University Gazette - 3/2014


  • Links to some documents or web-sites do not work due to technical changes outside of TISS.

PDF view PDF-View

JSON-Export

Older version of PDF (V1) PDF-View

Older version of PDF (V2) PDF-View

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2014
3. Stück
February 05, 2014

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

19. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

20. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/research/projectannouncements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

21. Universitätslehrgang MSc Environmental Technology & International Affairs - Erhöhung des Lehrgangsbeitrags

Auf Antrag des Weiterbildungszentrums wurde der Lehrgangsbeitrag für den Universitätslehrgang "MSc Environmental Technology & International Affairs" gemäß § 91 Abs. 7 UG von EUR 23.200,- auf EUR 23.800,- erhöht. Diese Erhöhung wird ab dem 9. Durchgang mit Start im Wintersemester 2015/2016 wirksam. Die Veröffentlichung des Lehrgangsbeitrags erfolgt unter http://cec.tuwien.ac.at


Für das Rektorat:
Der Vizerektor für Lehre:
Dr. A. P r e c h t l

 

22. Änderung (Novellierung) von Satzungsteilen

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 27. Jänner 2014 auf Antrag des Rektorats mit Stimmenmehrheit die Änderung (Novellierung) des Satzungsteiles Studienrechtliche Bestimmungen beschlossen. Sie finden die aktualisierte Fassung im Anhang bzw. auf der Homepage der Universitätskanzlei unter http://www.tuwien.ac.at/dle/universitaetskanzlei/satzung/


Der Vorsitzende des Senats:
Dr. E. B e r t a g n o l l i



Anhänge:
MB_Text_nderungdesSatzungsteils.pdf

 

23. Einrichtung der Studienkommission Maschinenbau & Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau für die Funkionsperiode Oktober 2013 - September 2016, Festlegung der Parität 4:4:4, Nominierung der Mitglieder

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 14. Oktober 2013 gemäß § 25
Abs. 8 Z 3 UG idgF die Einsetzung der Studienkommission
Maschinenbau & Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau für die Funktionsperiode Oktober 2013 - September 2016 einstimmig beschlossen und die Parität mit 4:4:4 festgelegt.
Von den Personengruppen im Senat wurde die Nominierung der Mitglieder in die Studienkommission laut beiliegender Aufstellung vorgenommen.
Der Nominierungsvorschlag wurde vom
Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.
Nominierung der Mitglieder für die Funktionsperiode Oktober 2013 – September 2016

Vorsitzender: ao. Univ. Prof. Dr. Burkhard Kittl
Stv. Vorsitzender: Univ. Prof. Dr. Christian Bauer

UniversitätsprofessorInnen:

Hauptmitglieder:

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Christian Bauer
E302
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ernst Kozeschnik
E308
O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Rammerstorfer
E317
Univ.Prof. Dipl.WirtschIng. Dr.-Ing. Wilfried Sihn
E330
Ersatzmitglieder:
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Stefan Jakubek
E325
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Paul Heinz Mayrhofer
E308
Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Walter Schwaiger
E330

Universitätsdozenten/-innen und wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiter/-innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:
Hauptmitglieder:
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing.
Dr.techn. Burkhard Kittl
E311
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Martin Kozek
E325
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dipl.-Ing. Dr.techn. Manfred Grafinger
E307
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Melanie Todt
E317
Ersatzmitglieder:
Ao.Univ.Prof. DI Dr.techn. Franz Rauscher
E307
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Heinz-Bodo Schmiedmayer
E325
Kolleg. Dipl.-Ing. Ines Leobner
E302
Studierende:
Hauptmitglieder:

Ingrid Holzerbauer
Ing. Norbert Holzinger; BSc
Barbara Lunzer
Stefan Pitschuch
Ersatzmitglieder:

David Lukavsky
Sara Schiek
Martin Trenovatz


Der Vorsitzende des Senats:
Dr. E . B e r t a g n o l l i




 

24. Einrichtung der Studienkommission Architektur für die Funktionsperiode Oktober 2013 bis September 2016 - Festlegung der Parität 4:4:4, Nominierung der Mitglieder

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 14. Oktober 2013 gemäß § 25  Abs. 8 Z 3 UG idgF die Einsetzung der Studienkommission Architektur für die Funktionsperiode Oktober 2013 - September 2016 einstimmig beschlossen und die Parität mit 4:4:4 festgelegt.
Von den Personengruppen im Senat wurde die Nominierung der Mitglieder in die Studienkommission laut beiliegender Aufstellung vorgenommen.
Der Nominierungsvorschlag wurde vom
Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.
Studienkommission Architektur (Parität: 4:4:4)                                             Funktionsperiode: 2013 - 2016
Vorsitzender: Univ. Prof. Arch. DI Christian Kern
Stv. Vorsitzende: Sen. Lecturer DI Sigrun Swoboda
Stv. Vorsitzender: Allen Zwatzl

UniversitätsprofessorInnen:

Hauptmitglieder:
Univ.Prof. Mag.arch. Francoise-Helene Jourda
E253
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ardeshir Mahdavi
E259
Univ.Prof. Dr.phil. Mag.art. Robert Stalla
E251
Univ.Prof. Arch. Dipl.-Ing. Christian Kern
E264
Ersatzmitglieder:
O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Winter
E259
Univ.Prof. Dr.phil. lic.phil.
Nott Caviezel
E251
Univ.Prof. Mag.art. Christine Hohenbüchler
E264
Univ.Prof. Dr.sc.techn. Thomas Hasler
E253
Universitätsdozenten/-innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter/-innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Hauptmitglieder:
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Ingrid Manka
E264
Senior Lecturer Dipl.-Ing.
Sigrun Swoboda
E259
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing.
Dr.techn. Helmut Schramm
E253
Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Anton Kottbauer

E253
Ersatzmitglieder:
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Norbert Trolf
E260
Senior Scientist Dipl.-Ing. Dr.techn. Karin Katharina Tielsch
E401
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn.Kamyar Tavoussi-Tafreshi
E259
Senior Scientist Dipl.-Ing. Dr.techn. Ines Nizic
E253
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Annalisa Mauri
E260
Ass.Prof. Mag.art. Dr.phil. Karin Harather
E264
Studierende:
Hauptmitglieder:

Monica Dobre
Clara Linsmeier
Erik Mothwurf
Allen Zwatzl
Ersatzmitglieder:
Anna Aichberger
Bojan Ikic
Daniela Marková
Barbara Maschat
Lukas Röthel
Gawan Weber
Stefan Weiner
Oana Rotariu
Stephanie Köck
Elvis Markovic
Robert Riegler
Alexandra Pinca


Der Vorsitzende des Senats:
Dr. E. B e r t a g n o l l i


 

25. Einrichtung der Studienkommission Raumplanung und Raumordnung für die Funktionsperiode Oktober 2013 bis September 2016 - Festlegung der Paritäten 4:4:4, Nominierung der Mitglieder

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 14. Oktober 2013 gemäß § 25 Abs. 8 Z 3 UG idgF die Einsetzung der Studienkommission Raumplanung und Raumordnung für die Funktionsperiode Oktober 2013 - September 2016 einstimmig beschlossen und die Parität mit 4:4:4 festgelegt.
Von den Personengruppen im Senat wurde die Nominierung der Mitglieder in die Studienkommission laut beiliegender Aufstellung vorgenommen.
Der Nominierungsvorschlag wurde vom
Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.
Studienkommission Raumplanung und Raumordnung (Parität: 4:4:4)     Funktionsperiode: 2013 - 2016
Vorsitzender:  Univ. Ass. Dipl.-Ing. Dr. techn. Petra Hirschler

Stv. Vorsitzende(r): kein/e stv. Vorsitzende/r

UniversitätsprofessorInnen:

Hauptmitglieder:
Univ.Prof.Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.oec. Michael Getzner
E280
O.Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.phil. Jens Dangschat
E280
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens
E280
O.Univ.Prof. Dipl.-Ing.
Richard Stiles
E260
Ersatzmitglieder:

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Sibylla Zech
E280
Universitätsdozenten/-innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter/-innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Hauptmitglieder:
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Petra Hirschler
E280
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Hans Kramar
E280
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Kurt Weninger, Bakk.techn.
E280
Senior Scientist Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Gesa Witthöft
E280
Ersatzmitglieder:
Senior Lecturer Dipl.-Ing. Arnold Faller
E259
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Mag.rer.soc.oec.  Dr.rer.soc.oec. Oliver Frey
E280
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.rer.soc.oec. Gerlinde Gutheil-Knopp-Kirchwald
E280
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Johannes Suitner
E280
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Norbert Trolf
E260
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Andreas Voigt
E280
Studierende:
Hauptmitglieder:

Hannah-Katharina Jenal

Lisl Wachberger
Martin Fellner
Anna Weinzinger
Ersatzmitglieder:

Andreas Bernögger
Niklaas Baudet von Gersdorff
Thomas Leimer
Florian Pferschinger

Der Vorsitzende des Senats:
Dr. E. B e r t a g n o l l i


 

 

26. Einrichtung der Studienkommission Technische Chemie für die Funktionsperiode Oktober 2013 bis September 2016 - Festlegung der Parität 4:4:4, Nominierung der Mitglieder

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 14. Oktober 2013 gemäß § 25 Abs. 8 Z 3 UG die Einsetzung der Studienkommission Technische Chemie für die Funktionsperiode Oktober 2013 - September 2016 einstimmig beschlossen und die Parität mit 4:4:4 festgelegt.
Von den Personengruppen im Senat wurde die Nominierung der Mitglieder in die Studienkommission laut beiliegender Aufstellung vorgenommen.
Der Nominierungsvorschlag wurde vom
Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.
Studienkommission Technische Chemie (Parität: 4:4:4)
                            Funktionsperiode: 2013 - 2016
Vorsitzender: Univ. Prof.  Dipl.-Phys. Dr. rer. nat. Jürgen Fleig
Stv. Vorsitzende: Univ. Ass. Dipl.-Ing. Dr. techn. Bettina Mihalyi

UniversitätsprofessorInnen:
Hauptmitglieder:
Univ.Prof. Mag.pharm. Dr.rer.nat. Günter Allmaier
E164
Univ.Prof. Dipl. Phys. Dr.rer.nat. Jürgen Fleig
E164

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Christoph Herwig
E166
Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Günther Rupprechter
E165
Ersatzmitglieder:
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.Johannes Fröhlich
E163
Univ.Prof. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.Anton Friedl
E166
O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.rer.nat. Ulrich Schubert
E165
O.Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Frank Kubel
E164
Universitätsdozenten/-innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter/-innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:
Hauptmitglieder:
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing.
Dr.techn. Karl Kirchner
E163
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing.
Dr.techn. Egon Erwin Rosenberg
E164
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Karin Föttinger
E165
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Bettina Mihalyi
E166
Ersatzmitglieder:
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Robert Liska
E163
Associate Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Martina Marchetti-Deschmann
E164
Univ.Ass. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Sven Christian Barth
E165
Ao.Univ.Prof. Mag. Dr.rer.nat. Robert Mach
E166
Ao.Univ.Prof. Univ.Prof. Dipl.-Ing.
Dr.techn. Wolfgang Linert
E163
Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Alexander Reichhold
E166
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolf-Dieter Schubert
E164
Studierende:
Hauptmitglieder:
Maximilian Baumgartner
Daniel Laubenstein
Richard Obmann
Carmen Reischl
Ersatzmitglieder:
Bettina Baumgartner
Alina Meindl
Robert Bardolf


Der Vorsitzende des Senats:
Dr. E. B e r t a g n o l l i


 

 

27. Einrichtung der Studienkommission Geodäsie und Geoinformation für die Funktionsperiode Oktober 2013 bis September 2016 - Festlegung der Parität 4:4:4, Nominierung der Mitglieder

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 14. Oktober 2013 gemäß § 25 Abs. 8 Z 3 UG idgF die Einsetzung der Studienkommission Geodäsie und Geoinformationfür die Funktionsperiode Oktober 2013 – September 2016 einstimmig beschlossen und die Parität mit 4:4:4 festgelegt.
Von den Personengruppen im Senat wurde die Nominierung der Mitglieder in die Studienkommission laut beiliegender Aufstellung vorgenommen.
Der Nominierungsvorschlag wurde vom
Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.
Studienkommission Geodäsie und Geoinformation
(Parität: 4:4:4)           Funktionsperiode: 2013 - 2016
Vorsitzender: Ao. Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Josef Jansa
Stv. Vorsitzender: Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Norbert Pfeifer

UniversitätsprofessorInnen:

Hauptmitglieder:
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.Johannes Böhm
E120
O.Univ.Prof. Dipl.-Ing.
Dr.techn. Andreas Frank
E120
Univ.Prof. Dr.-Ing.Hans-Berndt Neuner
E120
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Norbert Pfeifer
E120
Ersatzmitglied:
Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Georg Gartner
E120
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Wagner
E120
Universitätsdozenten/-innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter/-innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:

Hauptmitglieder:
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing.
Dr.techn. Josef Jansa
E120
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Nina Joldzic
E120
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Ingrid Kreutzer
E120
Privatdoz. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Gerhard Navratil
E120
Ersatzmitglieder:
Senior Scientist Dipl.-Ing.
Dr.techn. Camillo Ressl
E120
Ao.Univ.Prof. Privatdoz. Dipl.-Ing. Dr.techn. Günther Retscher
E120
Projektass(fr.DV) Dipl.-Ing. Elke Maria Umnig
E120 

Studierende:

Hauptmitglieder:
Matthias Schartner
Jasmin Brunner
Isabella Pfeil
Stefan Pegritz
Ersatzmitglieder:
Josef Schwarz
Laura Crocetti
Doris Schlögelhofer
Valerie Nusime

 

 

 

Der Vorsitzende des Senats:
Dr. E. B e r t a g n o l l i


 

28. Studienkommission Informatik - Umnominierung von Mitgliedern

Von der Personengruppe Studierende im Senat der TU Wien wurde eine Umnominierung der Mitglieder in die Studienkommission Informatik für die Funktionsperiode Oktober 2013 – September 2016 wie folgt vorgenommen:
Studierende:
Sabrina Burtscher
Kristina Weinberger
Jakob Bleier
Alexander Steiner
Ersatzmitglieder:
Christian Knapp
Jan Vales
Bokan Mohammad Assad
David Kaufmann
Matthias Fassl
Gabriel Grill
Der Nominierungsvorschlag wurde vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.


Der Vorsitzende des Senats:
Dr. E. B e r t a g n o l l i



 

 

29. Einsetzung einer Berufungskommission - Professur Algorithms and Data Structures

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 9. Dezember 2013 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Berufungskommission gem. § 98 Abs. 4 UG idgF - beschlossen.
Die Vertreterinnen und Vertreter der Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren im Senat haben gem. § 98 Abs. 3 UG idgF folgende Gutachterinnen bzw. Gutachter nominiert:
O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.Georg Gottlob
E184 - Institut für Informationssysteme
Prof. Dr.Petra Mutzel

Technische Universität Dortmund 
Univ.
-Prof.Dr.Monika Henzinger
Universität  Wien
Prof.Guy Even
Tel-Aviv University
Prof.Dr.Rolf Niedermeier
Technische  Universität Berlin
Prof.Dr.Susanne Albers
Technische  Universität  München
Von den Vertreterinnen und Vertreter der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Berufungskommission entsendet:
UniversitätsprofessorInnen:
Hauptmitglieder:
Univ.Prof. Dr.Agata Ciabattoni
E185 - Institut für Computersprachen
O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Thomas Eiter
E184 - Institut für Informationssysteme
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Werner Purgathofer
E186 - Institut für Computergraphik und Algorithmen
Univ.Prof. Dr. Jesper Larsson Träff, MSc PhD
E184 - Institut für Informationssysteme
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut Veith
E184 - Institut für Informationssysteme
Ersatzmitglieder:
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Christian Breiteneder

E188 - Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.rer.nat. Radu Grosu
E182 - Institut für Technische Informatik
O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Mag. Dr.techn. Gertrude Kappel
E188 - Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme
O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Walter Kropatsch
E186 - Institut für Computergraphik und Algorithmen
Universitätsdozenten/-innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter/-innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:
Hauptmitglieder:
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Günther Raidl
E186 - Institut für Computergraphik und Algorithmen
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Mag.rer.nat. Dr.techn. Margrit Gelautz
E188 - Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme
Ersatzmitglieder:
Projektass.(FWF) Dr.techn. Dipl.-Mediensys.wiss. Przemyslaw Musialski
E186 - Institut für Computergraphik und Algorithmen
Projektass.(FWF) Dipl.-Inf. Dr.rer.nat.Sascha Hunold
E184 - Institut für Informationssysteme
Studierende:
Hauptmitglieder:
Matthias Fassl
Hans-Jörg Schurr
Ersatzmitglieder:
Gabriel Grill
Alexander Steiner
Der Nominierungsvorschlag wurde vom
Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.
In der konstituierenden Sitzung am 28. Jänner 2014 wurde Herr Univ. Prof. Dr. Werner Purgathofer zum Vorsitzenden gewählt.


Der Vorsitzende des Senats:
Dr. E. B e r t a g n o l l i



 

 

 

30. Änderung / Ergänzung von Studienplänen

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 27. Jänner 2014 gemäß § 25 Abs. 1 Z 10 UG – auf Vorschlag der Studienkommission für Elektrotechnik – die Äquivalenzliste Masterstudium Computertechnik (alt) zu Masterstudien (neu) einstimmig beschlossen.
Sie finden diese im Anhang bzw. auf der Homepage der Studien- und Prüfungsabteilung unter http://www.tuwien.ac.at/dle/studienabteilung/studienangebot/


Der Vorsitzende des Senats:
Dr. E. B e r t a g n o l l i



Anhänge:
Uebergangsbestimmungen-Fortfuehrung-Computertechnik.pdf

 

31. Wahl zum Vorsitzenden des Fakultätsrats der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

In der 13. Sitzung des Fakultätsrates der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik am 15. Jänner 2014 wurde Herr Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Norbert Görtz zum Vorsitzenden gewählt.


Der Dekan:
Dr. K. U n t e r r a i n e r


 

32. Studienkommission Technische Physik - Wahl zum Vorsitzenden und zum stellvertretenden Vorsitzenden

Ergebnis der konstituierenden Sitzung vom 28. Jänner 2014
Studienkommission Technische Physik (Parität: 4:4:4)
Vorsitzender:  Ao.Univ.Prof. Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ernst Bauer
Stv. Vorsitzender: Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Johann Laimer
Die Mitglieder der Studienkommission wurden im Mitteilungsblatt Nr. 28/2013 kundgemacht.



Der Vorsitzende:
Dr. E. B a u e r

 

 

 

 

 

33. Studienkommission Elektrotechnik und Informationstechnik - Wahl zum Vorsitzenden und zum stellvertretenden Vorsitzenden

Für die Funktionsperiode Oktober 2013 bis September 2016 wurden in der STUKO-Sitzung vom 26. November 2013 Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Gawlik als Vorsitzender und Herr Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Klaus-Tibor Grasser als stellvertretender Vorsitzender gewählt.
Die Mitglieder der Studienkommission wurden bereits im Mitteilungsblatt 28/2013 kundgemacht.


Der Vorsitzende:
Dr.-Ing. W. G a w l i k



 

34. Studienkommission Wirtschaftsinformatik - Wahl zum Vorsitzenden und zum stellvertretenden Vorsitzenden

In der Sitzung der Studienkommission Wirtschaftsinformatik am 22. Jänner 2014 wurde Herr ao.Univ.-Prof.Dr. Christian Huemer zum Vorsitzenden und Herr Univ.-Prof.Dr. Walter Schwaiger zum stellvertretenden Vorsitzenden für die Funktionsperiode 2013 – 2016 gewählt.
Die Mitglieder der Studienkommission wurden im Mitteilungsblatt Nr. 28/2013 kundgemacht.


Der Vorsitzende:
Dr. C. H u e m e r



 

35. Studienkommission Bauingenieurwesen - Wahl zum Vorsitzenden und zum stellvertretenden Vorsitzenden

Die in der Senatssitzung vom 14.10.2013 nominierte Studienkommission Bauingenieurwesen für die Funktionsperiode Oktober 2013- September 2016 ist am 20. Jänner 2014 zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammengetroffen und gemäß § 2 der Geschäftsordnung für Kollegialorgane wurde Herr Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Norbert Ostermann, zum Vorsitzenden gewählt hat.
Als stellvertretender Vorsitzender wurde Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Rudolf Heuer gewählt
.
Die Mitglieder der Studienkommission wurden im Mitteilungsblatt Nr. 28/2013 kundgemacht.


Der Vorsitzende:
Dr. N. O s t e r m a n n



 

36. Mitteilungen der Universitätsverwaltung

Für Auskünfte in Angelegenheiten von Stipendien- und Preisausschreibungen stehen an den Dekanaten und bei der HTU zur Verfügung:
Dekanatszentrum Karlsplatz 1 (E 401): Herr Georg Penthor Tel.: 58801-25005 (Fak. f. Architektur u. Raumplanung) Koordinatorin Frau Ramona Schneider-Lauscher Tel.: 58801-20010 (Fak. f. Bauingenieurwesen)
Dekanatszentrum Karlsplatz 2 (E 402): Koordinatorin Frau Renee Hrbek Tel.: 58801-30013 (Fak. f. Maschinenwesen und Betriebswissenschaften)
Koordinator Herr Martin Hensler Tel.: 58801-15001 (Fak. f. Technische Chemie)
Dekanatszentrum Freihaus (E 403):
Frau Angela Pecinovsky Tel.: 58801-10004 (Fak. f. Mathematik u. Geoinformation und Fak. f. Physik)
Dekanatszentrum Erzherzog Johann-Platz (E 404):
Frau Dietlinde Egger Tel.: 58801-35001 (Fak. f. Elektrotechnik u. Informationstechnik) Frau Marion Breitenfelder Tel.: 58801-18002 (Fak. f. Informatik)
Ansprechperson an der HTU: Frau Denise Kalem Tel.: 58801-49501

 

36.1. Forschungspreis des Landes Steiermark 2014

Das Land Steiermark schreibt einen
Forschungspreis für Wissenschaft und Forschung
Förderungspreis für Wissenschaft und Forschung
Erzherzog-Johann-Forschungspreis aus.
Die Preise sind mit je EUR 10.900,- dotiert und für hervorragende Leistungen auf allen Gebieten der wissenschaftlichen Forschung gedacht.
Einreichfrist: 24. April 2014 beim Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Informationen unter: http://www.verwaltung.steiermark.at/cms/ziel/74836675/DE

 

36.2. Stellenausschreibung im Life Sciences Wissenstransferzentrum

Im Life Science Wissenstransferzentrum wird ein/e erfahrene/r Manager/in auf Vollzeitbasis gesucht.
Nähere Informationen finden Sie im Anhang.


Anhänge:
KoordinatorLSWTZ140109V2_MK.pdf

 

37. Ausschreibung einer Stelle für eine/n Universitätsprofessor/in für Formal Foundations of Artificial Intelligence

Announcement of an open position at the Faculty of Informatics, Vienna University of Technology, Austria Professorship of Formal Foundations of Artificial Intelligence for a five year term.
The Vienna University of Technology is among the most successful technical universities in Europe, and it is Austria’s largest scientific-technical research and educational institution. The Faculty of Informatics, one of the eight faculties at the Vienna University of Technology, has an excellent reputation and plays an active role in national and international research. The main areas of research include Computational Intelligence, Computer Engineering, Distributed and Parallel Systems, Media Informatics and Visual Computing as well as Business Informatics.
The Vienna University of Technology intends to appoint a Professor of Formal Foundations of Artificial  Intelligence at the Faculty of Informatics for a 5 year term.
The applicant is required to have an outstanding academic record in the field of Artificial Intelligence, Knowledge Representation and Reasoning. In particular it is expected that he/she has made substantial scientific contributions to formal and logic-based approaches of artificial intelligence with a particular focus on computational aspects (such as complexity analysis, algorithm design and systems). Duties include graduate and undergraduate teaching (in English or German) as well as supervising graduates and PhD students working on their theses. The professor is expected to contribute to the usual management tasks.
Applicants are expected to meet the following requirements: a PhD or doctoral degree, post-doctoral experience at a university or other research institution, an outstanding research and publication record. Experience in university teaching as well as experience in raising funds and in managing scientific research projects is highly appreciated.
We offer excellent working conditions in an attractive research environment in a city with an exceptional quality of life.
General information: For information about
- the Faculty of Informatics, go to: www.informatik.tuwien.ac.at
- the Vienna University of Technology, go to: www.tuwien.ac.at
The Vienna University of Technology is committed to increase female employment in leading scientific positions. Female applicants are explicitly encouraged to apply. Preference will be given when equally qualified. People with special needs are equally encouraged to apply.
Applications have to include a detailed curriculum vitae, a list of publications, copies of the applicant’s five most important publications related to the position together with an explanation of their relevance, as well as a brief description of current research interests and research plans for the next few years.
The actual salary will be agreed between the successful applicant and the university, commensurate with qualifications and relevant experience. In accordance with the Austrian Collective Agreement for University Staff full professors receive a minimum salary of currently Eur 65769.20 per year.
Applications should be sent to the Dean of the Faculty of Informatics, Prof. Dr. Gerald Steinhardt, in digital form (a single pdf file to: dekan@informatik.tuwien.ac.at).
Application Deadline: March 19, 2014


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r



 

 

38. Ausschreibung einer Stelle für eine/n Universitätsprofessor/in für die Stiftungsprofessur Industrielle Energiesysteme

An der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften der Technischen Universität Wien ist am Institut für Energietechnik und Thermodynamik die Stelle (50% Beschäftigungsausmaß) einer Universitätsprofessorin / eines Universitätsprofessors für die Stiftungsprofessur Industrielle Energiesysteme in einem auf 5 Jahre befristeten vertraglichen Dienstverhältnis ab 01.05.2014 zu besetzen.
Es wird eine international ausgewiesene, erfahrene Persönlichkeit auf dem Fachgebiet der Angewandten Thermodynamik und der
Simulation und Optimierung von Energie-Prozessen in der Industrie mit nachgewiesenen Führungsqualitäten gesucht.
Erwartet werden fundierte Kenntnisse und Erfahrungen auf folgenden Gebieten:
- Simulation von komplexen industriellen Energie- und Produktionssystemen 
- Optimierung des Betriebs industrieller Energiesysteme und Prozesse
- Entwicklung von Simulationsalgorithmen und Optimierungsstrategien
- Co-Simulation
Die Anstellungserfordernisse sind:
-
eine dem Fachgebiet entsprechende, abgeschlossene, inländische oder gleichwertige ausländische universitäre Ausbildung
-
hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre für das zu besetzende Fach
-
sehr gute pädagogische und didaktische Eignung
Besondere Erfordernisse sind:
-
ausgewiesene Erfahrung in der Kooperation mit Forschungseinrichtungen bzw. Industriepartnern
-
fundierte Kenntnisse im Bereich der numerischen Simulation und Optimierung
Ziel der ausgeschriebenen Professur ist es, im Rahmen einer langfristigen Kooperation zwischen TU Wien und Austrian Institute of Technology (AIT) durch Bündelung der vorhandenen Stärken eine international führende Position rund um das Thema Energieeffizienz in der Industrie aufzubauen.
Parallel zu dieser Ausschreibung gibt es eine Ausschreibung für die Stelle eines Principal Scientist am AIT (ebenfalls 50% Beschäftigungsausmaß), an die diese Ausschreibung gekoppelt ist. Der Inhaber/die Inhaberin der Stiftungsprofessur lehrt an der TU Wien, forscht zu ca. je 50% am AIT und an der TU Wien und betreut Dissertationen an der TU Wien und am AIT.
Es ist eine Einreihung in die Verwendungsgruppe A1 des Kollektivvertrages für Arbeitnehmer/innen der Universitäten und ein Mindestentgelt von EUR 4.697,80/Monat (14 mal) vorgesehen. Ein in Abhängigkeit von Qualifikation und Erfahrung höheres Entgelt ist Gegenstand von Berufungsverhandlungen.
Die Technische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestqualifizierte Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.
Bewerbungen sind unter Beifügung von ausführlichem Lebenslauf mit wissenschaftlichem und beruflichem Werdegang bis zum 3.3.2014 (Datum des Poststempels) an den Dekan der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften der Technischen Universität Wien sowohl in Papierform als auch elektronischer Form (CD-ROM) zu richten.
Bewerberinnen und Bewerber müssen die wissenschaftliche Qualifikation in Form von Publikationen und durchgeführten Forschungsprojekten auf dem genannten Fachgebiet nachweisen. Dazu ist eine Publikations- und Vortragsliste mit Kopien der drei wichtigsten Veröffentlichungen sowie eine Übersicht über durchgeführte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten den Bewerbungsunterlagen beizufügen. Eine Darstellung der bisherigen Lehrtätigkeit sowie der beabsichtigten Forschungsaktivitäten und Schwerpunktsetzungen wird ebenso erwartet.
Adresse:
An das Dekanat der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
der Technischen Universität Wien
Karlsplatz 13/402
A-1040 Wien
Informationen über das Institut sind unter
http://www.iet.tuwien.ac.at/ zu finden. Weitere Auskünfte erteilt der Institutsvorstand, Univ.Prof. Dr. Markus Haider (markus.haider@tuwien.ac.at), oder der Dekan der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften, Univ.Prof. Dr. Detlef Gerhard (detlef.gerhard@tuwien.ac.at).


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r



 

39. Ausschreibung einer Stelle für eine/n Universitätsprofessor/in für das Fachgebiet Fluidmechanik

An der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften der Technischen Universität Wien ist am Institut für Strömungsmechanik und Wärmeübertragung  die Stelle einer Universitätsprofessorin / eines Universitätsprofessors
für das Fachgebiet Fluidmechanik
in einem unbefristeten vertraglichen Dienstverhältnis ehestmöglich zu besetzen
Die Anstellungserfordernisse sind:
-
eine der Professur entsprechende, abgeschlossene, inländische oder gleichwertige ausländische universitäre Ausbildung
-
hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in der Forschung (gleichwertig einer Habilitation) in dem zu besetzenden Fach
-
sehr gute pädagogische und didaktische Eignung für die Lehre
Besondere Erfordernisse sind:
-
hervorragende Kenntnisse der allgemeinen Fluidmechanik, von inkompressiblen und kompressiblen Strömungen über  Wellenausbreitung bis zum Wärme- und Stofftransport
-
ausgewiesene Erfahrung in der Anwendung der theoretischen Grundlagen der Strömungsmechanik auf industrielle Fragestellungen sowie in der Kooperation mit Forschungseinrichtungen bzw. Industriepartnern
-
fundierte Kenntnisse im Bereich der experimentellen Strömungsmechanik zur Stärkung der Forschung und Lehre komplementär zur theoretisch-numerischen Ausrichtung der bereits existierenden Arbeitsgruppe für Numerische Strömungsmechanik des Instituts
Es wird eine auf dem Fachgebiet der Ausschreibung international ausgewiesene Persönlichkeit mit nachgewiesenen Führungsqualitäten gesucht. Die Einwerbung von Drittmitteln sowie die Antragstellung für F&E-Projekte bei staatlichen und halbstaatlichen Förderstellen werden erwartet. Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der am Institut existierenden Arbeitsgruppe für Numerische Strömungsmechanik wird ebenso erwartet.
Die Aufgaben in der Lehre umfassen Pflichtlehrveranstaltungen im Fach Grundlagen der Strömungsmechanik für Studierende des Maschinenbaus, Wirtschaftsingenieurwesen-MB und Verfahrenstechnik. Hinzu kommen Vertiefungswahllehrveranstaltungen aus den Bereichen Angewandte Fluidmechanik, weiterführende Strömungsmechanik, Strömungen realer Fluide, Wellen in Flüssigkeiten, Gasen sowie Dimensionsanalyse und Elemente der Bioströmungsmechanik.
Es ist eine Einreihung in die Verwendungsgruppe A1 des Kollektivvertrages für Arbeitnehmer/innen der Universitäten und ein Mindestentgelt von EUR 4.697,80/Monat (14 mal) vorgesehen. Ein in Abhängigkeit von Qualifikation und Erfahrung höheres Entgelt ist Gegenstand von Berufungsverhandlungen.Die Technische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestqualifizierte Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.
Bewerbungen sind unter Beifügung von ausführlichem Lebenslauf mit wissenschaftlichem und beruflichem Werdegang bis zum 04.04.2014 (Datum des Poststempels) an den Dekan der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften der Technischen Universität Wien sowohl in Papierform als auch elektronischer Form (CD-ROM) zu richten. Bewerberinnen und Bewerber müssen die wissenschaftliche Qualifikation in Form von Publikationen und durchgeführten Forschungsprojekten auf dem genannten Fachgebiet nachweisen. Dazu ist eine Publikations- und Vortragsliste mit Kopien der drei wichtigsten Veröffentlichungen sowie eine Übersicht über durchgeführte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten den Bewerbungsunterlagen beizufügen. Eine Darstellung der bisherigen Lehrtätigkeit sowie der beabsichtigten Forschungsaktivitäten und Schwerpunktsetzungen wird ebenso erwartet.
Adresse:
An das Dekanat der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften
der Technischen Universität Wien
Karlsplatz 13/402
A-1040 Wien
Informationen über das Institut sind unter
http://www.fluid.tuwien.ac.at zu finden. Weitere Auskünfte erteilt der Institutsvorstand, Prof. Dr. Hendrik Kuhlmann (h.kuhlmann@tuwien.ac.at), oder der Dekan der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften, Prof. Dr. Detlef Gerhard (detlef.gerhard@tuwien.ac.at).


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r


 

40. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

 

40.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

40.1.1  Eine Stelle für eine/n Studienassistenten/in (10 Wochenstunden) am Zentrum für Universitätsentwicklung und Qualitätsmanagement
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 466,00 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung: Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium
Befristung: max. 2 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.
Erfordernisse:
Erfahrung im Umgang mit Content Management Systemen. Ein sicherer Umgang mit den Programmen InDesign, Photoshop und Visio sowie Erfahrung mit dem Layoutieren von Dokumenten ist von Vorteil. Erfahrung mit SharePoint ist wünschenswert.
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut
mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Rektorat / E 006, z. H. Franziska Nittinger,  Karlsplatz 13, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: quality@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.



40.1.2  Eine Stelle für eine Fachkraft Sicherheitsservice (Zieleinstufung KV IIa, in Einschulungsphase KV I + ÜZ 50% IIa) in der Organisationseinheit Gebäude und Technik
Mindestgehalt: EUR 1.574,90 VwGr lt KV I
Erfordernisse:
- Freude am Umgang mit Menschen
- Unbescholtenheit
- Abgeschlossene Berufsausbildung (z.B. Lehre, ELT, HKLS,..)
- Technisches Verständnis und Geschick
- Bereitschaft zur Weiterbildung
- Einsatzfreude und Interesse sowie Vertrauenswürdigkeit und Loyalität
- Zeitliche Flexibilität (z.B. Sonn- und Feiertagsdienst, Nachtdienst)
- Vorteilhaft sind: Ausbildung zum Aufzugswärter, Brandschutzwart, Erste Hilfe Ausbildung, praktische Erfahrung im Sicherheits- oder Servicebereich
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich an die Personaladministration, Fachbereich allgem. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an tu-jobs@tuwien.ac.at Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.1.3
Eine Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Java-Programmierer/in im Zentralen Informatikdienst / TISS
(Wiederholung der Ausschreibung vom 8. November 2013)
Der Zentrale Informatikdienst (ZID) der Technischen Universität Wien arbeitet seit mehreren Jahren im Rahmen eines agilen Entwicklungsprojekts an einem hauseigenen hochintegrierten Campus-lnformationssystem (TISS), um die universitären Prozesse aller Bereiche bestmöglich zu unterstützen. Um diesen Service für unsere BenutzerInnen (ca.4.500 MitarbeiterInnen und 27.000 Studierende) laufend zu verbessern sowie anwenderfreundlich anbieten zu können, ist derzeit folgende Stelle zu besetzen:
JAVA-ProgrammiererIn
Ihr Profil/Ihre Aufgaben:
-
Kenntnisse in Java 6 EE, JPA2 Implementierung, Erfahrung mit Hibernate wünschenswert
- Kenntnisse in Maven, SQL (Standardkonformes SQL 1999)
- Erfahrung mit Unit-Testing
- Kenntnisse über CDI Dependency Injection, JSF2 + PrimeFaces, Git Source-Contro, Apache Bean Validation and JAX-RS wünschenswert
- Erfahrung im Umgang mit Tomcat7, Jasper Reports, TestNG Framework und Jenkins Continous Integration von Vorteil

Wir bieten:

-
Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Sichere Dauerstelle in einem anspruchsvollen und sich stetig weiter entwickelnden sowie innovativen Umfeld
- Sofortiger Eintritt möglich
- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
- Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt nach dem KV-Mindestentgelt der Verwendungsgruppe IVa gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt mindestens EUR 2.384,40. Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet. Je nach Qualifikation kann eine individuelle Überzahlung vereinbart werden.
Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis 26.02.2014 per Mail an tu-jobs@tuwien.ac.at.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


 

40.2. Fakultät für Mathematik und Geoinformation

40.2.1  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Department für Geodäsie und Geoinformation, Fachbereich Höhere Geodäsie, voraussichtlich ab 1. März 2014 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Geodäsie und Geoinformation bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Ausgezeichnete Kenntnisse in der Datenmodellierung und Datenprozessierung von GNSS-Signalen (Global Navigation Satellite Systems) mit Schwerpunkt auf atmosphärische Refraktion von GNSS-Beobachtungen. Mitwirkung bei Lehrveranstaltungen wird erwünscht.
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.2.2  Eine Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in (40 Wochenstunden) am Department für Geodäsie und Geoinformation, Fachbereich Kartographie, voraussichtlich ab 1. März 2014 bis 28. Februar 2016, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 3.483,30 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Kartographie, Geoinformation, Geodäsie, Geographie
Sonstige Kenntnisse: Data Mining, Location-based Services, VGI und Crowdsourcing
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at, an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.



40.2.3  Vier Stellen für je eine/n Studienassistenten/in (je 15 Wochenstunden) am Institut für Diskrete Mathematik und Geometrie
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 699,00 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung: Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium
Befristung: 1. März 2014 bis 30. Juni 2015, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.
Erfordernisse:
Sehr guter Studienerfolg im Studium der Technischen Mathematik bzw. Mathematik; Erfahrung als Tutor/in von Vorteil
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut
mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Wiedner Hauptstraße 8-10, 1040 Wien, z. H. Frau Edith Rosta
Mailadresse für Bewerbungen: edith.rosta@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

40.3. Fakultät für Physik

40.3.1  Eine Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Elektroniker/in (40 Wochenstunden) am _Atominstitut
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 2.153,30 brutto (14x jährlich). Verwendungsgruppe lt. KV IIIb
Erfordernisse: Entwicklung und Bau von analogen Schaltungen im Bereich der Präzisionselektronik (low noise, Operationsverstärker) und Hochfrequenztechnik. Kenntnisse in digitaler Elektronik und VHDL sind von Vorteil. Als Leiter/in der Elektronikwerkstatt unterstützen Sie die Forschergruppen bei der Durchführung von physikalischen Experimenten. Sie sollten sich gut in Englisch verständigen können. Ein HTL-Abschluss mit mehreren Jahren entsprechender Berufserfahrung ist Voraussetzung und ein FH-Abschluss ist von Vorteil
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen per Mail bitte ausschließlich an tu-jobs@tuwien.ac.at mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.3.2  Eine Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Sekretär/in (40 Wochenstunden) am Atominstitut, Karenzvertretung
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.748,40 brutto (14x jährlich), Verwendungsgruppe lt.KV IIb
Erfordernisse: - exzellente Kenntnisse von MS-Word, MS-Outlook und Arbeiten im Internet
- gute Kenntnisse von MS-Excel, MS-Powerpoint und Adobe Acrobat
- gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
- Matura ist von Vorteil
Dienstantritt ab 1. März 2014 bsi 25. Oktober 2015
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen per Mail bitte ausschließlich an tu-jobs@tuwien.ac.at mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

40.4. Fakultät für Technische Chemie

40.4.1  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (20 Wochenstunden) am Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften, Fachbereich Thermische Verfahrenstechnik und Simulation, voraussichtlich ab 1. März 2014 für die Dauer von 6 Jahren, Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 1.705,90 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Verfahrenstechnik
Sonstige Kenntnisse
: Praktische Erfahrungen im Einsatz von Simulations-Programmen zur Techno-ökonomischen Analyse von nachhaltigen Produktionsverfahren (z.B. Bioraffinerien) sowie Erfahrungen in der Entwicklung neuer Modelle für Simulations-Programme (z.B. ASPENplus, IPSEpro)
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an birgit.hahn@tuwien.ac.at, an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.4.2  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Materialchemie, Fachbereich Anorganische Chemie (im Rahmen des Förderprogramms Innovative Projekte - Personalförderung), voraussichtlich ab 1. April 2014 bis 31. März 2017, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Chemie, Technische Chemie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Fundierte experimentelle und theoretische Kenntnisse bzgl. anorganischer bzw. metallorganischer Verbindungen werden vorausgesetzt. Vorkenntnisse im Bereich von precursorbasierter Synthese anorganischer Festkörper, wie Si und Ge, und relevanter analytischer Charakterisierungsmethoden (XRD, Elektronenmikroskopie, etc.) sind vorteilhaft.
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

40.5. Fakultät für Informatik

40.5.1  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Technische Informatik, Arbeitsbereich Embedded Computing Systems, voraussichtlich ab 1. März 2014 bis 30. September 2014, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Technische Informatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:
- wissenschaftlicher Background (nach Möglichkeit Publikationen) im Bereich verteilte Algorithmen, Dependable Systems, formale Analyse von verteilten Systemen
- fundierte praktische Kenntnisse im Bereich Micorcontroller  Soft- und Hardware
- gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
- nach Möglichkeit Erfahrungen in der Lehre
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.5.2  Eine Laufbahnstelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in (40 Wochenstunden) am Institut für Informationssysteme, fachliche Bezeichnung Hochleistungs-IT-Systeme, voraussichtlich ab 15. April 2014 bis 14. April 2020, Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 3.483,30 (14x jährlich). Mit Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 mit einem Mindestentgelt von monatlich EUR brutto 4.119,40 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen:
- einschlägig abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Informatik oder Wirtschaftsinformatik
- hervorragende Forschungsresultate und Publikationstätigkeit in mehreren der folgenden Schwerpunkte:
- Methoden und Architekturen für die Gestaltung moderner HPC Systeme, insbesondere Cloud Computing Systeme
- Aufbau experimenteller HPC Systeme, z.B. für Computational Science
- Methoden für den optimalen Betrieb hoch skalierbarer HPC Systeme, insbesondere Resource Monitoring und Resource Optimierung
- Nachhaltigkeit und Energieeffizienz von HPC Systemen
- Quality of Service Management von HPC Systemen
Erwünschte Qualifikationen:
- Erfahrung in der Organisation und Abhaltung von universitären Lehrveranstaltungen bzw. in der Betreuung von Studierenden
- Nachgewiesene Befähigung zur Einwerbung und Abwicklung von kompetitiven Forschungsprojekten bzw. -stipendien
- Forschungserfahrung an unterschiedlichen Forschungseinrichtungen ist von Vorteil
Die Bewerbungsunterlagen (in englischer Sprache) haben zu beinhalten:
- einen ausführlichen CV (incl. Publikationsliste),
- einen Letter of Motivation
- ein Research Statement (kurze Darstellung der vergangenen sowie ein aussagekräftiges Konzept der geplanten Forschungsaktivitäten und Erläuterung des Beitrags zum wissenschaftlichen Profil der Fakultät im Umfang von maximal 5 bis 7 Seiten, incl. Abstract)
- ein Teaching Statement
- Kopien der drei wichtigsten Publikationen
Bewerbungsfrist: bis 29. März 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an katharina.schmidt@tuwien.ac.at, an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.5.3  Eine Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in (40 Wochenstunden) am Institut für Technische Informatik
, Arbeitsbereich Embedded Computing Systems Group, voraussichtlich ab 1. März 2014 bis 29. Februar 2016, Gehaltsgruppe B1.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 3.483,30 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Informatik
Sonstige Kenntnisse:
- wissenschaftlicher Background (Publikationen) im Bereich "Metastabilität digitaler Schaltungen" sowie (wünschenswert) im Bereich asynchroner Logik
- fundierte Kenntnisse und Erfahrung in Design Flow und Simulation digitaler Schaltungen (insbesondere FPGA) und im Umgang mit den entsprechenden Tools
- gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
- Lehrerfahrung im Bereich der Technischen Informatik, vorzugsweise Rechnerarchitekturen und digitales Design
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an susanne.pietsch-brousek.tuwien.ac.at , an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.5.4 
Eine Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in (40 Wochenstunden) am Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme
, Arbeitsbereich Information & Software Engineering Group, voraussichtlich ab 1. April 2014 für die Dauer von 6 Jahren, Gehaltsgruppe B1.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 3.483,30 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bzw. eine gleichwertige wissenschaftliche Befähigung
Aufgabengebiete in der Forschung: Forschungstätigkeit im Bereich des Forschungsschwerpunktes Wirtschaftsinformatik der Fakultät für Informatik.  Mitarbeit an Projekten des Arbeitsbereiches sowie zur eigenständigen Beantragung von Forschungsprojekten.
Aufgabengebiet in der Lehre: Eigenständige Organisation und Abhaltung von Vorlesungen und Übungen in Bachelor- und Masterstudien der Fakultät für Informatik.
Erfordernisse: Hervorragende wissenschaftliche Leistungen und vertiefende Erfahrungen und Forschungstätigkeit in mindestens zwei der folgenden Schwerpunktbereiche sind erwünscht: Environmental Informatics, Business Intelligence und IT-Sicherheit.
Weitere erwünschte Qualifikationen: Tiefgehendes Forschungsinteresse und umfangreiche pädagogische und didaktische Befähigung. Vorteilhaft ist eine nachgewiesene mehrjährige Erfahrung in der Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung universitärer Lehre in Deutsch und Englisch (idealerweise in den Bereichen der Lehre des Instituts auf dem Gebiet des Studiums der Wirtschaftsinformatik).
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at , an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.5.5  Eine Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in (40 Wochenstunden) am Institut für Rechnergestützte Automation
, Arbeitsbereich Automatisierungssysteme, voraussichtlich ab 1. März 2014 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 3.483,30 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Informatik
Sonstige Kenntnisse: Erfahrungen in Projektakquisition (national/international), -administration und -durchführung; ausgezeichnete Kenntnisse insbesondere im Bereich der Technischen Informatik, Systems Engineering (Dependability), Automatisierungstechnik, Dezentralen Automation, Control Networks (Wired/Wireless), Service-oriented Architectures, Ubiquitous Networks and Services, Internet of Things (Smart Grids/Smart Cities)
Bereitschaft zur Mitwirkung in der universitären Lehre. Fähigkeit zur Mitarbeiterführung und Organisation, Teamfähigkeit sowie ausgeprägte kommunikative Kompetenzen.
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an katharina.schmidt@tuwien.ac.at , an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.5.6  Eine Stelle
für eine/n vollbeschäftigten Senior Lecturer (40 Wochenstunden) an der Fakultät für Informatik, voraussichtlich ab 1. März 2014 bis 31. Jänner 2015, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 2.615,80 (14x jährlich).
Die/der erfolgreiche Kandidat/in wird einem Institut der Fakultät für Informatik zugewiesen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium der Fachrichtung Informatik oder Wirtschaftsinformatik; Fähigkeiten und Kompetenzen zur Vermittlung von Grundkenntnissen in Informatik
Sonstige Kenntnisse: Fähigkeit zur Aufbereitung und Präsentation von Lehrinhalten; pädagogische Motivation; organisatorische Fähigkeiten; gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift; hervorragende Kenntnisse des Gebiets der Programmkonstruktion
Aufgaben: vorrangiges Aufgabengebiet ist die Tätigkeit in den Bereichen Programmkonstruktion, Technische Grundlagen der Informatik, Modellierung sowie Algorithmen und Datenstrukturen mit einem Schwerpunkt im Gebiet Programmkonstruktion; insbesondere Organisation und Durchführung des Übungsbetriebs in den Grundlehre-Modulen einschließlich der zugehörigen Vorbereitungs-, Begleit- und Nacharbeiten etc. sowie Unterstützung des Vorlesungsbetriebs im erforderlichen Ausmaß.
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an katharina.schmidt@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.5.7  Eine Stelle für eine/n vollbeschäftigten Senior Lecturer (40 Wochenstunden) an der Fakultät für Informatik, voraussichtlich ab 3. März 2014, unbefristet, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 2.615,80 (14x jährlich).
Die/der erfolgreiche Kandidat/in wird einem Institut der Fakultät für Informatik zugewiesen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium der Fachrichtung Informatik (Technische Informatik von Vorteil); Fähigkeiten und Kompetenzen zur Vermittlung von Grundkenntnissen in Informatik.
Sonstige Kenntnisse: Fähigkeit zur didaktischen Aufbereitung und Präsentation von Lehrinhalten; pädagogische Motivation; organisatorische Fähigkeiten; gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift; exzellente Kenntnisse des Gebiets der Technischen Grundlagen der Informatik
Aufgaben: vorrangiges Aufgabengebiet ist die Tätigkeit in den Bereichen Technische Grundlagen der Informatik, Modellierung, Programmkonstruktion sowie Algorithmen und Datenstrukturen mit einem Schwerpunkt im Gebiet Technische Grundlagen der Informatik; insbesondere Organisation und Durchführung des Übungsbetriebs in den Grundlehre-Modulen einschließlich der zugehörigen Vorbereitungs-, Begleit- und Nacharbeiten etc. sowie Unterstützung des Vorlesungsbetriebs im erforderlichen Ausmaß.

Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an katharina.schmidt@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.5.8  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Systemadministrator/in, Techniker/in (20 Wochenstunden) am Institut für Informationssysteme, Arbeitsbereich Parallel Computing, Karenzvertretung befristet bis 31. Juli 2014
Mindestgehalt: EUR 1076,65 Verwendungsgruppe lt. KV IIIb
Die Aufgaben des Technikers in der Gruppe Parallel Computing umfassen den Betrieb von Linux-basierten Parallelrechnersystemen mit verteiltem ("Cluster") und gemeinsamen Speicher und Systemen mit Spezialprozessoren (GPUs und andere Akzeleratoren), sowie den Betrieb und die Verwaltung von Mail- und Webservern, Benutzeraccountverwaltung (für Mitarbeiter und Studenten) sowie die Mithilfe bei der Planung, Beschaffung, Installation, Inbetriebnahme und Wartung von solchen Systemen.
- sehr gute Linux (Unix) Kenntnisse
- Erfahrungen in Einrichtung und Konfiguration von Linux basierten PC-Server, Cluster und Shared-memory Systemen
- Erfahrungen mit standard Linux/Unix Software wie C, C++ Compiler, emacs/vi-Textverarbeitung, Latex, etc.
- Erfahrungen mit der Konfiguration und Wartung von Serverdiensten (Mail- und Webserver, SSH, SVN,...)
- Kenntnisse und Interesse in Software-systemen für paralleles Rechnen (MPI, OpenMP, UPC, etc.)
- Affinität zu den Forschungsthemen der Forschungsgruppe
- sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
Die Stelle bietet gute Möglichkeiten zur Beteiligung an den Forschungsvorhaben der Gruppe.
Die Stelle ist befristet bis 31.07.2014.
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen ausschließlich an tu-jobs@tuwien.ac.at mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

40.6. Fakultät für Bauingenieurwesen

40.6.1  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Tragkonstruktionen, Fachbereich Betonbau, voraussichtlich ab 17. Mai 2014 bis 16. Mai 2016, Ersatzkraft, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Konstruktiver Ingenieurbau bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Bauteilversuche, Nichtlineare FE-Berechnungen
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.6.2  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Verkehrswissenschaften, Forschungsbereich Straßenwesen, voraussichtlich ab 1. März 2014 bis 31. August 2014, Ersatzkraft, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Vertiefung im konstruktiven Straßenbau, Erfahrungen in der Abwicklung von wissenschaftlichen Projekten erwünscht
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

40.7. Fakultät für Architektur und Raumplanung

40.7.1  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Architekturwissenschaften, Fachbereich Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau, voraussichtlich ab 27. Februar 2014 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
(Wiederholung der Ausschreibung vom 18. Dezember 2013)
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen - Konstruktiver Ingenieurbau bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Interesse am Konzipieren, Konstruieren und Realisieren von Tragwerken und interdisziplinärer Zusammenarbeit. Freude an der Lehre im Schnittfeld Architektur- und Bauingenieurwesen, Kenntnisse der IT Werkzeuge zur Berechnung und Zeichnung.
Bereitschaft zur Verfassung einer Dissertation. Wenn Mitarbeit bei experimenteller Forschung (Laborversuche und Messtechnik) und Produktentwicklung möglich, wird Erhöhung des Beschäftigungsausmaßes durch Drittmittelfinanzierung angestrebt.
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.7.2  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Architektur und Entwerfen, Fachbereich Hochbau und Entwerfen, voraussichtlich ab 1. April 2014 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Architektur bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Entwerferische Erfahrungen in der Praxis, profunde Kenntnisse der Architektur und ihrer Geschichte. Erfahrungen in der Lehre, Interesse an konstruktiven Fragestellungen und Tragwerksthemen, Fähigkeit zum konzeptionellen Denken, Sozialkompetenz. Bewerbungen mit Motivationsschreiben, CV und Portofolio mit Projektarbeiten.
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.7.3  Eine Stelle für eine/n Studienassistenten/in (20 Wochenstunden) am Dekanat für Architektur und Raumplanung
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 932,00 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung: Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium
Befristung: ab 3. März 2014 bis März 2015, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.
Aufgabenprofil:
-Betreuung der Homepage der Fakultät (Contentverwaltung und Kommunikation, Typo 3 Kenntnisse erforderlich)
-Betreuung des LVA-Anmeldeverfahrens in TISS
-Pflege der Mediendatenbank der Fakultät
Erfordernisse: gute EDV-Kenntnisse (Internet, Office-Anwendungen, Bildbearbeitung), Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit, selbständiges Arbeiten und Organisationstalent
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut
mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: TU-Wien, Dekanat Architektur und Raumplanung (401/1), Karlsplatz 13 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: woelfer@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.



40.7.4  Eine Stelle für eine/n Studienassistenten/in (10 Wochenstunden) am Dekanatszentrum Karlsplatz 1/E 401-1, Fakultät für Architektur und Raumplanung
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 466,00 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung: Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium
Befristung: vorerst bis Ende 2014, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.
Erfordernisse:
gesucht wird ein/e Mitarbeiter/in zur Unterstützung bei div. Arbeiten am Dekanat;
Voraussetzung: Studium der Fachrichtung Architektur oder Raumplanung; sehr gute Englisch- und EDV-Kenntnisse sowie organisatorische Fähigkeiten und kommunikative Kompetenzen, Flexibilität und selbständiges Arbeiten
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut
mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Dekanat Architektur und Raumplanung, E 401/1, Karlsplatz 13 1040 Wien, z. H. Frau Ziemkendorf
Mailadresse für Bewerbungen: silvia.ziemkendorf@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.



40.7.5  Eine Stelle für eine/n Studienassistenten/in (12 Wochenstunden) am Institut für Architektur und Entwerfen, Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 559,20 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung: Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium
Befristung: ab 1. März 2014, max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.
Erfordernisse:
Inskription eines facheinschlägigen Studiums; kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium; Teamfähigkeit
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut
mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: TU Wien, Abt. Gebäudelehre und Entwerfen, 253/1, Karlsplatz 13 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: doris.gruessinger@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.7.6  Eine Stelle für eine/n Studienassistenten/in (10 Wochenstunden) am Department für Raumplanung, Fachbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 466,00 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung: Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium
Befristung: max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.
Erfordernisse:
Studium der Raumplanung und Raumordnung; Organisationstalent, Teamfähigkeit, Erfahrung und Kenntnisse in MS Office, Interesse an regionalplanerischen Fragestellungen
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut
mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Operngasse 11/5
Mailadresse für Bewerbungen: angela-karoline.albrecht-plessl@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

 

40.8. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

40.8.1  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (20 Wochenstunden) am Institut für Fertigungstechnik und Hochleistungslasertechnik, Fachbereich Spanende Fertigung, voraussichtlich ab 1. März 2014 für die Dauer von 6 Jahren, Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 1.705,85 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Maschinenbau oder Wirtschaftsingenieurwesen
Sonstige Kenntnisse
: Von der Bewerberin/dem Bewerber wird erwartet, dass sie/er den Arbeitsbereich nach innen und außen vertritt. Zum Aufgabenspektrum zählen die wissenschaftliche Arbeit in den Feldern Zerspanungstechnik, elektrische und chemische Erosionsbearbeitung und Verfahren zur mechanischen Oberflächenbehandlung, die Koordination von Tagungen, die Kuratierung von Ausstellungen, die Kommunikation mit verschiedensten Adressatengruppen universitätsintern und extern. Einschlägige Erfahrungen im Bereich des Projektmanagements und der Personalführung werden vorausgesetzt. Als wichtige Fähigkeiten werden erwartet: Organisations und Kommunikationskompetenz, Disziplinen übergreifendes Arbeiten, vor allem aber Leidenschaft und Engagement, sich auf solch vielschichtige Aufgaben einzulassen. Gute Sprachkenntnisse (Englisch und Deutsch entsprechend Niveau B2) zählen zu den Grundvoraussetzungen.
Bewerbungsfrist
: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an rene.fuchs@tuwien.ac.at, an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.8.2
  Eine Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Universitätsassistenten/in (40 Wochenstunden) am Institut für Managementwissenschaften,
Fachbereich Betriebstechnik und Systemplanung, voraussichtlich ab 1. April 2014 bis 31. März 2020, Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 3.483,30 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau oder Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Produktionsmanagement bzw.
gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse
: Gute Kenntnisse im Operations Research, Erfahrung in der Optimierung von Produktions- und Logikprozessen. Kenntnisse in Modellierung und Lösung von Optimierungsaufgaben, sowie gute Englisch- und Deutschkenntnisse entsprechend Niveau B2. Wünschenswert wären auch Kenntnisse zur programmtechnischen Umsetzung der Optimierungsmethoden.
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an rene.fuchs@tuwien.ac.at, an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

 

40.9. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

40.9.1  Eine Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in (40 Wochenstunden) am Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme, Fachbereich Mikrosystemtechnik, voraussichtlich ab 10. März 2014 für die Dauer von 6 Jahren, Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 3.483,30 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Mikrosystemtechnik, Elektrotechnik, Werkstoffwissenschaften oder Physik
Sonstige Kenntnisse
: Kenntnisse im Bereich mikrotechnisch hergestellter, piezoelektrischer Bauelemente. Wünschenswert wären zudem Kenntnisse im Bereich dünner Schichten bzw. Schichtanalytik oder auf dem Gebiet der Herstellung unter Reinraumbedingungen und Charakterisierung von Mikrosensoren/-aktoren oder deren Entwurf.
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an manuela.reinharter@tuwien.ac.at, an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.9.2  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe, Fachbereich Energiewirtschaft, voraussichtlich ab 1. April 2014 bis 31. März 2018, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: einschlägiges abgeschlossenes Studium der Elektrotechnik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Interesse an  Einbindung in Lehre und Forschung, ausgezeichnete analytische Fähigkeiten und nachgewiesene Erfahrung in der Modellierung von Energiesystemen (Matlab- und GAMS Kenntnisse erforderlich), ausgezeichnete Kenntnis der Funktionsweise von Strommärkten, insbesondere der Netz- und Marktintegration erneuerbarer Energieträger, Englischkenntnisse (Dissertationsstelle)
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an manuela.reinharter@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.9.3  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institute of Electrodynamics, Microwave and Circuit Engineering, Fachbereich Schaltungstechnik, voraussichtlich ab 1. April 2014 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
Das Stundenausmaß soll über Projekttätigkeit auf 40 Wochenstunden erhöht werden, die Bereitschaft dafür wird vorausgesetzt. Freude am Umgang mit Studierenden und bei der Abhaltung von Lehrveranstaltungen wird erwartet.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Elektrotechnik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Kenntnisse in analoger integrierter Schaltungstechnik sind erwünscht. Die Stelle wird vorrangig an Bewerber/innen ohne abgeschlossenes einschlägiges Doktoratsstudium vergeben.
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an veronika.korn@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


40.9.4  Eine Stelle für einen Lehrling Bürokauffrau/-mann am Institut für Sensor-und Aktuatorsysteme
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 486,40 brutto (14x jährlich).
Erfordernisse: mindestens guter Pflichtschulabschluss, gerne auch Schüler/innen aus AHS und BMHS; ausgezeichnete Deutsch- und Mathematikkenntnisse; idealerweise PC-Kenntnisse (Word, Excel, etc.); Verlässlichkeit, Pünktlichkeit, Verantwortungsbewusstsein und Selbstsicherheit; echtes Berufsinteresse und gepflegtes Auftreten setzen wir voraus
ab 1. September 2014
Bewerbungsfrist: bis 26. Februar 2013
Bewerbungen per Mail bitte ausschließlich an tu-jobs@tuwien.ac.at mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r





 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Montag vor dem 1. und 3. Mittwoch jeden Monats um 14.00 Uhr

Back to overview for the year