260.240 Sondermodul Projektentwicklung und Immobilienwirtschaft
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2016S, VO, 6.5h, 12.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 6.5
  • ECTS: 12.0
  • Typ: VO Vorlesung

Ziele der Lehrveranstaltung

Die Studierenden erwerben im Modul grundlegende Kenntnisse der Projektentwicklung und der Immobilienwirtschaft. Im Vordergrund steht dabei die Vermittlung situationsspezifischer Handlungskompetenzen für: Die Arbeit bei Land- und Immobilienprojektentwicklungsunternehmen; die Stadt- und Regionalentwicklung in Zusammenspiel mit Immobilienprojektentwicklungsunternehmen und Anbietern im Bereich der Public-Private-Partnership (PPP); die bewusste Gestaltung der institutionellen Landschaft der Projekt- und der Stadtentwicklung. Fachliche und methodische Kenntnisse: Kennen und verstehen der Besonderheiten der Immobilie als Wirtschaftgut / Kennen, verstehen und anwenden wesentlicher Theorien und Methoden im Rahmen der Projektentwicklungsprozesse wie Beschaffung von Grundstücken, etc., Durchführung von Analysen zu Märkten, etc., Positionierung von Produkten am Markt und Grobkonzeptionierung, Simulation und Bewertung von Nutzung, Gebäude, Finanzierung und Betrieb. Kennen, verstehen und anwenden wesentlicher Theorien und Methoden im Rahmen der Übertragung öffentlicher Aufgaben an Private und Intermediäre: bewusste Gestaltung der institutionellen Landschaft der Projekt¿ und der Stadtentwicklung, Sicherung der Nachhaltigkeit. Analyse der Informationsverteilung und der Anreizstrukturen in Projekt¿ und Stadtentwicklungssituationen, institutionellen Landschaft der Projekt und der Stadtentwicklung, Vergabe von Aufträgen für Leistungen im öffentlichen Interesse. Aufbau und Pflege von Netzwerken und von Beziehungen zu Lieferanten, Innovationskompetenz bei Schaffung neuer Akteure und Institutionen in der Stadt- und Projektentwicklung, Kreativität bei der Entwicklung vom Produkten für den Immobilienmarkt.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Projektentwicklung: Projektentwicklungssituationen, Akteure, Interessenlagen, Kompetenzen, Prozesse, funktionsspezifische Aspekte. Immobilienwirtschaft: Besonderheiten der Immobilie als Wirtschaftsguts, Boden¿ und Immobilienmärkte, Möglichkeiten und Effekte der Einflussnahme; Institutionelle Landschaft der Stadt¿ und Immobilienentwicklung im Zusammenspiel: Möglichkeiten, Chancen und Gefahren der Übertragung öffentlicher Aufgaben (Bereitstellungsverantwortung für öffentliche Infrastruktur, Stadtentwicklung uvm.) an Private und Intermediäre.

 

 

Weitere Informationen

*ALLE PLÄTZE DES MODULS SIND BELEGT*

 

Das Modul "Projektentwicklung und Immobilienwirtschaft" richtet sich an Studierende der Architektur und der Raumplanung. Es ist im Studienplan für Architekten mit 10 ECTS + 2 ECTS als Ergänzungsfach vorgesehen und im Studienplan für Raumplaner mit 12 ECTS (9 ECTS + 3 ECTS). Das Sondermodul entspricht dem Studienplan für Raumplaner und enthält LVAs mit 9 ECTS + 3 ECTS; d.h.: als Stud. der Architektur müssen Sie 12 ECTS belegen, um das 10 ECTS-Modul zu absolvieren.
Im kommenden Sommersemester wird das Modul wieder mit 10 ECTS + 2 ECTS Ergänzungsfach angeboten. 

Lehrveranstaltungen des Sondermoduls: 6,5h / 12 ECTS Semesterstd.

260.419 VU Projektentwicklung / 3.0h / 6.0EC
260.236 VU Institutionelle Landschaft der Immobilienentwicklung / PPP  1.5h / 3.0 ECTS
280.237 VO Immobilienwirtschaft  2.0h / 3.0 ECTS

Für Studierende der Architektur: Anmeldung vorerst nur über die zentrale Gesamtanmeldung des Sondermoduls 260.240 Projektentwicklung und Immobilienwirtschaft möglich! Erst wenn fest steht, wer für das Gesamtmodul teilnahmeberechtigt ist, wird die Anmeldung für die LVA's (260.419; 260.236280.237) geöffnet (sofern noch Plätze frei sind).

Für Studierende der Raumplanung: Anmeldung vorerst nur über die zentrale Gesamtanmeldung des Moduls Projektentwicklung und Immobilienwirtschaft per Mail an Katharina Reiterits (katharina.reiterits@tuwien.ac.at).  Erst wenn fest steht, wer für das Gesamtmodul teilnahmeberechtigt ist, wird die Anmeldung für die LVA's (260.419260.236280.237) geöffnet (sofern noch Plätze frei sind).

 

Für diejenigen die jedoch ein Modul mit 15,0 ECTS benötigen, besteht die Möglichkeit einen Antrag zur Genehmigung eines Sondermoduls, gemäß § 5 Abs. 4 Z 4 Curriculum des Masterstudiums Architektur der TU Wien / 10.2014, beim Dekanat einzubringen.

Als weitere Ergänzungsfächer wurden von uns folgende Lehrveranstaltungen vorgeschlagen:

260.190 Grundlagen des Projektmanagements VU 2.0h, 3.0ECTS
260.300 Betriebswirtschaftliche Grundlagen der Projektentwicklung VO, 1.5h, 2.0ECTS
260.279 Entwicklungssteuerung mit Projekten VU, 2.0h, 2.5ECTS
260.228 Projektmanagement VO, 2.0h, 2.5ECTS
260.226 Projektmanagement UE, 2.0h, 2.5ECTS

Sowie folgende LVAs, die nicht an unserem Fachbereich angeboten werden:

265.003 Privates Wirtschaftsrecht, VO 2.0h, 3,0 ECTS
280.285 Vergabewesen und Vertragsrecht, VO 2.0h, 2,5 ECTS
330.021 Unternehmensrecht, VO 2.0h, 3,0 ECTS
280.149 Vertrags- und Haftungsrecht, VO 2.0h, 2.0 ECTS
280.303 Liegenschaftsrecht, VO 2.0h, 3,0 ECTS
280.080 Einführung in die Volkswirtschaftslehre, VO 2.0h, 2,0 ECTS
330.181 Projekt- und Prozessmanagement VU 1.5h, 2,0 ECTS
234.038 Einführung ins Facility Management VO 1.0h, 1,5 ECTS
234.985 Lebenszykluskosten und -analyse, SE 2.0h, 2,0 ECTS

Vortragende

Institut

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Mastermodule SS1619.02.2016 08:0023.02.2016 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Erwartete Vorkenntnisse: Grundkenntnisse der Betriebswirtschaftslehre

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch