311.092 Automatisierungs- und Steuerungstechnik
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021S, VO, 2.0h, 3.0EC
TUWEL

LVA-Bewertung

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VO Vorlesung
  • Format der Abhaltung: Distance Learning

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage

  • wesentliche Bauelemente von elektrischen, pneumatischen und hydraulischen Steuerungen zu beschreiben
  • Funktions- und Schaltpläne für diese Steuerungen zu erstellen
  • die Funktionsweise und die Einsatzmöglichkeiten von Speicherprogrammierbaren Steuerungen und Numerischen Steuerungen zu erläutern
  • herstellerspezifische Schnittstellen und Standardschnittstellen für NC-Steuerungen zu beschreiben

 

Inhalt der Lehrveranstaltung

-   Grundlagen der Automatisierungs- und Steuerungstechnik für produktionstechnische Einrichtungen

-  mechanische, pneumatische hydraulische und elektrische Steuerungen

-  Speicherprogrammierbare Steuerungen

-  Numerische Steuerungen

  • Struktur einer CNC-Steuerung
  • Prinzip der Lage-, Drehzahl- und Stromregelung
  • Möglichkeiten der Messwerterfassung für Lage- und Drehzahlistwert
  • Werkzeugverwaltung und -überwachung

-  Automatisierung von Werkzeugmaschinen (Werkstück- und Werkzeughandling)

-  NC-Programmierung

-  Schnittstellen von Numerischen Steuerungen (herstellerspezifisch, MTConnect, OPC UA)

Methoden

Die verschiedenen Steuerungsarten werden in der Vorlesung vorgestellt und erklärt, ihre Anwendung durch Beispiele erläutert

Prüfungsmodus

Schriftlich

Weitere Informationen

Präsenzvorlesung SS 2021 entfällt.  Skriptum, Vorlesungsfolien, Übungsaufgaben und einen Fragenkatalog für die Prüfung finden Sie im TUWEL Kurs. Für Fragen steht der Vortragende per Mail (kittl@ift.at) oder ZOOM (bitte per Mail Termin vereinbaren) zur Verfügung.

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Schriftliche Prüfung am Ende des Semesters

Achtung: Prüfungen werden bis voruassichtlich Ende Sommersemester 2021 nur noch online (mit ZOOM) abgehalten.

Studierende müssen über die technischen Voraussetzungen verfügen, um an einer Online-Videoprüfung  teilnehmen zu können:


- Sie haben ein PC/Notebook/Tablet mit einer Kamera und einem Mikrophon,
- besitzen einen Drucker, um die Angabe auszudrucken,
- besitzen die erforderlichen Tools, um die schriftliche Arbeit zu scannen bzw. abzufotografieren und als pdf-File zu versenden,
- Ihr Internetzugang ist gemeinhin stabil,
- der_die Studierende hat einen Prüfungsraum, den er_sie zur Prüfung allein nutzt.
- der_die Studierende stellt im Rahmen seiner_ihrer Möglichkeiten sicher, dass keine Störungen (Telefon/Besuche etc.) während der Prüfungsdauer auftreten.

Prüfer und Kandidat_innen sind permanent mittels Webmeeting mit Audio und Video verbunden. Die Prüfungsangabe wird zu Beginn der Prüfung digital per Mail zur Verfügung gestellt und ist auszudrucken. Die Bearbeitung erfolgt auf Papier  (keine Hilfsmittel wie Taschenrechner etc. erlaubt). Die Kandidat_innen müssen die beschriebenen Blätter (vollständig) nach der Prüfung innerhalb einer vom Prüfer  vorgegebenen Zeit  gescannt bzw. abfotografiert haben und per E-Mail an den Prüfer  senden. Einzelne Bilder dürfen nicht verschickt werden, nur ein  zusammenhängendes pdf Dokument.

Eine Überprüfung der Identität der oder des Studierenden hat vor Beginn der Prüfung stattzufinden. Die Identitätskontrolle geschieht im Zuge eines Webmeetings relativ einfach und zuverlässig mit dem Video-Ident-Verfahren. Dabei muss der_die Kandidat_in vor der Kamera zu sehen sein und den Kopf bewegen bzw. drehen. Damit wird sichergestellt, dass nicht ein Foto vor die Kamera gehalten wird. Als zweites Element der Identitätsprüfung muss er_sie den Studierendenausweis oder einen amtlichen Lichtbildausweis vor die Kamera halten und bewegen. Dadurch werden die verschiedenen Sicherheitsmerkmale des Ausweises sichtbar.

Des Weiteren sind technische oder organisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung der eigenständigen Erbringung der Prüfungsleistung durch die Studierenden vorzusehen. Die Studierenden müssen ihre Webcam so ausrichten, dass sie selbst von vorne links oben (bei Linkshändern von vorne rechts oben) UND der Schreibtisch zu sehen sind (Abstand zum  Studierenden 1.5–2 m). Diese Einstellungen sind vorab offline vorzunehmen und zu kontrollieren. Falls Sie über keine Webcam verfügen (separat oder im Laptop), können Sie auch ihr Smartphone oder Tablet im Querformat nutzen. Die Webcam muss während der gesamten Prüfung eingeschaltet bleiben.

Die Einladung zum Webmeeting erhalten die Studierenden spätestens einen Tag vor der Prüfung.

Bei Fragen zur Prüfung bitte per Mail direkt an Prof. Kittl wenden: kittl@ift.at

 

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
11.02.2021 00:00 10.03.2021 00:00 10.03.2021 00:00

Anmeldemodalitäten:

Ort: TISS

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 445 Maschinenbau STEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP
066 482 Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau STEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP
700 Maschinenbau

Literatur

Ein Skriptum zur Lehrveranstaltung ist erhältlich. bei Fr. Janosik, Getreidemarkt 9 / BA08, 1060 Wien; MO - DO 08:00 - 13:30, bitte mit MNS-Maske

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch