389.162 Quellencodierung (Source Coding)
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2017W, VO, 2.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VO Vorlesung

Ziele der Lehrveranstaltung

Einführung in die verlustbehaftete Quellencodierung, deren theoretische Grundlagen und praktische Codierverfahren.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Quellencodierung ist eine Schlüsseltechnologie für Mobiltelefonie, MP3, JPG und Video Übertragung. Wir beschäftigen uns mit den theoretischen Grundlagen der verlustbehafteten Quellcodierung (Rate-Distortion-Theorie und asymptotische Quantisierungstheorie), sowie mit praktischen Codierverfahren, einschließlich Vektor-Quantisierung. Für praktisch wichtige korrelierte Quellensignale wird die Theorie weiterentwickelt und ebenfalls für praktische Systeme diskutiert, welche strukturell auf Konzepten aus der Informationstheorie basieren. Dies umfasst prädiktive Codierung, die z.B. bei der Sprachübertragung im Mobilfunk verwendet wird, sowie Teilband-Codierung, welche Bestandteil von MP3-Audio ist.

Weitere Informationen

Die Vorlesung findet geblockt Dienstags ab 14:00 in Raum CG0118 statt. Details werden in der ersten Vorlesung bekannt gegeben.

Erster Termin: Dienstag, 10. Oktober 2017

Vorlesungstermine (14:00--16:15, 3 Stunden, Raum CG118):

10. Okt.,  17. Okt.,  24. Okt,  7. Nov,  14. Nov.,  21. Nov.,  28. Nov., 5. Dez., 12.Dez., 19. Dez

Nominelle Vorlesungsstunden: 15 × 2 = 10 x 3 = 30 Stunden. Die Vorlesungsfolien werden den Studienrenden in gedruckter Form zur Verfügung gestellt.

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

Mündliche Prüfung, Termin nach Vereinbarung

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 507 Telecommunications
066 938 Technische Informatik

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Wünschenswerte Vorkenntnisse: Stoff der Vorlesung Signale und System 2, Grundlagen der Informationstheorie

Es gibt keine formalen Vorbedingungen.

Sprache

Englisch