308.893 Grundlagen der Lebensdauerberechnung von Bauteilen und Schweißnähten
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, VU, 3.0h, 3.0EC, wird geblockt abgehalten

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

Lebensdauer-Bewertungssysteme zu kennen, wie zB die FKM-Richtlinie, etc., R1MS-Methode, ...

Fachbegriffe der Betriebsfestigkeit richtig anzuwenden: Lastkollektiv, Norm- und Bauteil-Wöhlerlinie, zyklische Auslastung, Überlebenswahrscheinlichkeit, ...

an Hand von Fallbeispielen Schweißnähte im CAD zu modellieren und

fachgerecht FE-Analysen im Hinblick auf Lebensdauerbewertung durchzuführen,

die mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit behaftete Lebensdauer kritischer Stellen zu ermitteln

lebensdauersteigernde Maßnahmen anzubringen und Bauteile robust auf Betriebsfestigkeit auszulegen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Lebensdauerkritische Bauteile bzw. Stellen je Lastfall definieren

Schädigende Belastungen und deren zyklisches Auftreten systematisch erfassen

Lebensdauer-Bewertungssystem geometrieabhängig auswählen (zB FKM-Richtlinie, etc., R1MS-Methode, etc.)

Beispielgeometrien lastfallorientiert und wirtschaftlich modellieren im CAD

Schweißnähte wirtschaftlich modellieren im CAD

Beispielgeometrien wirtschaftlich und geeignet vernetzen in der Finite-Elemente-Software (globales :: lokales Netz)

Schweißnähte: R1MS-Methode anwenden und R1 geeignet vernetzen

Auswerten der ermittelten Spannungen bzw. Dehnungen im Hinblick auf eine zu erwartende, mit einer bestimmten Wahrscheinlich behafteten Lebensdauer

Maßnahmen zur Steigerung der Produktlebensdauer anbringen (konstruktiv, werkstofftechnisch, etc.)

Methoden

Vortrag mit PowerPoint und begleitenden Diskussionen von Fallbeispielen im CAD und in der FEA

Prüfungsmodus

Schriftlich

Weitere Informationen

für diese LVA existiert zur Zeit noch keine eigene Homepage

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Do.08:00 - 18:0021.11.2019Seminarraum Lehar EG Abhaltetermin
Do.14:00 - 18:0021.11.2019Zeichensaal CAD 3 Abhaltetermin
Fr.08:00 - 18:0022.11.2019Seminarraum Lehar EG Abhaltetermin
Fr.15:00 - 18:0022.11.2019Zeichensaal CAD 3 Abhaltetermin
Sa.08:00 - 15:0023.11.2019Zeichensaal CAD 3 Abhaltetermin
Sa.08:00 - 15:0023.11.2019Seminarraum Lehar EG Abhaltetermin
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

Prüfung:  schriftlich, am Ende der LVA (ca. 2 Stunden): Theorieteil (ca. 1 Stunde) und Rechenbeispiele (ca. 1 Stunde)

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
23.08.2019 00:00 02.12.2019 00:00 02.12.2019 00:00

Curricula

Literatur

Skriptum ist ab dem 1. LVA-Tag im Sekratariat des Institutes 308 für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie erhältlich

Vorkenntnisse

    Mechanik1,     Maschinenelemente 1

Sprache

Deutsch