Mitteilungsblatt - 2/2014


  • Links zu manchen Dokumenten oder Webseiten funktionieren nicht. Grund dafür sind technische Umstellungen außerhalb von TISS.

PDF Ansicht PDF Ansicht

JSON-Export

Alte PDF Ansicht (V1) Alte PDF Ansicht

Alte PDF Ansicht (V2) Alte PDF Ansicht

Zurück zur Jahresübersicht

TU Logo

MITTEILUNGSBLATT
Jahr 2014
2. Stück
15. Januar 2014

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

12. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

13. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs. 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:
https://tiss.tuwien.ac.at/research/projectannouncements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

14. Einsetzung einer Habilitationskommission

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 14. Oktober 2013 einstimmig die Einsetzung einer entscheidungsbefugten Habilitationskommission gem. § 103 Abs. 7 UG idgF beschlossen.
Die Vertreterinnen und Vertreter der Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren im Senat haben gem. § 103 Abs. 6 UG 2002 folgende Gutachterinnen bzw. Gutachter nominiert:
Em. O. Univ. Prof. Manfred Deistler
Prof. Per Tunestal
Prof. Dr. Igor Škrjanc
Von den Vertreterinnen und Vertreter der jeweiligen Gruppe von Universitätsangehörigen im Senat wurden folgende Mitglieder in die Habilitationskommission entsendet:
UniversitätsprofessorInnen:
Hauptmitglieder:
Univ. Prof. Dr. techn. Dipl.-Ing. Bernhard Geringer-E315
Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Stefan Jakubek-E325
Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Georg Kartnig-E307
Univ. Prof. Dipl.-Phys. Dr. rer. nat. Hendrik Christoph Kuhlmann-E322
O. Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Rammerstorfer-E317
Ersatzmitglieder:
Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Sabine Theresia Köszegi-E330
Universitätsdozenten/-innen und wissenschaftliche und
künstlerische Mitarbeiter/-innen im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb:
Hauptmitglieder:
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Martin Kozek-E325
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Mag.rer.nat. Dr.techn. Herbert Steinrück-E322

Ersatzmitglieder:
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Alois Steindl-E325
Associate Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Heinz Pettermann-E317
Studierende:
Hauptmitglieder:
Angelika Schiebel
David Lukavski
Ersatzmitglieder:
Michael Keuschnig
Barbara Lunzer
Der Nominierungsvorschlag wurde vom
Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen akzeptiert.
Die konstituierende Sitzung der Habilitationskommission zur Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent an Herrn Dipl.-Ing. Dr. techn. Christoph Hametner hat am 2. Dezember 2013 stattgefunden.
Herr Prof. Dr. Stefan Jakubek wurde zum Vorsitzenden gewählt.

Der Dekan:
Dr. D. G e r h a r d

 

15. Bestellung zum Universitätsprofessor

Die Rektorin hat Herrn Prof. Marko Mihovilovic mit Wirksamkeit vom 1. Februar 2014 zum Universitätsprofessor für Bioorganische Synthesechemie an der Technischen Universität Wien bestellt. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass Herr Prof. Mihovilovic dem Institut für Angewandte Synthesechemie der Technischen Universität Wien angehört.

Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

 

16. Studiendekane und stellvertretende Studiendekane für die Funktionsperiode 1. Jänner 2014 bis 31. Dezember 2015

Studiendekanat Architektur (535):
stellvertretender Studiendekan:  Ass. Prof. Dr. Michael Surböck


Der Vizerektor für Lehre:
Dr. A. P r e c h t l

 

 

17. Mitteilungen der Universitätsverwaltung

Für Auskünfte in Angelegenheiten von Stipendien- und Preisausschreibungen stehen an den Dekanaten und bei der HTU zur Verfügung:
Dekanatszentrum Karlsplatz 1 (E 401): Herr Georg Penthor Tel.: 58801-25005 (Fak. f. Architektur u. Raumplanung) Koordinatorin Frau Ramona Schneider-Lauscher Tel.: 58801-20010 (Fak. f. Bauingenieurwesen)
Dekanatszentrum Karlsplatz 2 (E 402): Koordinatorin Frau Renee Hrbek Tel.: 58801-30013 (Fak. f. Maschinenwesen und Betriebswissenschaften)
Koordinator Herr Martin Hensler Tel.: 58801-15001 (Fak. f. Technische Chemie)
Dekanatszentrum Freihaus (E 403):
Frau Angela Pecinovsky Tel.: 58801-10004 (Fak. f. Mathematik u. Geoinformation und Fak. f. Physik)
Dekanatszentrum Erzherzog Johann-Platz (E 404):
Frau Dietlinde Egger Tel.: 58801-35001 (Fak. f. Elektrotechnik u. Informationstechnik) Frau Marion Breitenfelder Tel.: 58801-18002 (Fak. f. Informatik)
Ansprechperson an der HTU: Frau Denise Kalem Tel.: 58801-49501

 

17.1. Fohn - Stipendien 2014 - Ausschreibung

Die Ausschreibung richtet sich an höchstbegabte Studenten und Absolventen (Studienabschluss innerhalb des letzten Jahres) von Universitäten, Hochschulen und Kunstakademien
- mit österreichischer Staatsbürgerschaft
- Südtiroler mit deutscher Muttersprache
für Studien und Projekte im In- und Ausland.
(Stipendiaten der Vorjahre sind von einer erneuten Bewerbung ausgeschlossen!)
Schwerpunkte der Förderung:
Bildende Kunst, Kunstgeschichte, allgemein künstlerische Studienrichtungen
- besonders innovative und/oder aufwendige Studien bzw. Projekte
- post-graduate Studien
Preisgeld: zwischen EUR 700,- und EUR 3.000,-
Bewerbungsfrist: 15. Februar bis 15 März 2014
Informationen unter: www.fohnstiftung.at bzw. im Anhang

 


Anhänge:
AUSSCHREIBUNG2014.pdf

 

18. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

 

18.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

18.1.1  Eine Stelle für eine/n Studienassistenten/in (15 Wochenstunden) am Zentralen Informatikdienst
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 699,00 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung: Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung
Befristung: max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.
Erfordernisse:
gute kommunikative und organisatorische Fähigkeiten; hohe Selbständigkeit und Eigenverantwortung; idealerweise Kenntnisse im Bereich Software-Test oder Software-Entwicklung (insbes. Java); Erfahrungen im Bereich Test-Automatisierung von Vorteil
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut
mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Wiedner Hauptstraße 8-10, E 020, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: angelika.mueller@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.



18.1.2  Zwei Stellen für je eine/n Studienassistenten/in (je 10 Wochenstunden) am Zentralen Informatikdienst
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 466,00 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung: Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung
Befristung: max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.
Erfordernisse:
Beratung der Studierenden bei Fragen der Nutzung der Internet-Räume (PC-Arbeitsplätze) des ZID; Erfahrungen und Kenntnisse in den Bereichen Linux und MS Windows, optional Mac
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut
mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: ZID der TU Wien / E 020, z. H. Angelika Müller, Wiedner Hauptstraße 8-10, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: angelika.mueller@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


18.1.3  Der Zentrale Informatikdienst (ZID) der Technischen Universität Wien arbeitet seit mehreren Jahren im Rahmen eines agilen Entwicklungsprojekts an einem hauseigenen hochintegrierten Campus lnformationssystem (TISS), um die universitären Prozesse aller Bereiche bestmöglich zu unterstützen. Um diesen Service für unsere BenutzerInnen (ca.4.500 MitarbeiterInnen und 27.000 Studierende) laufend zu verbessern bzw. anwenderfreundlich anbieten zu können, ist derzeit folgende Stelle nachzubesetzen:
SoftwareentwicklerIn Schwerpunkt Ruby on Rails (Vollzeit)
Ihr Profil/Ihre Aufgaben:
-
Kenntnisse in Ruby on Rails (Rails 2.x, Rails, 3.x, Ruby 1.9x), Querylanguage (SQL), GIT, Linux (Shell and shellskripting) sowie CSS/HTML/XML/SOAP/REST/.
- Betreuung und Weiterentwicklung der Applikation

- Kenntnisse der Software-Architektur

- Erhebung von Spezifikationen
Wir bieten:
-
Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
- Sichere Dauerstelle in einem anspruchsvollen und sich stetig weiter entwickelnden sowie innovativen Umfeld

- Sofortiger Eintritt möglich

- Breites internes und externes Weiterbildungsangebot

- Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Entlohnung erfolgt nach dem KV-Mindestentgelt der Verwendungsgruppe IVa gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt mindestens EUR 2.384,40. Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet. Je nach Qualifikation kann eine individuelle Überzahlung vereinbart werden.
Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis 05.02.2014 per Mail an tu-jobs@tuwien.ac.at, Personaladministration, Fachbereich allgemeines Personal der Technischen Universität Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


 

18.2. Fakultät für Mathematik und Geoinformation

18.2.1  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Department für Geodäsie und Geoinformation, Fachbereich Kartographie, voraussichtlich ab 1. März 2014 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Kartographie, Geoinformation, Geodäsie, Geographie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Kartographie, insbesondere Internet-Kartographie, Location-based Services, VGI und kartographisches Design
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an barbara.triebl-kraus@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

18.3. Fakultät für Technische Chemie

18.3.1  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (20 Wochenstunden) am Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften, Fachbereich Thermische Verfahrenstechnik und Simulation, voraussichtlich ab 1. März 2014 für die Dauer von 6 Jahren, Gehaltsgruppe B1.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR 1.741,70 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Verfahrenstechnik
Sonstige Kenntnisse: Erfahrungen mit Bioraffinerieprozessen (z.B. Organosolvprozess) sowie praktische Erfahrungen im Einsatz von Druckreaktoren, Membrantrennverfahren und der erforderlichen Analytik
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail (birgit.hahn@tuwien.ac.at) an die Technische Universität Wien, Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


18.3.2  Eine
Laufbahnstelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistent/in am Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und techn. Biowissenschaften
, Fachbereich Biotechnologie und Mikrobiologie, fachliche Bezeichnung Mikrobiologie, voraussichtlich ab 1. April 2014, unbefristet,
Gehaltsgruppe B1
Das
monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit brutto € 3.483,30 (14 mal jährlich) vorgesehen. Nach Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einstufung in die Gehaltsgruppe A 2 und erhöhen sich diese Entgelte auf monatlich EUR 4.119,40 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägig abgeschlossenes Doktoratsstudium
Sonstige Kenntnisse: Nachweis international anerkannter Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Mikrobiologie sowie Erfahrung in der (Mit)betreuung von Diplomarbeiten und Dissertationen.
Umfassende Kenntnisse in der Mikrobiologie von Eukaryonten unter Einbeziehung der Anwendung von bioinformatischen und genomweiten Untersuchungsmethoden; ausgewiesene Forschungsleistungen sowohl in der klassischen als auch der molekularen Mikrobiologie.
- Fähigkeit zur Leitung einer Forschungsgruppe
- Nachweis didaktischer Fähigkeiten in Vorlesungen und Laborübungen
- Nachgewiesene Fähigkeit zur Einwerbung von Drittmitteln (akademisch und von der Industrie), sowohl aus dem In- und Ausland
- Nachweis der Kooperationsfähigkeit; Bereitschaft zur Kooperation sowohl innerhalb der Fakultät für Technische Chemie als auch der Technischen Universität
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2013
Bewerbungen an
die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


18.3.3  Eine Stelle
für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften, Fachbereich Chemische Verfahrenstechnik und Wirbelschichttechnik, voraussichtlich ab 1. März 2014 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Verfahrenstechnik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Kenntnisse in der Reaktionstechnik und in der Trenntechnik sowie praktische Erfahrung in der Prozess Simulation mit der Anwendung von ASPENplus
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.



18.3.4  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Angewandte Synthesechemie, Fachbereich Anorganische Chemie, voraussichtlich ab 1. März 2014 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Chemie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Fundierte experimentelle und theoretische Kenntnisse im Bereich der metallorganischen Chemie - Schwerpunkt Übergangsmetalle, Erfahrung in der Handhabung luftempfindlicher und pyrophorer Substanzen (Schlenk Technik, Glove Box), experimentelle Erfahrung in der Durchführung katalytischer Reaktionen, Erfahrung in multinuklearer NMR Spektroskopie, darüber hinaus gute Teamfähigkeit und hohe Kommunikationsfähigkeit sowie Interesse am Umgang mit Studierenden und der Betreuung von Laborübungen
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


18.3.5  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Angewandte Synthesechemie, Fachbereich Anorganische Chemie / Koordinationschemie, voraussichtlich ab 1. März 2014 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Technische Chemie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Fundierte Kenntnisse in anorganischer Synthesechemie mit Schwerpunkt auf Herstellung und Untersuchung (NMR, UV-Vis, IR, Cycl Voltammetrie, etc.) biomimetischer Molybdän-Koordinationsverbindungen. Internationale Erfahrung (Erasmusaufenthalte, etc.). Befähigung und Bereitschaft zum Einsatz in der Praktikumslehre sind Voraussetzung.
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

18.4. Fakultät für Informatik

18.4.1  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) an der Fakultät für Informatik, voraussichtlich ab 10. Februar 2014 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
(Wiederholung der Ausschreibung vom 3. Juli 2013 und 4. September 2013)
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.634,90 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Gegebenenfalls besteht über Projektaktivitäten die Möglichkeit, das Stundenausmaß der Beschäftigung auf maximal 40 Wochenstunden zu erhöhen.
Die/der erfolgreiche Bewerber/in wird dem fachlich zuständigen Institut der Fakultät für Informatik zur Dienstleistung zugewiesen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Informatik oder Wirtschaftsinformatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Aufgabengebiet in der Lehre: Abhaltung von Übungen in der Grundlehre der Fakultät für Informatik (1. Studienjahr); insbesondere Durchführung des Übungsbetriebs (Abhaltung von Übungsgruppen, Abwicklung von Tests bzw. Abgabe und Rückmeldegesprächen) einschließlich der zugehörigen Vorbereitungs-, Begleit- und Nacharbeiten sowie organisatorisch-administrativen Tätigkeiten vornehmlich in den Modulen Technische Grundlagen der Informatik und Modellierung (Datenmodellierung und Formale Modellierung), aber auch in anderen Bereichen der Informatik-/Wirtschaftsinformatik-Grundlehre.
Aufgabengebiet in der Forschung: Forschungstätigkeit und Arbeit an der Dissertation in einem an der Fakultät für Informatik der TU Wien etablierten Bereich der Informatik/Wirtschaftsinformatik.
Erfordernisse: Sehr gute Informatikkenntnisse, insbesondere Kompetenz und Kenntnisse im Bereich eines oder mehrerer Grundlehre-Module der Informatik- bzw. Wirtschaftsinformatikstudien, sowie Interesse an der Mitwirkung in der Lehre; sehr gute Deutschkenntnisse; didaktische Vorerfahrung von Vorteil.
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an susanne.pietsch-brousek@tuwien.ac.at.
Den üblichen Bewerbungsunterlagen sind ein Motivationsschreiben und Kopien sämtlicher Qualifikationsnachweise (Abschlusszeugnisse, Dienstzeugnisse, etc.) beizufügen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


18.4.2  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) an der Fakultät für Informatik, voraussichtlich ab 10. Februar 2013 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1.
(Wiederholung der Ausschreibung vom 3. Juli 2013 und vom 7. August 2013 und vom 2. Oktober 2013)
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.634,90 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Gegebenenfalls besteht über Projektaktivitäten die Möglichkeit, das Stundenausmaß der Beschäftigung auf maximal 40 Wochenstunden zu erhöhen.
Die/der erfolgreiche Bewerber/in wird dem fachlich zuständigen Institut der Fakultät für Informatik zur Dienstleistung zugewiesen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Informatik oder Wirtschaftsinformatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Aufgabengebiet in der Lehre: Abhaltung von Übungen in der Grundlehre der Fakultät für Informatik; insbesondere Durchführung des Übungsbetriebs (Abhaltung von Übungsgruppen, Abwicklung von Tests bzw. Abgabe und Rückmeldegesprächen) des Moduls Technische Grundlagen für Informatik einschließlich der zugehörigen Vorbereitungs-, Begleit- und Nacharbeiten sowie organisatorisch-administrativen Tätigkeiten sowie ggf. Mitwirkung am Übungsbetrieb anderer Lehrveranstaltungen der Informatik-/Wirtschaftsinformatik-Grundlehre.
Aufgabengebiet in der Forschung: Forschungstätigkeit und Arbeit an der Dissertation in einem an der Fakultät für Informatik der TU Wien etablierten Bereich der Informatik/Wirtschaftsinformatik.
Erfordernisse: Sehr gute Informatikkenntnisse, insbesondere Kompetenz und Kenntnisse im Bereich des oben angeführten Moduls, sowie Interesse an der Mitwirkung in der Lehre; didaktische Vorerfahrung von Vorteil.
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an katharina.schmidt@tuwien.ac.at.
Den üblichen Bewerbungsunterlagen sind ein Motivationsschreiben und Kopien sämtlicher Qualifikationsnachweise (Abschlusszeugnisse, Dienstzeugnisse, etc.) beizufügen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

18.5. Fakultät für Bauingenieurwesen

18.5.1  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Tragkonstruktionen, Fachbereich Betonbau, voraussichtlich ab 6. Februar 2014 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Konstruktiver Ingenieurbau bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Bauteilversuche, Nichtlineare FE-Berechnungen
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


18.5.2  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Verkehrswissenschaften, Fachbereich Eisenbahnwesen, Verkehrswirtschaft und Seilbahnen, voraussichtlich ab 1. März 2014 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Vertiefung im Verkehrswesen, insbesondere dem Eisenbahnwesen. Erfahrung im Lehrbetrieb und in der Betreuung von Studierenden. Auslandserfahrung und praktische Tätigkeit bei Zivilingenieurbüros ist von Vorteil.
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


18.5.3  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement, Fachbereich Baubetrieb und Bauwirtschaft (Teilbereich Bauwirtschaft und Baumanagement), voraussichtlich ab 1. April 2014 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Vertiefung in Bauwirtschaft und Baumanagement, Engagement im Lehrbetrieb und in der Betreuung von Studierenden. Schwerpunkt: Bauabwicklung Vergabe, Kostenplanung. Praktische Erfahrung im Baumanagement und baurechtliche Kenntnisse sind von Vorteil
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


18.5.4  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft, Fachbereich Abfallwirtschaft und Ressourcenmanagement, voraussichtlich ab 1. März 2014 bis 28. Februar 2017 im Rahmen der "Innovativen Projekte - Personalförderung", Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Mathematik, Physik, Bauingenieurwesen, Kulturtechnik und Wasserwirtschaft, Verfahrenstechnik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:
- Statistik (Kenntnisse im Bereich unscharfer Daten vorteilhaft)
- Interesse an der Analyse von Ressourcen-, Abfall- und Recyclingsystemen
- Erfahrung  mit Modellbildung und dynamischer Modellierung erwünscht
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an thomas.prager@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


18.5.5  Eine Stelle für eine/n Studienassistenten/in (8 Wochenstunden) am EDV-Zentrum Bauingenieurwesen
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 372,80 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung: Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung
Befristung: max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.
Erfordernisse:
Aufgezeichnete Kenntnisse in MS Office 2010 (ECDL Advanced Niveau), MS Project 2010, LaTex, bauingenieurspezifische Programme sowie Erfahrung in Gruppenführung und Seminarorganisation
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut
mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Karlsplatz 13/242, 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: christian.schranz@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

18.6. Fakultät für Architektur und Raumplanung

18.6.1  Eine Stelle für eine/n Studienassistenten/in (20 Wochenstunden) am Institut für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege, Abteilung Kunstgeschichte
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 912,90 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung: Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung
Befristung: ab 15. 3. 2014, max. 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums.
Erfordernisse:
Studium der Kunstgeschichte oder der Architektur mit Schwerpunkt Architekturgeschichte, EDV Kompetenz (im Besonderen Power Point), Fremdsprachenkenntnisse (zumindest englisch), organisatorische Fähigkeit (Exkursionsvorbereitung, Studentenkontakte), Erfahrung im Umgang mit Bibliothekswesen u. Archiven erwünscht
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an das oben angeführte Institut
mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Institutsadresse: Abt. Kunstgeschichte, 251/3, Karlsplatz 13 1040 Wien
Mailadresse für Bewerbungen: kunst@e251.tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.



18.6.2  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Department für Raumplanung, Fachbereich Örtliche Raumplanung, voraussichtlich ab 10. Februar 2014 bis 31. Juli 2014, Gehaltsgruppe B1, Karenzvertretung
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Raumplanung oder Architektur bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Erfahrungen und Engagement in Forschung und Lehre in der Örtlichen Raumplanung, Teamerfahrung und gute organisatorische Fähigkeiten
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


18.6.3  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Department für Raumplanung, Fachbereich Stadt- und Regionalforschung, E280/2, voraussichtlich ab 15. März 2014 bis 14. März 2020, Gehaltsgruppe B1. Das monatliche Mindestentgelt für diese Gehaltsgruppe beträgt derzeit EUR brutto 2.177,00 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Raumplanung oder einer gleichwertigen Fachrichtung
Sonstige Kenntnisse
: Kenntnisse von Theorien und Methoden der Stadt- und Regionalforschung; Erfahrung und Kompetenz bei der Durchführung von internationalen Projekten, einschlägige Publikationen in englischer Sprache
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an ildiko.haidenschuster@tuwien.ac.at, an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


 

18.7. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

18.7.1  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Konstruktionswissenschaften und Technische Logistik, Fachbereich Konstruktionslehre und Fördertechnik, ehestmöglich für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
(Wiederholung der Ausschreibung vom 17. Juli 2013, 2. Oktober 2013 und 6. November 2013)
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.601,30 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Maschinenbau oder Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Konstruktionserfahrung und sehr gute CAD-Kenntnisse erforderlich, Kenntnisse in FEM und Messtechnik erwünscht. Bereitschaft zur Mitwirkung in der Lehre erforderlich. Lehrerfahrung z.B. als Tutor/in ist von Vorteil. Deutsch- und Englischkenntnisse gemäß Europäischem Referenzrahmen Niveau B2 Mindesterfordernis. Diese Stelle wird als Dissertationsstelle an Bewerber/innen ohne abgeschlossenes Doktoratsstudium vergeben. Nach Verfügbarkeit ist geplant, die Stelle aus Forschungsprojekten auf eine volle Stelle von 40 Wochenstunden aufzuzahlen, wodurch sich ein monatliches Bruttoentgelt von EUR 2.562,00 brutto (14x jährlich) ergeben würde.
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an rene.fuchs@tuwien.ac.at.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


18.7.2  Eine Laufbahnstelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in (40 Wochenstunden) am Institut für Mechanik und Mechatronik, Fachliche Bezeichnung Angewandte Mehrkörpersystemdynamik, voraussichtlich ab 1. Februar 2014, unbefristet, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 3.483,30 brutto (14x jährlich). Mit Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine Einstufung in die Gehaltsgruppe A2 mit einem Mindestentgelt von monatlich EUR 4.119,40 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägig abgeschlossenes Doktoratsstudium
der Fachrichtung Maschinenbau oder einer vergleichbaren Fachrichtung
Sonstige Kenntnisse:
- hervorragende Kenntnisse auf dem Gebiet der angewandten Mehrkörpersystemdynamik sowie der Fahrzeugdynamik
- umfangreiche Erfahrung in der Anwendung und Erweiterung von MKS-Softwarepaketen und deren Schnittstellen zu Regelungsfunktionen, FEM-Strukturen sowie Reifen / Fahrbahn- und Rad / Schiene - Kontaktmodellen
- Erfahrung in der Durchführung von Projekten mit Industriepartnern
- umfangreiche pädagogische und didaktische Erfahrung in der Lehre in den Fächern Mechanik und Mehrkörpersystemdynamik
- Erfahrung in der Antragstellung und Durchführung von Projekten aus der Forschungsförderung (z. B. FWF oder FFG)
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen schriftlich oder per Mail (rene.fuchs@tuwien.ac.at) an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


18.7.3  Eine
Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Leichtbau und Struktur-Biomechanik,
im Fachbereich Numerische Biomechanik, ab 15. Februar 2014 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.634,90 brutto (14x jährlich) für 25 Wochenstunden. Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung
abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium in einer technisch-naturwissenschaftlichen Fachrichtung wie Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik, Technische Mathematik, Technische Physik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
sehr gute Kenntnisse im Bereich objektorientierter Programmierung mit einer Sprache wie C++, Fortran, Java oder Python. Grundkenntnisse der Physik (Mechanik), Numerik sowie im Softwaredesign. Erfahrung in der universitären Forschung und Lehre sind von Vorteil. Interesse an Forschung im Bereich High Performance Computing und Entwicklung von Simulationssoftware. Diese Stelle wird als Dissertationsstelle vorrangig an BewerberInnen ohne abgeschlossenes Doktorat vergeben.
Weitere Anforderungen:
Bereitschaft zur Mitarbeit in Lehre im Bereich Programmierung und Numerik, Mithilfe bei Projekten des Arbeitsbereichs sowie sehr gute Deutschkenntnisse (B2) und gute Deutschkenntnisse (B2) und gute Englischkenntnisse (B1).
Bewerbungsfrist
: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, Onlinebewerbungen an rene.fuchs@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.



18.7.4  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie, Fachbereich Lehrstuhl nichtmetallische Werkstoffe, voraussichtlich ab 1. März 2014 bis 28. Februar 2017, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Chemie, Kunststofftechnik, Verfahrenstechnik, Maschinenbau bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Kenntnisse in Rheologie, Werkstoffprüfung wären von Vorteil, Englisch in Wort und Schrift
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an rene.fuchs@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


18.7.5  Eine Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Mechaniker/in für Prototypenfertigung und Prüfstandsaufbau (40 Wochenstunden) am Institut für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik, ab 1. April 2014, Gehaltsgruppe IIIb.
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 2.153,30 brutto (14x jährlich).
Erfordernisse: abgeschlossene Ausbildung als Feinmechaniker/in, mehrjährige Berufserfahrung und Anwendungskenntnisse von CNC-Fräsmaschinen (idealerweise für Heidenhain-Steuerung), Kenntnisse im Prototypenbau, CAD- und CAM-Kenntnisse von Vorteil, Kenntnisse der KFZ-Technik wünschenswert - insbesondere der Verbrennungskraftmaschinen
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2013
Bewerbungen per Mail bitte ausschließlich an tu-jobs@tuwien.ac.at mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

18.8. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

18.8.1  Eine Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistent/in (25 Wochenstunden) am Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme, Fachbereich Mikrosystemtechnik, voraussichtlich ab 10. Februar 2014 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 1.634,90 (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Mikrosystemtechnik, Werkstoffwissenschaften, Elektrotechnik oder Physik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In-oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Im Bereich mikrotechnisch hergestellter, piezoelektrischer Bauelemente. Wünschenswert wären zudem Kenntnisse im Bereich dünner Schichten bzw. Schichtanalytik oder auf dem Gebiet der Herstellung und Charakterisierung von Mikrosensoren/-aktoren oder deren Entwurf. Die Stelle wird als Dissertationsstelle vorrangig an Bewerber/innen ohne abgeschlossenes einschlägiges Doktoratsstudium vergeben.
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2014
Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Onlinebewerbungen an manuela.reinharter@tuwien.ac.at
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.



18.8.2  Eine Stelle für einen Lehrling Bürokauffrau/-mann an der Organisationseinheit E 404/350 DZ Erzherzog Johann-Platz, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 486,40 brutto (14x jährlich).
Erfordernisse: positiver Pflichtschulabschluss, ausgezeichnete Deutschkenntnisse; gepflegtes Äußeres, höfliches Auftreten, Pünktlichkeit, Engagement und echtes Interesse für den Lehrberuf; idealerweise PC- und/oder Englisch-Grundkenntnisse. Gerne werden Schüler/innen von AHS, HAK HaSch o.ä. eingestellt.
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2013
Bewerbungen per Mail bitte ausschließlich an tu-jobs@tuwien.ac.at mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


18.8.3  Eine Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Feinmechaniker/in für Gemeinschaftswerkstätte der ETIT-Institute am Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe (40 Wochenstunden)
,Verwendungsgruppe laut KV IIb
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.748,40 brutto (14x jährlich).
Erfordernisse: eigenverantwortliche und selbständige Herstellung und Aufbau von Versuchseinrichtungen für Forschung und Lehre
- abgeschlossene Ausbildung als Maschinenschlosser/in, Mechaniker/in oder gleichwertig
- einschlägige Erfahrung auf dem Gebiet der Feinmechanik bzw. Prototypenbau
- Selbständigkeit, Kreativität, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit
Bewerbungsfrist: bis 5. Februar 2013
Bewerbungen per Mail bitte ausschließlich an tu-jobs@tuwien.ac.at mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r




 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Redaktion: Angelika Kober
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Montag vor dem 1. und 3. Mittwoch jeden Monats um 14.00 Uhr

Zurück zur Jahresübersicht