280.621 Under Pressure: Developing Viennislava
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019S, PR, 4.0h, 6.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 4.0
  • ECTS: 6.0
  • Typ: PR Projekt

Ziele der Lehrveranstaltung

Übungsgebiet: “Viennislava”, Entwicklungsachse zwischen Wien und Bratislava entlang dem Marchfelder Ast, Entwicklungsschwerpunkte u.a. Seestadt Aspern, Leopoldsdorf, Devínska Nová Ves.

Schlagworte zum Inhalt: transit oriented development, Innenentwicklung & Nachverdichtung, Landschaftspotenziale und Flächennutzungskonflikte, Twin Town- and Linear Town development Bandstadtentwicklung, stadtregionale Kooperationen, Grüne Mitte & Biosphärenregion Wien-Györ-Bratislava, CENTROPE

Zusammenarbeit zwischen Studierenden und Lehrenden:

  • Österreich, TU Wien, Institut für Raumplanung, Forschungsbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung. 15-20 Studierende. Lehrende: Univ.Prof. Dipl.-Ing. Sibylla Zech.
  • Niederlande, AMS (Amsterdam Institute for Advanced Metropolitan Solutions), https://www.ams-institute.org/, Master Programme MSC MADE. 15-20 Studierende. Lehrende: Prof. dr.ir. Arjan van Timmeren, DI Andrea Ueberacher, MSC (urbanism), Nina Bohm.

Thematisches Profil: Entlang des „Marchfelder Astes“ der Schnellbahntrasse S80 zwischen Wien und Bratislava gibt es 9 Siedlungskerne in der Nähe von Schnellbahnstationen: Die Seestadt Aspern, Raasdorf, Glinzendorf, Siebenbrunn-Leopoldsdorf, Untersiebenbrunn, Schönfeld-Lassee, Breitensee, Marchegg und Devínska Nová Ves.

Inhalt der Lehrveranstaltung

UnderPressureDevelopingViennislava

Entlang dieser Entwicklungsachse ist künftig mit einem erhöhten Siedlungsdruck zu rechnen, weil die "Speckgürtel" der beiden Hauptstädte durch Bevölkerungszunahmen (zusammen)wachsen werden. Dieser Druck wird sich durch den geplanten Taktausbau der S80 am Marchfelder Ast, aber auch durch die stark verbesserte MIV Erreichbarkeit über die künftige S1 weiter verstärken. Durch diesen Druck werden sich auch Nutzungskonflikte und Flächenkonkurrenzen zwischen verschiedenen räumlichen Funktionen wie Wohnen, Arbeiten, agrarische Produktion, Landschaftsökologische Funktionen verschärfen- das betrifft insbesondere die kostbaren Natur- Frei- und Landschaftsräume, etwa die ertragsreichsten Ackerlandböden Österreichs im Marchfeld und die Flusslandschaften der Marchauen.

In einer internationalen Lehrveranstaltung (VU, EX, Sem) werden u.a. zu folgenden Themen Fragestellungen und Lösungsmöglichkeiten entwickelt:

  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen "Viennislava" und anderen europäischen Stadtregionen und Band- oder Zwischenstädten;
  • Verteilung der räumlichen IST- und SOLL-Potenziale der Daseinsgrundfunktionen Wohnen, Arbeiten, Freizeit;
  • Ausbau- und Rückbaupotenziale verschiedener räumlicher Potenziale;
  • Kritische Reflexion von bestehenden Stadterweiterungsprojekte in „Viennislava“;
  • Regionale Potenziale erneuerbarer Energien aus und für „Viennislava“;
  • Hierarchien und räumliches Setup der Verkehrssysteme (ÖV, MIV, NMIV, aktive Mobilität);
  • Entwicklungsszenarien für die Nahbereiche der Schnellbahnstationen (Schlagworte transit oriented development, aktive Mobilität, Walkability, Bikeability);
  • Leistbares Wohnen als kooperative Aufgabenstellung an die „Zwischenstadt“.

-------------------------------------------------------------------

"Pressure - pushing down on me

Pressing down on you, no man ask for

Under pressure that burns a building down

Splits a family in two

Puts people on streets"

 

Queen, lyrics "Under Pressure"

https://www.youtube.com/watch?v=ZyT8mVwf_40

-------------------------------------------------------------------

Weitere Informationen

Das Konzeptmodul: Under Pressure: Developing Viennislava - ist mit dem Bachelor Wahlmodul 4 Kooperation: Region - Under Pressure: Deveoping Viennislava (6 Ects) - gekoppelt.

Die LVA ist entweder im Bachelor RP (als Wahlmodul 4) oder im Master RP (als Konzeptmodul) anrechenbar, wobei der Fortschritt der Bachelorstudierenden (z.B. absolviertes P2) bei der Auswahl berücksichtigt wird.

Termine und Organisation des Bachelor Wahlmoduls 4 Kooperation: Region befinden sich in der LVA VU Kooperations- und Indentifikationsraum Region - Under Pressure: Developing Viennislava.

Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.09:00 - 11:0005.03.2019 SR W7A Augasse 2-6. 2. Stock, Kern B, FB RegionKick-Off
Di.12:00 - 14:0019.03.2019Seminarraum 268/1 Student presentations/Reflecion 1
Mi.11:30 - 13:3003.04.2019 SR W7A Augasse 2-6. 2. Stock, Kern B, FB RegionStories of the future
08:00 - 20:0029.04.2019 - 04.05.2019 SR W7A Augasse 2-6. 2. Stock, Kern B, FB RegionWorkshop
08:00 - 20:0029.04.2019 - 04.05.2019Seminarraum W1 Workshop
Di.08:00 - 20:0030.04.2019 Location and meeting point will be given soonFull-day field trip metropolitan context and case study
Sa.09:00 - 14:0004.05.2019Seminarraum W92 Workshop finals
Under Pressure: Developing Viennislava - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Di.05.03.201909:00 - 11:00 SR W7A Augasse 2-6. 2. Stock, Kern B, FB RegionKick-Off
Di.19.03.201912:00 - 14:00Seminarraum 268/1 Student presentations/Reflecion 1
Mi.03.04.201911:30 - 13:30 SR W7A Augasse 2-6. 2. Stock, Kern B, FB RegionStories of the future
Mo.29.04.201908:00 - 20:00 SR W7A Augasse 2-6. 2. Stock, Kern B, FB RegionKick-off workshop week
Mo.29.04.201908:00 - 20:00Seminarraum W1 Workshop
Di.30.04.201908:00 - 20:00 Location and meeting point will be given soonFull-day field trip metropolitan context and case study
Mi.01.05.201908:00 - 20:00 SR W7A Augasse 2-6. 2. Stock, Kern B, FB RegionFull workshop day and individual case study area visit
Mi.01.05.201908:00 - 20:00Seminarraum W1 Workshop
Do.02.05.201908:00 - 20:00 SR W7A Augasse 2-6. 2. Stock, Kern B, FB RegionFull workshop day and individual case study area visit
Do.02.05.201908:00 - 20:00Seminarraum W1 Workshop
Fr.03.05.201908:00 - 20:00 SR W7A Augasse 2-6. 2. Stock, Kern B, FB RegionFull workshop day and individual case study area visit
Fr.03.05.201908:00 - 20:00Seminarraum W1 Workshop
Sa.04.05.201908:00 - 20:00 SR W7A Augasse 2-6. 2. Stock, Kern B, FB RegionWorkshop finals, final event, exhibition walk, public debate
Sa.04.05.201908:00 - 20:00Seminarraum W1 Workshop
Sa.04.05.201909:00 - 14:00Seminarraum W92 Workshop finals

Leistungsnachweis

Final Product

In group work the students will produce a set of scenarios during the workshop week. Presentation of the workshop outcomes (group scenarios) during public event in Vienna in form of exhibition walk. Format: Poster with sketches, schemes and drawings produced during the workshop week will be presented (please note this does not need to be digital!). During the event a public debate (fish bowl debate on the outcomes and the metropolitan region and its challenges as such) – with invited guest (invitation by the students during the field trip) will be organized.

Final assignment:

1. One scenario out of the four earlier in-group developed scenarios will be selected. The assignment is to deepen the selected scenario and finalize visualisation and concept for the intention of website publication. It is possible to work on this task alone, or alternatively to work in groups of two persons.

Format final product:

The final product should provide information on:

  • Findings analysis,
  • scenario parameters,
  • argumentation why this image of the future is relevant (based on analysis) and what it can contribute to the future of the territory, 
  • contribution of the scenario to environmental and social sustainability, 
  • addressed urban challenges, 
  • stakeholder engagement, 
  • scenario timeline in phases

Presentation in web-format (details on format to be announced).


Parts of final product web-compatible:

  • reflection on intermediate scale of the territory (rail corridor) 
  • descriptive text on the developed scenario, 
  • reflection text - comparison with the earlier assignment of international dual-city corridor examples (reflection task, see course day 2)
  • conceptual drawings scenario
  • map(s) relevant for scenario explanation
  • collage(s) to imagine the future outlook
  • pictures field work
  • other material such as stakeholder interviews during field work

2. Course reflection paper (applies for students from Amsterdam)
A4 page - Reflection on individual learning outcomes, topic, methodology, case area and course setting

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
20.02.2019 12:00 03.03.2019 23:55 03.03.2019 23:55

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 440 Raumplanung und Raumordnung

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Englisch