit mit Entwicklungsabteilungen
- Erstellung von Dokumentation sowie Wissenstransfer im Team 
Ihr Profil:
- Sehr gute Kenntnisse im Bereich Linux‐Server und Linux‐Server‐Systeme auf CentOS und Ubuntu Basis
- Fundierte, praktische Erfahrungen im Bereich Linux‐Administration sowie Erfahrung mit Shellprogrammierung
- Ausgeprägtes IT‐Security‐Bewusstsein
- Gute Kenntnisse im Bereich Webentwicklung mit PHP 7, Javascript, CSS, HTML 5, Java, MySQL
- Sehr gute Deutsch‐ und Englischkenntnisse
- Sehr selbständiges, verantwortungsbewusstes, strukturiertes und zuverlässiges Arbeiten sowie Teamfähigkeit und hohe Serviceorientierung
- Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und Kundenorientierung
- Hohes Maß an Lernbereitschaft und Interesse, sich in diesen Technologiefeldern weiterzuentwickeln
- Idealerweise Projekterfahrung im agilen Umfeld mit Methoden wie Kanban/Scrum
Wir bieten:
- Herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot, sowie diverse Sport- und Gesundheitsangebote und Teambuildingevents
- Vorteile in Form von Fringe Benefits/Zusatzleistungen für Mitarbeiter_innen sowie attraktive Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)
Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIIb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Std. mind. EUR 2.366,70 brutto/Monat. Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 14.03.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Carmen Keck
+43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


53.1.2 Das Teaching Support Center - für die Weiterentwicklung und Instandhaltung vieler Services und Systeme an der TU Wien verantwortlich - sucht im Rahmen der Services eine_n DevOps Engineer (m_w) mit Schwerpunkt Softwareentwicklung (Vollzeit, unbefristet) für folgendes Aufgabengebiet: 
Ihre Aufgaben:
- Technische Betreuung und Weiterentwicklung der TSC Service Applikationen (Moodle (PHP), Opencast, Java Eigenentwicklungen) 
- Operativer Einsatz in den Applikationen zur Analyse und Fehlerbehebung 
- Betreuung und Instandhaltung der unterschiedlichen Services
- Selbständige Durchführung von Projekten, Evaluation und Einführung neuer Technologien
- Selbständige Erstellung und laufende Aktualisierung von Dokumentation sowie Wissenstransfer im Team
- Betreuung, Monitoring und Sicherstellung des laufenden Betriebes inkl. eigenverantwortlicher Durchführung von 2nd und 3rd Level Support für die angebotenen Systeme & Services
- Erarbeiten und Verbessern von Build und Deploy Prozessen (Continuous Integration, Continuous Deployment) in Zusammenarbeit mit Entwicklungsabteilungen
- Unterstützung des_der Systemadministrators_in bei Betrieb, Wartung sowie Updates von Serversystemen auf CentOS und Ubuntu Basis sowie von Webservern (Apache) und Datenbanken (MySQL) 
Ihr Profil:
- Sehr gute Kenntnisse und Erfahrung im Bereich Webentwicklung mit PHP 7, Javascript, CSS, HTML 5, MOODLE, Java, MySQL
- Fundierte, praktische Erfahrungen mit Tools für Software Engineering im Team (z.B. GIT, Redmine, gitolite, Jenkins)
- Ausgeprägtes IT‐Security‐Bewusstsein
- Erfahrungen in agiler Softwareentwicklung nach Scrum
- Praktische Erfahrungen im Bereich Linux-Administration CentOS und Ubuntu 
- Erfahrungen mit OOP, Design Patterns, Unit Testing, Test-Frameworks (Selenium), Git, CI etc.
- Sehr gute Deutsch‐ und Englischkenntnisse
- Sehr selbständiges, verantwortungsbewusstes, strukturiertes und zuverlässiges Arbeiten sowie Teamfähigkeit und hohe Serviceorientierung
- Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und Kundenorientierung
- Hohes Maß an Lernbereitschaft und Interesse, sich in diesen Technologiefeldern weiterzuentwickeln
Wir bieten:
- Herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot, sowie diverse Sport- und Gesundheitsangebote und Teambuildingevents
- Vorteile in Form von Fringe Benefits/Zusatzleistungen für Mitarbeiter_innen sowie attraktive Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
- Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)
Die Entlohnung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIIb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Std. mind. EUR 2.366,70 brutto/Monat. Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 14.03.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Carmen Keck
+43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

