280.667 Fokus: Sozialer Raum und Diversität – Spielstadt 2020: Ästhetische Aktionsräume organisieren
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, VU, 2.0h, 4.0EC
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage,

  • Die theoretischen und praktischen Grundlagen des experimentellen, sozialpädagogischen Bildungs- und Kunstprojekts „Spielstadt“ zu kennen;
  • die Rolle von Kindern und Jugendlichen in der Stadt zu reflektieren;
  • sich in die Organisation einer großen Veranstaltung mit ihren eigenen Kompetenzen und Ideen einzubringen;
  • Konzepte für Projektbausteine in Gruppen und eigenständig zielgerichtet zu erarbeiten, zu kommunizieren und umzusetzen;
  • Experimentelle Spiel- und Lernräume zu skizzieren und umzusetzen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung begleitet das ästhetisch-pädagogische Projekt ‚Spielstadt Wien‘, das 2019 erstmals in Wien mit großem Erfolg in der Nordbahn-Halle umgesetzt wurde (www.spielstadt-nordbahnhof.info). Das Projektteam lädt Menschen jeglichen Hintergrunds im Rahmen der LVA dazu ein, sich theoretisch und praktisch, stets interdisziplinär mit der Materie Spielstadt auseinanderzusetzen, hinter den Kulissen in der Organisation mitzuwirken und die Spielstadt 2020 aktiv mitzugestalten.

Ablauf der LVA

  • April: Externe und interne Expert:innen liefern Impulse zwischen Kunst, Stadt bzw. Architektur, Pädagogik, Philosophie und Politik. Durch diese Inputs werden die Studierenden mit der Weite des Aufgabenfelds konfrontiert und entscheiden sich für einen Arbeitsbereich.
  • Mai & Juni: Eigenständiges Arbeiten am Projekt mit dem Team und Einbringung in Arbeitsbereich(e) der Wahl (z.B. Ausgestaltung eines Spielstadt-Betriebs, Akquise und Werbung etc.). Die Termine  werden in den einzelnen Arbeitsbereichen miteinander festgelegt. Die Lehrveranstaltung begleitet die Studierenden während des gesamten Semester und endet mit der Projektrealisierung im Juli.
  • Juli: Studierende besuchen die Spielstadt (6.7.-18.7.2020, @F23), um teilnehmend zu beobachten, dokumentieren ihre Arbeit zu reflektieren und somit an der Realisierung des Projekts teilzunehmen.

Methoden

Expert*Innen-Input und Diskussionen, Workshops, Einzel- und Gruppenarbeit, Entwerfen und Gestalten von ästhetischen Aktionsräumen, Theorie und Literatur-Arbeit in Gruppen und individuell, Aktionen im öffentlichen Raum, individuelle Feedbackgespräche und Gruppenreflexion, Erstellung einer multimedialen Prozessdokumentation (Film, Foto, Zeichnung, Text etc.)

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Änderungen in der LVA aufgrund der Corona-Pandemie (Stand 19.3.2020):

Die LVA wird weitestgehend auf der Online-Projektplattform 'Slack' abgehalten. Präsenztermine werden mit skype/ zoom ersetzt. Fokus liegt auf individuelle und Kleingruppen-Arbeit, die online abgehalten werden kann. Kontaktperson und mehr Infos per Mail: leonie@spielstadt-nordbahnhof.info

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mo.14:00 - 17:0009.03.2020Seminarraum 3/4 Auftakt: Infoveranstaltung
Di.09:00 - 15:0031.03.2020 Treffpunkt wird bekanntgegebenExkursion F23
Mo.09:00 - 15:0020.04.2020 wird bekannt gegebenExpertInnen-input + Teamarbeit
Di.09:00 - 15:0021.04.2020 wird bekannt gegebenExpertInnen-input + Teamarbeit

Leistungsnachweis

Es wird eine schriftliche Vereinbarung (learning contract) nach der ersten Blockveranstaltung getroffen. Diese beinhaltet Forschungsfrage/Thema, Methode, Zeitplan, Format der Abgabe. 

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
12.02.2020 08:00 09.03.2020 23:00 09.03.2020 23:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 440 Raumplanung und Raumordnung

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch