317.512 Projektarbeit Leichtbau und Finite Elemente
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2018W, PR, 4.0h, 5.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 4.0
  • ECTS: 5.0
  • Typ: PR Projekt

Ziele der Lehrveranstaltung

Studierende müssen zu Semesterbeginn auswählen, ob sie die Projektarbeit in dem Gebiet "Leichtbau" oder "Finite Elemente" durchführen wollen. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit die Projektarbeit als Kombination beider Fachgebiete durchzuführen, wenn entsprechende Vorkenntnisse vorhanden sind.

PA-Leichtbau: Vertiefung und Anwendung des Stoffes an Hand einer konkreten Projektbearbeitung, Erlernen bzw. Üben von ingenieurmäßiger Gestaltung und Darstellung von Konstruktionen. Einübung in den Umgang mit Normen und technischen Regelwerken.

PA-Finite Elemente: Simulation des industriellen Einsatzes der Methoden der Finiten Elemente zur Lösung technischer Problemstellungen der Spannungsanalyse in Bauteilen oder Konstruktionen. Erlernen der Fähigkeit, ein Problem sinnvoll für die Behandlung durch numerische Ingenieursmethoden aufzubereiten, zu lösen und die Ergebnisse in sachgerechter Form zu dokumentieren. Einübung in Teamarbeit (durch Zusammenarbeit mit dem Institut).

 

 

Inhalt der Lehrveranstaltung

PA-Leichtbau: Konstruktionsübung (im Zuge der vertieften Weiterbildung) zur Anwendung des Stoffes der Grundlagenvorlesung und des Seminars, Entwurf, Berechnung und Konstruktion (eventuell Optimierung) von Leichtbaukonstruktionen.

PA-Finite Elemente: Jeder Teilnehmer erhält eine abgeschlossene Aufgabenstellung, die er mit der Methode der Finiten Elemente zu lösen hat. Diese Aufgabenstellungen entsprechen üblichen industriellen Problemstellungen. Die Projektschritte: Modellbildung, Datenaufbereitung, Durchführung der Analyse (mit vorhandenen FE-Programmen), Ergebnisdarstellung und Dokumentation sollen weitgehend eigenständig durchgeführt werden, wobei der Lehrveranstaltungsleiter und die Assistenten beratend zur Seite stehen. In Einzelfällen können auch die Programmierung und Implementierung spezieller FE-Algorithmen Inhalt eines Projektes sein.

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mo.13:15 - 13:4501.10.2018 Sem.Raum BE01 (Lückenbau, Bauteil BE, 1. OG)Vorbesprechung
Do.10:00 - 12:0018.10.2018Seminarraum BE 01 PA-LB: Besprechung Alurahmen+Carbonrahmen
Do.10:00 - 11:0008.11.2018 am Institut, Raum BE0213PA-LB: Besprechung
Do.10:00 - 11:0013.12.2018 am Institut, Raum BE0213PA-LB: Besprechung
Do.10:00 - 11:0017.01.2019 am Institut, Raum BE0213PA-LB: Besprechung

Leistungsnachweis

PA-Leichtbau: Berechnungsprotokoll und Konstruktionszeichnung

PA-Finite Elemente: Projektprotokoll

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
01.10.2018 13:15 16.11.2018 00:00 16.11.2018 00:00

Anmeldemodalitäten:

Teilnahme an der Vorbesprechung

Anmeldung im TISS!!

Curricula

Literatur

Arbeitsunterlagen werden in den PA-Besprechungen ausgeteilt.

Vorkenntnisse

PA-Leichtbau: Kenntnisse aus Leichtbau, Faserverstärkten Werkstoffen (optional) und linearen Finite Elemente Methoden

PA-Finite Elemente: VO und UE "Einführung in die Finite Elemente Methoden" werden vorausgesetzt. Kenntnisse aus der VO Nichtlineare Finite Elemente Methoden sowie UE Problemlösung mit FE sind empfehlenswert.

Vorausgehende Lehrveranstaltungen

Sprache

bei Bedarf in Englisch