311.160 Energieeffiziente Produktion
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021S, VU, 2.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Distance Learning

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage

  • die einschlägigen nationalen und europäischen Zielsetzungen und Strategien grundsätzlich zu beschreiben
  • eigene Projekte und Vorhaben in Hinblick auf Energie- und Ressourcenbedarf sowie CO2-Relevanz einordnen bzw. bewerten zu können
  • Verbesserungsvorschläge und Optimierungspotentiale im Sinne der Dekarbonisierung vorschlagen zu können
  • Hinweise zur Förderung von Forschungs- und Innovationsvorhaben geben zu können

 Damit verfügen die Absolvent*innen über eine grundlegende Wissensbasis für die weitere eingehende Auseinandersetzung mit dieser Thematik.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Im Kontext der internationalen Erfordernisse zur Reduktion des Klimawandels ist die Beurteilung der Energie- und Ressourcenrelevanz von Produkten sowie Fertigungs- und Produktionsschritten unumgänglich. Die Lehrveranstaltung gibt einen Überblick über die entsprechenden Zusammenhänge und erläutert anhand von Fallbeispielen die Anwendung der Kriterien und die Einordnung von Vorhaben in diesen strategischen Kontext. Folgende Lehrbausteine können das Anliegen der Lehrveranstaltung unterstützen:

 

  • Europäische und nationale Zielsetzungen und Strategien zur Dekarbonisierung und Kreislaufwirtschaft (2030/2040/2055/Green Deal …)
  • Überblick über den Energieverbrauch verschiedener Sektoren
  • Ökologischer Fußabdruck, grenzüberschreitende Belastungen, graue Energie
  • Vorgangsweise zur Einordnung und Bewertung eigener Vorhaben
  • Umgang mit Zielkonflikten in integrierten Ansätzen
  • Ansätze der appropriate technology für eine bedarfsgerechte Entwicklung
  • Innovationsebenen und Optimierungsmöglichkeiten
  • Produktionsvorgänge und ihre Rolle in einem nachhaltigen Energiesysteme (System-Resillience, Speicherfunktionalität)
  • Hinweise zur Finanzierung von Innovationsvorhaben

Methoden

Durch einen Wechsel von Vorträgen, eigenständige Bearbeitung von Aufgaben, Gruppendiskussionen sowie Besichtigungen und Diskussion von Fallbeispielen werden die Inhalte praxisnah vermittelt.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Übungsaufgaben (Gruppenarbeit) mit Protokollen

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
05.03.2021 07:00 05.03.2021 07:30

Curricula

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

Deutsch