Achtung: Aufgrund von Wartungsarbeiten des BRZ-SAP Systems können im TISS derzeit Fehler auftreten. Die Wartungsarbeiten sind bis 27.06.2022 angesetzt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

280.838 Bodenpolitik
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022S, VO, 2.0h, 3.0EC
Lecture TubeTUWEL

LVA-Bewertung

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VO Vorlesung
  • LectureTube Lehrveranstaltung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage

- die wesentlichen Vorgaben in der Bodenpolitik zu verstehen, als staatliche Politik auf unterschiedlichen Entscheidungsebenen, um das Eigentum und die Nutzungsrechte an Grund und Boden zu beeinflussen, insb. durch Eingriffsregelungen, Planungen, Bodenordnung und Anreizsysteme, zu benennen und anzuwenden;

- die Zusammenhänge zwischen Bodenpolitik, unterschiedlichen öffentlichen und privaten Interessen und insb. raumplanerischen Maßnahmen zu erkennen.

- aktuelle bodenpolitische Herausforderungen zu analysieren und wirkungsvolle Lösungsansätze zu erkennen und fachliche Einschätzungen von akutellen bodenpolitischen Herausforderungen vornehmen zu können.

- wirkungsgsvolle Maßnahmenbündel zu einer im öffentlichen Interesse liegenden ressourcenschonenden Nutzung von Grund und Boden ableiten zu können.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Historische Entwicklung der Bodennpolitik und -nutzung

Funktionen und Formen der Bodennutzung und deren planerische Relevanz

Eigentums- und Nutzungsformen an Grund und Boden

Öffentliche und private (Nutzungs-)Interessen an Grund und Boden

Verfügungsrechte und -beschränkungen über Grund und Boden

Aktuelle Herausforderungen der Bodenpolitik: Zersiedelung, Baulandverfügbarkeit- und -mobiliserung

Maßnahmen des Bodenschutzes

 

Methoden

Ausgehend von den theoretischen und historischen Ausführungen zur Bodenpolitik werden die rechtlichen Rahmenbedinungen und die aktuellen praktischen Herausforderungen in der Bodenpolitik, die eine besondere Bedeutung für die Raumplanung haben, näher behandelt.

Prüfungsmodus

Schriftlich

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.11:00 - 13:0008.03.2022 - 28.06.2022Hörsaal 6 - RPL (LIVE)Vorlesungseinheit
Bodenpolitik - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Di.08.03.202211:00 - 13:00Hörsaal 6 - RPL Einführung-Grundlagen
Di.15.03.202211:00 - 13:00Hörsaal 6 - RPL Bodenpolitik - Bodenfragefrage, Eigentumsformen
Di.22.03.202211:00 - 13:00Hörsaal 6 - RPL Bodenpolitik - Planungssystem
Di.29.03.202211:00 - 13:00Hörsaal 6 - RPL Baulandmobilisierung
Di.05.04.202211:00 - 13:00Hörsaal 6 - RPL Aktive Bodenpolitik, leistbares Wohnen
Di.26.04.202211:00 - 13:00Hörsaal 6 - RPL Qualitativer und quantitativer Bodenschutz: Instrumente und Maßnahmen
Di.03.05.202211:00 - 13:00Hörsaal 6 - RPL KEIN VO-Termin
Di.10.05.202211:00 - 13:00Hörsaal 6 - RPL Histotrische Entwicklungen der Bodenpolitik
Di.17.05.202211:00 - 13:00Hörsaal 6 - RPL Bodenbeschaffung, Enteignung, Rückwidmungen
Di.24.05.202211:00 - 13:00Hörsaal 6 - RPL KEIN VO-Termin
Di.31.05.202211:00 - 13:00Hörsaal 6 - RPL Baulandumlegung und Kommassierung
Di.14.06.202211:00 - 13:00Hörsaal 6 - RPL Ausgleichsmechanismen für Bodeninanspruchnahme: Umgang mit Widmungsgewinnen und -verlusten
Di.21.06.202211:00 - 13:00Hörsaal 6 - RPL Grundverkehr
Di.28.06.202211:00 - 13:00Hörsaal 6 - RPL Prüfung

Leistungsnachweis

Bitte beachten Sie die technischen Voraussetzungen für die Prüfung, die in der Prüfungsordnung angegeben sind.

Studierende, die für die Teilnahme an der Prüfung z.B. nicht über die erforderlichen technischen oder räumlichen Voraussetzungen verfügen, können nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden Ressourcen die Prüfung persönlich in Räumlichkeiten und mit der Infrastruktur der TU Wien unter persönlicher Aufsicht absolvieren. Die Studierenden haben diesen Bedarf im Rahmen der Prüfungsanmeldung den Prüfer_innen mitzuteilen.

Sollten sich die Rahmenbedingungen ändern, kann der Prüfungsmodus auf eine normale schriftliche Präsenzprüfung geändert werden. Dies wird rechtzeitig bekanntgegeben.

KEINE MC-PRFÜFUNG, KEINE OPEN-BOOK PRÜFUNG

Wir möchten Sie hiermit auf eine sehr wichtige Änderung in den Studienrechtlichen Bestimmung der TU aufmerksam machen die seit dem 05.02.2014 gelten:

Abmeldung von Prüfungen

§ 18a. (1) Die Studierenden sind berechtigt, sich bis spätestens zwei Arbeitstage vor dem Prüfungstag mündlich, schriftlich oder elektronisch bei der Prüferin/beim Prüfer oder bei der Studiendekanin/beim Studiendekan von der Prüfung abzumelden.

(2) Erscheinen Studierende nicht zu einer Prüfung, ohne sich gemäß Abs. 1 abgemeldet zu haben, so ist die Studiendekanin/der Studiendekan auf Vorschlag der Prüferin/des Prüfers berechtigt, diese Studierenden für einen Zeitraum von acht Wochen von der Anmeldung zu dieser Prüfung auszuschließen. Diese ordnungsrechtliche Frist beginnt mit dem Prüfungstag, an dem die/der Studierende trotz aufrechter Anmeldung ohne vorherige Abmeldung nicht erschienen ist. Die betroffenen Studierenden sind von der Sperre auf geeignete Weise zu informieren.

(3) Kann die/der Studierende nachweisen, dass sie/er durch einen triftigen Grund (zB. Unfall) oder einen anderen besonders berücksichtigungswürdigen Grund an einer rechtzeitigen Abmeldung gemäß Abs. 1 gehindert gewesen ist, ist die Sperre aufzuheben. 

 

Prüfungen

TagZeitDatumOrtPrüfungsmodusAnmeldefristAnmeldungPrüfung
Di.11:00 - 13:0028.06.2022Hörsaal 6 - RPL schriftlich14.06.2022 14:00 - 26.06.2022 23:59in TISSHauptprüfungstermin

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
28.02.2022 10:00 15.03.2022 11:00 15.03.2022 11:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 440 Raumplanung und Raumordnung 2. Semester

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

Deutsch