Achtung ! Wegen eines Fehlers wird derzeit der Studienbeitragsstatus und somit auch der Fortmeldungsstatus falsch angezeigt. An der Behebung des Fehlers wird gearbeitet. Wir danken für Ihr Verständnis!

280.620 Fokus: Stadt- und Regionalentwicklung im lokalen bis globalen Kontext - Leerstand als Chance Abgesagt
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019S, SE, 2.0h, 4.0EC, wird geblockt abgehalten

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: SE Seminar

Ziele der Lehrveranstaltung

Insbesondere folgende Ziele sollen im Rahmen der Lehrveranstaltung gemeinsam erreicht werden:

  • Auseinandersetzung mit globalen bis lokalen Trends mit Einfluss auf die (Aus-)Nutzung von Räumen.
  • Kenntnis über die Charakteristik von unterschiedlichen Leerstandsarten
  • Erarbeiten von Grenzen und Herausforderungen von Leerstandsaktivierung
  • Unterschiedliche Methoden und Möglichkeiten zur (temporären) Nutzung von Leerstandsmanagement kennenlernen
  • Bildung einer persönlichen Position zur Leerstandsaktivierung

Mögliche Endprodukte z.B.

  • Fotoreportage / Radiobeitrag / Video
  • Dokumentation einer Intervention
  • Positionspapier
  • Actionplan

Inhalt der Lehrveranstaltung

Aufgrund von unterschiedlicher Rahmenbedingung stehen in Wien zahlreiche unterschiedliche Räume leer. Grund dafür sind vorhandene ökonomische und soziale Trends auf globaler bis lokaler Ebene. Die Gründe für Leerstand sind genauso vielfältig, wie die Erscheinungsbilder im Stadtraum. Gleichzeitig bestehen zahlreiche Initiativen, Projekte und Aktivitäten, die auf der Suche nach passenden Räumlichkeiten sind. Meist reicht es jedoch nicht aus, wenn Raumsuchende mit den EigentümerInnen von leestehenden Räumen vernetzt werden.

Obwohl die Auswirkungen von Leerstand planerische Relevanz erlangen können, sind die Einflussmöglichkeiten durch klassische Instrumente der Raumplanung stark eingeschränkt. Daraus resultierend müssen die Ansätze für die Aktivierung von Räumen auch an die jeweiligen Rahmenbedingungen  angepasst werden. Wie die Nutzung von leerstehenden Räumen nachhaltig beeinflusst bzw. sichergestellt werden kann, wird im Rahmen des Seminars gemeinsam diskutiert.

Im Rahmen des Seminars wird der Fokus auf jenen Leerstandsformen (z.B. leerstehende Erdgeschosslokale) liegen, welche auch die Nutzung bzw. Wahrnehmung des öffentlichen Raumes beeinflussen.

Inhalt der Lehrveranstaltung ist die Analyse bestehender Good-Practice-Projekte, welche leerstehende Räume nutzen sowie die Weiterentwicklung von unterschiedlichen Ideen für die Mobilisierung von Leerstand. In dem Seminar werden unterschiedliche Räume und Rahmenbedingungen mit Fokus auf Wien betrachtet.

Weitere Informationen

Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: https://www.tuwien.ac.at/fileadmin/t/ukanzlei/Lehre_-_Leitfaden_zum_Umgang_mit_Plagiaten.pdf

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

  • Mitwirkung im Seminar und den einzelnen Terminen
  • Qualität der Diskussions- und Präsentationsbeitrage
  • Literaturstudium
  • Qualität des Endproduktes

Gruppenarbeiten bearbeitet anhand der gewählten Themen sowie kurzen Vorstelleinheiten am Ende der Einheit vorgestellt. Diese Erarbeitungen sollen in das Endprodukt einfließen.

Mögliche Endprodukte z.B.

  • Fotoreportage / Radiobeitrag / Video
  • Dokumentation einer Intervention
  • Positionspapier
  • Actionplan

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
06.02.2019 12:00 07.03.2019 12:00 09.03.2019 20:00

Anmeldemodalitäten:

Die LVA richtet sich an Masterstudierende. Falls es freie Plätze gibt, können auch fortgeschrittenen Bachelorstudierende teilnehmen

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 440 Raumplanung und Raumordnung

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch