376.070 Produktentwicklung am Beispiel Roboter
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, VU, 3.0h, 4.5EC, wird geblockt abgehalten

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 4.5
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage ein Projekt mit verschiedenen Beteiligten zu planen, organisieren und durchzuführen.

Sammeln Sie Praxiserfahrung in einem interdisziplinären Projektteam mit der Design Thinking Methode von der Stanford Universität

Benefits:

  • Einblick in Projektmanagement durch Anwendung (praxisnah)
  • Einblick in technisches Produktmanagement (hands-on)
  • Perspektivenwechsel in der Rolle des/der Lehrenden, die den Inhalt vorgibt
  • Eine soziale Erfahrung, die sie als Mensch nachdenken lässt und weiterbringt

Sie bringen mit:

  • Fachkenntnisse und Fähigkeiten aus ihrem Studium (keine Vorkenntnisse in Robotik notwendig)
  • Offenheit für eine neue Erfahrung

Beschreibung:

In dieser Lehrveranstaltung werden die Studierenden gemeinsam mit einer halben Unterstufenklasse aus einer AHS in Wien und ihrer Lehrkraft eine Produktidee basierend auf Robotertechnologie entwickeln, einen Prototypen bauen und diesen vor einer Jury präsentieren. Die nötigen Kompetenzen, Methoden und Werkzeuge, die bei dem Projektmanagement im Rahmen der Produktentwicklung benötigt werden, werden im Rahmen der Lehrveranstaltung vermittelt und können direkt in Form von Workshops an die Schülerinnen und Schüler aus den eigenen Projektteams weitergegeben werden.

Die LVA wird geblockt abgehalten und ist didaktisch projektbasiertem Lernen zuzuordnen. Lernende mit ihren Interessen und Stärken stehen im Mittelpunkt; die Vortragende sieht sich als Impulsgeberin und Mentorin. Roboter sind hoch komplexe technische Produkte, die eine Vielfalt an Wissensgebieten benötigen, z.B. Design, Projektmanagement, Soziologie, Psychologie, Jus, Philosophie, Medizin oder Biologie neben Ingenieurwissenschaften. Zusätzlich benötigen ProduktentwicklerInnen Soft Skills wie z.B. Teamarbeit, Planung und Organisation, Mediation und Koordination. Deshalb können Studierende aller Studienrichtungen mit ihrem Wissen und ihren Kompetenzen zu dem Erfolg ihrer Projektteams beitragen!
Keine Vorkenntnisse in Robotik notwendig!

Alle Studienrichtungen sind Willkommen!

Inhalt der Lehrveranstaltung

1. Einheit (8h geblockt, Anfang März, ALLE): Projektauftrag und Tools

2. Einheit (1-2h, Anfang-Mitte März, TEAMS): Meeting mit LehrerInnen zum Kennenlernen, Abstimmen und Planen

3. Einheit (8h geblockt, Mitte-Ende März, ALLE): Präsentation Konzepte, Diskussion, weitere Tools

4. Einheit (5 Workshops à 2h, Anfang April-Mitte Juni, TEAMS): Abhalten der geplanten Workshops in den Schulen

5. Einheit (1h, jeweils nach 1. Workshop, TEAMS): Lessons learned, weiteres Vorgehen, mehr Einheiten nach Bedarf

6. Einheit (Ca. 2h pro Team, Mitte Juni, ALLE): "Große Chance" Präsentation der Produktkonzepte und Prototypen durch SchülerInnen vor Jury

7. Einheit (2h, Ende Juni, ALLE): Lessons learned und Austausch zwischen Teams, Abgabe Dokumentation

 

Methoden

Die LVA wird geblockt abgehalten und ist didaktisch projektbasiertem Lernen zuzuordnen. Lernende mit ihren Interessen und Stärken stehen im Mittelpunkt; die Vortragende sieht sich als Impulsgeberin und Mentorin.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Anwesenheitspflicht

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mi.08:00 - 17:0004.03.2020Seminarraum FAV 01 A (Seminarraum 183/2) 1. Einheit
Do.00:00 - 00:0012.03.2020 - 19.03.2020 mit LehrerInnen zu vereinbaren2. Einheit
Do.08:00 - 17:0019.03.2020Seminarraum FAV 01 A (Seminarraum 183/2) 3. Einheit
Mi.00:00 - 00:0022.04.2020 - 24.06.2020 mit LehrerInnen und Lara Lammer zu vereinbaren4. und 5. Einheiten
Di.08:00 - 13:0009.06.2020EI 10 Fritz Paschke HS 6. Einheit "Große Chance"
Mi.09:00 - 11:0017.06.2020EI 6 Eckert HS 7. Einheit
Produktentwicklung am Beispiel Roboter - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Mi.04.03.202008:00 - 17:00Seminarraum FAV 01 A (Seminarraum 183/2) 1. Einheit
Do.12.03.202000:00 - 00:00 mit LehrerInnen zu vereinbaren2. Einheit
Do.19.03.202000:00 - 00:00 mit LehrerInnen zu vereinbaren2. Einheit
Do.19.03.202008:00 - 17:00Seminarraum FAV 01 A (Seminarraum 183/2) 3. Einheit
Mi.22.04.202000:00 - 00:00 mit LehrerInnen und Lara Lammer zu vereinbaren4. und 5. Einheiten
Mi.29.04.202000:00 - 00:00 mit LehrerInnen und Lara Lammer zu vereinbaren4. und 5. Einheiten
Mi.06.05.202000:00 - 00:00 mit LehrerInnen und Lara Lammer zu vereinbaren4. und 5. Einheiten
Mi.13.05.202000:00 - 00:00 mit LehrerInnen und Lara Lammer zu vereinbaren4. und 5. Einheiten
Mi.20.05.202000:00 - 00:00 mit LehrerInnen und Lara Lammer zu vereinbaren4. und 5. Einheiten
Mi.27.05.202000:00 - 00:00 mit LehrerInnen und Lara Lammer zu vereinbaren4. und 5. Einheiten
Mi.03.06.202000:00 - 00:00 mit LehrerInnen und Lara Lammer zu vereinbaren4. und 5. Einheiten
Di.09.06.202008:00 - 13:00EI 10 Fritz Paschke HS 6. Einheit "Große Chance"
Mi.10.06.202000:00 - 00:00 mit LehrerInnen und Lara Lammer zu vereinbaren4. und 5. Einheiten
Mi.17.06.202000:00 - 00:00 mit LehrerInnen und Lara Lammer zu vereinbaren4. und 5. Einheiten
Mi.17.06.202009:00 - 11:00EI 6 Eckert HS 7. Einheit
Mi.24.06.202000:00 - 00:00 mit LehrerInnen und Lara Lammer zu vereinbaren4. und 5. Einheiten
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

Anwesenheitspflicht

Mitarbeit

Dokumentation

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
20.01.2020 08:00 11.03.2020 08:00 11.03.2020 08:00

Anmeldemodalitäten:

Anmeldung ist erforderlich.

Anwesenheitspflicht zum positiven Abschluss der Lehrveranstaltung.

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 645 Data Science
TRS Transferable Skills

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Besser für Master oder Ende des Bachelor

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch