280.658 Herausforderung der Raumplanung und Raumentwicklung in Österreich
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, SE, 1.5h, 2.0EC, wird geblockt abgehalten

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 1.5
  • ECTS: 2.0
  • Typ: SE Seminar

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage

- die aktuellen Herausforderungen und spezifischen Lösungsansätze bzw. entsprechende Hemmnisse der Raumplanung und Raumentwicklung in Österreich zu identifizieren;

- Anforderungen an das zur Überarbeitung anstehende Österreichische Raumentwicklungskonzept 2030 zu identifizieren und zu formulieren;

- zwischen fachlich und praktisch möglichen bzw. kaum umsetzbaren Lösungen bei wesentlichen Fragen der Raumentwicklung zu unterscheiden.

 

Inhalt der Lehrveranstaltung

Das Österreichische Raumentwicklungskonzept 2011 steht unmittelbar vor seiner Überarbeitung und Adaptierung. Die Studierenden überprüfen (für sie) wesentliche Inhalte und Empfehlungen (insb. aus den ÖREK-Partnerschaften) und formulieren wesentliche Anforderungen an das neue ÖREK 2030. Im Zentrum des Seminar steht somit die Frage nach den aktuellen Herausforderungen und Aufgaben der Raumplanung und Raumentwicklung auf nationaler Ebene.

Methoden

Nach einer Einführung werden in Kleingruppen die für Studierenden besonders relevanten Themen analysiert, entsprechende Empfehlungen ausgearbeitet und präsentiert. Das ÖREK 2011 bildet die fachliche Grundlage und wird durch zusätzliche Empfehlungen sowie Fachliteratur ergänzt.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

_______________________


In Kombination mit der Lehrveranstaltung "280.560 - Langfristige Stadtentwicklung Wiens" gilt diese Lehrveranstaltung als Wahlfachmodul  im Studium Raumplanung. (Wahlmodul 12: Themen der Raumplanung)

_______________________

 

 

Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.15:00 - 17:0015.10.2019Seminarraum 280/1 Vorbesprechung
Di.15:00 - 17:0029.10.2019Seminarraum 280/1 Einführung
Di.15:00 - 17:0005.11.2019Seminarraum 280/1 Stärken - Schwächen, Themenauswahl
Di.15:00 - 17:0019.11.2019Seminarraum 268/1 1. Themenpräsentation
Di.15:00 - 17:0010.12.2019Seminarraum 280/2 2. Themenpräsentation
Di.15:00 - 17:0014.01.2020Seminarraum 280/1 Ergebnisse
Di.15:00 - 17:0028.01.2020Seminarraum 268/1 Endpräsentation
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

Mitwirkung im Seminar

Präsentation der Ergenbisse

Schriftlicher (Kurz-)Bericht

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
23.09.2019 10:00 14.10.2019 23:59 14.10.2019 23:59

Anmeldemodalitäten:

Falls das studentische Interesse die maximale Teilnehmerzahl von 25 überschreitet, erfolgt die Zulassung nach dem Zeitpunkt der Anmeldung, wobei Studierende, die das gesamte Wahlmodul absolvieren, denjenigen vorgezogen werden, die nur die Einzellehrveranstaltung belegen.

Zulassungsbedingung

Voraussetzung für die Anmeldung ist eine Fortmeldung zu einem der folgenden Studien:

Curricula

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch