280.937 Fokus Raumplanung - Finding the common ground
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021W, SE, 2.0h, 3.0EC, wird geblockt abgehalten
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: SE Seminar
  • Format der Abhaltung: Präsenz

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage sich mit planerischen Problemstellungen in einem internationalen und interdisziplinären Kontext auseinanderzusetzen. Im Fokus der LVA steht der Donauraum, der eine große Vielfalt und Heterogenität an planerischen Herausforderungen, aber auch Lösungsansätzen und -methoden bietet. Die LVA beschäftigt sich mit kleinen und mittelgroßen Städten entlang der Donau, die in vielen Fällen (wie im Exkursionsgebiet um Novi Sad) von Schrumpfung, Abwanderung und Herausforderungen der wirtschaftlichen Transformation betroffen sind. Durch die Zusammenarbeit mit Studierenden und Lehrenden von sechs Partneruniversitäten, lernen die Studierende Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Planungskulturen und -ansätze kennen. Dabei werden die eigenen Ansätze kritisch reflektiert und ihre Übertragbarkeit auf andere (europäische) Regionen geprüft.

Das genaue Programm der Exkursion mit den konkret zu bearbeitenden Herausforderungen werden bis zum Abschluss des Anmeldezeitraums zur Verfügung gestellt.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung findet im Rahmen des Erasmus-Plus-Projekts „Danubian SMCs“ statt, das sich dem interdisziplinären Austausch von Erfahrungen und Wissen im Bereich der Raumplanung widmet. Teilnehmende arbeiten mit KollegInnen aus den Partneruniversitäten (UAUIM Bukarest als Lead, BME Budapest, UNS Novi Sad, UB Belgrad, STU Bratislava, DUK Krems)  zusammen und haben die Möglichkeit, sich über die unterschiedlichen Herausforderungen kleiner und mittelgroßer Städte entlang der Donau auszutauschen und diese zu reflektieren. 

Inhalt: Bearbeitung von Problemstellungen der Stadt- und Regionalentwicklung von Klein- und Mittelstädten im Donauraum in internationalen, interdisziplinären Teams 

Dazu werden Inputs zu Themen aus Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung, Stadt- und Regionalentwicklung, sowie Ökologie und Umweltschutz mit Fokus auf Klein- und Mittelstädte im Donauraum geboten, und gemeinsam (aber auch in Kleingruppen) Exkursionen und Erkundungen in und um Novi Sad durchgeführt.

Die detaillierten Inhalte der Projektwoche werden zeitnah bereitgestellt.                                                  

Methoden

Die LVA wird geblockt abgehalten, mit Teilnehmenden aus Partneruniversitäten im Donauraum.

Im Zuge der LV findet eine Seminar/Projektwoche in Novi Sad (Serbien) statt, wo die Studierenden in internationalen, interdisziplinären Teams an Problemstellungen von Klein- und Mittelstädten im Donauraum arbeiten werden.

Methoden: Exkursion, Arbeit in internationalen Kleingruppen, Diskussionen im Plenum, Desk-Research, Ausarbeitung von Problemstellungen und -lösungen (schriftlich + grafisch)

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Für die Teilnahme an der Lehrveranstaltungen (auch für die Projektwoche in Novi Sad) gelten die aktuell gültigen Covid-Regelungen der TU Wien.

Die An- und Abreise nach Novi Sad sind selbst zu organisieren und bezahlen. Die Hotelbuchung in DZ bzw. Dreibettzimmern incl. Frühstück wird vom LVA-Team organisiert. (So - Sa)

Wir treffen uns Sonntag abends in Novi Sad, die Rückreise ist für Sa 13.11. geplant. 

Falls sie kein EU-Bürger_in sind und an der Lehrveranstaltung teilnehmen wollen, beachten Sie bitte die Aus- und Einreisebestimmungen zwischen Serbien und der EU. 

Im Falle von Reisebeschränkungen wird ein online Alternativprogramm entworfen.

Diese Lehrveranstaltung ist folgenden Wahlmodulen zugeordnet:

  • Wahlmodul 1: Global Development of Cities and Metropolitan Regions
  • Wahlmodul 2: Raumplanen in ländlichen und alpinen Räumen
Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: Leitfaden zum Umgang mit Plagiaten (PDF)

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.11:00 - 12:0019.10.2021 via Zoom (LIVE)KickOff
So.00:00 - 00:0007.11.2021 Wien - Novi Sadselbständige Anreise
00:00 - 00:0008.11.2021 - 12.11.2021 Universität Novi Sad (UNIVERZITET U NOVOM SADU)Projektwoche Novi Sad
Sa.00:00 - 00:0013.11.2021 Novi Sad - Wienselbständige Rückreise
Mo.14:00 - 16:0022.11.2021Seminarraum EBEG-2 Postproduction
Fokus Raumplanung - Finding the common ground - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Di.19.10.202111:00 - 12:00 via ZoomKickOff
So.07.11.202100:00 - 00:00 Wien - Novi Sadselbständige Anreise
Mo.08.11.202100:00 - 00:00 Universität Novi Sad (UNIVERZITET U NOVOM SADU)Projektwoche Novi Sad
Di.09.11.202100:00 - 00:00 Universität Novi Sad (UNIVERZITET U NOVOM SADU)Projektwoche Novi Sad
Mi.10.11.202100:00 - 00:00 Universität Novi Sad (UNIVERZITET U NOVOM SADU)Projektwoche Novi Sad
Do.11.11.202100:00 - 00:00 Universität Novi Sad (UNIVERZITET U NOVOM SADU)Projektwoche Novi Sad
Fr.12.11.202100:00 - 00:00 Universität Novi Sad (UNIVERZITET U NOVOM SADU)Projektwoche Novi Sad
Sa.13.11.202100:00 - 00:00 Novi Sad - Wienselbständige Rückreise
Mo.22.11.202114:00 - 16:00Seminarraum EBEG-2 Postproduction
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

aktive Mitarbeit

Teilnahme an Projektwoche in Novi Sad

Schriftlicher Bericht und persönliche Reflexion

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
17.09.2021 08:00 07.10.2021 18:00

Anmeldemodalitäten

Kurzes Motivationsschreiben an balazs.cserpes@tuwien.ac.at (Deadline 7. Oktober, 2021, 18:00h)
Die Anzahl der Studierenden ist auf 5 beschränkt.

 

Curricula

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

abgeschlossenes Bachelorstudium der Raumplanung oder verwandtes (Planungs-)Studium (Architektur, Landschaftsplanung, Geografie ...)

 

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Englisch