328.034 Regelungstechnik Vertiefungslabor
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021S, LU, 2.0h, 2.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.0
  • Typ: LU Laborübung
  • Format der Abhaltung: Distance Learning

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage auch fortschrittliche Regelungen selbständig auszulegen, zu implementieren und deren Funktionalität zu überprüfen. Besonderer Wert wird auf geeignete Modellbildung und eine aussagekräftige Simulation für den Entwurf gelegt.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Zur Auswahl stehen folgende Laborversuche: Temperaturregelung, Magnetschwebekörper-Regelung, Regelung eines inversen Pendels, Regelung einer gyroskopischen Plsttform , Hubschrauber-Regelung. Individuelle Themen können mit der Betreuung vereinbart werden.

Methoden

Analytische und experiementelle Modellbildung, Modellreduktion, Sensitivitätsuntersuchungen, Simulations-Design und -Durchführung, Reglerentwurf, Optimierung, Hardware-Aufbau, Regler-Implementierung, Versuchs-Planung und -Durchführung, Dokumentation.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Die Leistung wird LVA-immanent erhoben; diese zählt 2/3 zur Note. Zusätzlich ist eine schriftliche Dokumentation abzugeben, diese zählt 1/3 zur Note.

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
19.06.2013 13:00

Anmeldemodalitäten:

Anmeldecomputer

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 445 Maschinenbau STEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP
066 482 Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau STEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP
700 Maschinenbau

Literatur

Ein Skriptum zur Lehrveranstaltung ist erhältlich. Wird am Institut passend zur Aufgabenstellung ausgegeben.

Vorkenntnisse

Die Vorkenntnise sollten deutlich über die Grundlagen der Regelungstechnik hinausgehen. Typischerweise sollten zwei bis drei Vertiefende Vorlesungen absolviert sein, damit das Vertiefungslabor Sinn macht.

Vorausgehende Lehrveranstaltungen

Begleitende Lehrveranstaltungen

Vertiefende Lehrveranstaltungen

Sprache

Deutsch