307.428 Grundlagen der Konstruktionslehre Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021S, VO, 2.0h, 3.0EC
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VO Vorlesung
  • Format der Abhaltung: Distance Learning

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage Konstruktionen von Maschinenbauteilen funktionsgerecht, werkstoffgerecht, fertigungsgerecht und belastungskonform auszuführen und einen Festigkeitsnachweis durchzuführen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

  • Fertigungsgerechte Gestaltung von Bauteilen (spanende Bearbeitung, Gusskonstruktionen, Schweißverbindungen)

  • Festigkeitsberechnung (Werkstoffe, Grundfälle der Bauteilbeanspruchung, Ursachen für Bauteilversagen, Festigkeitsnachweis nach der FKM-Richtlinie)

  • Ausgewählte Maschinenelemente (Wälzlager, Schrauben, Federn)

Einlass: 10:00 Uhr

Beginn: 10:15 Uhr

Methoden

Diskussion von Gestaltungsbeispielen, Rechnen von Übungsbeispielen.

 

Die LVA wird mittels Zoom-Meeting abgehalten.

Prüfungsmodus

Schriftlich

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Die nächsten Prüfungen in Grundlagen der Konstruktionslehre werden aufgrund der Situation, verursacht durch CoVid-19, vorerst – bis auf Widerruf – in veränderter Form abgehalten:

1.) Die Prüfung erfolgt ausschließlich schriftlich als Online-Prüfung via Webmeeting (Zoom)!

Mit der Anmeldung zu einem ausgewiesenen Online-Prüfungstermin und durch Aktivieren der Kamera im Webmeeting geben die Studierenden ihr Einverständnis zur Abhaltung der Prüfung via online-Prüfung bekannt.

2.) Die Studierenden haben für die nötige Infrastruktur (stabiles Internet, ständig aktive und korrekt ausgerichtete Kamera, ev. 2. Kamera zum Umschalten während der Phase des Hochladens der eingescannten Prüfungsblätter, störungsfreier Raum, ...) zu sorgen. Wir empfehlen für die 2. Kamera ein Smartphone zu verwenden, um eine Kommunikationsmöglichkeit im Störungsfall zur Verfügung zu haben (hierfür ist eine separate Internetverbindung für die 2. Kamera erforderlich). Es darf nur ein Gerät verwendet werden, auf dem die Prüfung und Formelsammlung angezeigt wird (Angabe und Formelsammlung dürfen nicht ausgedruckt werden).

3.) Der Schreibtisch muss bis auf:

  • genau 8 Blatt A4-Papier, glatt, ohne Linierung.
  • Schreibgeräte
  • nicht programmierbarer Taschenrechner
  • Studierendenausweis
  • ev. Getränk in durchsichtigem Glas oder durchsichtiger Flasche ohne Etikett

leer sein.

4.) Die Verwendung eines Headsets ist untersagt!

Die Webcam oder das Smartphone muss so ausgerichtet sein, dass sie den Studierenden von hinten oben links (Rechtshänder) bzw. hinten oben rechts (Linkshänder) zeigt und dabei sowohl die Schreibtischfläche mit den zu beschriftenden Blättern, als auch der Bildschirm (Laptop oder Desktop-PC) ständig sichtbar sind. Die Kamera (folglich auch der Schreibtisch) sind so auszurichten, dass der Großteil des Zimmers UND die Türe zu sehen sind. Falls ein Smartphone für die Teilnahme an der Prüfung verwendet wird und dieses auch für das Einscannen und Hochladen der Prüfung zum Einsatz kommen soll, ist unbedingt eine zweite Kamera erforderlich, auf die in diesem Zeitraum umgeschaltet wird.

Dies ist von den Studierenden vorab ein- und sicherzustellen und wird bei einem Probemeeting einen Tag vor der Prüfung kontrolliert. Sollte bei der Überprüfung festgestellt werden, dass die beschriebenen Voraussetzungen nicht ausreichend erfüllt sind, ist die Online-Prüfung nicht möglich.

Der TUWEL-Prüfungskurs ist erst nach Ende der Abmeldefrist verfügbar, die in TISS zur Prüfung angemeldeten Studierenden werden nach Ende der Abmeldefrist von den Organisatoren der Online-Prüfung in den TUWEL-Prüfungskurs eingeschrieben. Angemeldete Studierende, die nicht zur Online-Prüfung erscheinen, werden für den nächsten Prüfungstermin gesperrt.

Die Prüfungsangabe und die Formelsammlung werden bei der Prüfung per TUWEL zur Verfügung gestellt.

Die Studierenden müssen darauf vorbereitet sein, dass die beschriebenen und verbleibenden leeren Blätter (vollständig) nach der Prüfung innerhalb von max. 10 Minuten gescannt und in TUWEL hochgeladen werden müssen (ein pdf-File!). Davor muss ev. auf die zweite Kamera umgeschaltet werden, damit der Vorgang des Hochladens der Prüfungsblätter für die Prüfungsaufsicht stets sichtbar ist.

Hilfreiche und kostenfreie Scanner Apps sind z.B. Adobe Scan oder Office Lens. Einzelne Blätter dürfen nicht hochgeladen werden, nur ein zusammenhängendes PDF-Dokument je Beispiel, in korrekter Sortierung und Nummerierung. Es wird empfohlen sich vorab mit diesen oder ähnlichen Apps vertraut zu machen.

Für das Üben des Hochladens wird ein Probemeeting im TUWEL-Prüfungskurs eingerichtet und die Studierenden müssen vorab den Vorgang durch Hochladen der zuvor handschriftlich abgeschriebenen und unterfertigten verbindlichen "Eidesstattlichen Erklärung" üben.

Die Studierenden müssen pünktlich zu der beim jeweiligen Prüfungstermin angegebenen Uhrzeit über den Link in TUWEL in das Webmeeting einsteigen. Die Authentifizierung erfolgt beim Einstieg mit Vor- und Nachnamen (1_Vorname_Nachname für Kamera 1, 2_Vorname_Nachname für Kamera 2) und später nach Aufforderung mit dem Studierendenausweis (in die Kamera halten).

Die Organisatoren des Online-Prüfungstermins sperren 10 Minuten nach Prüfungsbeginn das Meeting (die Studierenden müssen deshalb pünktlich sein). Zu Beginn der Prüfung werden die Aufgaben kurz erklärt und es können nur innerhalb der ersten 10 Minuten ab Ausgabe der Prüfungsangaben Fragen gestellt werden (bei Fragen ist ein Handzeichen zu geben und die Stummschaltung wird aufgehoben). Nach diesen 10 Minuten startet die eigentliche Prüfungsdauer von zwei Stunden.

Bei technischen Problemen, die ohne Verschulden der/des Studierenden auftreten, wird die Prüfung abgebrochen und nicht auf die zulässige Zahl der Prüfungsantritte angerechnet. Über den Abbruch der Prüfung wird unmittelbar eine E-Mail an die Studierende/den Studierenden versandt und die Abgabemöglichkeit in TUWEL gesperrt.

Bei kurzer Unterbrechung kann die Prüfung fortgesetzt werden (ev. findet dann im Anschluss an die Prüfung noch ein Feststellungsgespräch über die während der Unterbrechung bearbeiteten Aufgaben statt).  

Wird andererseits während der Prüfung von einer/einem Studierenden durch Vortäuschen technischer Probleme ihrerseits/seinerseits ein Abbruch verursacht, wird die Prüfung negativ beurteilt.

Meldung technischer Probleme während der Prüfung:

Bitte melden Sie sich bei technischen Problemen (z.B. Verbindungsabbruch) umgehend telefonisch bei Herrn Dr. Klaus Decker, Tel. +43(1)58801 30747 oder Herrn Dr. Michael Eder, Tel. +43(1)58801 30742.

Termine:

Die Onlineprüfungen finden immer an einem Mittwoch jeweils um 9:30 Uhr statt, die Probemeetings werden immer einen Tag vor dem Prüfungstermin, also jeweils am Dienstag ebenfalls um 9:30 Uhr, abgehalten (die Links für die Zoom-Meetings finden Sie spätestens am Abend des Vortages im jeweiligen TUWEL-Kurs der Onlineprüfung).

Wichtiger Hinweis:

Im Sommersemester 2019 wurde die FKM-Richtlinie für den Nachweis der Bauteilfestigkeit in die Lehrinhalte der LV Konstruktionslehre aufgenommen. Die bisher vorgetragene und bis zum Skriptum des Sommersemesters 2018 enthaltene Nachweisführung ist damit nicht mehr Inhalt dieser Lehrveranstaltung. Ab März 2020 werden allein die neuen Lehrinhalte mit Nachweisführung gemäß FKM-Richtlinie geprüft.

Prüfungen

TagZeitDatumOrtPrüfungsmodusAnmeldefristAnmeldungPrüfung
Mi.09:30 - 12:0013.10.2021 schriftlich06.07.2021 12:00 - 11.10.2021 12:00in TISSSchriftliche Onlineprüfung 13.10.2021 Gruppe A
Mi.09:30 - 12:0013.10.2021 schriftlich06.07.2021 12:00 - 11.10.2021 12:00in TISSSchriftliche Onlineprüfung 13.10.2021 Gruppe B
Mi.09:30 - 12:0010.11.2021 schriftlich06.07.2021 12:00 - 08.11.2021 12:00in TISSSchriftliche Onlineprüfung 10.11.2021 Gruppe A
Mi.09:30 - 12:0010.11.2021 schriftlich06.07.2021 12:00 - 08.11.2021 12:00in TISSSchriftliche Onlineprüfung 10.11.2021 Gruppe B
Mi.09:30 - 12:0015.12.2021 schriftlich13.10.2021 12:00 - 13.12.2021 12:00in TISSSchriftliche Onlineprüfung 15.12.2021 Gruppe A
Mi.09:30 - 12:0015.12.2021 schriftlich13.10.2021 12:00 - 13.12.2021 12:00in TISSSchriftliche Onlineprüfung 15.12.2021 Gruppe B
Mi.09:30 - 12:0012.01.2022 schriftlich10.11.2021 12:00 - 10.01.2022 12:00in TISSSchriftliche Onlineprüfung 12.01.2022 Gruppe A
Mi.09:30 - 12:0012.01.2022 schriftlich10.11.2021 12:00 - 10.01.2022 12:00in TISSSchriftliche Onlineprüfung 12.01.2022 Gruppe B
Mi.09:30 - 12:0002.02.2022 schriftlich15.12.2021 12:00 - 31.01.2022 12:00in TISSSchriftliche Onlineprüfung 02.02.2022 Gruppe A
Mi.09:30 - 12:0002.02.2022 schriftlich15.12.2021 12:00 - 31.01.2022 12:00in TISSSchriftliche Onlineprüfung 02.02.2022 Gruppe B

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 245 Maschinenbau 2. Semestertrue
Lehrveranstaltung gehört zur Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP
033 282 Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau 2. Semestertrue
Lehrveranstaltung gehört zur Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

Ein Skriptum zur Lehrveranstaltung ist ab 23.02.2021 im grafischen Zentrum der TU-Wien erhältlich (siehe https://www.grafischeszentrum.com/) und kann ab diesem Zeitpunkt auch im Online Shop bestellt werden (siehe https://shop.tuverlag.at/de/grundlagen-konstruktionslehre?info=356).

Weitere Literatur: Roloff Matek - Maschinenelemente, Decker - Maschinenelemente, Böge - Technische Mechanik

Sprache

Deutsch