Coronavirus - Informationen und Empfehlungen: https://colab.tuwien.ac.at/display/CORONA

280.688 Themen Raumplanung: War da was…? 50 Jahre Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung an der TU Wien im zeitgeschichtlichen Kontext Abgesagt
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, SE, 4.0h, 6.0EC, wird geblockt abgehalten

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 4.0
  • ECTS: 6.0
  • Typ: SE Seminar

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, die Aktivitäten in der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung an der TU WIen im zeitgschichtlichen Kontext der vergangenen 50 Jahre zu interpretieren.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Ziel des Moduls ist die Rekonstruktion der Entwicklung der österreichischen Raumplanung im zeitgeschichtlichen Kontext. Die vergangenen 50 Jahre waren von geopolitischen Veränderungen geprägt, die für die Raumentwicklung Österreichs auch auf regionaler und kommunaler Ebene von zentraler Bedeutung waren und sind. Sozialer und demographischer Wandel (neue Haushaltsformen, Zweitwohnsitze, Urbanisierung…), technologische Innovationen und nicht zuletzt politische Entwicklungen und Entscheidungen stellten immer wieder neue Herausforderung dar, die in der Raumplanung aufgegriffen, mitgestaltet und begleitet wurden. Die TU Wien als zentrale Institution in Forschung und Lehre spielte und spielt hier eine wichtige Rolle. 

Im Konzeptmodul soll die Entwicklung der Raumplanung in den vergangenen Jahren im zeitgeschichtlichen Kontext rekonstruiert werden: Fragen dabei können sein: Welche Instrumente der Raumplanung und -ordnung wurden eingeführt und warum? Wie und warum kamen raumplanerisch relevante Entscheidungen und Projekte zustande? Welche Rolle kam der Studienrichtung Raumplanung TU Wien (z.B. über Forschungs-, Beratungs- und Lehrtätigkeit) dabei zu? Darüber hinaus soll auf die Raumplanungsforschung ein genauerer Blick geworfen werden: welche Veränderungen hat es in den wissenschaftlichen Theorien, Methoden und Paradigmen in den letzten 50 Jahren gegeben, und wie wurden diese in der Raumplanungsforschung und -lehre an der TU Wien aufgenommen?

 

Weitere mögliche Fragen, die sich v.a. auf die Forschung in der Raumplanung beziehen, können sein: 

Welche Beiträge leisteten die MitarbeiterInnen des Instituts für Raumplanung bzw. ihrer Vorgängereinheiten zur wissenschaftlichen (Dissertationen, Habilitationen, etc.) und projektbasierten Raumforschung und Raumplanung? 

Welche Forschungs- und Planungstätigkeiten fanden im Laufe der Jahrzehnte vor dem Hintergrund veränderter geopolitischer Bedingungen, sozioökonomischer und institutioneller Bedingungen statt? Welche Themenschwerpunkte? Welche Finanzierungs- und Förderungsarten? Welche Partner auf lokaler, regionaler und internationaler Ebene?

Welche wichtigen Forschungskooperationen und Netzwerke etablierten sich im Laufe der Jahre?

Methoden

Die LVA ist forschungsgeleitet konzipiert: Im dialogischen Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden werden inhaltliche Schwerpunkte gesetzt und adäquate Analysekonzepte (z.B. Analyse von Regierungsdokumenten, Diskursanalyse, Interviews mit ZeitzeugInnen…) entwickelt. Die Ergebnisse sollen in einer Ausstellung im Herbst 2020 (im Zuge der Feierlichkeiten zum 50jährigen Jubiläum der Studienrichtung Raumplanung) präsentiert werden. Nach Kick-Off und Gruppeneinteilung werden Arbeitsmodus und -treffen in den Arbeitsgruppen individuell verabredet.

Prüfungsmodus

Schriftlich und Mündlich

Weitere Informationen

Die LVA wird Forschungsberiech-übergeifend angeboten. Die Arbeitsgruppen werden von DozentInnen begleitet und beraten, die mit der jeweils gewählten Thematik vertraut sind. Zum Team zählen Rudi Giffinger (SRF), Thomas Dillinger (Region), Michael Getzner und Justin Kadi (IFIP), Sabine Knierben und Elina Kränzle (SKUOR), René Ziegler (IFOER), Martin Berger (IVS) und Simon Güntner (SOZ). 

Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf

 

Das Seminar gehört zum Wahlmodul 12 - Themen der Raumplanung.

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

Präsentation und Abgabe von Poster oder Bericht (Gruppenarbeit), wird in der LVA konkretisiert

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
26.02.2020 14:00 10.03.2020 23:59 10.03.2020 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 240 Raumplanung und Raumordnung

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

Deutsch