308.867 Werkstoffverarbeitung
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, SE, 2.0h, 2.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.0
  • Typ: SE Seminar

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, das in Lehrveranstaltungen erworbene Wissen im Rahmen eines praktischen Werkstoffverarbeitungsprojektes umzusetzen. Sie sind in der Lage, eine  Aufgabenstellung zur Werkstoffverarbeitung zu erfassen und umzusetzen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Beispiele für Seminarthemen nichtmetallische Werkstoffe:

  • Neue Werkstoffe für die Mikrostereolithographie und Zweiphotonenlithographie.
  • Formgebung von Hochleistungskeramiken in der Zahnmedizin
  • Entwicklung eines Teststandes für Biaxialprüfug von Keramiken
  • Untersuchungen an Hüftpfannen aus PE-UHMW mittels Fourier Transformierter Infrarot Spektroskopie (FTIR), Dynamische Differenz Kalorimetrie (DSC), optischer Mikroskopie sowie Dichtemessungen zur Aufklärung der Auswirkungen von Verarbeitung, Sterilisation, thermischer Nachbehandlung und Auslagerung), Betreuer: Prof. Archodoulaki
  • Biaxiale Zugprüfung an Miniaturprüfkörpern ("Small Punch Test") an Teilen direkt aus den Hüftpfannen (PE-UHMW), Betreuer: Prof. Archodoulaki

Beispiele für Seminarthemen metallische Werkstoffe:

  • Aushärtungspotenzial neuer Aluminiumlegierungen.
  • Thermomechanisches Verhalten von Hochtemperaturlegierungen für die Automobil- und Flugzeugindustrie.
  • Phasenumwandlung von Ti-Legierungen

Eine Liste der aktuellen Themen ist als pdf-Datei verfügbar

Methoden

Erarbeitung eines vereinbarten Thema und anschließende Präsentation der Ergebnisse im Rahmen von geeigneten Institutsveranstaltungen (z.B. materialsTUday).

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Im Rahmen des Seminars ist ein ausgewähltes Thema in Form einer Literaturarbeit nach wiss. Methoden zu bearbeiten. Am Ende der LVA findet eine Präsentation statt, bei der die Ergebnisse der Literaturarbeit vorgestellt werden sollen. Mögliche Seminarthemen werden bei der Vorbesprechung bekanntgegeben.


Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf
Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mi.10:30 - 11:3004.03.2020 GM 3 Vortmann Hörsaal BA02A05Vorbesprechung

Leistungsnachweis

Abschließende Präsentation.

LVA-Anmeldung

Anmeldemodalitäten:

Nach Vereinbarung mit den Vortragenden (Email)

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 434 Materialwissenschaften
066 445 Maschinenbau STEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP
066 473 Verfahrenstechnik
066 482 Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau STEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

Deutsch