317.512 Projektarbeit Leichtbau und Finite Elemente
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, PR, 4.0h, 5.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 4.0
  • ECTS: 5.0
  • Typ: PR Projekt

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

 Projektarbeit Leichtbau:

  • den Stoff der Leichtbau VU an Hand eines konkreten Projekts vertieft anzuwenden

  • die Werkstoffauswahl zu begründen

  • die Methode der Finiten Elemente zur Auslegung von Konstruktionen anzuwenden

  • eine grobe Vorentwurfsphase und eine darauffolgende Detailentwurfsphase durchzuführen

  • Bauteile nach definierten Lastfällen zu dimensionieren

  • mit Normen und technischen Regelwerken umzugehen

  • die Ergebnisse in einem Berechnungsprotokoll zusammenzufassen

  • Konstruktionszeichnungen (Zusammenstellungszeichnung, Werkstattzeichnungen und Stückliste) ingenieurmäßig auszuführen

 Projektarbeit Finite Elemente:

  • abgegrenzte Problemstellungen aus dem Umfeld der Mechanik fester Körper unter Einsatz der Methoden der Finiten Elemente zu lösen
  • die Kenntnisse aus der LVA „317.016 VO Einführung in die Finite Elemente Methoden“ anzuwenden
  • die Modellbildung durchzuführen (Abstraktion des Problems)
  • ein FEM-Modell zu erstellen (Preprocessing)
  • einen FEM-Löser anzuwenden
  • die Ergebnisse auszuwerten und zu interpretieren (Postprocessing)
  • gegenbenfalls, Programme und Scripts zu Automatisierung zu erstellen
    Ein Protokoll (gemäß den Gepflogenheiten des Fachgebietes) zu schreiben


 

Inhalt der Lehrveranstaltung

Projektarbeit Leichtbau:

Entwurf, Berechnung und Konstruktion (eventuell Optimierung) von definierten Leichtbaustrukturen anhand von vorgegebenen Lastfällen. Konstruktionsübung (im Zuge der vertieften Weiterbildung) zur Anwendung des Stoffes der Grundlagenvorlesung und des Seminars.

 Projektarbeit Finite Elemente:

Jeder Teilnehmer erhält eine abgeschlossene Aufgabenstellung, die er mit der Methode der Finiten Elemente zu lösen hat. Diese Aufgabenstellungen entsprechen üblichen industriellen Problemstellungen. Die Projektschritte: Modellbildung, Datenaufbereitung, Durchführung der Analyse (mit vorhandenen FE-Programmen), Ergebnisdarstellung und Dokumentation sollen weitgehend eigenständig durchgeführt werden, wobei der Lehrveranstaltungsleiter und die Assistenten beratend zur Seite stehen. In Einzelfällen können auch die Programmierung und Implementierung spezieller FE-Algorithmen Inhalt eines Projektes sein.

Methoden

Projektarbeit Leichtbau:

Einführungslehrveranstaltung zur Vorstellung der Problemstellung und Erklärung der Lastfälle. Individuelle Betreuung nach Terminvereinbarung bei auftretenden Fragen.

 Projektarbeit Finite Elemente:

Die individuellen Problemstellungen und die Zielsetzungen werden von der Lehrenden erläutert; FEM-software wird zur Verfügung gestellt. Die Bearbeitung erfolgt durch die Studierenden weitgehend selbstständig, bei Fragen stehen die Lehrenden nach Terminvereinbarung zur Verfügung.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Studierende müssen zu Semesterbeginn auswählen, ob sie die Projektarbeit in dem Gebiet "Leichtbau" oder "Finite Elemente" durchführen wollen. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit die Projektarbeit als Kombination beider Fachgebiete durchzuführen, wenn entsprechende Vorkenntnisse vorhanden sind.

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.13:45 - 14:1503.03.2020 Sem.Raum BE01 (Lückenbau, Bauteil BE, 1. OG)Vorbesprechung
Di.09:00 - 11:0010.03.2020Seminarraum BE 01 LB-Projektarbeit-Fahrradrahmen Einfuehrung

Leistungsnachweis

Projektarbeit Leichtbau:

Berechnungsprotokoll und Konstruktionszeichnung

Projektarbeit Finite Elemente:

Projektprotokoll

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
10.02.2020 08:00 23.03.2020 21:00 23.03.2020 21:00

Curricula

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

PR-Leichtbau: Kenntnisse aus Leichtbau, Faserverstärkten Werkstoffen (optional) und linearen Finite Elemente Methoden

PR-Finite Elemente: VO und UE "Einführung in die Finite Elemente Methoden" werden vorausgesetzt. Kenntnisse aus der VO Nichtlineare Finite Elemente Methoden sowie UE Problemlösung mit FE sind empfehlenswert.

Vorausgehende Lehrveranstaltungen

Sprache

bei Bedarf in Englisch