Achtung: Aufgrund von Wartungsarbeiten des BRZ-SAP Systems können im TISS derzeit Fehler auftreten. Die Wartungsarbeiten sind bis 27.06.2022 angesetzt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

280.972 Kommunikation und Partizipation Abgesagt
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022S, VU, 4.0h, 6.0EC
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 4.0
  • ECTS: 6.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage Partizipationsprozesse und andere Formen der zivilgesellschaftlichen Teilhabe in unterschiedlichen planerischen Themenfeldern theoriegeleitet zu analysieren. Außerdem können sie Erfolgsfaktoren dieser Prozesse herausarbeiten und die gewonnenen Erkenntnisse auf verschiedene Partizipationsprozesse und andere Formen der zivilgesellschaftlichen Teilhabe übertragen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Aspern in Wien Donaustadt – aufgerieben zwischen trautem Dorf und wildem Sprawl?!

In diesem Modul werden Grundbegriffe und Verfahren von Kommunikation und Partizipation in der räumlichen Planung theoretisch und empirisch vertieft. In der theoretischen Auseinandersetzung befassen sich die Studierenden mit Fragen zu Governance und Demokratie und lernen dabei, Partizipationsprozesse von Akteur_innen unterschiedlicher gesellschaftlicher Sphären und deren aktive Teilhabe in Stadtentwicklungsprozessen in den Wandel von Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft einzuordnen.
In der empirischen Vertiefung analysieren die Studierenden themenbezogene Partizipationsprozesse (z.B. im Rahmen von LA21, Smart City, Stadterneuerung,…) und unterschiedliche Formate der zivilgesellschaftlichen Teilhabe (z.B. Participatory Budgeting).

Im Sommersemester 2022 geschieht dies am Beispiel der Donaustadt Wien und speziell dem Beispiel des Ortsteiles Aspern. Die Donaustadt ist ein städtebaulich und sozialräumlich höchst diverser Bezirk, und seit Jahren der wachstumstärkste der Stadt Wien. Nicht nur die bekannten großen Entwicklungsgebiete Seestadt Aspern, Hausfeld oder Berresgasse werden entwickelt, auch in den vielen ehemals dörflichen Strukturen des Bezirkes sind vielfältige Planungs- und Bauaktivitäten zu verzeichnen. Mit den neuen Wohngebieten und Funktionen verändert sich nicht nur das räumliche Gefüge im Bezirk, sondern auch die sozialen Strukturen und das sozio-kulturelle Gefüge.

Manche Bewohner*innen reagieren hierauf mit verstärkten partizipativen Aktivitäten. Im Rahmen des Modul werden die Veränderungsprpzesse in der Donaustadt unter speziellem Fokus auf den Ortsteil Aspern sozialräumlich analysiert. Die LVA erfolgt in Kooperation mit der Bürger*inneninititaive des Ortsteiles Aspern.

Termine:

Zeit

Thema

Do 10.03.

13:00 – 16:00 EBEG 3

Kick-off

Intro: Thema, Vorgehensweise, Methoden

Do 17.03.

13:00 - 18:00 vor Ort in Aspern

Exkursion

Diskussion der Problemstellungen vor Ort

Do 31.03.

13:00 – 18:00 EBEG 3

Methodenworkshop

Entwicklung eines integrierten Forschungsdesign

Do 07.04

13:00 – 16:00 EBEG 3

Bericht Zwischenstand

Beratung und Besprechung erster Ergebnisse im Plenum

Beratungen n.V.

(Ostern vorlesungsfrei vom 12.04. bis 22.04.)

Do 12.05.

13:00 – 18:00 EBEG 3

Workshop erste Ergebnisse

 

Beratungen n.V.

 

(Langes Wochenende und Fenstertag vom 26.05. bis 29.05.)

Do 02.06.

13:00 – 18:00 EBEG 3

Workshop Ergebnisse

Präsentation der Ergebnisse

Gemeinsame Entwicklung einer Struktur für die Schlusspräsentation vor Ort

Beratung n.V.

(Pfingsten 05. und 06.06.)

Do 23.06.

15:00 – 18:00 vor Ort in Aspern

Schlusspräsentation vor Ort

 

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Methoden

Textarbeit, Erhebungen, Interviews, Recherchen, Analysen, Präsentationen, Diskussionen und das Verfassen einer schriftlichen Seminararbeit oder eines Ausstellungsbeitrags



Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Achtung: Neben den Workshopterminen an der TU Wien finden zwei weitere Termine vor Ort statt. Gültig ist die Terminübersicht in der Rubrik Lehrinhalte!

Die LVA-Termine finden in Präsenz statt. Bitte beachten Sie die Vorgaben der TU Wien. Änderungen durch die Coronavirus-Pandemie vorbehalten.

 

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Die Leistungsbeurteilung erfolgt anhand der Mitwirkung und einer Seminararbeit oder eines Ausstellungsbeitrags



 

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
15.02.2022 00:05 01.03.2022 23:55 15.03.2022 23:55

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 240 Raumplanung und Raumordnung

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Erwartete Vorkenntnisse:Theoretische und methodische Vorkenntnisse zu Beteiligungsverfahren und anderen Formen zivilgesellschaftlicher Teilhabe werden erwartet wie grundlegendes Wissen über Kommunikationstheorien, kommunikativen Techniken und analytische Methoden aus den Lehrveranstaltungen „Kommunikation und Beteiligung“ sowie „Methoden der empirischen Sozialforschung“.

Verpflichtende Voraussetzungen: Die positive Absolvierung des Pflichtmoduls 1 („Studieneingangs- und Orientierungsphase“) ist Voraussetzung zur Absolvierung des Moduls.



 

Sprache

Deutsch