330.267 Knowledge Management in Cyber Physical Production Systems
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, VO, 2.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VO Vorlesung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

  • Definition und Erkennung von CPPS und den damit verbundenen datengesteuerten Prozessen in den Betriebs- und Managementdimensionen einer Smart Factory.
  • Charakterisierung und Zuordnung von "Wissensträgern", "Wissensgeneratoren", "Wissensnutzern" und "Wissensbeständen" im Rahmen von CPPS, einschließlich menschlicher und technologischer Einheiten wie KI-Agenten und kollaborativen Robotern.
  • Auswahl geeigneter Methoden und/oder Werkzeuge (Plattformen) der "Künstlichen Intelligenz" und der "Datenwissenschaft", einschließlich maschinellem Lernen und prädiktiver Datenanalyse, Wissenstechnik und semantischer Technologie zur Modellierung und Analyse von Daten, zum Erlernen neuer Muster und zum Schlussfolgern (einschließlich Vorhersage).
  • Design der Wissenslandkarte einer Smart Factory (z.B. TU Wien Pilot-Fabrik) und Auswahl der erforderlichen Datenanalyse und Methoden des Knowledge Engineering nicht nur für die Verarbeitung und Nutzung von CPPS-Daten, sondern auch für die Unterstützung von Entscheidungsprozessen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

  • Grundlagen der Konzepte und Terminologien von Cyber Physical Production Systems (CPPS), einschließlich Digitalisierung, Industrie 4.0, Digitale Transformation in Produktionsunternehmen, IoT, Digital Twin, etc.
  • Grundlagen des Wissensmanagements
  • Wissensmanagement 4.0 und große Datenmengen
  • Künstliche Intelligenz und Kognitionswissenschaften 
  • Mensch-Maschine-Interaktion, Zusammenarbeit und gegenseitiges Lernen
  • Kollaborative Robotik
  • Job Transformation im Zeitalter der Industrie 4.0
  • CRISP-DM und Data Science Anwendungen in verschiedenen Industriebereichen
  • Wissensbasierte Instandhaltung (Instandhaltung mit/ohne Sensing- und Rechentechnologien, Predictive und Prescriptive Maintenance, Text-Mining-Anwendungen in KBM, Industrial Use-Cases)
  • Wissensmodellierung und -darstellung mit Ontologie und Protégé Editor
  • Menschenzentrierte Cyber Physische Montagesysteme
  • Exkursion und offene Diskussion an der TU Wien Pilot Factory Industry 4.0

Methoden

  • Qualitative Modellierung und Analyse
  • Data Mining und maschinelles Lernen
  • Text-Mining
  • Ontologiemodellierung und -technik

Prüfungsmodus

Schriftlich

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Do.14:00 - 17:0012.03.2020 - 25.06.2020Theresianumgasse HS 2 Lecture + Exercise
Knowledge Management in Cyber Physical Production Systems - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Do.12.03.202014:00 - 17:00Theresianumgasse HS 2 Lecture + Exercise
Do.19.03.202014:00 - 17:00Theresianumgasse HS 2 Lecture + Exercise
Do.26.03.202014:00 - 17:00Theresianumgasse HS 2 Lecture + Exercise
Do.02.04.202014:00 - 17:00Theresianumgasse HS 2 Lecture + Exercise
Do.23.04.202014:00 - 17:00Theresianumgasse HS 2 Lecture + Exercise
Do.30.04.202014:00 - 17:00Theresianumgasse HS 2 Lecture + Exercise
Do.07.05.202014:00 - 17:00Theresianumgasse HS 2 Lecture + Exercise
Do.14.05.202014:00 - 17:00Theresianumgasse HS 2 Lecture + Exercise
Do.28.05.202014:00 - 17:00Theresianumgasse HS 2 Lecture + Exercise
Do.04.06.202014:00 - 17:00Theresianumgasse HS 2 Lecture + Exercise
Do.18.06.202014:00 - 17:00Theresianumgasse HS 2 Lecture + Exercise
Do.25.06.202014:00 - 17:00Theresianumgasse HS 2 Lecture + Exercise

Leistungsnachweis

Der Leistungsnachweis erfolgt in Form einer schriftlichen Prüfung am Ende des Semesters

Für die Teilnahme an einem Prüfungstermin ist die fristgerechte Anmeldung (für den jeweiligen Prüfungstermin) in TISS erforderlich. Studierende, welche die Anmeldefrist nicht einhalten, können nicht zur Prüfung antreten! Anfragen diesbezüglich werden nicht beantwortet!

Prüfungssperren

Gemäß den Studienrechtlichen Bestimmungen (Mitteilungsblatt 2014, 3. Stück; Nr.22) gelten folgende Regeln für die Abmeldung von Prüfungen.

§ 18a. (1)) ergaben Die Studierenden sind berechtigt, sich bis spätestens zwei Arbeitstage vor dem Prüfungstag mündlich, schriftlich oder elektronisch bei der Prüferin/beim Prüfer oder bei der Studiendekanin/beim Studiendekan von der Prüfung abzumelden.

(2) Erscheinen Studierende nicht zu einer Prüfung, ohne sich gemäß Abs. 1 abgemeldet zu haben, so ist die Studiendekanin/der Studiendekan auf Vorschlag der Prüferin/des Prüfers berechtigt, diese Studierenden für einen Zeitraum von acht Wochen von der Anmeldung zu dieser Prüfung auszuschließen. Diese ordnungsrechtliche Frist beginnt mit dem Prüfungstag, an dem die/der Studierende trotz aufrechter Anmeldung ohne vorherige Abmeldung nicht erschienen ist. Die betroffenen Studierenden sind von der Sperre auf geeignete Weise zu informieren.

(3) Kann die/der Studierende nachweisen, dass sie/er durch einen triftigen Grund (zB. Unfall) oder einen anderen besonders berücksichtigungswürdigen Grund an einer rechtzeitigen Abmeldung gemäß Abs. 1 gehindert gewesen ist, ist die Sperre aufzuheben.

Es wird darauf hingewiesen, dass von der in Absatz (2) angeführten Möglichkeit, Studierende, welche bei der Prüfung ohne vorherige Abmeldung nicht erscheinen, Gebrauch gemacht wird

Prüfungseinsicht: Anmeldung per E-Mail an markus.steinlechner@tuwien.ac.at.

Prüfungen

TagZeitDatumOrtPrüfungsmodusAnmeldefristAnmeldungPrüfung
Do.09:00 - 11:0002.07.2020Bombardier Hörsaal schriftlich11.06.2020 00:00 - 30.06.2020 00:00in TISSPrüfung
Do.09:00 - 11:0024.09.2020Bombardier Hörsaal schriftlich03.09.2020 00:00 - 22.09.2020 00:00in TISSPrüfung

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
01.02.2020 00:00 30.06.2020 00:00 30.06.2020 00:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 482 Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau STEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP
066 926 Business Informatics STEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Fundierte Kenntnisse im Produktions-, Logistik-, Qualitäts-, Prozess- und Projektmanagement

Begleitende Lehrveranstaltungen

Sprache

Englisch