280.939 Vergabe- und Bauvertragsrecht Abgesagt
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021W, VO, 2.0h, 3.0EC
Lecture Tube

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VO Vorlesung
  • LectureTube Lehrveranstaltung
  • Format der Abhaltung: Distance Learning

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, zentrale rechtliche Fragen bei der Abwicklung von Großprojekten identifizieren zu können und mit Expert*innen aus diesem Bereich (zB Anwält*innen) einen fachkompetenten Austausch führen zu können. Sie wissen wann Vergaberecht zur Anwendung kommt und welche Anforderungen bei der Beauftragung von Großprojekten durch die Öffentliche Hand zu beachten sind. Sie kennen die zentralen Vertragstypen, die bei komplexen Bauvorhaben von der Planung bis zur endgültigen Fertigstellung eines Projekts abgeschlossen werden. Sie können die rechtlichen Probleme bei Nichteinhaltung der Verträge identifizieren und wissen welche Konsequenzen daraus folgen können. 

Inhalt der Lehrveranstaltung

Inhalte der LV sind zum einen das Vergaberecht, mit seinen europarechtlichen und internationalen Bezügen. In diesem Bereich sollen ua folgende Fragen bearbeitet werden: Für welche Projekte ist das Vergaberecht relevant; wann werden europaweite und internationale Ausschreibungen durchgeführt? Welche Vergabeverfahrensarten gibt es (der Fokus liegt auf den Wettbewerben und dem Verhandlungsverfahren, sowie der Realisierung komplexer Projekte im wettbewerblichen Dialog; auch die innovative Beschaffung soll behandelt werden). Wie läuft ein Vergabeverfahren ab? Wie sind Ausschreibungsunterlagen zu gestalten? Was ist bei der Angebotslegung zu beachten? Wie wird das Bestangebot ermittelt? Wie ist der vergabespezifische Rechtsschutz ausgestaltet. Ein anderer großer inhaltlicher Komplex der LV betrifft die vertragliche Ausgestaltung der Projektrealisierung (der Vertrag als Ergebnis des Vergabeverfahrens, aber auch ganz allgemein abseits der Durchführung eines Vergabeverfahrens). Es werden die für die Projektrealisierung und Bauausführung relevanten Vertragstypen (Bauvertrag, Generalplanervertrag, Architektenvertrag, …) behandelt und für diese Vertragstypen typische Inhalte sowie Leistungsstörungen (zB Bauverzögerung, Bauunternehmerhaftung, Verweis auf Ö-Normen und andere technischen Normen, …) besprochen.

Methoden

Die Vermittlung erfolgt durch einen Mix aus aufgezeichneten Kurzvideos und Online Vorträgen in Zoom Sessions. In den Zoom Einheiten werden auch Gruppenarbeiten durchgeführt. Es wird besonderer Wert darauf gelegt, dass die Inhalte anhand konkreter Beispiele aus der Praxis und im gemeinsamen Diskurs mit den Studierenden erarbeitet werden. Geplant ist der Einbezug von Gastvortragenden (in 2 Einheiten), welche die Perspektiven aus der anwaltlichen Seite sowie aus der Praxis von Architekt*innen beleuchten. 

Prüfungsmodus

Schriftlich

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Schriftliche Prüfung - mutliple choice und offene Fragen

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
20.09.2021 10:00 10.10.2021 23:59 10.10.2021 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 440 Raumplanung und Raumordnung

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Keine

Sprache

Deutsch