376.075 Wie erfindet man einen Roboter - Produktentwicklung aus der Nutzerperspektive
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020W, VU, 3.0h, 5.0EC, wird geblockt abgehalten
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 5.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage eine Produktidee im Gebiet der Robotik so weit auszuarbeiten und zu präsentieren, dass sie für Außenstehende verständlich und greifbar wird.

 Sie lernen insbesondere

  • wie man ein Problem erkennt und versteht
  • wie man mit Leuten kommuniziert, die anders denken und arbeiten
  • wie man eine Idee so ausarbeitet, dass sie einzigartig wird  (Stichwort USP)
  • wie man seine Stärken ins Team einbringt
  • und was es noch alles braucht, um andere für eine innovative technische Idee zu begeistern.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Basierend auf der Methode Design Thinking von der Universität Stanford behandeln wir die Produktentwicklungszyklen empathize, envision und build mit einem Fokus auf innovative Lösungsansätze mit interdisziplinärer Teamarbeit und Selbstreflexion. In einem klaren vorgegebenen Rahmen erarbeiten die Studierenden in Teams spezifische Lösungen, um ein Problem aus dem Pool der 17 Global Goals for Sustainable Development zu adressieren, und präsentieren diese vor einer Jury von Innovationsexpert*innen.

Alle Studienrichtungen sind willkommen! Wir brauchen Spezialisten, Generalisten und Querdenker, die bereit sind über ihren eigenen Tellerrand zu schauen und zu wachsen. Vorkenntnisse in Robotik sind nicht notwendig.

"Autonomous and intelligent systems (A/IS) have the potential to contribute to the resolution of some of the world’s most pressing problems, including: violation of fundamental rights, poverty, exploitation, climate change, lack of high-quality services to excluded populations, increased violence, and the achievement of the Sustainable Development Goals." AI/S for Sustainable Development (IEEE Standards)

Methoden

Die LVA wird geblockt abgehalten und ist didaktisch projektbasiertem Lernen zuzuordnen. Lernende mit ihren Interessen und Stärken stehen im Mittelpunkt; die Vortragende sieht sich als Impulsgeberin und Mentorin.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mi.09:00 - 12:0004.11.2020 Empathize - Plan B ALLE Online
Mi.13:00 - 16:0011.11.2020 Define the Problem - Plan B ALLE Online
Mi.00:00 - 00:0018.11.2020 Ideate - Teams Online nach Terminvereinbarung
Mi.13:00 - 16:0002.12.2020 Build & Evaluate 1 - ALLE Online
Mi.00:00 - 00:0016.12.2020 Build & Evaluate 2 - Teams Online nach Terminvereinbarung
Mi.09:00 - 13:0013.01.2021 Pitch - ALLE Online
Mi.14:00 - 16:0020.01.2021 Reflexion und Feedback - ALLE Online
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

Mitarbeit 50%
Präsentation 25%
Dokumentation 25%

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
21.09.2020 08:00 04.11.2020 08:00 04.11.2020 08:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 490 Technische Chemie
TRS Transferable Skills

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Empfohlen Ende des Bachelors oder im Masterstudium

Alle Studienrichtungen sind willkommen; keine Vorkenntnisse in Robotik notwendig.

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch