260.462 Kleines Entwerfen Rijeka 2 - European Capital of Culture 2020
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2017S, UE, 4.0h, 5.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 4.0
  • ECTS: 5.0
  • Typ: UE Übung

Ziele der Lehrveranstaltung

Rijeka/Kroatien, Hauptort der Gespanschaft Primorje-Gorski-Kotar (Küstenland-Bergland), ist eine sowohl historisch als auch ökonomisch und kulturell höchst interessante Stadt. Sie liegt an der Grenze zwischen den lateinischen und den slawischen Kulturbereichen und ist deshalb im Laufe ihrer Geschichte auch immer umstritten gewesen.

Heute befindet sich Rijeka sozusagen in einem Dämmerschlaf. Die Ausverhandlungen des EU-Beitritts von Kroatien haben viele Industriebetriebe zurückgebunden, die zwar nach dem Zerfall Jugoslawiens am internationalen Markt ohnehin nicht mehr mithalten konnten, aber als konstitutionelle Bedeutungsträger sehr wichtig waren. Mittlerweile scheinen sich die Positionen der Keyplayer wieder etwas verschoben zu haben, zum Beispiel sind die Werft "3. Mai" und die Ölraffinerie im Stadtzentrum nicht geschlossen worden und der Containerhafen funktioniert auch auf einem relativ moderaten Niveau am bisherigen Standort. Die Fischerei leidet ihrerseits unter der beinahe völligen Ausbeutung der See - die wild gefangenen hochwertigen, weltbesten Scampi aus der Kvarner Bucht oder Goldbrassen und Wolfsbarsche sind absolute Raritäten geworden.

Mehrere planerische Aktivitäten, unter anderem im Rahmen internationaler Workshops seit 2006, haben sich mit der städtebaulichen Zukunft Rijekas befasst. Alle groß angekündigten Transformationsabsichten, die selbstverständlich vor allem den Küstenstreifen Rijekas betroffen haben, sind jedoch nach wie vor inaktiv. Und jetzt zeichnet sich nach und nach ein großer Sanierungsbedarf in den städtebaulich-architektonisch hochwertigen Wohnsiedlungen der 1950er bis 1970er Jahren ab. Zudem ergibt sich aus der besonderen topografischen Situation Rijekas ein generelles Problem, was die verkehrliche Erschließung betrifft, sowohl im Bereich des MIV's, als auch im Bereich des ÖV's. Diesbezüglich sind innovative Vorschläge gefragt.

In Rijeka kommen adriatische und hinterländische Traditionen zusammen, und zwar sehr schroff, allein schon aufgrund der landschaftlichen Formation. Plötzlich ist man am Meer - das hat schon Kaiser Franz Josef fasziniert, als er zum ersten Mal nach Opatija fuhr, und es fasziniert uns auch heute noch.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Vor dem Hintergrund des oben Angedachten wollen wir im Entwerfen RCC 1/2 Strategien entwickeln, die sich hoffentlich für die Rolle von Rijeka als Kulturhauptstadt eignen könnten. Wir vermuten, dass die diesbezüglichen offiziellen Aktivitäten eher dürftig sind oder ins Leere laufen. Also benötigen wir sehr überzeugende und griffige Ansätze, wie Rijeka als Kulturhauptstadt positioniert und ausgezeichnet werden könnte.

Anlässlich eines ersten Workshops sollen in detektivischer Manier die bisherigen Aktivitäten Rijekas im Hinblick auf das Kulturhauptstadt-Ereignis ausgelotet werden. Resultat wäre so etwas wie ein Logbuch, oder eine fantastische Karte dessen, was bisher geschah, vor dem Hintergrund dessen, was schon war. In einem zweiten Workshop können dann konkrete, quergelegte, divergente, oppositionelle, mehr oder weniger glaubhafte städtebauliche Vorschläge entwickelt werden. Die Zusammensetzung der Teams ist offen, es ist denkbar, dass die Besatzung des ersten Workshops mit derjenigen des zweiten Workshops inkongruent ist, aber es wäre auch möglich, dass die beiden Workshops von denselben Leuten bearbeitet werden. Das Motto ist ganz einfach: EINMISCHEN.

Betreuung
Christoph Luchsinger
Nela Kadic

Termine
Workshop 1 - Voraussichtlich KW13
Workshop 2 - Voraussichtlich KW19

Weitere Informationen

Infoveranstaltung am 8.3. 2017, 13:00, Zeichensaal 13

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mi.13:00 - 14:0008.03.2017 Zeichensaal 13Erstes Treffen
Mi.09:00 - 13:0003.05.2017 Zeichensaal 13Zweites Treffen
00:00 - 00:0008.05.2017 - 14.05.2017 Workshop vor OrtWorkshop KW 19
Kleines Entwerfen Rijeka 2 - European Capital of Culture 2020 - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Mi.08.03.201713:00 - 14:00 Zeichensaal 13Erstes Treffen
Mi.03.05.201709:00 - 13:00 Zeichensaal 13Zweites Treffen
Mo.08.05.201700:00 - 00:00 Workshop vor OrtWorkshop KW 19
Di.09.05.201700:00 - 00:00 Workshop vor OrtWorkshop KW 19
Mi.10.05.201700:00 - 00:00 Workshop vor OrtWorkshop KW 19
Do.11.05.201700:00 - 00:00 Workshop vor OrtWorkshop KW 19
Fr.12.05.201700:00 - 00:00 Workshop vor OrtWorkshop KW 19
Sa.13.05.201700:00 - 00:00 Workshop vor OrtWorkshop KW 19
So.14.05.201700:00 - 00:00 Workshop vor OrtWorkshop KW 19

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Kleine Master Entwerfen SS1720.02.2017 09:0027.02.2017 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch