Achtung: Aufgrund von Wartungsarbeiten des BRZ-SAP Systems sind einige Services ab Freitag, 28. Juni 2024 17:00 bis inklusive Sonntag, 30. Juni 2024 in TISS nur eingeschränkt verfügbar. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

311.189 Programming and Simulation of Machining Systems (CAD/CAM)
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2023W, VU, 2.0h, 3.0EC, wird geblockt abgehalten
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Präsenz

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage

  • Kinematisierte Maschinenmodelle in einer gängigen CAD/CAM Software zu erstellen
  • Verschiedene additive und subtraktive Bearbeitungsmethoden zu programmieren
  • Maschinenprogramme mit modernen Simulationsmethoden zu bewerten
  • Bedeutung des Postprozessors zur Erstellung der Maschinenprogramme zu verstehen
  • Maschinenprogramme für additive wie auch subtraktive Prozesse selbstständig an vorhandenen Robotern und Werkzeugmaschinen im TEC-Lab des IFT (Science Campus Arsenal) auszuführen
  • Erzeugte Bauteilqualität mittels geeigneter Messverfahren zu bewerten

Inhalt der Lehrveranstaltung

CAD/CAM Systeme:

  • CNC Steuerungstechnik für Roboter und Werkzeugmaschinen
  • Computer-Aided-Manufacturing Systeme (CAD/CAM)
  • Simulationssysteme zur NC-Code Validierung
  • (Teil-)Automatisierte Erstellung von Maschinenprogrammen

Additive Fertigung:

  • Grundlagen zu WAAM/DED Metallauftragsschweiß-Prozessen
  • Komponenten und Steuerung eines Auftragsschweißroboter

Praxisteil:  

  • Design eines Bauteils welches sich zur hybriden (additiv+subtraktiv) Fertigung eignet
  • Planung der additiven und subtraktiven Bearbeitungen in CAD/CAM System
  • Erstellen und Simulation der erzeugten Maschinenprogramme
  • Fertigung und Qualitätsprüfung des Bauteils im Laborumfeld des IFT (TEC-Lab)

Die VU wird durch Softwarepakete eines kommerziellen Anbieters unterstützt (Siemens NX CAD/CAM) die für die Studierenden im Labor verfügbar sind.

 

Methoden

Die LVA ist interaktiv gestaltet. Im theoretischen Teil werden die Grundlagen zu Additiver Fertigung sowie der Maschinen-/Roboterprogrammierung mittels CAD/CAM erläutert. Anschließend haben die Studierenden die Möglichkeit ihr Wissen im praktischen Übungsteil zu vertiefen. Die Lerninhalte werden am Beispiel eines durchgängigen Demonstrators verdeutlicht.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Anwesenheitspflicht!

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mo.08:30 - 17:0018.12.2023 Informatik-Labor IFT Tec-Lab (OA Gebäude, Objekt 221) / Eingang Holztüre311.189 Programming and Simulation of Machining Systems (CAD/CAM)
Di.08:30 - 17:0019.12.2023 Informatik-Labor IFT Tec-Lab (OA Gebäude, Objekt 221) / Eingang Holztüre311.189 Programming and Simulation of Machining Systems (CAD/CAM)
Mo.08:30 - 17:0022.01.2024 Informatik-Labor IFT Tec-Lab (OA Gebäude, Objekt 221) / Eingang Holztüre311.189 Programming and Simulation of Machining Systems (CAD/CAM)
Di.08:30 - 17:0023.01.2024 Informatik-Labor IFT Tec-Lab (OA Gebäude, Objekt 221) / Eingang Holztüre311.189 Programming and Simulation of Machining Systems (CAD/CAM)
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

Übungseinheiten (inkl. Laborübungen) und Erarbeitung einer zum Themenfeld passenden schriftlichen Literaturrecherche inkl. Präsentation (individuell, in Gruppen).

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
02.10.2023 09:00 31.10.2023 23:59 31.10.2023 23:59

Curricula

StudienkennzahlVerbindlichkeitSemesterAnm.Bed.Info
066 517 Manufacturing and Robotics Keine AngabeSTEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Englisch