260.039 Wahlseminar Städtebau
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2016S, SE, 3.0h, 4.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: SE Seminar

Ziele der Lehrveranstaltung

Literaturkolloquium: Theorien zur Stadt 

Im Wahlseminar soll mittels methodisch konsequentem, theoretischen Zugang zum Thema "Stadt" professionelles wissenschaftliches Arbeiten erprobt werden.
1. Termin: Freitag 4. März 2016; 9.00-13.00 (Anwesenheitspflicht!); laufend: Freitags, 9:00-13:00

Inhalt der Lehrveranstaltung

bib-crawl - Kolloquium - Essay

  • bib-crawl: Exkursionen zu den und Führungen durch die spannendsten Fachbibliotheken Wiens: Nationalbibliothek, Universität für Angewandte Kunst, Universität für Bildende Kunst, Bibliothek des AZW, Wien Museum; Städtebaubibliothek der TU Wien
  • Hauptteil: das eigentliche Kolloquium: gemeinsames Lesen/Besprechen von ausgewählten Texten zum Thema, mit Einzelreferaten der Studierenden.
  • Abschlussarbeit in Form eines wissenschaftlichen Essays zum Thema "Stadt"

Im Literaturkolloquium befassen wir uns mit der Analyse von Texten zum Thema Stadt. Bei der Auswahl der zu besprechenden Fachliteratur orientieren wir uns an folgenden Themenblöcken:
theoretische Schriften zu "Stadtentwicklung", "Stadtplanung", "Städtebaukritik" und weiterführende wissenschaftliche Literatur.

Methodik zur Literaturbesprechung:
Im Rahmen eines gewählten Themenbereichs (z. B. Theorien zum Stadtumbau) werden von allen Studierenden einzelne Werke (z.T. in Ausschnitten) in Vorbereitung und Einzel­arbeit gelesen. Je Werk wird es eine/n Referentin/en geben, welche/r die Aufgabe übernimmt, den Text vorzustellen und zu rezensieren.
Eine Rezension umfasst Informationen zu: AutorIn, Textinhalt, -umfeld, und -hintergrund. Denn wir wollen verstehen was uns der/die AutorIn vermitteln will und darüber hinaus auch vor welchem Hintergrund diese Erkenntnisse und Thesen entstanden sind. Es geht dabei also darum, den Text aus unserem heutigen Wissenstand heraus kritisch zu erfassen, ihn zu bewerten und einzuordnen. Die Buchpräsentationen erfolgen verbal, d.h. ohne mediale Unterstützung; die Rezensenten verfassen lediglich ein kurzes Handout für alle KursteilnehmerInnen.
Die Wahlseminarleiterin übernimmt eine einleitende Präsentation der Thematik (z. B. Theorien zum Stadtumbau), ebenso die Moderation der Diskussion zu den einzelnen Texten und die, den Block abschließende Diskussion, bei der es darum gehen wird die einzelnen Texte zueinander in Beziehung zu setzten und zu beurteilen, um damit das Thema selbst (z. B. Stadtumbau) aus unserer Perspektive zu erfassen und eine eigene architekturtheoretische Position hierzu einzunehmen bzw. zu entwickeln.

Weitere Informationen

Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdfBeachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: Leitfaden zum Umgang mit Plagiaten (PDF)

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Fr.09:00 - 13:0004.03.2016 - 24.06.2016Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Wahlseminar Städtebau PSENNER
Wahlseminar Städtebau - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Fr.04.03.201609:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Wahlseminar Städtebau PSENNER
Fr.11.03.201609:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Wahlseminar Städtebau PSENNER
Fr.18.03.201609:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Wahlseminar Städtebau PSENNER
Fr.08.04.201609:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Wahlseminar Städtebau PSENNER
Fr.15.04.201609:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Wahlseminar Städtebau PSENNER
Fr.22.04.201609:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Wahlseminar Städtebau PSENNER
Fr.29.04.201609:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Wahlseminar Städtebau PSENNER
Fr.06.05.201609:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Wahlseminar Städtebau PSENNER
Fr.13.05.201609:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Wahlseminar Städtebau PSENNER
Fr.20.05.201609:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Wahlseminar Städtebau PSENNER
Fr.03.06.201609:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Wahlseminar Städtebau PSENNER
Fr.10.06.201609:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Wahlseminar Städtebau PSENNER
Fr.17.06.201609:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Wahlseminar Städtebau PSENNER
Fr.24.06.201609:00 - 13:00Projektraum STB - 5/260 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Wahlseminar Städtebau PSENNER

Leistungsnachweis

 

Aktive Teilnahme an bib-crawl und Kolloquium; 2 Textrezensionen (mündlich + kurzes Handout); 1 Abschluss-Essay

  • Deutsch in Wort und Schrift ist Voraussetzung, da wir Texte in deutscher Sprache behandeln werden
  • die Seminararbeiten können ggf. auch auf Englisch verfasst werden
  • es besteht Anwesenheitspflicht - begründete Abwesenheiten bitte per E-Mail vorab entschuldigen

Die Anmeldung erfolgt über den TISS-Pool 

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Wahlseminare SS1619.02.2016 08:0023.02.2016 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur 6. SemesterSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

Die zu untersuchende Literatur wird in digitaler Form zur Verfügung gestellt.

Wir bitten eindringlich um sorgfältigen Umgang mit urheberrechtlich geschütztem Material. Beachten Sie bitte vor allem, dass diese Texte ausschließlich für den Lernbedarf der KursteilnehmerInnen vorgesehen sind und von einer Weitergabe an Dritte abzusehen ist.

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch