Achtung: Aufgrund von Wartungsarbeiten des BRZ-SAP Systems können im TISS derzeit Fehler auftreten. Die Wartungsarbeiten sind bis 27.06.2022 angesetzt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

280.983 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022S, VU, 2.0h, 3.0EC
TUWEL

LVA-Bewertung

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

- einen Zusammenhang zwischen Ernährung, Nahrungsmittelproduktion auf Stadtteileben und Stadtplanung herzustellen,

- nachhaltige Lebensmittelkreisläufe auf Stadtteilebene zu verstehen,und

- Maßnahmen, Konzepte, Empfehlungen mit Fokus auf die Stadtplanung zu entwickeln, um eine nachhaltige und resiliente Stadtteilentwicklung zu erreichen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die VU befasst sich mit einem zentralen Trend der Stadtentwicklung, nämlich dem Unterfangen, Ernährungssysteme und Lebensmittelkeisläufe lokaler zu gestalten. Dies kann einen Beitrag zu einer nachhaltigen und resilienten Stadtentwicklung leisten. Der Subtitel der LVA lautet daher:

Ernährung und Nahrungsmittelproduktion als Beitrag zu einer nachhaltigen und resilienten Stadtteilentwicklung

Städte sind vom Klimawandel, dem sozialen (Stichworte: Migration, sozial-räumliche Ungleichheit) und ökonomischen Wandel (Stichworte: Tertiärisierung, Flexibilisierung der Beschäftigtenverhältnisse) aufgrund ihrer Dichte, Größe, Heterogenität und Konnektivität in besonderer Weise betroffen. Vor diesem Hintergrund werden seit geraumer Zeit Stadtkonzepte und damit verbunden strategische Planungsansätze erarbeitet, welche zu einer nachhaltigen, resilienten und inklusiven Stadtentwicklung beitragen sollen.

Die Art und Weise wie wir uns ernähren, wie wir diesbezüglich konsumieren und wie und wo Nahrungsmittel produziert werden, spielt für die Erreichung dieser Ziele der Stadtentwicklung eine wichtige Rolle. Das Projekt „Food Stories“, das von der Caritas Stadtteilarbeit gemeinsam mit Kooperationspartner*innen initiiert wurde und an welches das Seminar andockt, versucht Konsumtion, Produktion und Distribution von Lebensmitteln in der Stadt zu ergründen und über individuelle Stories Möglichkeiten und Herausforderungen nachhaltiger Lebensmittelkreisläufe auszuloten.

Im Seminar wollen wir für die Ebene des Stadtteils folgende Fragen theoretisch und empirisch beleuchten:

- Wie können Ernährung, Nahrungsmittelproduktion und Lebensmittelkreisläufe nachhaltig und resilient gestaltet werden?

- Welche Rolle spielt Raum/Fläche dabei?

- Was bedeutet dies für die Menschen, die in diesen Stadtteilen leben? Wer hat Zugang zu solchen Angeboten?

- Welche Governance braucht es, um diese Zielsetzung zu erreichen? Welche Rolle kommt dabei verschiedenen Akteur*innen und Instrumenten der Stadtplanung zu? Wie können auch bottom-up Initiativen in Stadtentwicklung einfließen?

Methoden

Präsentationen, Diskussionen, Gruppenarbeiten, site visits

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Die Termine am 9.3., 16.3. und 23.3. werden per zoom abgehalten. Danach findet die LVA im Seminarraum in Präsenz statt.

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mi.09:00 - 12:0009.03.2022 - 30.03.2022Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.09:00 - 11:0006.04.2022Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.09:00 - 12:0027.04.2022 - 11.05.2022Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.09:00 - 11:0018.05.2022Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.09:00 - 12:0025.05.2022 - 01.06.2022Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.09:00 - 11:0008.06.2022Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.09:00 - 12:0015.06.2022 - 29.06.2022Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Mi.09.03.202209:00 - 12:00Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.16.03.202209:00 - 12:00Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.23.03.202209:00 - 12:00Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.30.03.202209:00 - 12:00Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.06.04.202209:00 - 11:00Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.27.04.202209:00 - 12:00Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.04.05.202209:00 - 12:00Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.11.05.202209:00 - 12:00Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.18.05.202209:00 - 11:00Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.25.05.202209:00 - 12:00Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.01.06.202209:00 - 12:00Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.08.06.202209:00 - 11:00Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.15.06.202209:00 - 12:00Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.22.06.202209:00 - 12:00Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie
Mi.29.06.202209:00 - 12:00Seminarraum EBEG-2 Trends in der Stadtentwicklung Forschungsbereich Soziologie

Leistungsnachweis

schriftliche LVA-Arbeit

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
15.02.2022 00:05 01.03.2022 23:55 15.03.2022 23:55

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 440 Raumplanung und Raumordnung

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

Deutsch