53.1.3 Der zentrale IT-Dienstleister TU.it Solutions der TU Wien sucht ab sofort eine_n engagierte_n Systemarchitekt_in Linux (Teilzeit 20 Std./ Woche, befristet auf 1 Jahr) (Ersatzkraft) für folgendes Aufgabengebiet:
Ihre Aufgaben:
- Als Linux Profi analysieren Sie, in einem herausforderndem technisch-wissenschaftlichem Umfeld, die Anforderungen der Kunden
- Sie entwickeln eigenständig innovative Architekturen für komplexe IT-Infrastrukturen in Lehre und Forschung auf der Basis von Linux-Systemen
- Weiters unterstützen Sie Kunden beim Aufbau und der Inbetriebnahme von Server- und Speichersystemen auf Basis von Linux
- Sie analysieren und beheben komplexe Störungen im Linuxumfeld
Ihr Profil:
- Erstabschluss auf mindestens Fachhochschulniveau, einschlägige Fachmatura oder nachweisbare, vergleichbare berufliche Vorerfahrungen
- Erfahrung mit unterschiedlichen Linux Distributionen sowie im Design, Aufbau und Betrieb von Server- und Storageinfrastrukturen auf der Basis Linux
- Ausgeprägte Kundenorientierung mit Kommunikations- und Teamfähigkeiten im Kundenkontakt
- Flexible Einsatzbereitschaft und hohe Serviceorientierung
Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
Die Entlohnung erfolgt nach dem KV der Verwendungsgruppe IVa gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 20 Stunden mind. EUR 1.307,15 brutto/Monat. Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 28.03.2019
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Carmen Keck
+43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

53.2. Fakultät für Physik

Eine Stelle für eine_n Prädoc Assistent_in an der Fakultät für Physik, E130, der Technischen Universität Wien ist voraussichtlich ab 18.3.2019 bis 17.9.2019 (6 Monate), Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 1.432,30 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung der Fakultät für Physik der TU Wien bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Um den Studierenden eine rechtzeitige und erfolgsversprechende Studienentscheidung im ersten Studienjahr zu erleichtern und damit die Zahl der später ausscheidenden Studierenden zu reduzieren, möchte die Fakultät Physik die Betreuungsintensität im ersten Studienjahr erhöhen. Darum ist es wichtig die Abläufe an der Fakultät in den ersten Semestern zu kennen.
Bewerbungsfrist: bis 14.3.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

53.3. Fakultät für Technische Chemie

Am Institut für Chemische Technologien und Analytik Technische Elektrochemie Festkörperionik der Technischen Universität Wien ist voraussichtlich ab 1. 4. 2019 bis 22. 1. 2020, Karenzvertretung, eine Stelle für eine_n Assistent_in, Gehaltsgruppe B 1, mit einem Beschäftigungsmaß von 40 Wochenstunden zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.864,50 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Technische Chemie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Erfahrung in festkörperelektrochemischer Forschung an Oxiden, in lmpedanzspektroskopie, in der Dünnschichtherstellung und in der technischen Betreuung der entsprechenden experimentellen Anlagen; Erfahrung bei der Mitarbeit in der Lehre der Technische Chemie (besonders Praktikumsbetreuung).
Bewerbungsfrist: bis 14.3.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration , Fachbereich wiss.  Personal der TU Wien,
Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at 
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

53.4. Fakultät für Informatik

The Institute of Logic and Computation at the TU Wien, Security and Privacy Group, E192-06, is offering a full-time position (40 hours/week) for a post-doc university assistant for 2 years. The estimated starting date is April 15, 2019.
The successful applicant will enjoy full research independence and contribute to the teaching activities in security and privacy at TU Wien.
The specific requirements for this postdoc position are the following:
- An outstanding publication record in top-tier security conferences
- A PhD in Computer Science
- Excellent English skills
Candidates with a research background in the following areas are particularly encouraged to apply:
- Formal methods for security and privacy
- Intersection between Machine Learning and security and privacy
- Blockchain technologies
- Web security
TU Wien has about 20,000 students and a heavy emphasis on research. The Faculty of Informatics comprises about 3,000 students and is the largest one in Austria. Vienna hosts several outstanding research institutes (including IST Austria, AIT, SBA, RIAT) with a strong focus on security and privacy and a long-standing collaboration track.
TU Wien offers a first class research environment, and various academic development programs. Research in Austria is generously supported by a wide-range of funding institutes, including FWF, FFG, and, within the city of Vienna, WWTF.
Finally, Vienna has repeatedly been ranked number 1 worldwide in the Mercer Quality of Living Survey.
The postdoctoral researcher salary is highly competitive and ruled by level B1 of the Austrian Collective Agreement for the university staff, currently amounting to EUR 3.803,90 per/month/gross (14 times a year).
TU Wien is committed to increasing female employment in leading scientific positions. Female applicants are explicitly encouraged to apply, and preference will be given to female applications when scientifically equally qualified.
Applications should be submitted by e-mail to veronika.korn@tuwien.ac.at and include in a single pdf the following documents:
- A cover letter stating the candidate's motivation to apply, and the reason(s) why they should be selected for the position
- A CV
- A short research statement
- Three most significant publications
- The contact details of two referees
Only applications submitted by March 14, 2019 will receive consideration.
For informal inquiries, please contact matteo.maffei@tuwien.ac.at 
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.

 

53.5. Fakultät für Bauingenieurwesen

53.5.1 Eine Stelle für eine_n Assistent_in am Institut für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement, Fachbereich / Arbeitsbereich Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik, ist voraussichtlich ab 18. 3. 2019 bis 17. 3. 2023, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom, Masterstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
Das Institut für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement gehört der Fakultät für Bauingenieurwesen der TU Wien an. Der Forschungsbereich Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik unter der Leitung von Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald Goger konzentriert sich auf drei Forschungsschwerpunkte:
- Digitalisierung, Modellierung und Simulation von Bauabläufen und Bauprozessen
- Entwicklung von Wissensmanagementsystemen zur Bauverfahrenswahl
- Baubetriebliche Fragen des Tunnel-, Hohlraum-, und Kraftwerksbaus
Im Rahmen dieser Forschungsschwerpunkte werden - in Kooperationen mit namhaften öffentlichen Institutionen und Unternehmen - nachstehende Aufgabenstellungen auf höchstem wissenschaftlichen Niveau wahrzunehmen sein:
- Mitarbeit in der universitären Lehre (Vorlesungen, Übungen, Bachelor- und Diplomarbeiten)
- Wissenschaftliche Tätigkeit in unserem Forschungsteam (insbesondere im Zusammenhang mit der Digitalisierung von Bauabläufen und Bauprozessen und dem Aufbau von Wissensmanagementsystemen)
- Mitarbeit bei der Erstellung wissenschaftlicher Publikationen
- Vortragstätigkeit bei wissenschaftlichen Konferenzen
- Möglichkeit zur Promotion
Anforderungen:
- Baubetriebliches und bauverfahrenstechnisches Grundverständnis
- Erfahrung in der digitalen Modellierung von komplexen Prozessen (z.B. im Tunnel- und Hohlraumbau)
- Erfahrungen in der universitären Lehre (Schwerpunkt Baubetrieb inkl. Softwareanwendung)
- Erfahrungen mit wissenschaftlichen Forschungsprojekten (z.B. Lebenszykluskostenanalysen im Infrastrukturbau)
- Teamfähigkeit
- Interdisziplinarität - Fähigkeit zur Nutzung von Ansätzen, Denkweisen oder Methoden aus dem Bauingenieurwesen, dem Maschinenwesen und der Informationstechnik
Wir bieten:
- Herausfordernde und interessante Projekte
- Wissenschaftliche Arbeit auf höchstem Niveau
- Die Möglichkeit zur Promotion
- Ein motivierendes Umfeld
- Die Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft
Nach Verfügbarkeit ist geplant, die Stelle aus Forschungsprojekten auf eine volle Stelle von 40 Stunden aufzuzahlen.
Bewerbungsfrist: bis 14. 3.2019
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at          
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

