280.964 Masterprojekt Raumplanung Raumplanerische Beiträge zum Bodensparen
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021W, PR, 6.0h, 12.0EC, wird geblockt abgehalten
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 6.0
  • ECTS: 12.0
  • Typ: PR Projekt
  • Format der Abhaltung: Präsenz

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, das im bisherigen Studium angeeignete Wissen in einem selbst definierten Rahmen für das Thema Bodensparen anzuwenden, wobei eine räumliche Fokussierung auf Österreich erfolgt. Das Masterprojekt soll eine kritische und reflektierte Arbeitsweise zu aktuellen Fragen der Raumplanung fördern. Die Studierenden sollen in der Lage sein, eigenständige Problemanalysen und entsprechende Lösungsansätze so zu formulieren, dass für die Praxis anwendbare Ergebnisse entstehen. Ausgehend von konkreten räumlichen, rechtlichen und strukturellen Rahmenbedingungen und komplexen Interessenslagen in einer konkreten Planungsregion sind anwendungsrelevante raumplanerische Beiträge und Empfehlungen zum Bodensparen zu zu erarbeiten.

Projekt zwischen P2 und Diplomarbeit

• Verknüpfung zwischen theoretischem und praktischem Wissen • Hohes Maß an eigenständigem Arbeiten • Bearbeitung aktueller Herausforderungen • Gemeinsames Entwicklung von Aufgabenstellung, Bearbeitungsschwerpunkten und innovativen bzw. praxistauglichen Lösungsansätzen • Bearbeitung und Betreuung in Kleingruppen

Inhalt der Lehrveranstaltung

Das Thema des Flächenverbrauchs und des Bodensparens sind hochaktuell und bedürfen entsprechender Steuerungsmöglichkeiten der Raumplanung. Im Masterprojekt werden die folgenden Inhalte behandelt und bearbeitet:

Bodeninanspruchnahme als planerische Herausforderung

  • Bodeninanspruchnahme und Zersiedelung als „Dauerbrenner“ in der Raumordnung
  • Interessensvielfalt
  • Öffentliche und private Wahrnehmung

Treiber der Bodeninanspruchnahme

  • Wieviel Bodeninanspruchnahme wo und für was?
  • Messen der Bodeninanspruchnahme, wer, wie?

Bodeninanspruchnahme in der Raumordnung

  • Ziel und Zielkonflikte
  • Maßnahme mit bodenverbrauchender Wirkung

Maßnahmen gegen Bodenverbrauch

  • Traditionelle hoheitliche Planung
  • Überörtlich, Örtlich
  • Innovative Ansätze
  • National, international

Methoden

Organisation

  1. Kick off
  2. Diskussion anhand von Zeitungsartikeln
  3. Input: Messen und quantitativer Bodenverbrauch
  4. Input: Regelungen im Raumordnungsrecht
  5. Begleitende Vortragreihe

Aufgabe 1: Studentische Leistung: Einzelessays

  • Bis Anfang November

 

Aufgabe 2: Fachliche Vertiefung

  • Gruppenarbeit (2-3 Studierende)
  • Ausgewählte Themenschwerpunkte
  • Analyse
  • Instrumente
  • Einstellungen der Bevölkerung
  • Ergebnisse
    • Öffentliche Endpräsentation
    • Kurzer Fachbericht je Team

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Die Teilnehmer*innenzahl wird auf maximal 15 Studierende beschränkt.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Lehrveranstaltung ist ein Motivationsschreiben der Studierenden, in dem sie ihr persönliches Interesse am Thema Bodensparen generell bzw. an beabsichtigen Vertiefungsfragen schriftlich darlegen.

Das Motivationsschreiben ist bis zum 28.9.2021 an die Lehrveranstaltungsleiter*innen zu übermitteln:

arthur.kanonier@tuwien.ac.at

kurt.weninger@tuwien.ac.at

Die positive Bewertung des Motivationsschreibens ist Voraussetzung für die weitere Teilnahme am Masterprojekt!


Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mo.17:30 - 18:3004.10.2021EI 1 Petritsch HS Auftakt
Mo.14:00 - 17:0011.10.2021EI 4 Reithoffer HS - ETIT Einführung
Mo.14:00 - 18:0018.10.2021EI 4 Reithoffer HS - ETIT Block I
Mo.14:00 - 17:0008.11.2021FH Hörsaal 4 Auftakt Phase II
Di.08:00 - 22:0016.11.2021 Steiermark - GrazExkursion
Mi.08:00 - 22:0017.11.2021 Steiermark - GrazExkursion
Mo.14:00 - 17:0006.12.2021FH Hörsaal 4 Zwischenpräsentation I
Mo.17:00 - 19:0013.12.2021EI 4 Reithoffer HS - ETIT Planungspraxis
Mo.14:00 - 17:0010.01.2022FH Hörsaal 2 Zwischenstand 2
Mo.14:00 - 17:0024.01.2022FH Hörsaal 4 Abschluss
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

Der Leistungsnachweis erfolgt durch die Teilnahme an den LVA-Veranstaltungen (insb. der Exkursion) und einem Endbericht der einzelnen Kleingruppen.

Prüfungsimmanente LVA – Anwesenheitspflicht

Beuteilungsgrundlagen:

Mitarbeit/Diskussionsbeiträge

Aufgabe 1 – Einzelarbeit: schriftlich mit Anspruch des wissenschaftlichen Arbeitens

Aufgabe 2 – Teamarbeit (2-3er Teams): Individuelle Schwerpunktsetzung, Fachbericht, Zwischen-/Endpräsentation

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
06.09.2021 12:00 26.09.2021 12:00 01.10.2021 12:00

Anmeldemodalitäten

Voraussetzung für die Teilnahme an der Lehrveranstaltung ist ein Motivationsschreiben der Studierenden, in dem sie ihr persönliches Interesse am Bodensparen als raumplanerischem Kernanliegen generell bzw. an beabsichtigen Vertiefungsfragen schriftlich darlegen.

Das Motivationsschreiben ist bis zum 28.9.2021 an die Lehrveranstaltungsleiter*innen zu übermitteln:

arthur.kanonier@tuwien.ac.at

kurt.weninger@tuwien.ac.at

Die positive Bewertung des Motivationsschreibens ist Voraussetzung für die weitere Teilnahme am Masterprojekt!

Würden sich mehr als 16 Studierende anmelden, würde anhand der Motivationsschreiben die Auswahl der am Masterprojekt teilnehmenden Studierenden erfolgen.

Zum Masterstudium werden Studierende des Masterstudiums "Raumplanung und Raumordnung"  (066 440) zugelassen. In Ausnahmefällen können auch Studierende des Bachelorstudiums "Raumplanung und Raumordnung" zugelassen werden, insb. wenn diese unmittelbar vor dem Studienabschluss stehen.

Zulassungsbedingung

Voraussetzung für die Anmeldung ist eine Fortmeldung zu einem der folgenden Studien:

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 440 Raumplanung und Raumordnung 2. Semester

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Kenntnisse des Verfassens von wissenschaftlichen Arbeiten sowie eigenständiges Erarbeiten von Themen werden vorausgesetzt.

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch