194.023 Programmierparadigmen
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2023W, VU, 4.0h, 6.0EC
TUWELLectureTube

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 4.0
  • ECTS: 6.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • LectureTube Lehrveranstaltung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage

  •  die wichtigsten Ziele und einige typische Anwendungsbereiche und Techniken in der objektorientierten, funktionalen, nebenläufigen und parallelen Programmierung (Paradigmen) sowie der Modularisierung, Parametrisierung, Ersetzbarkeit und Typisierung (Konzepte) unter Verwendung fachspezifischer Terminologie zu beschreiben,
  • diese Paradigmen und Konzepte und einige ihrer Ausprägungen durch ihre wesentlichen Eigenschaften klar voneinander zu unterscheiden,
  • ausgewählte, für diese Paradigmen typische Vorgehensweisen und Techniken sowie die genannten Konzepte in kleinen Teams in einer alltagstauglichen Programmiersprache (Java) praktisch anzuwenden,
  • in natürlicher Sprache in unterschiedlichen Details (auch unvollständig) beschriebene Programmieraufgaben in ausführbare Programme in einer alltagstauglichen Programmiersprache umzusetzen, die typische Merkmale vorgegebener Programmierstile aufweisen,
  • eigene Programme nach vorgegebenen Kriterien kritisch zu beurteilen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

  • Überblick über Paradigmen in der Programmierung, ihre Zielsetzungen und Anwendungsbereiche
  • typische Konzepte, Techniken und Denkweisen in der objektorientierten, funktionalen, nebenläufigen und parallelen Programmierung
  • Arten der Programmfaktorisierung hinsichtlich Abhängigkeiten in Daten und Prozeduren (opaque Objekte, transparente Parameter und Funktionen, unabhängige Datenblöcke)
  • Arten von Modularisierungseinheiten (Module, Komponenten, Klassen, Objekte), Parametrisierung (Generizität, Annotationen, Aspekte), Ersetzbarkeit (strukturell, abstrakt, basierend auf Design-by-Contract), Typisierung (statisch vs. stark vs. dynamisch, explizit vs. implizit)
  • Umgang mit kovarianten Problemen, Überladen, Multimethoden, Exceptions
  • referentielle Transparenz, funktionale Formen, applikative Programmierung
  • diverse Arten der Iteration über Datenmengen
  • Threads, Race-Conditions, Synchronisationsmethoden, Liveness-Properties, Map-Reduce/Collect
  • Zusammenarbeit mehrerer Prozesse über gemeinsame Dateien und Pipelines, einfache Form der Prozesssynchronisation
  • Unterscheidung zwischen nebenläufiger, paralleler und verteilter Programmierung
  • Beispiele in einer alltagstauglichen Programmiersprache (Java), die Stärken und Grenzen der Programmierparadigmen aufzeigen
  • ausgewählte Software-Entwurfsmuster

Methoden

  • Vorträge (in Präsenz, als Live-Stream oder als Aufzeichnung), um einen Überblick über das Themengebiet zu bekommen
  • eigenständiges Erarbeiten des Stoffs aus dem Skriptum und anderen Quellen
  • themenspezifische Online-Fragestunden
  • Lösen von (unvollständig spezifizierten) Programmieraufgaben in Kleingruppen, um die Anwendung der Sprachkonzepte und Techniken in Zusammenarbeit gezielt zu üben und eigene, den Paradigmen entsprechende Programmierstile zu entwickeln
  • Lösen einer Aufgabe mit dem Ziel, eigenen Programmcode nach vorgegebenen Qualitätskriterien zu beurteilen
  • die ersten drei Aufgaben wenn nötig zusammen mit einem Tutor oder eine Tutorin lösen, um bedarfsgerechte Unterstützung zu erhalten
  • Feedback zu den Lösungen der Aufgaben erhalten
  • an einem Abgabegespräch in Präsenz teilnehmen, um die Arbeitsaufteilung in der Kleingruppe zu reflektieren (wichtig für die Beurteilung)
  • zwei oder drei schriftliche Tests in Präsenz ablegen (die Beurteilung hängt von den zwei Tests mit besseren Beurteilungen ab)

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Lehrveranstaltungskonzept

Abgrenzung

Diese Lehrveranstaltung darf weder als Einführungskurs in die Programmierung bzw. in Java noch als fortgeschrittener Java-Kurs missverstanden werden. Am Rande werden zwar einige Sprachkonzepte erläutert, aber

  • ohne gute Vorkenntnisse werden diese Erläuterungen nicht verständlich und Programmieraufgaben kaum lösbar sein;
  • wesentliche Teile von Java wie die umfangreichen Klassenbibliotheken werden kaum behandelt.

Aufbau und Charakteristik

Wöchentliche Vorträge (deren Aufzeichnungen über TUWEL zugänglich  gemacht werden) geben zusammen mit dazugehörenden Online-Fragestunden einen Takt vor, in dem der Stoff (auch aus dem Skriptum) zu erarbeiten ist. Ebenso (fast) wöchentliche Programmieraufgaben, die in Kleingruppen zu lösen sind, sollen

  • das Verständnis des Stoffs vertiefen;
  • praktische Programmierfähigkeiten fördern;
  • die Fähigkeit herausbilden, theoretisches Wissen und Meta-Wissen in die praktische Programmierung einfließen zu lassen (unter anderem wichtig zum Auffinden guter Datenabstraktionen);
  • den Umgang mit unvollständigen Spezifikationen üben (wichtig zur Beherrschung von Untertypbeziehungen und Zusicherungen);
  • helfen, eine eigenständige, teamfähige und erfolgversprechende Herangehensweise zu entwickeln.

Zur Erreichung der letzten drei Punkte wird großer Wert auf das selbständige Finden von Lösungswegen und individuelle Lösungen gelegt; der eigene Weg zur Lösung ist wichtiger als die Lösung selbst. Statt vorgezeichneter Lösungswege und Musterlösungen gibt es nur grobe Zielvorgaben.

Viele Studierende sind es nicht gewohnt, auf unvollständigen Spezifikationen aufzubauen und sich auf eigene Lösungswege zu verlassen. Entsprechend oft werden Programmieraufgaben als unklar und schwierig empfunden.

Für die ersten drei Programmieraufgaben (Einstiegsphase) können Tutor_innen bei Bedarf Unterstützung geben, gezielt spezifische Schwächen beseitigen und Einstiegshürden mildern. Jedoch werden auch Tutor_innen auf individuelle Lösungswege bestehen.

Übungsteil

Gruppen

Übungen werden in Gruppen zu je drei Personen durchgeführt. Durch die Gruppenarbeit sollen Diskussionen der Übungsaufgaben gefördert und die Fähigkeit zur Teamarbeit ausgebaut werden.

Übungsaufgaben

Übungsaufgaben werden fast wöchentlich ausgegeben (genaue Termine siehe unten). Die Aufgaben sind innerhalb der vorgegebenen Frist (meist ein bis zwei Wochen) zu lösen. Bei Bedarf kann die Frist  um eine weitere Woche erstreckt werden, was jedoch zu einer schlechteren Beurteilung führt. Von dieser Möglichkeit soll nur in Notfällen Gebrauch gemacht werden.

Abgabe der Lösungen

Jede Gruppe hat ein git-Repository auf dem Übungsrechner g0.complang.tuwien.ac.at, auf dem die Lösungen im der Aufgabe entsprechenden Verzeichnis abzulegen sind. Von dort werden sie jeweils um 14:00 Uhr (strikte Deadline) am Tag der Abgabe automatisch abgesammelt. Pro Gruppe und Aufgabe kann es nur eine einzige gemeinsame Lösung geben.

Fristerstreckung

Wenn die Einhaltung des Abgabetermins nicht möglich ist, wird nach Eintreffen einer Mail sinngemäß folgenden Inhalts bis 17:00 Uhr am Tag der Abgabe bei den Lehrveranstaltungsleitern eine Fristerstreckung gewährt: Gruppe ... bittet um Erstreckung der Abgabefrist für Aufgabe ... um eine Woche und akzeptiert eine Reduktion der Punkteanzahl für diese Aufgabe um ein Drittel.

Einstiegsphase

Die ersten drei Aufgaben bilden zusammen die Einstiegsphase. Sie soll

  • Studierenden mit geringeren Vorkenntnissen ermöglichen, den Anschluss zu finden,
  • Erfahrungen sammeln lassen, die bei den weiteren Aufgaben hilfreich sind,
  • einen Freiraum schaffen, in dem bis zu einem vorgegebenen Maß ohne Auswirkungen auf die Beurteilung experimentiert werden kann,
  • den Gruppenzusammenhalt fördern und frühzeitig gruppeninterne Konflikte aufdecken.

Die erste Aufgabe wird Gelegenheit geben, die Zusammenarbeit innerhalb der Gruppe sowie mit der Tutorin oder dem Tutor zu organisieren und die Werkzeuge kennenzulernen. Die zweite Aufgabe wird umfangreich sein und dazu zwingen, eine Auswahl der zu lösenden Teilaufgaben zu treffen. Die dritte Aufgabe soll helfen, individuelle Herangehensweisen, verwendete Programmierstile und Probleme selbst zu erkennen. Die weiteren Aufgaben, die nicht mehr zur Einstiegsphase gehören, sind jeweils einem inhaltlichen Teilbereich der Programmierparadigmen gewidmet.

Arbeiten von zu Hause aus

Studierende können sich von jedem beliebigen Terminal aus unter ihrem Account auf dem Übungsrechner g0.complang.tuwien.ac.at einloggen.

Die Übung kann auch zur Gänze auf einem anderen Rechner durchgeführt werden. Dazu ist ein Rechner mit einem Java-Interpreter (java) und -Compiler (javac) mit den dazugehörigen Standardbibliotheken nötig. Die Verwendung einer Entwicklungsumgebung wie IntelliJ IDEA wird empfohlen. Für Zugriffe auf das Repository ist git nötig. Die üblichen Entwicklungsumgebungen ermöglichen einen einfachen Umgang mit git, sobald sie mit den nötigen Verbindungsdaten und Verzeichnisstrukturen eingerichtet sind. Verbindungsdaten erhalten Studierende kurz nach Ende der Anmeldefrist per eMail.

Tutor_innen

Jede Gruppe wird durch eine Tutorin oder einen Tutor betreut. Sie oder er gibt intensive Unterstützung in der Eingangsphase, danach nur mehr in stark eingeschränktem Umfang. Die Betreuung erfolgt in der Regel per eMail.

ECTS Breakdown

(6 ECTS entsprechen 150 Arbeitsstunden)

  • 99.7 h - Lösen der 9 Programmieraufgaben (einschließlich selbständiger Erarbeitung praktischer Fertigkeiten)
  • 00.3 h - Besprechung der Programmieraufgaben im Abgabegespräch
  • 21.0 h - Vorlesungen
  • 27.0 h - Erarbeiten des theoretischen Stoffs, Fragestunden und Prüfungsvorbereitung
  • 02.0 h - Teilnahme an zwei Tests und anteilsmäßig am dritten Test

Hinweise zur Anmeldung

Anmeldung zur Lehrveranstaltung und Übungsgruppe

Bitte melden Sie sich in TISS sowohl zur Lehrveranstaltung als auch zu einer Gruppe (= Übungsgruppe) an. Die Gruppen haben Namen der Form ppXn, wobei n eine fortlaufende Nummer ist und X die oder den betreuende_n Tutor_in kennzeichnet. Die empfohlene Vorgehensweise besteht darin, sich zuerst mit anderen Studierenden zu verabreden und sich dann zusammen (bzw. kurz hintereinander) in eine Gruppe einzutragen. Gruppen bestehen stets aus drei Personen. Es ist darauf zu achten, dass nach dem Anmeldevorgang alle Mitglieder der verabredeten Übungsgruppe in derselben TISS-Gruppe einen Platz bekommen haben, also niemand nur auf der Warteliste steht. Andernfalls wird empfohlen, sich gleich wieder ab- und in einer anderen Gruppe anzumelden. Unvollständige Gruppen werden wiederholt aufgelöst, damit Platz für vollständige Gruppen geschaffen wird. Es ist daher nicht sinnvoll, sich alleine oder zu zweit in eine Gruppe anzumelden.

Studierende, die zur Lehrvaranstaltung angemeldet sind, aber noch nicht in einer Übungsgruppe sind, werden zu Gruppenfindungstreffen eingeladen, siehe unten. Personen, die am Ende der Anmeldefrist zur Lehrveranstaltung angemeldet, aber noch immer in keiner Übungsgruppe sind, werden willkürlich in reguläre Übungsgruppen (mit je zwei oder drei Mitgliedern) verschoben.

Es wird empfohlen, sich frühzeitig zur Lehrveranstaltung anzumelden. Durch die Anmeldung bekommen Sie Zugang zu TUWEL, wo alle Hilfsmittel für das Lernen (z.B. Skriptum, Diskussionsforum, Vorlesungsvideos, Zugangscodes) zu finden sein werden.

Eine Teilnahme an der Lehrveranstaltung ist nicht möglich, wenn TISS die Anmeldung aus formalen Gründen verweigert.

Virtuelle Gruppenfindungstreffen

Während der Anmeldefrist werden über Videokonferenzen mehrere von Tutor_innen moderierte virtuelle Treffen stattfinden, die dazu dienen, geeignete Mitglieder für Übungsgruppen zu finden. Zu diesen Treffen werden nur Studierende eingeladen, die in TISS zur Lehrveranstaltung angemeldet sind, aber nicht zu einer Übungsgruppe. Details dazu werden in TUWEL zu finden sein.

Anmeldung zum Abgabegespräch

Anmeldungen zum Abgabegespräch werden Anfang Jänner voraussichtlich in TUWEL nötig sein. Details dazu werden später bekanntgegeben. Termine für Abgabegespräche werden in der zweiten Jännerhälfte angeboten. Alle Mitglieder einer Übungsgruppe treffen sich dabei mit einem der Prüfer.

Anmeldungen zu den Tests

Für die Teilnahme an einem Test ist jeweils eine gesonderte Anmeldung in TISS nötig.

Terminübersicht

Allgemeine Termine

  • Anmeldung zur Lehrveranstaltung ... 18.9. - 6.10. (10 Uhr) in TISS
  • Anmeldung zu Übungsgruppe ... 18.9. - 6.10. (10 Uhr) in TISS
  • spätestmögliche Abmeldung ... 30.10. (10 Uhr) in TISS (LVA und Übungsgruppe)
  • Vorlesungen ... montags 15 - 17 Uhr c.t. im INF HS (Videos in TUWEL)
  • Fragestunden ... donnerstags 15 - 16 Uhr online
  • neue Aufgaben ... montags (Termine siehe unten) in TUWEL
  • Lösungsabgaben ... 14:00 Uhr pünktlich (Termine siehe unten) über Git
  • Anmeldung Test 1 ... 6.11. - 23.11. (10:00 Uhr) in TISS
  • Test 1 ... 27.11. (zur üblichen Vorlesungszeit)
  • Anmeldung Test 2 ... 8.1. - 18.1. (10:00 Uhr) in TISS
  • Test 2 ... 22.1.
  • Anmeldung Abgabegespräch ... Anfang Jänner
  • Abgabegespräch ... ca. ab Mitte bis Ende Jänner (viele Termine)
  • Anmeldung Test 3 ... 12.2. - 6.3. (10:00 Uhr) in TISS
  • Test 3 ... 8.3.

Übungsaufgaben

jeweils Ausgabetermin und Abgabetermin:

  1. Aufgabe: 09.10. - 16.10.
  2. Aufgabe: 16.10. - 30.10.
  3. Aufgabe: 30.10. - 13.11. (Nachbesserungen bis 04.12.)
  4. Aufgabe: 06.11. - 20.11.
  5. Aufgabe: 13.11. - 27.11.
  6. Aufgabe: 20.11. - 04.12.
  7. Aufgabe: 27.11. - 11.12.
  8. Aufgabe: 04.12. - 18.12.
  9. Aufgabe: 11.12. - 08.01.

 

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mo.15:00 - 17:0002.10.2023 - 22.01.2024Informatikhörsaal - ARCH-INF Vorlesung
Do.15:00 - 16:0005.10.2023 - 11.01.2024 Zoom, Zugang über TUWEL (LIVE)Online-Fragestunde
Programmierparadigmen - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Mo.02.10.202315:00 - 17:00Informatikhörsaal - ARCH-INF Vorlesung
Do.05.10.202315:00 - 16:00 Zoom, Zugang über TUWELOnline-Fragestunde
Mo.09.10.202315:00 - 17:00Informatikhörsaal - ARCH-INF Vorlesung
Do.12.10.202315:00 - 16:00 Zoom, Zugang über TUWELOnline-Fragestunde
Mo.16.10.202315:00 - 17:00Informatikhörsaal - ARCH-INF Vorlesung
Do.19.10.202315:00 - 16:00 Zoom, Zugang über TUWELOnline-Fragestunde
Mo.23.10.202315:00 - 17:00Informatikhörsaal - ARCH-INF Vorlesung
Mo.30.10.202315:00 - 17:00Informatikhörsaal - ARCH-INF Vorlesung
Mo.06.11.202315:00 - 17:00Informatikhörsaal - ARCH-INF Vorlesung
Do.09.11.202315:00 - 16:00 Zoom, Zugang über TUWELOnline-Fragestunde
Mo.13.11.202315:00 - 17:00Informatikhörsaal - ARCH-INF Vorlesung
Do.16.11.202315:00 - 16:00 Zoom, Zugang über TUWELOnline-Fragestunde
Mo.20.11.202315:00 - 17:00Informatikhörsaal - ARCH-INF Vorlesung
Do.23.11.202315:00 - 16:00 Zoom, Zugang über TUWELOnline-Fragestunde
Mo.27.11.202315:00 - 17:00Informatikhörsaal - ARCH-INF Test 1
Do.30.11.202315:00 - 16:00 Zoom, Zugang über TUWELOnline-Fragestunde
Mo.04.12.202315:00 - 17:00Informatikhörsaal - ARCH-INF Vorlesung
Do.07.12.202315:00 - 16:00 Zoom, Zugang über TUWELOnline-Fragestunde
Mo.11.12.202315:00 - 17:00Informatikhörsaal - ARCH-INF Vorlesung
Do.14.12.202315:00 - 16:00 Zoom, Zugang über TUWELOnline-Fragestunde

Leistungsnachweis

Gesamtbeurteilung

Eine positive Beurteilung der Lehrveranstaltung setzt voraus, dass sowohl im Übungsteil als auch im Vorlesungsteil mindestens 50% der erreichbaren Leistungen erbracht werden.

Bei positiver Beurteilung der Lehrveranstaltung ergibt sich die Note aus dem Durchschnitt der prozentuell im Übungsteil und Vorlesungsteil (diese beiden Teile gleich gewichtet) erbrachten Leistungen:

  1. :  87.5% bis 100% (sehr gut)
  2. :  75% bis unter 87.5% (gut)
  3. :  62.5% bis unter 75% (befriedigend)
  4. :  50% bis unter 62.5% (genügend)

Beurteilung des Übungsteils

Lösungen der Aufgabenstellungen werden nicht gleich nach der Abgabe endgültig beurteilt, sondern erst in einem Abgabegespräch gegen Ende des Semesters. Dabei fließt neben der Qualität der Lösungen auch die Mitarbeit innerhalb der Übungsgruppe in die Beurteilung ein. Zur Feststellung der Mitarbeit müssen eigene Lösungen verstanden und Entscheidungen begründet werden können. Es wird jedoch schon vor dem Abgabegespräch (etwa ein bis zwei Wochen nach der Abgabe) per eMail Rückmeldungen über die vorläufigen Beurteilungen der Lösungen geben, auf denen die Beurteilungen im Abgabegespräch aufbauen.

Je nach Qualität der Lösungen und der Mitarbeit werden Punkte vergeben. Für die Einstiegsphase (= die ersten drei Aufgaben zusammen) schlagen Tutor_innen eine vorläufige Beurteilung mit bis zu 100 Punkten vor, abhängig von der Rechtzeitigkeit, Vollständigkeit und Korrektheit der Lösungen (insbesondere in Bezug auf Aufforderungen zur Beseitigung konkreter Mängel in zuvor abgegebenen Lösungen). Lösungen der weiteren sechs Aufgaben werden nach ihrer Qualität (entsprechend der in den Aufgabenstellungen genannten Qualitätskriterien) durch die Lehrveranstaltungsleiter beurteilt. Bis zu 100 Punkte gibt es für jede der sechs Aufgaben, im Falle einer Fristerstreckung jedoch nur 2/3 der andernfalls erreichten Punkte. Die Beurteilung des Übungsteils ergibt sich aus der Summe der Punkte für die Einstiegsphase und jede weitere Aufgabe. Wie oben beschrieben sind diese Punkte bis zum Abgabegespräch nur vorläufig und können beim Abgabegespräch abhängig von der Mitarbeit in der Übungsgruppe geändert werden. Insgesamt sind im Übungsteil 700 Punkte erreichbar, das entspricht 100%. Für einen positiv beurteilten Übungsteil müssen mindestens 50%, also 350 Punkte erreicht werden.

Beurteilung des Vorlesungsteils

Es werden drei schriftliche Tests mit einer Arbeitszeit von je 45 Minuten angeboten. Der erste Test (etwa in der Mitte des Semesters) konzentriert sich auf den Stoff, der bis dahin in den Vorlesungen behandelt wurde. Der zweite Test (gegen Semesterende) konzentriert sich auf den restlichen Stoff. Der dritte Test (nach den Semesterferien) umfasst das gesamte Stoffgebiet. Jeder Test wird anhand der Korrektheit der Antworten mit bis zu 100 Punkten beurteilt. Die Beurteilung des Vorlesungsteils hängt jedoch nur von zwei Tests ab, jenen zwei Tests, bei denen die/der Studierende die meisten Punkte erreicht hat. Auf die Teilnahme an einem der drei Tests kann daher verzichtet werden (Nichtteilnahme entspricht einer Beurteilung mit 0 Punkten). Insgesamt sind für den Vorlesungsteil 200 Punkte erreichbar, das entspricht 100%. Für einen positiv beurteilten Vorlesungsteil müssen mindestens 50%, also 100 Punkte erreicht werden.

Prüfungen

TagZeitDatumOrtPrüfungsmodusAnmeldefristAnmeldungPrüfung
Fr.13:00 - 15:0008.03.2024GM 1 Audi. Max.- ARCH-INF schriftlich12.02.2024 10:00 - 06.03.2024 10:00in TISSTest 3

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
18.09.2023 10:00 06.10.2023 10:00 30.10.2023 10:00

Gruppen-Anmeldung

GruppeAnmeldung VonBis
ppA 118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 618.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 718.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 818.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 918.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 1018.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 1118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 1218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 1318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 1418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 1518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 1618.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 1718.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 1818.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 1918.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 2018.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 2118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 2218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 2318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 2418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 2518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 2618.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 2718.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 2818.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 2918.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 3018.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 3118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 3218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 3318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 3418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 3518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 3618.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 3718.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 3818.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 3918.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppA 4018.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 618.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 718.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 818.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 918.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 1018.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 1118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 1218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 1318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 1418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 1518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 1618.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 1718.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 1818.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 1918.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppB 2018.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppC 118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppC 218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppC 318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppC 418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppC 518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppC 618.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppC 718.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppC 818.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppC 918.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppC 1018.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppD 118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppD 218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppD 318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppD 418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppD 518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppD 618.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppD 718.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppD 818.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppD 918.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppD 1018.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppD 1118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppD 1218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppD 1318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppD 1418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppD 1518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 618.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 718.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 818.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 918.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 1018.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 1118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 1218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 1318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 1418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 1518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 1618.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 1718.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 1818.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 1918.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppE 2018.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppF 118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppF 218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppF 318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppF 418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppF 518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppF 618.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppF 718.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppF 818.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppF 918.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppF 1018.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppF 1118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppF 1218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppF 1318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppF 1418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppF 1518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppG 118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppG 218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppG 318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppG 418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppG 518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppG 618.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppG 718.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppG 818.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppG 918.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppG 1018.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppG 1118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppG 1218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppG 1318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppG 1418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppG 1518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppH 118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppH 218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppH 318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppH 418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppH 518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppH 618.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppH 718.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppH 818.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppH 918.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppH 1018.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppH 1118.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppH 1218.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppH 1318.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppH 1418.09.2023 10:0006.10.2023 10:00
ppH 1518.09.2023 10:0006.10.2023 10:00

Curricula

StudienkennzahlVerbindlichkeitSemesterAnm.Bed.Info
033 521 Informatik Pflichtfach3. SemesterSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP
033 526 Wirtschaftsinformatik Gebundenes WahlfachSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP
033 532 Medieninformatik und Visual Computing Pflichtfach3. SemesterSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP
033 533 Medizinische Informatik PflichtfachSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP
033 534 Software & Information Engineering Pflichtfach3. SemesterSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP
033 535 Technische Informatik Gebundenes WahlfachSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

Das Skriptum zur Lehrveranstaltung wird über TUWEL zugänglich sein.

Vorkenntnisse

Es wird erwartet, dass Studierende vor Absolvierung der Lehrveranstaltung

  • systematische Vorgehensweisen beim Programmieren und wichtige Konzepte einer aktuellen alltagstauglichen Programmiersprache (vorzugsweise Java) beschreiben können,
  • natürlichsprachige Programmieraufgaben in ausführbare Programme umsetzen können,
  • Vorgehensweisen und Werkzeuge beim Programmieren systematisch anwenden können,
  • vorgegebene Abstraktionen, Algorithmen und Datenstrukturen implementieren können,
  • Programmieraufgaben selbständig lösen und in Zweierteams zusammenarbeiten können.

Vorausgehende Lehrveranstaltungen

Sprache

Deutsch