53.5.2 Eine Stelle für eine_n Studienassistent_in am Institut E 234-01 für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement, Forschungsbereich Baubetrieb und Bauwirtschaft ist mit 8 Stunden/Woche zu besetzen.
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit € 412,30 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung 
Befristung: 
1 Jahr, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums
Erfordernisse:
Erfahrungen in der wissenschaftlichen Lehre (z.B. Tutor), Teamfähigkeit, Fähigkeit zum interdisziplinären Denken, baubetriebliche Erfahrungen in der Praxis von Vorteil, Erfahrungen im Tunnel- und Hohlraumbau
Bewerbungsfrist: bis 14.3.2019 (Datum des Poststempels)
Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich oder per mail an das oben angeführte Institut mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: IBPM, Karlsplatz 13 /234-01, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: gabriele.vrbatka@tuwien.ac.at  
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

53.5.3 Am Institut für Werkstofftechnologie, Bauphysik und Bauökologie - Forschungsbereich Ökologische Bautechnologien - suchen wir eine_n Sekretär_in (20 Std./Woche, unbefristet) für folgendes Aufgabengebiet:
Ihre Aufgaben:
- Allgemeine administrative und organisatorische Tätigkeiten sowie Verantwortung für eine effiziente Büroorganisation
- Mithilfe und administrative Unterstützung in der Lehre
- Administration von Forschungs- und Kooperationsprojekten sowie Verwaltung der Projektverträge
- Betreuung von Datenbanken (z.B. Projekt-, Publikationsdatenbank etc.)
- Terminkoordination, Organisation von Veranstaltungen und Exkursionen sowie Reisemanagement
- Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache
Ihr Profil:
- Abgeschlossene höhere Schulausbildung oder Berufsausbildung, Matura/Fachmatura
- Buchhaltungskenntnisse (für z.B.: Buchungen in SAP nach interner Einschulung) erwünscht bzw. Bereitschaft, sich diese anzueignen
- Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie Englischkenntnisse
- Sehr gute EDV-Anwenderkenntnisse (MS Office, Adobe Acrobat, etc.)
- Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Service- und Kundenorientierung
- Interesse an der Arbeit mit Studierenden sowie Verständnis für Studienangelegenheiten
- Belastbarkeit und Flexibilität, vernetztes Denken, Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
Wir bieten:
- Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Dynamisches und sich stetig weiterentwickelndes Arbeitsumfeld
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
Die Einstufung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIb gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden € 969,80 brutto/Monat.
Wenn Sie diese Tätigkeit anspricht, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 14.03.2019.
Jetzt bewerben!
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Carmen Keck
+43 1 588 01 406201
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

53.6. Fakultät für Architektur und Raumplanung

53.6.1 Eine Stelle für eine_n Assistent_in am Institut für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege Baugeschichte :: Bauforschung, ist voraussichtlich ab 15. 3. 2019 bis 14. 3. 2020, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.096,00 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom, Masterstudium der Fachrichtung Architektur bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
- erwartet wird ein profilierter Ausbildungs- und Forschungsschwerpunkt  in den Themenbereichen Architekturgeschichte und Bauforschung
- darüber hinaus:  sehr gute Erfahrungen in den verschiedenen Techniken der - bevorzugt berührungsfreien - Bestandsaufnahme (Photogrammetrie, 3D-Laserscanning, Postprocessing etc.)
- sowie Erfahrung in bzw. zumindest nachweisliche Bereitschaft zur Initiierung, Beantragung, Koordination und Durchführung von Projekten in Forschung und Lehre
- zu den Aufgaben gehören neben der Studentenbetreuung (mit eigenen Lehrveranstaltungen) die Unterstützung des Lehrstuhls – wünschenswert sind daher bereits vorhandene Kenntnisse im universitären Bereich / in Forschung und Lehre sowie gute organisatorische und didaktische Fähigkeiten
- sehr gute englische Sprachkenntnisse
- möglichst bereits vorzuweisende Publikationserfahrung
- Erfahrung mit den gängigen Grafik- u. Architekturprogrammen (Text, Layout, Grafik, CAD)
Bewerbungsfrist: bis 14. 3. 2019
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at          
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


53.6.2 Eine Stelle für eine_n Assistent_in im Forschungsbereich Hochbau - Konstruktionen und Entwerfen, E 253/5, ist voraussichtlich ab 1. 4. 2019 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1, mit einem Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 2.096,00 brutto (14x jährlich).
Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen:
abgeschlossenes Magister-, Diplom, Masterstudium der Fachrichtung Architektur bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
- ausgeprägte Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
- Entwurfskompetenz
- Hochbauerfahrung in Planung und Umsetzung
- didaktische Fähigkeiten
- ausgeprägte Kenntnisse des aktuellen Architekturdiskurses seit 1960
- Kommunikations- und Teamfähigkeit
- Lehrerfahrung
- Forschungsinteresse im Bereich zukunftsfähiger Hochbau
- überdurchschnittliches Engagement
- Verantwortungsbewusstsein
- Erfahrung im Umgang mit relevanter Software (Text, Layout, Grafik, CAD)
- Ziviltechnikerprüfung von Vorteil
Aufgabengebiet:
-Vorbereitung, Betreuung/Durchführung/Mitwirkung und Dokumentation von Lehrveranstaltungen
- Mitwirkung im Modul Hochbau
- Vorbereitung von Exkursionen
- Vorbereitung von Ausstellungen
Bewerbungen schriftlich oder per E-Mail an die Personaladministration sowie an:
steixner@hb2.tuwien.ac.at ; seidel@hb2.tuwien.ac.at
Bewerbungsfrist: bis 14. 3. 2019
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at           
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

53.7. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

The Institute of Sensor and Actuator Systems (ISAS) at the Vienna University of Technology (TU Wien) has available a postdoctoral position for 3 years, to work on a project on nanomechanical sensing.
The project will be hosted in the Micro and Nanosensors Group (MNS). In MNS we conduct widely recognized research within a range of diverse topics such as nanomechanical mass spectrometry, nanomechanical absorption spectroscopy, optimization of high-Q nanomechanical resonators, and optomechanical transduction.
Responsibilities and tasks:
The successful candidates will be part of a team dedicated to the design and development of advanced ultrahigh-Q nanoelectromechanical and optomechanical systems for applications in surface physics and single-molecule spectroscopy. Some of the tasks
 involved are: 
- experimental planning, design, microfabrication, and implementation,
- theoretical and numerical simulation and analysis,
- support of teaching activities,
- and supervision of student projects.
Qualifications:
The candidate should have a PhD degree (or equivalent) and a strong background in experimental micro- and nanomechanics (with additional experience in optomechanics or nanoplasmonics), and micro- and nanofabrication. Additionally experience in ultrahigh vacuum technology would be beneficial.  
We expect the successful candidate to be an independent, motivated, and diligent personality who with his/her own ideas can push the activities in our group forward. He/she should have very good communication and writing skills (in English), be able to work closely with other team members, and be a good mentor to younger students.
Our offer:
In the MNS group we perform fundamental studies on nanomechanical resonators and enhance their exceptional properties to build novel ultrasensitive sensors. We are interested to explore novel hybrid nanomechanical systems by combining them with electronic and optical transduction techniques.
We are a young and small research group. We have a friendly and dynamic research environment with close, daily interaction among all group members and strong collaborations with many international academic partners. Technical support is excellent with in-house state-of-the-art cleanroom facilities.  
We are situated in the heart of Vienna at the city campus of TU Wien, one of the leading technical universities of Northern Europe, where we enjoy newly renovated office and lab space. 
Salary of the position are according to collective labor agreement for employees at universities, salary group B1, based on 40 hours per week, a gross salary of currently EUR 53.254,60 per year.
Applications in digital form (with all documents in a single file) should be sent to the Personalabteilung, TU Wien, Mrs. Manuela Reinharter ( manuela.reinharter@tuwien.ac.at ).
Application deadline: is April 30th, 2019
Candidates are not eligible for a refund of expenses for travelling and lodging related to the application process.
TU Wien intends to increase the number of women on its faculty and therefore specifically invites applications by women. Among equally qualified applicants women will receive preferential consideration.


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r

 



 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober, Helga Thalinger, Sylvia Huemayer
E-Mail: mitteilungsblatt@tuwien.ac.at
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Mittwoch vor dem 1. und 3. Donnerstag jeden Monats um 12.00 Uhr

Back to overview for the year