308.118 Alternative Werkstoffkonzepte
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, PA, 4.0h, 4.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 4.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: PA Projektarbeit

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, das in Lehrveranstaltungen erworbene Wissen im Rahmen einer werkstoffkundlichen Aufgabenstellung umzusetzen. Sie sind in der Lage, eine werkstoffkundliche Aufgabenstellung  (z.B. Bestimmung von Werkstoffkenngrößen) zu erfassen und umzusetzen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Übernahme einer Teilaufgabe innerhalb eines werkstoffkundlichen Forschungsvorhabens (z.B. Bestimmung von Werkstoffkenngrößen)

Methoden

Praktische  Arbeit an einer werkstoffkundlichen Aufgabenstellung; Materialcharakterisierung mittels Metallographie; mechanische Charakterisierung an Prüfmaschinen;

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Die Veranstaltung findet geblockt (4 Arbeitswochen) in den Institutslabors statt. Termin nach Vereinbarung. Die Anmeldung ist ganzjährig nach Vereinbarung mit Lehrenden.

Im Rahmen der Projektarbeit ist ein ausgewähltes Projektthema nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten. Zur Auswahl stehen sowohl experimentelle als auch theoretische Arbeiten. Am Ende der LVA soll ein techn. Bericht zu den Ergebnissen der Projektarbeit verfasst werden. Mögliche Projektthemen werden bei der Vorbesprechung bekanntgegeben.

Eine Liste der aktuellen Themen ist als pdf-Datei verfügbar

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Do.14:00 - 15:0003.10.2019GM 2 Radinger Hörsaal Vorbesprechung

Leistungsnachweis

Erfolgreicher Abschluss des Projektes und Dokumentation in Form eines technischen Berichts.

LVA-Anmeldung

Anmeldemodalitäten:

Themen von Ass. Prof. Requena: Email Vereinbarung

Curricula

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

Deutsch