302.688 Wärmetechnik
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2018W, SE, 2.0h, 2.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.0
  • Typ: SE Seminar

Ziele der Lehrveranstaltung

Die Studierenden haben im Modul ingenieur- und naturwissenschaftliche Anwendungen auf
einem speziellen Technologiefeld des Maschinenbaus kennengelernt. Sie haben einen Überblick
über die Komponenten und Technologien beim Bau von Wärmetechnischen Anlagen erworben
und sich in einzelnen Feldern eingehender mit dem Stand der Technik und neuen Entwicklungstendenzen
befasst. Sie kennen grundlegende Methoden, um wärmetechnische Prozesse für
numerische Simulationen aufzubereiten.
Die Studierenden sind in der Lage überschlägige Auslegungen von Anlagen vorzunehmen, sowie
einzelne Komponenten rechnerisch eingehender zu behandeln. Sie haben den Umgang mit
ausgewählten messtechnischen Verfahren der Wärmetechnik erlernt.
Die Studierenden sind eingeführt in das selbstständige Einarbeiten, Erarbeiten und Aufbereiten
technischer Konzepte und Forschungsergebnisse. Sie haben erste Erfahrungen im Konzeptionieren
und Halten von Vorträgen über wissenschaftliche Inhalte gesammelt. Die Studierenden haben
die Möglichkeit ihre Teamfähigkeit in kleinen Gruppen mit Arbeitsteilung zu trainieren. Sie
können Entwicklungs- und Innovationspotential erkennen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Bedeutung, Geschichtliche Entwicklung und Typologie der Dampferzeuger-Bauarten
Gegenwärtig gebaute Anlagen (Naturumlauf, Zwangdurchlauft, Sonderanlagen, ¿)
Anwendungskriterien, Betrieb, Regelverhalten und Teillastverhalten,
Feuerungen (Rost-, Staub-, Wirbelschichtfeuerung, Brenner für Flüssig-, Gas- und Staubbrennstoffe)
Verbrennungsrechnung, Brennstoff-Kenngrößen
Wärmetechnische Berechnung1: Wirkungsgrad, Verluste, Wärmebilanz
Wärmetechnische Berechnung2: Feuerraumberechnung, Wärmeübergang an Heizflächen,
Umlauf, Druck- und Zugverluste)
Konstruktion: Abscheider, Kühler, Rauchgasrezirkulation, Rohrwände, Bandagen, Abscheideeinrichtungen
Grundlagen der Nukleartechnik (Druckwasser-R., Siedewasser-R., Schneller Brüter, Candu,
moderne Entwicklungen
Vertiefung der oben genannten Bauarten, Konstruktionsprinzipien, Berechnungsmethoden
und Auslegungskriterien
Werkstoffe und Fertigung
Betriebsverhalten (An- und Abfahren von Kraftwerken), Korrosion, Erosion, Wasserchemie,
Bauteil-Ermüdung

Weitere Informationen

Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf


Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Do.13:00 - 14:0011.10.2018Seminarraum BA 02B Vorbesprechung
Do.13:00 - 14:0008.11.2018Seminarraum BA 10B Themenausgabe

LVA-Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über Gruppen-Anmeldung.

Gruppen-Anmeldung

GruppeAnmeldung VonBis
Gruppe27.07.2018 08:0018.10.2018 14:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 445 Maschinenbau STEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP
066 473 Verfahrenstechnik
066 482 Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau STEOP
Lehrveranstaltung erfordert die Erfüllung der Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch