280.651 Fokus: Sozialer Raum und Diversität Nachbar*innenschaft im Wandel
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, SE, 2.0h, 4.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: SE Seminar

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, eigenständig qualitativ-partizipative Begleitforschungsprojekte mit Fokus auf die Bedeutung und Veränderung von migrationsgesellschaftlich geprägten Nachbar*innenschaften im Kontext sozialer Wohnbau durchzuführen.

In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich für Wohnbau und Entwerfen und den Wohnpartnern 21 werden drei Wohnhausanlagen der Gemeinde Wien im 21. Bezirk mehrere Semester lang sozialwissenschaftlich erforscht (WiSe 2019: Wohnhausanlage Siemensstraße, 1210). Im Mittelpunkt steht die Frage nach der Geschichte, der Gegenwart und möglichen zukünftigen Formen des Wohnens und Zusammenlebens im sozialen Wohnbau.

Studierende können die mehrsemestrig angebotene LV auch für ein Semester belegen. Sie erwerben Grundlagenwissen in den Bereichen Community Studies, sowie im Überschneidungsbereich von Stadt- und Migrationssoziologie und können qualitative Forschungsdesigns in diesem Überschneidungsbereich entwickeln. Darüber hinaus erlernen sie grundlegendes methodisches Handwerkszeug (Interviewführung und -analyse, Einsatz von teilnehmenden Beobachtungen & kommunikative Validierung der Ergebnisse) und sind in der Lage, die eigene Forschung als soziale Intervention zu verstehen und zu reflektieren. Im Rahmen des interdisziplinären Austauschs mit dem Fachbereich für Wohnbau und Entwerfen setzen sich die Studierenden zudem mit dem architektonischen Blick auf das Zusammenspiel von gebauter und gelebter Umwelt auseinander.

 

ACHTUNG: Terminankündigung für WiSe 2019/20 nicht vollständig!

Im November & Dezember 2019 werden von den Studierenden zeitlich flexible Feldforschungstermine wahrgenommen -- die Forschungsergebnisse werden Mitte/Ende Jänner 2020 im Rahmen einer kommunikativen Validierung im Forschungsfeld präsentiert und diskutiert (Kooperationspartner: Wohnpartner 21 / Supervision: Julia Edthofer)

Inhalt der Lehrveranstaltung

(1) Nachbar*innenschaft als soziales Feld & Community Studies -- Einführung

(2) Geschichte des Roten Wien & Wohnbau in Wien 21 & 22 – Einführung

(3) Grundlagen qualitativ-partizipativer Begleitforschung / Aktionsforschung

(4) Feldforschung: Partizipativ-dialogische Erarbeitung von drei Forschungsprojekten zu Nachbar*innenschaft im Wandel in Kooperation mit den Wohnpartnern 21

  • WiSe 2019: Wohnhausanlage "Siemensstraße" (1210 Wien): "Leben im Gemeindebau in den 1950er-Jahren und heute" – sozialwissenschaftliche Begleitung der WP 21-Zeitzeug*innenprojekte
  • SoSe 2020:  Wohnhausanlage Dr. Franz-Koch-Hof (1210): "Leben im Gemeindebau in den 1970er-Jahren und heute" – sozialwissenschaftliche Begleitung der WP 21-Zeitzeug*innenprojekte
  • WiSe 2020: Wohnhausanlage Karl-Seitz-Hof (1210): "Leben im Gemeindebau in den 1920er-Jahren und heute" – sozialwissenschaftliche Begleitung der WP 21-Zeitzeug*innenprojekte

(5) Kommunikative Validierung der Ergebnisse mit Protagonist*innen aus dem Forschungsfeld

(6)  Interdisziplinäre Reflexion der Forschungsergebnisse (gemeinsame Projekpräsentationen Raumplanung & Architektur)

Methoden

(1) Textstudium & Diskussionen

(2) Empirische Feldarbeit: qualitative Interviews & teilnehmende Beobachtungen in den drei Wohnhausanlagen

(3) Methodenreflexion im Seminarsetting & kommunikative Validierung der Forschungsergebnisse mit Protagonist*innen aus dem Forschungsfeld

(4) Interdisziplinärer Austausch mit Studierenden der Architektur

(5) Kollektive Textproduktion (Verfassen eines Forschungsberichtes)

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/Datenschutz_und_Dokumentenmanagement/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.09:30 - 11:3008.10.2019Seminarraum 268/2 Kick Off & Einführung Nachbar*innenschaft als soziales Feld
Di.10:00 - 12:3022.10.2019 Hörsaal der TGA, Plößlgasse 13, 1040 Wien, 4. StockVeranstaltung „Betongold oder leistbares Wohnen?“
Di.09:30 - 12:3005.11.2019 WP 21 Bewohner*innenzentrum Ruthnergasse 50-60, 1210 WienKick Off mit Wohnpartner 21 & Nachbar*innenschaft / Quartier als Maßstabsebene der Planung & Migrationsgesellschaftlicher Wandel von Nachbar*innenschaft
Di.09:30 - 12:0012.11.2019 Sitzungszimmer Forschungsbereich Soziologie (gegenüber SE 268/2)Einführung Methoden & Besprechung Feldforschung
Mi.14:00 - 16:0013.11.2019 Termin findet am Fachbereich für Wohnbau und Entwerfen statt - genauer Ort wird noch bekanntgegebenInterdisziplinärer Austausch I: "Nordrand" als architektonisches Experimentierfeld & Geschichte des "Roten Wien"
Di.09:30 - 12:0007.01.2020Seminarraum 268/2 LV-immanente Forschungssupervision
Di.09:30 - 12:0014.01.2020 Sitzungszimmer Forschungsbereich Soziologie (gegenüber SE 268/2)LV-immanente Forschungssupervision
Mi.14:00 - 18:0029.01.2020 Termin findet am Fachbereich für Wohnbau und Entwerfen statt - genauer Ort wird noch bekanntgegebenInterdisziplinärer Austausch II: Gemeinsame Abschlusspräsentation

Leistungsnachweis

prüfungsimmanent: Gruppenarbeit / Seminarabeit

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
23.09.2019 00:00 20.10.2019 23:59 31.10.2019 23:59

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 440 Raumplanung und Raumordnung

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Absolvierung der VU "Methoden der empirischen Sozialforschung" (280.159) von Vorteil, aber keine Teilnahmevoraussetzung

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch