University Gazette - 30/2012


PDF view PDF-View

JSON-Export

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2012
30. Stück
November 21, 2012

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

251. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

252. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG 2002 erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:

https://tiss.tuwien.ac.at/research/projectannouncements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

253. Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen - Nachnominierung / Umnominierung von Mitgliedern

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 15. Oktober 2012 folgende Nach- bzw. Umnominierungen von Mitgliedern in den Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen beschlossen:
Fakultät für Physik - neues Hauptmitglied:
Dipl.-Chem. Anna Pimenov
E 138 - Institut für Festkörperphysik
an Stelle von
Univ. Doz. Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Maria Ebel
Fakultät für Technische Chemie -neues Ersatzmitglied:
Claudia Tallian
Studentin der Chemie
an Stelle von Univ. Ass. Mag. pharm. Dr. rer. nat. Heidi Bauer
Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften - neues Hauptmitglied:
Univ. Ass. Dipl.-Ing. Melanie Todt
E 317 - Insitut für Leichtbau und Struktur-Biomechanik
an Stelle von Clara Orthofer


Der Vorsitzende des Senats:
Dr. F. Z e h e t n e r



 

254. Einsetzung einer Habilitationskommission

Der Senat der TU Wien hat in seiner Sitzung am 7. Mai 2012 gemäß § 103 Abs. 7 UG i.V.m. dem Satzungsteil "Richtlinie für Habilitationsverfahren", Mbl.Nr. 81-2004/2005 i.d.g.F. zur Durchführung des Habilitationsverfahrens von Frau Dr. Zeilinger-Migsich, Fachgebiet "Molekulare Biochemie (Molecular Biochemistry)" eine Habilitationskommission eingesetzt.
In der konstituierenden Sitzung am 18. Oktober 2012 wurde Herr Univ. Prof. Dr. Kubicek zum Vorsitzenden gewählt.


Der Dekan:
Dr. H. D a n n i n g e r



Der Senat der TU Wien hat in seiner Sitzung am 7. Mai 2012 gemäß § 103 Abs. 7 UG i.V.m. dem Satzungsteil "Richtlinie für Habilitationsverfahren" i.d.F. des Beschlusses des Senats am 24. Jänner 2011 zur Durchführung des Habilitationsverfahrens von Herrn Dr.-Ing. Hermann Schlimme, Fachgebiet "Architekturgeschichte (History of Architecture)" eine Habilitationskommission eingesetzt. In der konstituierenden Sitzung am 5. November 2012 wurde Herr Univ. Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Winter zum Vorsitzenden und Frau Ao. Univ. Prof. Dr. phil. Sabine Plakolm zur Schriftführerin gewählt.


Der Dekan:
Dr. K. S e m s r o t h



 

 

255. Kundmachung der Lehrgangsleitung

Mit Oktober 2012 wurden Herr Em.O.Univ.Prof. Dr. Erich Gornik, Herr Dr. Martin Brandl und Herr Univ.Prof. Dr. Erik Reimhult mit der akademischen Lehrgangsleitung des Universitäts­lehrganges "MEng NanoBiosciences & NanoMedicine“ betraut.


Mit Mai 2012 wurden Herr Univ.Prof. Dr. Helmut Rechberger und Herr Univ.Prof. Dr. Peter Maydl mit der akademischen Lehrgangsleitung des Universitätslehrganges "MEng Nachhaltiges Bauen“ betraut.


Mit Oktober 2012 wurde Herr Em.O.Univ.Prof. Dr. Adolf Stepan mit der akademischen Lehrgangsleitung des Universitätslehrganges “Essentials of M&A for Practitioners” betraut.


Der Studiendekan für Weiterbildung:
Dr. B. M a r t e n s

 

 

 

 

256. Wirtschaftskammerpreis 2013 an der TU Wien - Ausschreibung

Mit dem Wirtschaftskammerpreis werden wissenschaftliche Projekte mit besonderer Relevanz für die (vorzugsweise) Wiener Wirtschaft gefördert. Mit den Fördermitteln können Personal-, Sach- und Reisekosten, die mit dem Projekt in unmittelbarem Zusammenhang stehen, abgedeckt werden.
Für das Jahr 2013 stehen Mittel von insgesamt EUR 25.000,-- zur Verfügung. Es sollen keine Anträge mit einer Fördersumme unter EUR 5.000.- eingebracht werden.
Mit dem Wirtschaftskammerpreis werden Projekte jüngerer wissenschaftlicher Mitarbeiter/innen bis 45 Jahre gefördert (Lebenslauf bitte unbedingt beilegen).
Nähere Informationen, auch über die jeweiligen Einreichfristen, erhalten Sie an den Dekanaten, wo auch Antragsformulare elektronisch zur Verfügung stehen.


Der Vizerektor für Forschung:
Dr. J. F r ö h l i c h

 

 

257. Todesfall

Am 31. Oktober 2012 verstarb Frau Dr. Heidi Bauer, Assistentin am Institut für Chemische Technologien und Analytik.


Die Rektorin:
Dr. S . S e i d l e r

 

 

258. Mitteilungen der Universitätsverwaltung

Für Auskünfte in Angelegenheiten von Stipendien- und Preisausschreibungen stehen an den Dekanaten und bei der HTU zur Verfügung:
Dekanatszentrum Karlsplatz 1 (E 401): Frau Tamara Horwath Tel.: 58801-25005 (Fak. f. Architektur u. Raumplanung) Koordinatorin Frau Ramona Schneider-Lauscher Tel.: 58801-20010 (Fak. f. Bauingenieurwesen)
Dekanatszentrum Karlsplatz 2 (E 402): Koordinatorin Frau Renee Hrbek Tel.: 58801-30013 (Fak. f. Maschinenwesen und Betriebswissenschaften)
Koordinator Herr Martin Hensler Tel.: 58801-15001 (Fak. f. Technische Chemie)
Dekanatszentrum Freihaus (E 403):
Frau Angela Pecinovsky Tel.: 58801-10004 (Fak. f. Mathematik u. Geoinformation und Fak. f. Physik)
Dekanatszentrum Erzherzog Johann-Platz (E 404):
Frau Dietlinde Egger Tel.: 58801-35001 (Fak. f. Elektrotechnik u. Informationstechnik) Frau Marion Breitenfelder Tel.: 58801-18002 (Fak. f. Informatik)
Ansprechperson an der HTU: Frau Manuela Binder Tel.: 58801-49501

 

258.1. Stellenausschreibungen an der Akademie der bildenden Künste Wien

An der Akademie der bildenden Künste Wien ist eine Gastprofessur am Institut für Kunst und Architektur ausgeschrieben.
Näheres unter: www.akbild.ac.at/jobs

 

258.2. Stellenausschreibung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

An der Österreichischen Akademie der Wissenschaften ist auf der Prähistorischen Kommission eine Stelle für eine/n Forschungsassistenten/in zur Durchführung des FP7 Projektes ARIADNE ausgeschrieben.
Näheres entnehmen Sie dem Anhang.

 


Anhänge:
Stellenausschreibung_OeAW_ARIADNE_1.pdf

 

258.3. Werner-Hahlweg-Preis für Militärgeschichte und Militärtechnikgeschichte 2014 - Ausschreibung

Der Werner-Hahlweg-Preis fördert junge Wissenschaftler/innen aus den Wissenschaftsgebieten "Militärgeschichte und Militärtechnikgeschichte". Der Preis wird für herausragende Habilitationen, Dissertationen, Magister-, Master-  und Diplomarbeiten vergeben.
Informationen unter: www.baain.de
Einreichfrist: 31. März 2013

 

258.4. GI - Dissertationspreis

Die Gesellschaft für Informatik zeichnet jährlich gemeinsam mit ihren Partnern eine hervorragende Dissertation mit einem Thema aus der Informatik aus. Die Promotionen müssen zwischen 1. Jänner und 31. Dezember 2012 abgeschlossen worden sein. Der Preis ist mit EUR 5.000,- dotiert.
Informationen unter http://www.gi.de/wir-ueber-uns/wettbewerbe/gi-dissertationspreis.html
Einreichfrist: 15. Februar 2013

 

258.5. Dr. Alois Mock - Europa - Stiftung - Ausschreibung 2013

Der Dr. Alois Mock - Wissenschaftspreis wird zur einmaligen Förderung einer wissenschaftlichen Arbeit (Dissertation, Habilitation o.ä.), die sich mit europarelevanten Themen beschäftigt, vergeben. Der Preis ist mit EUR 2.500,- dotiert.
Die 2 Dr. Alois Mock - Förderpreise werden zur einmaligen Förderung wissenschaftlicher Arbeiten im Rahmen eines Studiums (Diplomarbeit o.ä.), die sich mit europarelevanten Themen beschäftigen, vergeben. Die Preise sind mit je EUR 500,- dotiert.
Einreichfrist: 31. Jänner 2013
www.euro-acad.eu

 

258.6. KFV-Forschungspreis 2013 - Ausschreibung

Das Kuratorium für Verkehrssicherheit ruft Wissenschaftler/innen, Jungforscher/innen und Studenten/innen auf, neue Impulse für mehr Sicherheit zu liefern und ihre Arbeiten und Ideen zu innovativen Sicherheitskonzepten einzureichen. Der/dem Gewinner/in winken EUR 10.000,- und eine mögliche Realisierung des Projekts.
Einreichfrist: bis 31. Jänner 2013
Details entnehmen Sie dem Anhang.


Anhänge:
PA_KFV_Forschungspreis.pdf

 

259. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

 

259.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

1 Stelle für eine Schreibkraft (m/w) in der Studien- und Prüfungsabteilung
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.569,10 brutto (14x jährlich), VwGr lt. KV IIa
Erfordernisse:
  kfm. Ausbildung, sehr gute MS Office-, Maschinschreib- und Rechtschreibkenntnisse, genau und zuverlässig, Grundkenntnisse in Englisch
Bewerbungsfrist:  bis 12. Dezember 2012
Bewerbungen schriftlich oder per E-Mail monika.schmidt@tuwien.ac.at  an die Personaladministration, Fachbereich allgem. Personal und LBA der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


1 Stelle für eine/n Datenbankentwickler/in in der Controlling - Abteilung
Die TU Wien ist Österreichs größte naturwissenschaftlich-technische Forschungs- und Bildungseinrichtung und zählt zu den besten Technischen Hochschulen in Europa mit rund  4.500 Mitarbeiter/innen in Forschung, Lehre und Verwaltung und über 27.000 Studierenden. Zur Verstärkung unserer Controlling-Abteilung  suchen wir derzeit eine/n Datenbankentwickler/in.
Ihre Aufgaben:
- Unterstützung eines kleinen begeisterten Business Intelligence Teams
- Laufende Wartung und Optimierung von SQL-Datenbanken und Berichtsserver
- Weiterentwicklung bestehender Systeme in Richtung dezentraler Datenerfassung
- Fehleranalyse und Korrektur
- Erstellung von ad hoc-Abfragen, Reports und Auswertungen
Ihr Profil:
- Abgeschlossene technische oder kaufmännische Ausbildung (IT-Lehre, HAK, HTL bzw. vergleichbare Ausbildung)
- Kenntnisse im Bereich Datenbankdesign und -entwicklung (SQL Kenntnisse erforderlich)
- Kenntnisse in den Bereichen Datawarehouse und SharePoint sind von Vorteil
- Freude in einem zukunftsträchtigen Bereich viel gemeinsam zu lernen
- Lösungskompetenz und Ergebnisorientierung
- Strukturierte Arbeitsweise und hohe Lernbereitschaft
Wir bieten:
- Zukunftsorientierte und abwechslungsreiche Tätigkeit
- Arbeit mit modernster Hard- und Software
- Umfassendes Angebot an internen sowie externen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
- Die Möglichkeit, sich zum Spezialisten in diesem Bereich zu entwickeln
- Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit
Die Entlohnung erfolgt nach dem KV-Mindestentgelt der Verwendungsgruppe IVa und beträgt EUR 2.305,4 (Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich).
Bewerbungsfrist: bis 12. Dezember 2012
Wenn Sie Ihre Fachkarriere bei uns starten möchten und Ihr bereits erworbenes Wissen in diesem Bereich erweitern möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung schriftlich oder per Mail an sandra.prak@tuwien.ac.at, Personaladministration Fachbereich allgemeines Personal und LBA der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

 

259.2. Fakultät für Technische Chemie

Das Dekanatszentrum der Fakultät für Technische Chemie  sucht derzeit zur Verstärkung eine/n Sachbearbeiter/in Studienbetrieb (Ersatzkraft, Vollzeit)
Ihr Profil / Ihre Tätigkeiten:
- Matura oder fachlich gleichwertige Qualifikation
- Administration von Studienangelegenheiten
- Englisch in Wort uns Schrift
- Beherrschen von EDV-Grundlagen (insbesondere MS-Office)
- eigenverantwortliche Arbeitsweise
- Freude am Umgang mit Menschen sowie Teamfähigkeit
Die Entlohnung erfolgt nach dem KV-Mindestentgelt der Verwendungsgruppe IIIa und beträgt EUR 1.795,7 (Die Anrechnung von tätigskeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich).
Bewerbungsfrist:  12. Dezember 2012
Wenn Sie Sich für diese Position interessieren, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung schriftlich oder per Mail gerhard.wagner@tuwien.ac.at  an die Personaladministration, Fachbereich allgem. Personal und LBA der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


1 Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in (40 Wochenstunden) am Institut für Angewandte Synthesechemie,
  Fachbereich Makromolekulare Chemie, ehestmöglich bis 18. Jänner 2014, Ersatzkraft, Gehaltsgruppe B1 (Wiederholung der Ausschreibung vom 17. Oktober 2012)
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 3.381,70 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägig abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Chemie
Sonstige Kenntnisse:  hervorragende Kenntnisse im Bereich der Makromolekularen Chemie  mit dem Schwerpunkt Synthese und Erfahrung in der Lehre, Kenntnisse in der Polymercharakterisierung erwünscht
Bewerbungsfrist: bis 12. Dezember 2012
Bewerbungen schriftlich oder per E-Mail birgit.hahn@tuwien.ac.at an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

259.3. Fakultät für Informatik

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Informationssysteme, Arbeitsbereich Parallel Computing, voraussichtlich ab 1. Jänner 2013 für die Dauer von 1 Jahren, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.582,50 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Informatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse: Die Stelle dient der Weiterentwicklung und Abschließung eines in dem EU Projekt PEPPHER angefangenen auf "Work-stealing" basiertem "Scheduling Frameworks" und umfasst Forschung und Entwicklung im Bereich Lock/Wait-Free Datenstrukturen und Algorithmen, sowie Erweiterungen von Task-parallelen Programmiermodellen. Aufbereitung von den Ergebnissen zwecks Publikation ist ein wesentlicher Bestandteil und fordert solide Detail- und Grundkenntnisse des Frameworks. Eine angemessene Beteiligung in der Lehre mit dieser Thematik wird ebenfalls erwartet.
Bewerbungsfrist: bis 12. Dezember 2012
Bewerbungen schriftlich oder per E-Mail monika.schitter@tuwien.ac.at an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Informationssysteme, Arbeitsbereich Verteilte Systeme, voraussichtlich ab 1. Jänner 2013 bis 31. Dezember 2016, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.582,50 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Informatik und Wirtschaftsinformatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse: Service-Oriented Architecture, Verteilte Systeme
Sonstiges:  Gegebenenfalls besteht über Projektaktivitäten die Möglichkeit, das Stundenausmaß der Beschäftigung auf maximal 40 Wochenstunden zu erhöhen.
Bewerbungsfrist: bis 12. Dezember 2012
Bewerbungen schriftlich oder per E-Mail monika.schitter@tuwien.ac.at an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

259.4. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Konstruktionswissenschaften und Technische Logistik,  Fachbereich Maschinenelemente und Rehabilitationstechnik, voraussichtlich ab 1. Februar 2013 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.582,50 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrung kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Maschinenbau bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:  Sehr gute Kenntnisse in: Maschinenelemente und Konstruktion; Antriebstechnik / Getriebe, CAD und Maschinenbauinformatik. Lehrerfahrungen z.B. als Tutor/in sind von Vorteil. Weiters sind gute Deutsch-und Englischkenntnisse in Wort und Schrift erforderlich. Diese Stelle wird als Dissertationsstelle vorrangig an Bewerber/innen ohne abgeschlossenes Doktoratsstudium vergeben. Nach Verfügbarkeit ist es geplant, die Stelle aus Forschungsprojekten auf eine volle Stelle von 40 Wochenstunden aufzuzahlen.
Bewerbungsfrist: bis 12. Dezember 2012
Bewerbungen schriftlich oder per Mail rene.fuchs@tuwien.ac.at an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

259.5. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

1 Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Senior Scientist (40 Wochenstunden) am Institut für Telecommunications, voraussichtlich ab 1. Jänner 2013, unbefristet, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR brutto 3.381,70 (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Hochfrequenztechnik, mehrjährige einschlägige Erfahrung in Theorie und Praxis, Lehrerfahrung
Sonstige Kenntnisse:  Das Institute of Telecommunications (E 389) sucht zum 1. Jänner 2012 (bzw. ehestmöglich danach) eine unbefristete Stelle al Senior Scientist zu besetzen. Aufgabengebiete sind Vorlesungen, Ausbildung von Studierenden und eigenständige Forschung im Bereich der Funksysteme, insbesondere "Antennen", die Leitung der Laborgruppe "Wireless Systems" sowie die Leitung der Absorberhalle. Die Position erfordert die Fähigkeit, selbständig wissenschaftlich zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen für Personal, Studierende und hochempfindliche, betreuungsintensive Laborausstattung.
Bewerbungsfrist: bis 12. Dezember 2012
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an manuela.reinharter@tuwien.ac.at oder veronika.korn@tuwien.ac.at, an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik,  voraussichtlich ab 1. Jänner 2013 bis 31. Dezember 2016, Gehaltsgruppe B1
(Wiederholung der Ausschreibung vom 17. Oktober 2012)
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.582,50 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrungen kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik, Mechatronik oder Technische Kybernetik mit Spezialisierung im  Bereich Machine Vision und Robotik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse: Einschlägige Erfahrungen auf mindestens einem Gebiet aus der wissenschaftlichen Bildverarbeitung, künstliche Intelligenz, Robotertechnik oder kognitive Systeme. Bereitschaft zur Einbindung in Lehre und Forschung. Exzellente Programmierkenntnisse, Bereitschaft zur Entwicklung neuartiger Wahrnehmungsmethoden für Assistenz- und Serviceroboter, Teamfähigkeit und sehr gutes Englisch werden vorausgesetzt. Es ist geplant die Stelle aus Forschungsprojekten (Referenzen auf http://www.acin.tuwien.ac.at/forschung/v4r/) auf eine volle Stelle mit 40 Wochenstunden aufzuzahlen. Fragen bitte an Ao. Prof. Markus Vincze (vincze@acin.tuwien.ac.at).
Bewerbungsfrist
: bis 12. Dezember 2012
Bewerbungen schriftlich oder per E-Mail manuela.reinharter@tuwien.ac.at oder veronika.korn@tuwien.ac.at an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


1 Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in (40 Wochenstunden) am Institut für Festkörperelektronik, Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik, voraussichtlich ab 1. Jänner 2013 bis 1. Dezember 2013 - längstens jedoch für die Dauer der Abwesenheit der zu vertretenden, Ersatzkraft, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 3.381,70 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägig abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Biologie
Sonstige Kenntnisse: hervorragende Kenntnisse der Neuroanatomie und Entwicklungsbiologie, hervorragende Kenntnisse der Versuchtierhandhabung einschließlich Tierperfusion, gute Kenntnisse der Molekularbiologie, Mikroskopie und Bildverarbeitung
Bewerbungsfrist: bis 12. Dezember 2012
Bewerbungen schriftlich oder per E-Mail manuela.reinharter@tuwien.ac.at an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Computertechnik, voraussichtlich ab 21. Jänner 2013 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 2.113,56 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Elektrotechnik
Sonstige Kenntnisse: Kenntnisse im Bereich der Verifikation von Hardwareschaltungen. Industrieerfahrung im FPGA-Design mit VHDL oder SystemC und SystemC/AMS-Modellierung und -Simulation erwünscht. Engagierte Mitarbeit in der Lehre wird erwartet.
Bewerbungsfrist: bis 12. Dezember 2012
Bewerbungen schriftlich oder per E-Mail manuela.reinharter@tuwien.ac.at oder veronika.korn@tuwien.ac.at an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


Die Vizerektorin für Personal und Gender:
Mag. A. S t e i g e r





 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Für den Inhalt verantwortlich: Angelika Kober
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Montag vor dem 1. und 3. Mittwoch jeden Monats um 14.00 Uhr

Back to overview for the year