389.145 Robuste und verlässliche Kommunikationssysteme
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2018W, VU, 2.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung

Ziele der Lehrveranstaltung

Den Unterschied kennen lernen zwischen optimalen Kommunikationssystemen in gut bekannten Störsituationen und robusten Kommunikationssystemen in denen die Störung nicht exakt bekannt ist. Erkennen, dass die Störungsbekämpfung in "Wireless" Anwendungen ein wertvolles Potential zur Kapazitätssteigerung darstellt, welches bis dato nicht vollständig ausgeschöpft wurde. Die Methoden zur Störungsbekämpfung analysieren können. Den Unterschied zwischen optimalen Systemen, robusten Systemen und Systemen mit integrierter Störungsreduktion verstehen lernen. Die wichtigsten Verfahren zur Störungsreduktion kennen lernen.

Erste Vorlesung: 3.10.2018 um 15:00 im CG0402 (SEM 389-2).

Montag von 14:30-16:00 und Mittwoch von 15:00-16:30.

 

Inhalt der Lehrveranstaltung

Motivation.  Störungsbekämpfung im Allgemeinen: Kommunikationsumgebung, Orthogonalität, Bewertungskriterien, Komplexität, Störungsvermeidung, Robustheit, Verlässlichkeit, Kommunikationsmittel, Verantwortlichkeit. Konventionelles binäres Kommunikationssystem. Spread-Spectrum System. Unterschied zwischen robusten Systemen und Systemen mit integrierter Störungsreduktion. Prinzipien zur Störungsbekämpfung: Dekorrelation,  Interferenzumkehr. Störungsreduktionstechniken: Whitening-Technik, Schätztechniken, Transformationsmethode, Nichtlinearitäten, Orthogonalisierungstechnik. Leistungsfähigere Verfahren zur Störungsbekämpfung: Präventive Störungsbekämpfung für künftige schnurlose  Anwendungen, (Adaptive) nichtlineare Vorverarbeitung , Kooperative und nicht kooperative Verfahren. Abschließende Betrachtungen: Historische Entwicklung der Störungsbekämpfung, Zukunft der Störungsbekämpfung. Unvollständiger Überblick über die Literatur zur Störungsbekämpfung.

Exemplarisch wird die Spread-Specrum Technologie herangezogen. Im Detail werden behandelt: Prinzip, Eigenschaften, Synchronisation, RAKE, Signalentwurf, CDMA, Multicarrier-CDMA.

Vortragende

Institut

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 938 Technische Informatik

Literatur

Folien als PDF.

Sprache

Deutsch