Achtung ! Wegen eines Fehlers wird derzeit der Studienbeitragsstatus und somit auch der Fortmeldungsstatus falsch angezeigt. An der Behebung des Fehlers wird gearbeitet. Wir danken für Ihr Verständnis!

376.051 Labor Mechatronische Systeme
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019S, LU, 2.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: LU Laborübung

Ziele der Lehrveranstaltung

Ziel dieses Moduls ist die Vermittlung eines Systemverständnisses und die Erarbeitung der Grundprinzipien der Systemintegration mechatronischer Systeme. Es werden Grundlagen dynamischer Systeme sowie die physikalischen Funktionsprinzipien von mechatronischen Komponenten und Teilsystemen, wie sie in modernen mechatronischen Systemen und Automatisierungslösungen in der Hochtechnologie Einsatz finden, vermittelt.

Im Rahmen der Laborübung werden die theoretischen Grundlagen aus der Vorlesung an praktischen Beispielsystemen angewendet. Es wird der Aufbau einfacher mechatronischer Systeme durchgeführt und das dynamische Systemverhalten analysiert und in weiterer Folge gezielt beeinflusst (Synthese und Evaluation).

Inhalt der Lehrveranstaltung

Dieser Kurs besteht aus den folgenden Laborübungen:

  • Analyse und Steuerung eines CD-Players als mechatronisches System
  • Implementierung von analogen und digitalen Filtern
  • Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit eines dynamischen Systems
  • Sensorprinzipien und Optische Systeme
  • Prinzipien eines Atomic Force Microscope (AFM)

Weitere Informationen

  • Für die Kursanmeldung besteht eine verpflichtende Teilnahme an der "Information session" im EI2 am 7. März 2019 um 15:00 Uhr.
  • Kursmaterial wird auf TUWEL zur Verfügung gestellt.
  • Voraussetzungen: Matlab, C.

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Do.15:00 - 16:0007.03.2019EI 2 Pichelmayer HS Information session

Leistungsnachweis

  • Der Abschluss aller Laborübungen (= zumindest 50 % für jede einzelne Laborübung) ist für eine positive Beurteilung  erforderlich.
  • Für die Teilnahme an den einzelnen Laborübungen müssen die jeweiligen Eingangstests positiv absolviert werden.
  • Die Benotung setzt sich aus Eingangstests, Mitarbeit im Labor sowie dem Laborprotokoll für die jeweiligen Übungen zusammen.
  • Sobald eine Kursanmeldung stattgefunden hat, ist eine Abmeldung ohne Benotung nicht mehr möglich.

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 504 Masterstudium Embedded Systems 2. Semester
066 506 Energie- und Automatisierungstechnik 2. Semester

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Englisch