251.159 Wahlseminar Vergleichende Baugeschichte
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021S, SE, 3.0h, 4.0EC
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: SE Seminar
  • Format der Abhaltung: Distance Learning

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, selbstständig eine wissenschaftliche Seminararbeit im Fachgebiet Baugeschichte zu verfassen. Sie haben die dafür nötigen Phasen der sorgfältigen Recherche, der Analyse des vorhandenen Materials sowie dessen schriftliche Aufarbeitung erfolgreich durchlaufen und abgeschlossen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Kulturlandschaft Traisental - eine reiche Kulturlandschaft und Weinregion

Es gibt drei architekturgeschichtliche Schwerpunkte im Zuge des Wahlseminares:

1. Barock (Barockstraße)

2. Vernakuläre Architektur: historische Presshäuser (Kellergassen)

3.Architektur des 20. Jahrhunderts aus der Kartei von Friedrich Achleitner

Die  Barock-Themen betreffen vor allem Heiligenkreuz-Gutenbrunn, Wasserschloss Jeutendorf, Meierhöfe Stift Göttweig in Meidling im Thal und Paudorf, etc.
Bei den Kellergassen und Presshäusern stehen Statzendorf, Kapelln und weitere  Ensembles im Mittelpunkt, z.T. auch aus der Achleitner-Kartei.
Bei den Bauten des 20. Jh. befasst sich die Recherche vor allem mit der Achleitner-Kartei: Schwerpunkt werden die um 1900 errichteten Bauten in Herzogenburg sein, die anstelle der geschliffenen Stadtmauern entlang der Ringstraße entstanden, sowie noch andere Bauten des 20. Jahrhunderts in Paudorf, Stazendorf, Kapelln und Wölbing.

 

TERMINE SS 2021

Dienstags 14.00, genaue Daten werden bekannt gegeben.

Di., 16.03.2021, 14:00: Einführung und Vorstellung der Themen via Zoom-Meeting

https://tuwien.zoom.us/j/97843589109

Die Studierenden recherchieren je nach Aufgabenstellung zu einem ihnen bisher wenig bis gar nicht bekannten Thema und lernen die Bestandteile einer schriftlichen wissenschaftlichen Arbeit wie Kurzfassung, wissenschaftliche Einleitung, Strukturierung der Hauptkapitel, Zitate, Paraphrasen, Fuß- und Endnoten, Schlussbemerkungen sowie Literatur- und Abbildungsverzeichnisse kennen. Auf Basis dieser neuen Kenntnisse verfassen sie ihre erste eigene Seminararbeit.

Methoden

Nach Vorstellung des Themas werden den Studierenden Methoden der Recherche nähergebracht. Die Quellen werden ausgewertet und deren Inhalte zusammengefasst und analysiert. Danach erhalten die Studierenden eine theoretische Einführung in die verpflichtenden Bestandteile einer schriftlichen wissenschaftlichen Arbeit. Der auf dieser Basis erstellte erste Entwurf wird von der Lehrveranstaltungsleiterin korrigiert und zum Überarbeiten retourniert, woraus schließlich die endgültige Fassung der Seminararbeit entsteht.

Prüfungsmodus

Schriftlich

Weitere Informationen


Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: Leitfaden zum Umgang mit Plagiaten (PDF)

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

schriftliche Seminararbeit

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Wahlseminar 2021S15.02.2021 09:0022.02.2021 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur 6. SemesterSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

 

 

Vertiefende Lehrveranstaltungen

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch