253.A95 Wahlseminar Wohnbau "Gender equality in architecture?"
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2017W, SE, 3.0h, 4.0EC
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: SE Seminar

Ziele der Lehrveranstaltung

Repräsentation von Frauen in der Architektur?

Im Fokus dieses Seminars steht die Erörterung der Etablierung sowie der aktuellen, internationalen Situation von Frauen im Berufsfeld Architektur auf Basis von Literatur und Expertinnengesprächen. Anlass dafür bieten das 100 jährige Jubiläum der Zulassung von Frauen zum Studium an der TU Wien (1918-2018) sowie die aktuelle Ausstellung "Frau Architekt. Seit mehr als 100 Jahren: Frauen im Architektenberuf" im Deutschen Architekturmuseum, Frankfurt/Main.

Ausgangspunkt der Auseinandersetzung sind Forschungsergebnisse zu Anteil und Rolle von Fachfrauen im öffentlich geförderten Geschosswohnbau in Österreich und Deutschland. Für das 20. Jahrhundert konnte ein weitgehender Ausschluss von Architektinnen aus Fachgremien, Planung und Jurys festgestellt werden. In den 1990er Jahren erfolgte diesbezüglich landesweite Einflussnahme von Frauenbeauftragten: mittels Modellwohnprojekten sollte die Sichtbarmachung der Kompetenz von Fachfrauen und deren beispielhafte erhöhte Beteiligung erfolgen sowie eine längerfristige Erhöhung deren Anteils an Entscheidungs- und Planungsprozessen im öffentlich geförderten Geschosswohnbau erwirkt werden.

Wie steht es heute um die gleichwertige Beteiligung von Architektinnen? Welchen Einfluss haben dabei Anforderungen und spezifische strukturelle Bedingungen des Architekturberufs? Welche Möglichkeiten und Perspektiven aber auch Schwierigkeiten und Grenzen bietet die Berufsrealität? Wie steht es um Anerkennung und Verdienst von Architektinnen im Vergleich zu ihren Berufskollegen? Wie steht es um die Vereinbarkeit von Architekturberuf und Familie? 

Aktuell liegt der österreichweite Anteil von Frauen mit erworbener und aufrechter Berufsbefugnis als Architektin bei 20% und damit laut der biennalen Sector Study des Architects' Council of Europe im europäischen Schlussfeld. Internationale Erhebungen in Europa und dem englischsprachigen Ausland in den letzten Jahren konstatieren erhebliche Benachteiligungen von Architektinnen in ihren Berufskarrieren, die sich in kaum einer anderen akademischen Berufsgruppe auch anteilsmäßig (von > 50% Absolventinnen zu 20% befugten Architektinnen) so klar abbilden.

In den zu verfassenden Seminararbeiten sollen Forschungsfragen zur aktuellen Berufssituation von Architektinnen in Österreich anhand einer Zusammenführung historischer Entwicklungen und aktueller internationaler Studienergebnisse mit der Analyse konkreter Fallbeispiele bearbeitet werden.

Inhalt der Lehrveranstaltung

  • Inhaltliche Einführung
  • Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten
  • Literaturrecherche – begleitet und eigenständig
  • Schwerpunktsetzung und Forschungsfrage
  • Verfassen eines Abstracts und Referat
  • Interviewführung
  • Gliederung der Seminararbeit
  • Verfassen der Seminararbeit
  • Abgabe Vorversion
  • Lektorat, Gestaltung
  • Präsentation Endversion

Weitere Informationen

Literatur ist vielfach englischsprachig.


Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf
Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: Leitfaden zum Umgang mit Plagiaten (PDF)Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: Leitfaden zum Umgang mit Plagiaten (PDF)

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.10:00 - 12:0010.10.2017 - 23.01.2018Projektraum WB - 3/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Besprechungen
Wahlseminar Wohnbau "Gender equality in architecture?" - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Di.10.10.201710:00 - 12:00Projektraum WB - 3/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Einführung, Vortrag, Administratives, Ablaufklärung
Di.17.10.201710:00 - 12:00Projektraum WB - 3/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! !!! Diskussionsrunde mit Expertinnen des Forums der Ziviltechnikerinnen der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Di.24.10.201710:00 - 12:00Projektraum WB - 3/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Besprechungen
Di.31.10.201710:00 - 12:00Projektraum WB - 3/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Besprechungen
Di.07.11.201710:00 - 12:00Projektraum WB - 3/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Besprechungen
Di.14.11.201710:00 - 12:00Projektraum WB - 3/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Termin ENTFÄLLT aus organisatorischen Gründen
Di.21.11.201710:00 - 12:00Projektraum WB - 3/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Besprechungen
Di.28.11.201710:00 - 12:00Projektraum WB - 3/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Besprechungen
Di.05.12.201710:00 - 12:00Projektraum WB - 3/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Besprechungen
Di.12.12.201710:00 - 12:00Projektraum WB - 3/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Besprechungen
Di.19.12.201710:00 - 12:00Projektraum WB - 3/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Besprechungen
Di.09.01.201810:00 - 12:00Projektraum WB - 3/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Besprechungen
Di.16.01.201810:00 - 12:00Projektraum WB - 3/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Besprechungen
Di.23.01.201810:00 - 12:00Projektraum WB - 3/253 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Besprechungen

Leistungsnachweis

  • Anwesenheitspflicht
  • Mitarbeit
  • Wahrnehmung aller Zwischenpräsentationen und Referate
  • Wissenschaftliche Seminararbeit in Einzelarbeit im Umfang von 30.000 Zeichen inkl. Leerzeichen (ohne Literaturverzeichnis)

Bewerbung

TitelBewerbungsbeginnBewerbungsende
Wahlseminare WS 17_1815.09.2017 09:0025.09.2017 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur 6. SemesterSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

Bücher:

  • Baldessarini, Sonia R. Architektinnen - wieviele Frauen bauen von Julia Morgan bis Zaha Hadid. Berlin, 2001
  • Bauer Corinna Isabel. Bauhaus- und Tessenov-Schülerinnen, Genderaspekte im Spannungsfeld von Tradition und Moderne. Berlin, 2003
  • Doumato, Lamia. Architecture and Women, A Bibliography. New York, 1988
  • Dörhöfer, Kerstin. Pionierinnen in der Architektur. Eine Baugeschichte der Moderne. Tübingen, 2004
  • Eichhorn Ulrike. Architektinnen. Ihr Beruf. ihr Leben. Berlin epubli GmbH, 2013
  • Georgeacopol-Winischofer, Ute. Pohl, Margit. Mikoletzky, Juliane. Dem Zuge der Zeit entsprechend-: zur Geschichte des Frauenstudiums in Österreich am Beispiel der Technischen Universität Wien. Wien, 1997
  • Joppien, Anett-Maud. Kirrkamm, Marina. Hornstein, Christel. Profil.Werk.Leben, Architektinnen. Wuppertal, 2014
  • Knoll, Bente. Szalai, Elke. Meinen eigenen Weg gehen. Situation von selbständigen Ingenieurinnen in Österreich. Wien, 2007
  • Kullack, Tanja (Hg.). Architektur – eine weibliche Profession. Berlin Jovis Verlag, 2011
  • Moldenauer, Heide (Editorin). Schwarz, Thea. Zimmer, Veronika "Versprünge", Beiträge zur Geschichte von Architektinnen, zum kreativen Prozess und kultureller Identität. (Tagungsband im Rahmen der Internationalen Bauausstellung Berlin, IBA 87). Berlin, STERN, 1988
  • Schumacher, Christina. Zur Untervertretung von Frauen im Architekturberuf : Synthesis. Bern, 2004.
  • Schürer, Oliver; Gollner, Helmut (Hg.), Berufsfeld Architektur 1.0. Bestandsaufnahme und Zeitdiagnose. Reihe: Architektur Bd. 4, LIT Verlag, 2008
  • Stead, Naomi (Editor). Women, Practice, Architecture: ‘Resigned Accommodation’ and ‘Usurpatory Practice’. 1st Edition, Routledge, 2014
  • Stratigakos, Despina. Where are the women architects? Princeton University Press, 2016
  • Torre, Susanna. Women in American Architecture: A Historic and Contemporary Perspective. New York, 1977
  • Zacek, Patricia und ARGE Architektinnen und Ingenieurkonsulentinnen. Frauen in der Technik 1900-2000: das Schaffen österreichischer Architektinnen und Ingenieurkonsulentinnen. Wien, 2000
  • Zieher, Anita. Auf Frauen bauen. Salzburg, Verlag Anton Pustet, 1999

Artikel in Zeitschriften und Büchern:

  • Burns, Karen; Clark, Justine. Counting women. In: Katie Lloyd Thomas, Tilo Amhoff, Nick Beech (Hg.) Industries of Architecture, Routledge, 2016 
  • Brandner, Gordana. Unisex Architecture. Frauen in der Architektur. In: Architektur und Bauforum 13, 2004.
  • Maasberg, Ute; Prinz, Regina. Aller Anfang sind wir - Wege von Architektinnen im 20. Jahrhundert. In: Nerdinger, Winfried. Der Architekt - Geschichte und Gegenwart eines Berufsstandes, Band 2 : [Publikation zur Ausstellung des Architekturmuseums der TU München in der Pinakothek der Moderne, 27. September 2012 bis 3. Februar 2013], 2013, S. 635-650
  • Smith, Maria. Why do Women really leave Architecture?. In: The Architectural Review, 14.2.2014
  • Sperl, Gerfried. Die stillen Vorkämpferinnen. In: Konstruktiv 230 März/April, 2002, S. 36-39
  • Steindorfer, Eva. Hean S`, Frau Architektin, das geht so net. In: Mittendrin. Das Wirtschaftsmagazin für Architekten und Ingenieure. Nr. 1, Frauen bauen, S. 85, 86. Bruck/Mur, 2014.
  • Zibell, Barbara. Frauen planen und Bauen. Ein Thema von (weiterhin ) großer Relevanz. In: Umrisse. Zeitschrift für Baukultur, Ausgabe 5/6 "Frauen planen und bauen", 2013

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch