University Gazette - 13/2012


PDF view PDF-View

JSON-Export

Back to overview for the year

TU Logo

UNIVERSITY GAZETTE
Jahr 2012
13. Stück
June 06, 2012

 
Karlsplatz 13
1040 Wien


 


 

 

133. Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG

Die aktuelle Aufstellung der Bevollmächtigungen gemäß § 28 UG ist unter
https://tiss.tuwien.ac.at/mbl/p28vollmachten verfügbar.


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

134. Bevollmächtigungen gemäß § 27 Abs 2 UG

Die Aufstellung der gem. § 27 Abs. 2 UG 2002 erteilten Bevollmächtigungen ist unter folgendem Link verfügbar:

https://tiss.tuwien.ac.at/research/projectannouncements.xhtml


Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

 

135. Institutszusammenlegung

Gemäß Rektoratsbeschluss vom 20. März 2012 - und Zustimmung des Senats am 26. März 2012 und des Universitätsrats am 15. Mai 2012 - werden mit Wirksamkeit vom 1. Oktober 2012 das Institut für Photogrammetrie und Fernerkundung E 122, das Institut für Geoinformation und Kartographie E 127 und das Institut für Geodäsie und Geophysik E 128 zum Department für Geodäsie und Geoinformation  E 120 zusammengelegt.


Für das Rektorat:
Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r

 

136. Wissensbilanz der TU Wien 2011

Der Universitätsrat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 15. Mai 2012 gemäß § 21 Abs. 1 Z 10 UG die durch das Rektorat gemäß § 22 Abs. 1 Z 15 UG erstellte Wissensbilanz einstimmig genehmigt.
Sie finden diese unter http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/tuwien/docs/leitung/wb_11.pdf


Der Vorsitzende des Universitätsrats:
Dr. S. S e l l i t s c h

 

 

137. Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent

Der Vizerektor für Lehre hat auf Grund des Beschlusses der gemäß § 103 Abs. 7 UG eingesetzten Habilitationskommission mit Bescheid vom 15. Mai 2012 Herrn Univ. Ass. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Thomas Meurer die Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Regelungstechnik und Regelungstheorie (Control Systems Technology and Control Theory)" verliehen. Gemäß § 22 Abs. 1 Z 7 UG i.V.m. der Geschäftsordnung des Rektorats hat die Rektorin die Zuordnung von Herrn Privatdozent Dr.-Ing. Meurer zum Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik, ACIN (E 376) verfügt.


Der Vizerektor für Lehre:
Dr. A. P r e c h t l

 

 

 

138. FCP-Preis für nachhaltige Entwicklung im Ingenieurbau - Ausschreibung 2012

2012 wird auf dem Gebiet des nachhaltigen Ingenieurbaus der FCP-Innovationspreis vergeben.
Details entnehmen Sie dem Anhang.


Der Dekan:
Dr. J. E b e r h a r d s t e i n e r


Anhänge:
FCP_Preis_2012.pdf

 

139. Ausschreibung des Pfann-Ohmann-Preises für das Studienjahr 2011/2012

Die im Jahre 1993 eingerichtete Pfann-Ohmann-Preis-Stiftung prämiert Studierende der Studienrichtung Architektur der Technischen Universität Wien für überragende zeichnerische Leistungen im Rahmen einer Übungsarbeit (keine Diplom- oder Masterarbeiten) des Diplom-, Bachelor- oder Masterstudiums.
Die darstellerischen Leistungen der eingereichten Arbeiten sollten über die Zeichnung hinaus auch die bewusste und nachvollziehbare Kommunikation der entwurfsleitenden Ideen mitberücksichtigen.
Der Pfann-Ohmann-Preis ist mit insgesamt EUR 4.000,- Preisgeld dotiert. Er wird jährlich zu gleichen Teilen an zwei Preisträger/innen vergeben, welche durch eine Jury, bestehend aus der Rektorin der TU Wien, dem Dekan der Fakultät für Architektur und Raumplanung sowie den Professor/innen der einzelnen Institute ermittelt werden.
Alle Studierende der Studienrichtung Architektur sind hiermit eingeladen, sich mit preiswürdigen Übungsarbeiten bei den jeweiligen Institutsleiter/innen um eine Nominierung für die Verleihung des Pfann-Ohmann-Preises 2012 zu bewerben.
Die Arbeiten sind am Donnerstag, den 25. Oktober 2012 an folgenden Fachbereichen einzureichen:
Institut für Kunst und Gestaltung:
- Zeichnen und visuelle Sprachen
- Dreidimensionales Gestalten und Modellbau
Institut für Architekturwissenschaften:
- Digitale Architektur und Raumplanung
- Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau
- Bauphysik und Bauökologie
- Architekturtheorie
Institut für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege:
- Baugeschichte und Bauforschung
- Denkmalpflege und Industriearchäologie
- Kunstgeschichte
Institut für Architektur und Entwerfen:
- Gebäudelehre und Entwerfen
- Wohnbau und Entwerfen
- Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen
- Hochbau und Entwerfen
- Hochbau 2, Konstruktion und Entwerfen
- Gestaltungslehre und Entwerfen
Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen:
- Städtebau
- Landschaftsplanung und Gartenkunst
- Projektentwicklung und -management
Die Auswahlsitzung findet am Montag, den 26.11.2012, 8 bis 11 Uhr im Böcklsaal (Stiege 2/1. Stock) statt.
Die Verleihung der Preise erfolgt durch die Rektorin der Technischen Universität Wien über den Vorschlag der Jury und findet am Freitag, den 14.12.2012, 14 bis 15:30 Uhr im Zimmer der Rektorin statt.


Der Dekan:
Dr. K. S e m s r o t h

 

 

 

140. Änderung/Ergänzung von Studienplänen

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 26. März 2012 gemäß § 25 Abs. 1 Z 10 UG - auf Vorschlag der "Studienkommission Verfahrenstechnik“ - Änderungen im Curricula des nachfolgend angeführten Studiums
- Verfahrenstechnik:
"Bachelorstudium Verfahrenstechnik“
sowie die geänderten Übergangsbestimmungen beschlossen.
Änderungen:
1) Im Modul "Thermodynamik“ sind im Anhang Modulbeschreibungen sowohl die angegebenen ECTS Punkte wie auch die Semesterwochenstunden der beiden LVAs vertauscht.
Die richtige Zuordnung soll lauten:
"Grundlagen der Thermodynamik“ VU 4ECTS, 3 Semesterwochenstunden;
"Angewandte Thermodynamik“ VU 5 ECTS, 4 Semesterwochenstunden.
2) Im Modul "Elektrotechnik und Informationstechnik“ soll die Laborübung "Grundlagen der Elektrotechnik“ LU 1 ECTS, 1 Semesterwochenstunde vom 3. in das 4. Semester verschoben werden.
3) Im Modul "Strömungslehre“ soll der Name der LVA "Grundlagen der Strömungslehre“ auf "Grundlagen der Strömungsmechanik“ geändert werden. (Diese LVA selben Inhalts wird bereits für Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen abgehalten).
4) Folgende zwei Zusatzbestimmungen sollen in die Übergangsbestimmungen aufgenommen werden:
(1) Sind alle Anforderungen zum Abschluss des Studiums Bachelor VT (Fassung 2006 erfüllt, sind auch alle Anforderungen zum Abschluss des Studiums Bachelor VT (Fassung 2011) erfüllt. Wird von dieser Bestimmung Gebrauch gemacht, erfolgt die Ausstellung des Zeugnisses gemäß den Bestimmungen im §10, Absatz(8) des alten Studienplanes (Fassung 2006). Dieser Absatz tritt mit 30.09.2016 außer Kraft.
(2) Lehrveranstaltungen, die laut Übergangsbestimmungen äquivalent sind, können nicht beide zur Erringung des Studienabschlusses verwendet werden.
Den geänderten Studienplan finden Sie unter http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/rechtsabt/downloads/Studienplaene_ab_Oktober_2012/Bachelorstudium_Verfahrenstechnik.pdf (gültig ab 1. Oktober 2012)
Die Übergangsbestimmungen finden Sie unter http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/rechtsabt/downloads/Studienplaene_ab_Oktober_2012/UEbergangsbestimmungen_Bachelorstudium_Verfahrenstechnik.pdf
Den aktuellen Studienplan finden Sie unter  http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/rechtsabt/bachelorVTneu2011.pdf

Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 7. Mai 2012 gemäß § 25 Abs. 1 Z 10 UG auf Grund gesetzlicher Vorgaben sowie auf Vorschlag der jeweiligen Studienkommissionen eine Änderung der Curricula der nachfolgend angeführten Studien sowie die Übergangsbestimmungen beschlossen:
Raumplanung und Raumordnung:   
- Masterstudium Raumplanung und Raumordnung
Den geänderten Studienplan finden Sie unter http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/rechtsabt/downloads/Studienplaene_ab_Oktober_2012/Masterstudium_Raumplanung_Raumordnung.pdf (gültig ab 1. Oktober 2012)
Den aktuellen Studienplan finden Sie unter http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/rechtsabt/downloads/RPOMasterstudium2009.pdf


Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 7. Mai 2012 gemäß § 25 Abs. 1 Z 10 UG - auf Vorschlag der „Studienkommission für "Technische Physik“ - Änderungen im Curricula des nachfolgend angeführten Studiums
Technische Physik:
-Bachelorstudium Technische Physik  
Der §8 des Curriculums Bachelorstudium Technische Physik wird ergänzt um folgende Absätze:
Bei Lehrveranstaltungen mit immanentem Prüfungscharakter (LU, UE, PR, VU, SE) können Studierende, die sich als berufstätig deklariert haben, vor Beginn der Lehrveran­staltung mit der Leiterin bzw. dem Leiter der Lehrveranstaltung eine Sonderregelung betreffend Besuch und Leistungskontrolle vereinbaren.
Für Studierende, die nur noch eine Lehrveranstaltung des Typs VU innerhalb der Regelstudienzeit ver­mehrt um 2 Semester abschließen müssen, jedoch alle anderen für den Abschluss des Bachelorstudi­ums erforderlichen Lehrveranstaltungen bereits positiv absolviert haben und die daher zwecks Wiederholung des Besuches dieser Lehrveranstaltung des Typs VU mindestens 1 Semester Studienzeit­verlängerung in Kauf nehmen müssten, sollte in Absprache mit der Lehrveranstaltungsleiterin, dem Lehrveranstaltungsleiter innerhalb von 2 Monaten nach Ein­tritt der genannten Kriterien eine Gesamtprüfung über diese Lehrveranstal­tung des Typs VU ermöglicht werden.
beschlossen.
Den geänderten Studienplan finden Sie  unter
 
http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/rechtsabt/downloads/Studienplaene_ab_Oktober_2012/Bachelorstudium_Technische_Physik.pdf (gültig ab 1. Oktober 2012)
Den aktuellen Studienplan finden Sie unter http://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/rechtsabt/downloads/Studienplaene_ab_Oktober_2011/Bachelorstudium_Technische_Physik.pdf

Der Vorsitzende des Senats:
Dr. F. Z e h e t n e r


 

 

141. Bevollmächtigung durch die Rektorin

Herr Amtsdirektor Werner Wunsch wird zu folgenden Dienstrechtsangelegenheiten für die  Beamtinnen und Beamten des allgemeinen Personals bevollmächtigt:
- Anrechnung von Ruhegenussvordienstzeiten
- Leistung des besonderen Pensionsbeitrages
- Herabsetzung der Wochendienstzeit zur Betreuung eines Kindes gem. § 50a BDG
- Festhalten von Nebengebührenwerten
- Gewährung eines Vorschusses
- Dienstbefreiung für Kuraufenthalt
- Sonderurlaub
- Beschäftigungsverbot
- Karenzurlaube nach Mutterschutzgesetz und Väter-Karenzgesetz
- Freistellung ohne Bezüge zum Zwecke der Sterbebegleitung
- Beförderungen
- Erstellung von Anträgen auf Aufwertung des Arbeitsplatzes
- Ausstellung von disziplinären Ermahnungen in Abstimmung mit dem/der zuständigen Leiter/in der Org.-Einheit
- Versetzung in den Ruhestand
- Übertritt in den Ruhestand
- Wirksamkeit der Austrittserklärung
- Beweisaufnahme im Dienstrechtsverfahren
- Zuerkennung von Gefahrenzulagen, Sonn- und Feiertagsvergütungen, Pauschalvergütungen für verlängerten Dienstplan, Erschwerniszulagen, Aufwandsentschädigungen
- Anweisung von Geldaushilfen im Rahmen der geltenden Richtlinien
- Zuerkennung der Jubiläumszuwendung
Für den Fall der Abwesenheit erfolgt die Vertretung durch Frau Amtsdirektorin Petra Kryzan.


Herr Amtsdirektor Reinhard Laa wird zu folgenden Dienstrechtsangelegenheiten des wissenschaftlichen Personals (Universitätsprofessoren/innen, Universitätsdozenten/innen und wissenschaftliche Beamte/Beamtinnen) bevollmächtigt:
- Anrechnung von Ruhegenussvordienstzeiten
- Leistung des besonderen Pensionsbeitrages
- Übernahme zum Universitätsdozenten gem. § 170 BDG
- Herabsetzung der Wochendienstzeit zur Betreuung eines Kindes gem. § 50a BDG
- Festhalten von Nebengebührenwerten
- Gewährung eines Vorschusses
- Dienstbefreiung für Kuraufenthalt
- Sonderurlaub
- Beschäftigungsverbot
- Karenzurlaube nach Mutterschutzgesetz und Väter-Karenzgesetz
- Freistellung ohne Bezüge zum Zwecke der Sterbebegleitung
- Versetzung in den Ruhestand
- Übertritt in den Ruhestand
- Emeritierung gem. § 247e Abs. 1 BDG
- Wirksamkeit der Austrittserklärung
- Verlängerung des Dienstverhältnisses aufgrund von Präsenzdienst, Zivildienst, Schutzfrist und Mutterschutzkarenzurlaub bei UniversitätsassistentInnen
- Beweisaufnahme im Dienstrechtsverfahren
- Anfall der Dienstalterszulage und der besonderen Dienstalterszulage
- Zuerkennung der Gefahrenzulage
- Zuerkennung der Jubiläumszuwendung
Für den Fall der Abwesenheit erfolgt die Vertretung durch Herrn Amtsdirektor Michael Vojta.
Diese Bevollmächtigung ersetzt die Vollmacht kundgemacht im Mitteilungsblatt am 20. Februar 2008.


Für das Amt der TU Wien:
Die Rektorin:
Dr. S. S e i d l e r


 

142. Mitteilungen der Universitätsverwaltung

Für Auskünfte in Angelegenheiten von Stipendien- und Preisausschreibungen stehen an den Dekanaten und bei der HTU zur Verfügung:
Dekanatszentrum Karlsplatz 1 (E 401): Frau Tamara Horwath Tel.: 58801-25005 (Fak. f. Architektur u. Raumplanung) Koordinatorin Frau Ramona Schneider-Lauscher Tel.: 58801-20010 (Fak. f. Bauingenieurwesen)
Dekanatszentrum Karlsplatz 2 (E 402): Koordinatorin Frau Renee Hrbek Tel.: 58801-30013 (Fak. f. Maschinenwesen und Betriebswissenschaften)
Koordinator Herr Martin Hensler Tel.: 58801-15001 (Fak. f. Technische Chemie)
Dekanatszentrum Freihaus (E 403):
Frau Angela Pecinovsky Tel.: 58801-10004 (Fak. f. Mathematik u. Geoinformation und Fak. f. Physik)
Dekanatszentrum Erzherzog Johann-Platz (E 404):
Frau Dietlinde Egger Tel.: 58801-35001 (Fak. f. Elektrotechnik u. Informationstechnik) Frau Marion Breitenfelder Tel.: 58801-18002 (Fak. f. Informatik)
Ansprechperson an der HTU: Frau Manuela Binder Tel.: 58801-49501

 

142.1. Förderstipendium der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Die Fakultät für Technische Wissenschaften der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt vergibt für die Masterstudien Technische Mathematik, Informatik, Informationstechnik ein 2-jähriges Förderstipendium über EUR 500,-/Monat an eine Studentin.
Informationen unter https://blog.tewi.uni-klu.ac.at/call-for-applications-stipend-for-women-to-join-the-masters-program/

 

 

142.2. 3. Wiener Ingenieurpreis 2012 - Ausschreibung

Der Wiener Ingenieurpreis wurde 2008 von der Stadt Wien gemeinsam mit der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland ins Leben gerufen und wird alle zwei Jahre vergeben. Ausgezeichnet werden sowohl außerordentliche Ingenieurleistungen, die in Wien realisiert wurden, als auch außerhalb des Landes erbrachte Leistungen von Wiener Ingenieur(inn)en und Ingenieurteams. Das Spektrum reicht vom Bauingenieurwesen und Bergwesen, der Elektronik und Elektrotechnik, Kulturtechnik und Wasserwirtschaft über Landschaftsplanung, Maschinenbau, technischer Chemie und Physik, Raumplanung, Verfahrenstechnik, Vermessungswesen bis hin zum Wirtschaftsingenieurwesen.
Als Preisgeld sind Euro 10.000,– vorgesehen. Weiters wird das Werk der jeweiligen Preisträger(innen) und der Nominierten in Form einer Publikation der weiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Die Anträge der TU Wien werden zentral weitergeleitet. Einreichfrist: 20.6.2012 am Dekanat der Fakultät.
Informationen unter: http://www.wien.arching.at/index.php?cid=617

 

142.3. Ausschreibung an der Akademie der bildenden Künste

An der Akademie der bildenden Künste Wien ist eine Gastprofessur gem. § 99UG für Szenografie ausgeschrieben.
Nähere Informationen finden Sie unter www.akbild.ac.at/Portal/akademie/aktuelles/jobs

 

 

143. Ausschreibung freier Stellen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, soferne nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

 

143.1. Universitätsverwaltung und Zentrale Einrichtungen

1 Stelle für eine/n Studienassistent/in (20 Wochenstunden) im Büro für Öffentlichkeitsarbeit, für maximal 4 Jahre, längstens jedoch bis zum Abschluss des Master- oder Diplomstudiums
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 897,90 brutto (14x jährlich).
Voraussetzung: Inskription eines facheinschlägigen Studiums; Kein abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung
Erfordernisse: Gepflegtes und offenes Auftreten, Organisationstalent und Selbständigkeit, mindestens seit 3 Semestern an der TU Wien; Erfahrung in der Beratung (z.B. BeSt oder Fachschaft) und im Desktop-Publishing von Vorteil. Aufgaben sind allgemeine Studieninformation und -beratung, Mitorganisation und Betreuung von Informationsveranstaltungen, Unterstützung bei der Erstellung und Aktualisierung von Informationsmaterialien  (Web und Print) und Organisation von Schulbesuchen (an Schulen bzw. an der TU Wien). Führerschein B von Vorteil
Bewerbungsfrist: bis 27. Juni 2012
Bewerbungen schriftlich oder per Mail an pr@tuwien.ac.at, bzw. an das Büro für Öffentlichkeitsarbeit, Operngasse 11/E 011, 5. Stock, 1040 Wien. Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

 

143.2. Fakultät für Mathematik und Geoinformation

1 Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in (40 Wochenstunden) am Institut für Wirtschaftsmathematik,  Forschungsgruppe Finanz- und Versicherungsmathematik, voraussichtlich ab 1. Oktober 2012, für die Dauer von 6 Jahren, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 3.381,70 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägiges abgeschlossenes bzw. unmittelbar von Abschluss stehendes Doktoratsstudium der Fachrichtung Finanz- und Versicherungsmathematik oder Stochastische Analysis, insbesondere Martingal-Methoden oder ein ähnliches Forschungsfeld
Sonstige Kenntnisse: Lehr- oder Berufserfahrung sind von Vorteil
Bewerbungsfrist: bis 30. Juli 2012
Bewerbungen schriftlich oder per Mail (monika.schitter@tuwien.ac.at) an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

143.3. Fakultät für Technische Chemie

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Angewandte Synthesechemie,  Fachbereich Organische Chemie / Bioorganische Chemie, voraussichtlich ab 1. Oktober 2012 bis 30. September 2015, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt  derzeit EUR 1.582,50 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrung kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Technische Chemie oder vergleichbares FH-Studium bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:  fundierte Kenntnisse in bioorganischer Synthesechemie mit Schwerpunkt auf Biokatalyse; Beherrschung analytischer Techniken zur Strukturaufklärung (insbesondere NMR, GC/MS, LC/MS)
Aufgrund des zu bearbeitenden Themas sind zusätzliche Kenntnisse im Bereich Fermentationstechnologie und/oder Metabolic Engineering wünschenswert. 
Bewerbungsfrist: bis 31. Juli 2012
Bewerbungen schriftlich oder per Mail (birgit.hahn@tuwien.ac.at) an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Angewandte Synthesechemie,
  Fachbereich Organische Chemie / Bioorganische Chemie, voraussichtlich ab 1. Oktober 2012 bis 30. September 2015, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt  derzeit EUR 1.582,50 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrung kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Technische Chemie oder vergleichbares FH-Studium bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:  fundierte Kenntnisse in organischer Synthesechemie mit Schwerpunkt auf metallassistierten Methoden; Beherrschung analytischer Techniken zur Strukturaufklärung (insbesondere NMR, GC/MS, LC/MS)
Aufgrund des zu bearbeitenden Themas sind zusätzliche Kenntnisse im Bereich Biochemie und Biokatalyse wünschenswert. 
Bewerbungsfrist: bis 31. Juli 2012
Bewerbungen schriftlich oder per Mail (birgit.hahn@tuwien.ac.at) an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

143.4. Fakultät für Informatik

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Rechnergestützte Automation,  Arbeitsbereich Automatisierungssysteme, voraussichtlich ab 1. September 2012 für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt  derzeit EUR 1.582,50 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrung kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Informatik/Automatisierungstechnik/Computertechnik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
Sonstige Kenntnisse:
- hervorragende Kenntnisse im Bereich Technische Informatik und Automatisierungstechnik
- Interesse an den Themengebieten: Dezentrale Automation, Control Networks (wired/wireless), Safety/Security, Systems Engineering, Gebäudeautomation, Smart Grids, Internet for Things
- Erfahrung in und Bereitschaft zur Mitwirkung in der universitären Lehre 
Bewerbungsfrist: bis 27. Juni 2012
Bewerbungen schriftlich oder per Mail (monika.schitter@tuwien.ac.at) an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

143.5. Fakultät für Bauingenieurwesen

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Verkehrswissenschaften,  Fachbereich Eisenbahnwesen, Verkehrswirtschaft und Seilbahnen, ehestmöglich für die Dauer von 4 Jahren, Gehaltsgruppe B1 (Wiederholung der Ausschreibung vom 22. März 2012)
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt  derzeit EUR 1.582,50 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrung kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse:  vertiefte Kenntnisse in Eisenbahnwesen, Betriebssimulation, Trassierungssoftware 
Bewerbungsfrist: bis 27. Juni 2012
Bewerbungen schriftlich oder per Mail (thomas.prager@tuwien.ac.at) an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


1 Stelle für eine/n vollbeschäftigte/n Assistenten/in (40 Wochenstunden) am Institut für Verkehrswissenschaften
, voraussichtlich ab 1. Juli 2012 für die Dauer von 4 Jahren (Wiederholung der Ausschreibung vom 2. November 2011)
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 3.381,70 brutto (14x jährlich).
Aufnahmebedingungen: einschlägiges abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Technische Wissenschaften
Sonstige Kenntnisse: vertiefte Kenntnisse in Eisenbahnwesen, Elektrotechnik, Akustik, Sicherungstechnik und allgemeiner Meßtechnik
Bewerbungsfrist: bis 27. Juni 2012
Bewerbungen schriftlich oder per Mail (thomas.prager@tuwien.ac.at) an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


 

143.6. Fakultät für Architektur und Raumplanung

1 Stelle für einen Lehrling für Informationstechnologie - Informatik am EDV-Labor der Fakultät für Architektur und Raumplanung
Erfordernisse: erfolgreicher Pflichtschulabschluss, Englischkenntnisse, Teamfähigkeit und Interesse an allen EDV-Belangen
Bewerbungsfrist: bis 27. Juni 2012
Bewerbungen schriftlich oder per Mail (monika.schmidt@tuwien.ac.at) an die Personaladministration, Fachbereich allgem. Personal und Lehrbeauftragte der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


1 Stelle für einen Lehrling (Modellbauer/in) am Institut für Kunst und Gestaltung - Dreidimensionales Gestalten und Modellbau
Erfordernisse: handwerkliche Fähigkeiten, Interesse an CAD, CAM und CNC Technik für Computergesteuerte Anwendungen, Arbeiten im Team und mit Studenten/innen
Bewerbungsfrist: bis 27. Juni 2012
Bewerbungen schriftlich oder per Mail (monika.schmidt@tuwien.ac.at) an die Personaladministration, Fachbereich allgem. Personal und Lehrbeauftragte der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

143.7. Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften

1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Assistenten/in (25 Wochenstunden) am Institut für Strömungsmechanik und Wärmeübertragung, Fachbereich Numerische Strömungsmechanik,  voraussichtlich ab 1. Oktober 2012 bis 30. September 2016, Gehaltsgruppe B 1
Das monatliche Mindestgehalt für diese Verwendung beträgt derzeit EUR 1.582,50 brutto (14x jährlich). Aufgrund tätigkeitsbezogener Vorerfahrung kann sich das Entgelt erhöhen.
Aufnahmebedingungen: abgeschlossenes Magister-, Diplom- oder Masterstudium der Fachrichtung Maschinenbau oder Physik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
Sonstige Kenntnisse: Kenntnisse in der Strömungsmechanik, numerischen Methoden und Programmierung wären von Vorteil
Bewerbungsfrist: bis 27. Juni 2012
Bewerbungen schriftlich oder per Mail (rene.fuchs@tuwien.ac.at) an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

 

143.8. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

1 Stelle für einen Lehrling Elektrotechniker/in am Institute of Electrodynamics, Microwave and Circuit Engineering
Erfordernisse
: räumliches Vorstellungsvermögen, gute feinmotorische Koordination, Genauigkeit, techn.-mathem. Verständnis, Teamfähigkeit, handwerkliche Begabung
Bewerbungsfrist: bis 27. Juni 2012
Bewerbungen schriftlich oder per Mail (michael.pinter@tuwien.ac.at) an die Personaladministration, Fachbereich allgem. Personal und Lehrbeauftragte der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


1 Stelle für eine/n teilbeschäftigte/n Systemadministrator/in (20 Wochenstunden) am Institut für Computertechnik

Mindestgehalt: EUR 897,85 VwGr. lt. KV IIIa
Erfordernisse: Systemadministrator/in für das Institut, Erfahrung im Umgang mit und Betreuung von Computerhardware, verschiedenen Betriebssystemen, (Windows, Linux) und Netzwerkstrukturen (ca. 200 Knoten), Reifeprüfung
Bewerbungsfrist: bis 27. Juni 2012
Bewerbungen schriftlich oder per Mail (michael.pinter@tuwien.ac.at) an die Personaladministration, Fachbereich allgem. Personal und LBA der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, mit den üblichen Bewerbungsunterlagen.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.



Die Vizerektorin:
Mag. A. S t e i g e r





 

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Universitätsverwaltung der Technischen Universität Wien
Für den Inhalt verantwortlich: Angelika Kober
Druck: Technische Universität Wien, alle 1040 Wien, Karlsplatz 13
Redaktionsschluss: jeweils Montag vor dem 1. und 3. Mittwoch jeden Monats um 14.00 Uhr

Back to overview for the year